Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einblicke in die verschiedenen Spielarten und deren psychologische Bedeutung, 27. Februar 2007
Hans Mogel arbeitet seit Jahrzehnten am Thema Psychologie des Kinderspiels". Das Buch Psychologie des Kinderspiels" gilt als Standardwerk und lässt mich in die Tiefe des Themas eintauchen und weiterführende Theorien erfahren.

In 4 Kapiteln geht Hans Mogel auf unterschiedlichste Aspekte ein. Zu Beginn klärt er erst einmal den Begriff Spiel", was mir zur Orientierung und zugleich als Einführung in das Thema dient.

Ich staunte nicht schlecht", welche Tiefe das Thema zeigt und hielt beim Lesen oft inne, um über das Gelesene noch einmal reichlich nachzudenken bzw. mit meinem Erleben in der Praxis zu vergleichen bzw. in Verbindung zu setzen. Die Informationen versetzten mich in hohe Achtung, Respekt und Wertschätzung dem Kinderspiel und seiner Bedeutung gegenüber!

Ich erfuhr, wie Kinder mit sich spielen, mit Spielzeugen, mit den Eltern und der Familie, mit anderen Kindern und auch was es pädagogisch heißt, wenn sich Kinder mit elektronischen Spielen beschäftigen.

Viele Fragen wirft das Buch auf: Was bedeutet Kinderspiel genau für jedes Kind? Was bedeutet es für dessen Entwicklung, der Verarbeitung seiner Erfahrungswelt und des künftigen Lebens? Wie erleben Kinder ihr Spiel? Welche Spiele spielen Kinder zu welcher Zeit? Welchen Einfluss üben Spielzeug, Spielzeit und Spielraum aus?

Allgemein sage ich, dass das Buch empfehlenswert ist für Eltern, Erzieher, Pädagogen, Psychologen, Kinderärzte, Kinderpsychotherapeuten und alle, die mehr über das Kinderspiel wissen wollen und müssen. Ein Buch zum Tiefen-Verständnis des Kinderspiels.

Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

Das Spiel und die Wirklichkeit

Was heißt eigentlich Spielen?

Welche Bedeutung hat das Spielen für die Kinder?

Wie sieht die Wissenschaft das kindliche Spiel?

Spielformen und Gestaltungsmöglichkeit

Erleben und Erfahren im Spiel

Für die erew BIBLIO-KOM Bianca Baumeister
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr informativ und übersichtlich, 3. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Psychologie des Kinderspiels: Von den frühesten Spielen bis zum Computerspiel: Die Bedeutung DES Spiels Als Lebensform DES Kindes, Seine Funktion Und Wirksamkeit Fur Die Kindliche Entwicklung (Gebundene Ausgabe)
Das Buch "Psychologie des Kinderspiels: Von den frühesten Spielen bis zum Computerspiel" von Hans Mogel ist meiner Meinung nach ein sehr umfassendes, informatives und leicht verständliches Werk. Es ist alles enthalten, was man sich zu diesem Thema wünscht, verschiedene wissenschaftliche Meinungen werden von unterschiedlichen Gesichtspunkten her beleuchtet und der Autor gibt seine Ansicht dazu preis. Obwohl es ein wissenschaftliches Buch ist, ist die Sprache leicht verständlich und lebensnah, die Theorien werden mit vielen praktischen Beispielen illustriert.

Der Aufbau des Buches ist sehr übersichtlich, es gibt eine klare Gliederung in Abschnitte und Kapitel, am Ende jedes Kapitels findet man eine Zusammenfassung.
Man kann das Buch sowohl ganz konventionell von Anfang bis Ende lesen als auch einzelne Teile auswählen, die am meisten interessieren - jedes Thema ist auch für sich allein stehend gut verständlich.

Ich habe das Buch für die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung einer pädagogischen Ausbildung verwendet und mir die Teile herausgesucht, die ich speziell dafür gebraucht habe. Andere Kapitel haben mich als Mutter auch sehr interessiert, besonders die sachliche Beleuchtung des Themas Computerspiele ohne die gängigen Vor - und Pauschalurteile.

Ich würde das Buch sowohl Pädagogen als auch Eltern empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kindheit ist ein Geschenk. Versteht und nutzt es!, 20. September 2010
Von 
Sophia! - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Psychologie des Kinderspiels: Von den frühesten Spielen bis zum Computerspiel: Die Bedeutung DES Spiels Als Lebensform DES Kindes, Seine Funktion Und Wirksamkeit Fur Die Kindliche Entwicklung (Gebundene Ausgabe)
Von Friedrich Schiller als 'Inbegriff des Menschseins, der Freiheit und des ästhetischen Lebens' charakterisiert, ist das Spiel ein fundamentales Lebenssystem, eine zentrale Lebensform des Kindes. Viele bekannte Denker, ob Aristoteles oder Freud, teilen diese Ansichten. Kindliches Spiel wird als elementar wichtig bezeichnet und spielt in der Persönlichkeitsentwicklung eine entscheidende Rolle. Darum ist es umso wichtiger zu verstehen, wie dieses System funktioniert.
_
Welche Merkmale gehören zu dem Spiel? Wie wird es von Kindern wahrgenommen und wodurch lässt sich der enorme Einfluss dieser Phantasiewelt erklären? Diese und viele weitere wichtige Fragen werden von Univ. Prof. Dr. Hans Mogl, dem Inhaber des Lehrstuhls für Psychologie an der Universität Passau, den ich nach dieser Lektüre sehr bewundere, beantwortet.
_
Ich habe mich besonders darüber gefreut, dass hier endlich einmal der Ratschlag gegeben wird, die Phantasie des Kindes nicht zu durchkreuzen, zu zerstören oder zu desillusionieren. Es muss immer mitgespielt werden. Behauptet ein Kind, auf einem weißen Blatt stünde ein Brief, ist die einzig richtige Reaktion, die entsprechenden Zeilen vorzulesen und es für diese Leistung zu ermutigen, statt zu behaupten, dass dort nichts zu sehen wäre. Ein äußerst wichtiger Schritt zur Entfaltung des Selbstbewusstseins und des Selbstvertrauens.
Viele weitere Ratschläge dieser Art werden im Buch gegeben, die jeder kennen sollte, der mit Kindern zu tun hat!
_
Das Buch ist anschaulich aufgebaut. Grafiken, Bilder und Tabellen liefern zusätzliche Informationen und nach jedem Kapitel werden die wichtigsten Punkte in einem blauen Kästchen zusammenfassend wiederholt. So wird eine schnelle Informationsbeschaffung möglich oder auch ein angenehmes Lernen im universitären Kontext. Der Text lässt sich leicht lesen, er ist nicht in dieser anstrengenden Wissenschaftssprache gehalten. Die Formatierung in einzelnen Spalten trägt dazu bei, dass ein rasches Lesetempo entsteht.
_
Der Text gliedert sich in die folgenden Großkapitel:
> Das Spiel ' seine Merkmale und Bedeutungen
> Spielformen und Gestaltungsmöglichkeiten
> Erleben und Erfahren im Spiel
> Theoriebildung zur Entwicklung der Spielformen
> Das Kinderspiel: Motor der Persönlichkeitsentwicklung und Lebensbewältigung
> Anwendungsaspekte
> HERZ-Theorie des Kinderspiels
_
Fazit:
Die Welt der Kindheit ist eine Welt, die es zu verstehen gilt!
Ganz besonders Lehrer, Erzieher, Pädagogen und in erster Linie die Eltern sollten alles tun, um die Psyche ihrer Kinder begreifen und ihnen dadurch optimale Entfaltungsmöglichkeiten bieten zu können.
Denn nur wer weiß, wie die kindliche Psychologie im Bereich des Spiels aussieht, kann positiven Einfluss auf die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes nehmen.
_
Also an alle mit einem großen Herz für Kinder:
Lest dieses Buch! Ihr werdet es garantiert nicht bereuen!
Kindheit ist ein Geschenk.
Diese wertvolle Phase des Lebens sollte mit allen Mitteln gewürdigt werden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spielend und interessant zu lesen, 6. September 2005
Hans Mogel ist ein gut lesbar und verständliches Werk gelungen, sowohl für neuinteressierte als auch fachkundige Leser. Er schreibt theoriekundig und praxisorientiert zugleich und verwedet viele gut nachvollziehbare Beispiele, ohne langatmig zu wirken.
Mogel gliedert den Inhalt logisch und gestaltet sein Buch sehr überschaubar. Er geht zudem auf verschiedene wichtige Aspekt mehrmals ein, um so unterschiedliche Perspektiven darzulegen. Dies zusammen macht es möglich, die Kapitel auch einzeln zu lesen.
In den Kapiteln werden behandelt: "Das Spiel und die Wirklichkeit", "Spielformen und Gestaltungsmöglichkeiten", "Erleben und Erfahren im Spiel" und "Das Kinderspiel: Motor der Persönlichkeitsentwicklug und Lebensbewältigung".
Zusammenfassend ist das Buch empfehlenswert für alle, die sich für Kinder und das kindliche Spiel interessieren. Sie werden hier viel Wissenswertes erfahren, ohne sich zu langweilen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr theoretisch, 15. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Psychologie des Kinderspiels: Von den frühesten Spielen bis zum Computerspiel: Die Bedeutung DES Spiels Als Lebensform DES Kindes, Seine Funktion Und Wirksamkeit Fur Die Kindliche Entwicklung (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist sehr theoretisch gehalten hat kaum Praxisbeispiele und wenig Grafiken. Hatte es für meine Facharbeit gebraucht. Dafür war es ok, aber Spielformen sind sehr schlecht beschrieben.

Schlechtes Preis Leistungs Verhältnis.

Habe es dannach auch gleich wieder verkauft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Fachbuch, 25. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Psychologie des Kinderspiels: Von den frühesten Spielen bis zum Computerspiel: Die Bedeutung DES Spiels Als Lebensform DES Kindes, Seine Funktion Und Wirksamkeit Fur Die Kindliche Entwicklung (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist ein tolles Fachbuch für alle, die in der schulischen Ausbildung und/oder dem Studium mit dem Bereich Kinderspiel zu tun haben - ein sehr umfassendes, informatives und zugleich gut verständliches Werk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Spiel ist die höchste Form der Forschung (Einstein), 18. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Psychologie des Kinderspiels: Von den frühesten Spielen bis zum Computerspiel: Die Bedeutung DES Spiels Als Lebensform DES Kindes, Seine Funktion Und Wirksamkeit Fur Die Kindliche Entwicklung (Gebundene Ausgabe)
Gut verständlich und übersichtlich geschrieben, dem Sujet angemessen, auch etwas verspielt, aber vor allem fachlich umfassend - eins der wenigen Standardwerke zu diesem Thema.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen