holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

1,0 von 5 Sternen4
1,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
4
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:32,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Januar 2003
Ich erinnere mich noch ganz genau, wie ich dieses Buch voller Enthusiasmus über amazon bestellt habe (es gab damals keine Rezension:-( ), um aus betriebswirtschaftlicher Sicht mehr über das Risikomanagement zu erfahren. Zu dem klangen die Autoren zunächst vielversprechend, zunächst. Doch dieses Buch erschlägt einen regelgerecht. Sogar einfachste und triviale Dinge werden aufgebauscht dargestellt und seitenlang erklärt. Will man sich zum Beispiel die Diskriminanzanalyse näher betrachten, so ergießen sich die Autoren mit unnötigem Ballast über das Thema, ohne das Thema wirklich erkärt zu haben. Man stellt sehr schnell fest, dass die Autoren selbst das Thema nicht verstanden und von Mathematik nun gar keine Ahnung haben! Die Studenten, die diese beiden Herren als Dozenten haben, tun mir wahnsinnig Leid!
Jeder, der mehr über das Risikomanagment erfahren will, sollte sich Hull's "Optionen, Futures und andere Derivate" kaufen oder die für BWL-Studenten entmathematisierte Version "Einführung in Futures- und Optionsmärkte" besorgen. Der Hull ist sogar auf Englisch verständlicher als das Werk von Oehler und Co. Für das Kreditrisikomanagement empfehle ich "Handbuch Kreditrisikomanagement und Kreditderivate" von Roland Eller (Herausgeber). Hände weg von diesem Amateurwerk von Oehler und Co.!!!
0Kommentar|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2007
m Anzeigentext heißt es "Gut strukturiertes und verständliches Lehrbuch Aktueller Stand der Forschung zum Risikomanagement Vertiefung des Stoffs durch Übungsaufgaben". Diese Angabe kann leider nur von jemanden geschrieben worden sein, der das Buch sicherlich nicht in der Hand hatte. Das Buch ist selbst in der zweiten Auflage übersäht mit zahlreichen inhaltlichen Fehlern. Insbesondere der Teil zum Kreditrisikomanagement ist nicht nur an wenigen Stellen vollkommen unverständlich. Die Beispiele sind nur rudimentär erklärt und eine Lösung bzw. Lösungshilfe sucht man vergebens. Insbesondere fallen hier tatsächlich zahlreiche Formeln einfach vom Himmel. Ich rate daher dringend zur angloamerikanischen Originalliteratur (z.b. Bücher des Autoren Ong). Schade, die Idee war gut, aber die Umsetzung erfolgte leider äußerst lieblos und fehlerhaft. Schade!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2012
Ich kann nur jedem vernünftigen Menschen vom Kauf dieses Buches abraten!
Zusammenhänge sind in keinster Weise erkennbar und Formeln fallen buchstäblich vom Himmel. Dazu kommen noch unvollständige und teilweise auch schlichtweg falsche Behauptungen, ohne Wissenschaftlich fundierten Hintergrund, die jedem halbwegs Finanzmarktversieren sofort auffallen. Das ein hochspekulativer, auf hohe Renditen abzielender Anleger Risikoavers sein soll, ist mir auch erst seit dem lesen dieses Buches bekannt... Das Buch nimmt einem jegliche Motivation sich mit finanzwirtschaftlichen Themen zu beschäftigen und anstatt als Lehrbuch konzipiert zu sein, vergrault es Studenten. Es ist ein reines Kauderwelsch aus Behauptungen und Formeln!

Im übrigens gilt selbiges auch für die von Prof. Dr. Oehler angebotenen Seminare "Finanzmärkte I" und "Risikomangement I" an der Otto-Friedrich Universität Bamberg. Der Lehrstuhl ist für mich einer der schlechtesten und faulsten in ganz Deutschland was Betriebswirtschaftslehre anbelangt und jeder sollte einen weiten Bogen darum machen! Anstatt Material zur Verfügung zu stellen, gibt es lediglich Verweise auf sein ach so tolles Buch und man solle doch bitte alle Formeln für die Klausur auswendig lernen. Das Ergebnis ist dann, dass sich Studierende alles selbst herleiten müssen da auch in den Übungen keinerlei Erklärungen zu Rechenergebnissen geliefert werden. Auch hier werden, ähnlich wie im Buch, nur Formeln inflationär auf das Papier geklatscht!
Für die Klausur heißt es dann 50 Formeln auswendig lernen ohne wirklich relevantes Finanzmarktverständis abzufragen, vermutlich weil der Professor sich selbst nicht damit auskennst!

Deshalb: NICHT kaufen und schon gar keine Seminare beim besagten Professor besuchen!!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2005
Achtung,
das Buch ist unverständlich, legt Sachverhalte kompliziert dar, es fallen Formeln vom Himmel!!!
Dieses Buch ist eine perfekte Reflektion der Lehre von besagtem Prof. Lasst es sein, kauft lieber etwas vernünftiges!!!
MIMI
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden