Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vermittelt das Basiswissen
Die anorganische Chemie wird hier so beschrieben, das man sie schnell und einfach verstehen kann. Wie der Untertitel schon besagt, ist dieses Buch geschrieben wurden, um Basiswissen zu vermitteln. Dies ist den Autoren meiner Meinung nach auch sehr gut gelungen. Tabellen, Diagramme und Bilder tragen zum Verständnis der Lektüre bei. Für den Chemiestudenten...
Am 24. November 1999 veröffentlicht

versus
4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Anorganic im schlechten Look
Dieses Lehrbuch der anorganischen Chemie stellt den ersten Teil der dreibändigen Springer Reihe Basiswissen Chemie dar. Man wird Mühe haben ein ähnlich schlecht aufgemachtes Buch dieser Art zu finden. Das ganze erinnerte in der vorhergegangenen Auflage an ein Schreibmaschinen Manuskript das noch der Bearbeitung bedarf,das hat sich zwar etwas gebessert,...
Am 6. August 1999 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vermittelt das Basiswissen, 24. November 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Anorganische Chemie: Chemie-Basiswissen I (Springer-Lehrbuch) (Taschenbuch)
Die anorganische Chemie wird hier so beschrieben, das man sie schnell und einfach verstehen kann. Wie der Untertitel schon besagt, ist dieses Buch geschrieben wurden, um Basiswissen zu vermitteln. Dies ist den Autoren meiner Meinung nach auch sehr gut gelungen. Tabellen, Diagramme und Bilder tragen zum Verständnis der Lektüre bei. Für den Chemiestudenten ist dieses Buch sicher nur eine leichte Bettlektüre, für den Oberstufen Schüler oder andersartig Interessierte bietet das Buch das Wichtige der anorganischen Chemie. Es ist ein Lehrbuch par excellence. Zum Selbststudium ist das Buch hervorragend geeignet, wenngleich mir persönlich Aufgabe fehlen, die der Leser rechnen könnte. Dieser Mangel wird allerdings durch Beispiele versucht zu ersetzen. Leider sind davon nur wenige in diesem Buch zu finden. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Es verdient den Titel "Lehrbuch", 17. November 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Anorganische Chemie: Chemie-Basiswissen I (Springer-Lehrbuch) (Taschenbuch)
Die anorganische Chemie wird hier so beschrieben, das man sie schnell und einfach verstehen kann. Wie der Untertitel schon besagt, ist dieses Buch geschrieben wurden, um Basiswissen zu vermitteln. Dies ist den Autoren meiner Meinung nach auch sehr gut gelungen. Tabellen, Diagramme und Bilder tragen zum Verständnis der Lektüre bei. Für den Chemiestudenten ist dieses Buch sicher nur eine leichte Bettlektüre, für den Oberstufen Schüler oder andersartig Interessierte bietet das Buch das Wichtige der anorganischen Chemie. Es ist ein Lehrbuch par excellence. Zum Selbststudium ist das Buch hervorragend geeignet, wenngleich mir persönlich Aufgabe fehlen, die der Leser rechnen könnte. Dieser Mangel wird allerdings durch Beispiele versucht zu ersetzen. Leider sind davon nur wenige in diesem Buch zu finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Anorganic im schlechten Look, 6. August 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Anorganische Chemie: Chemie-Basiswissen I (Springer-Lehrbuch) (Taschenbuch)
Dieses Lehrbuch der anorganischen Chemie stellt den ersten Teil der dreibändigen Springer Reihe Basiswissen Chemie dar. Man wird Mühe haben ein ähnlich schlecht aufgemachtes Buch dieser Art zu finden. Das ganze erinnerte in der vorhergegangenen Auflage an ein Schreibmaschinen Manuskript das noch der Bearbeitung bedarf,das hat sich zwar etwas gebessert, das Buch ist aber nach wie vor unübersichtlich, ohne vernünftige Gliederung und mit überfüllten Schemazeichnugen ausgestattet. Das macht es wirklich nur für hartgesottene zu einer Hilfe. Von der stofflichen Seite her betrachtet biete es einen Überblick der Anorganik der recht vollständig ist, von den Bindungsarten über Zustandsformen der Materie, Säure Base Systeme oder der Kinetik stellt es die kompletten Grundlagen dar Im Anschluß folgt dann der Teil über das Periodensystem, in welchem die Elemente behandelt werden. Das Buch ist stofflich eine Art Zusammenfassung. Allerdings verhindert die miese Aufmachung ein vernünftiges Lesen, zu oft stört einfach die ungeschickte Seitenaufteilung. Mit diesem Werk tut man sich meiner Meinung nach keinen Gefallen, wirklich nicht empfehlenswert. Wer übrigens eine gutes Grundlagenbuch sucht, das die ersten zwei Teile der Springer-Reihe in sich vereinigt, der sollte zum Mortimer (Chemie, Thieme) greifen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Anorganische Chemie: Chemie-Basiswissen I (Springer-Lehrbuch)
Anorganische Chemie: Chemie-Basiswissen I (Springer-Lehrbuch) von Helmut Klein (Taschenbuch - 15. März 1996)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,66
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen