newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More blogger Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Juni 2009
Falls es noch keiner gemerkt hat,es werden hier immer die gleichen
Bücher empfohlen;
die Bücher von Meyberg/Vachenauer "Höhere Mathematik" sind meiner
Meinung nach für diejenigen geeignet,die sich schnell und effektiv
auf eine Vordiplomprüfung an einer technischen Uni vorbereiten wollen
oder müssen ;der Schwerpunkt der Bücher liegt eindeutig auf dem Üben
von Rechentechniken;wer Schwierigkeiten mit HöMa hat,wird sie hier nicht
loswerden;
schaut doch mal bitte in die 2 Bücher von Leupold "Mathematik" im Hanser
Verlag nach,ihr werdert es nicht bereuen;
für Physiker emphehle ich Boas,Mary,"Mathematical methods in the physical
science",wiley international;
vielleicht wollt ihr anschließend nichts mehr mit dem Meyberg/Vachenauer
zu tun haben;
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Februar 2002
Das Buch ist ein minimaliserter Mathematiktext, aber mit Programmbeispielen in Basic ein wenig gewöhnungs-bedürftig. Natürlich lassen sich die Beispiele leicht in einen andere Programmsprache umschreiben. Aber was ist der Punkt?
Das Buch ist auf jeden Fall ein Kult Mathematikbuch, dass noch aus dem Film die "Feuerzangenbowle" stammen könnte. Für Nostalgiker mag dies zwar ganz gut sein, und richtige Mathematiker mögen das Buch wie die Bildzeitung durchlesen, aber für normalsterbliche Reformuniversitätsstudierende könnte die "Höchste Mathematik" von Meyberg und Vachenauer ein wenig Kopfschmerzen verursachen. Also Überflieger, dies ist das Buch mit dem Ihr ohne viel Text zu lesen an das Ziel kommt: Klar und nostalgisch. Wer jedoch Probleme hat seine eigenen Gehirnzellen im mathematischen Gradienten auszurichten, dem empfehle ich erst einmal Papula's Buch, das nicht von Bertelsmann Springer, jedoch von Bertelsmann Vieweg publiziert wird, oder Harro Heusers Buch Analysis von Bertelsmann Teubner.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. August 2006
Die Bewertung fiel mir in diesem Fall nicht so leicht , da der Vachenauer Teil I einerseits sehr viele schöne Beispiele (meist geometrischer oder technischer Natur) für den behandelten Stoff gibt aber die Gesamtdidaktik des Buches mir nicht besonders gefiel. Der Stoffumfang fasste in etwa meine HöMa I/II- Vorlesung bis auf einige Ausnahmen ein und geht bei den wesentlichen Stellen auch auf die Beweise ein. Allerdings die Abhandlung des Stoffes fand ich dermaßen langweilig, dass es schwer fiel seine Konzentration zu halten. Dieses ist natürlich eine sehr subjektive Einstellung, womit ich an dieser Stelle weder zum Kauf abraten noch empfehlen kann. Aber mir persönlich hat der Vachenauer Teil I nicht viel gebracht. Empfehlung: Per Anlesen sich selber einen Eindruck des Schreibstils machen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Juli 2008
Dass der Fachenauer aus den Mathematikvorlesungen der TU hervorgegangen ist merkt man sofort, fast jede Hilfsvariable und jeder Satz haben in meiner HM 1 und 2 Vorlesung an der TU München übereingestimmt. Die durchweg positiven Beurteilungen dieses Buches sind wohl etwas überzogen, zwar ist der Vachenauer ein Standardwerk für Ingenieure, dennoch ist es in dem üblichen Universitätsmahtematikstil geschrieben und nicht unbedingt leicht zu verstehen. Damit wird man sich wohl abfinden müssen, wenn man an der Uni studiert. Es gibt eben keine umfassenden und verständlichen Bücher über Höhere Mathematik an der Uni und der Papula ist dabei meistens auch keine Große Hilfe. Das "Repititorium der Höheren Mathematik" geht dabei noch am ehesten in die Richtung, dennoch finde ich dieses Buch auch nicht unbedingt zufriedenstellend.

Alles in allem ein Standardwerk für Ingenieure, ich kenne keinen, der dieses Buch nicht besitzt, aber eben nur eine Ergänzung zur HM - Vorlesung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 30. März 2008
Dieses Mathematikbuch ist in erster Linie nicht als Lehrbuch gedacht. Wer sich mit seiner enstehungsgeschichte auseinandersetzt wird merken, dass es von den Autoren als Begleittext zur Mathematikvorlesung an der TU München konzipiert wurde. Wer jedoch mit dem Papula eine fundierte Basis für sich schaffen kann, dem wird dieses buch viel spaß machen. hier kann man sein grundlagenwissen nämlich erweitern.
ich habe zu diesem Buch gegriffen als ich merkte dass mir der paula an gewissen stellen nicht mehr weiter helfen kann, da ihn ihm in der regel nur sehr simple beispiele erklärt werden. und siehe da es klappte. es ist genau an den schwierigkeistgrad der vorlesung "Mathematik 2" an der FH Giessen angepasst. durch Žseine Kompaktheit lässt es sich prima in der tasche verstauen und man kann ihn ohne probleme zu jeder matheübung mitnehmen, anstatt sich mit 2 dicken papulas rumschlagen zu müssen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Februar 2002
Bin Elektrotechnik Student im 3. Semester an der FAU Erlangen.
Dieses Buch bringt das Mathe-Wissen in ziemlich kurzer aber trotzdem verständlicher Form zu Papier. Ohne parallele Vorlesung wäre es mir persönlich zu kompakt und knapp gewesen, um den Stoff wirklich verstehen zu können.
Deshalb würde ich es nicht zu Lernzwecken aber sehr wohl als Nachschlagewerk benutzen, da alles Wichtige eines jeden Kapitels schnell zu finden ist.
Will man dagegen den Inhalt erstmalig verstehen enthält es für meine Begriffe zu wenig Prosatext.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Dezember 2013
Zur Untersützung vom Studium perfekt, alles wird nochmal mit anderen Worten erklärt. Was blöd ist dass DGL nicht drin sind, weil die bei uns auch im ersten Semester in HM vorkommen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Februar 2008
Ich habe mir auf Empfehlung meines Matheprofs dieses Buch zugelegt und habe damit ein Jahr lang probiert Mathe zu lernen. ;-) Dementsprechend bin ich auch durch die Prüfung gerattert, weil ich wirklich nix verstanden hatte. In meiner Verzweiflung :-D lief ich also in die Buchhandlung und schaute was es für Alternativen gibt.
"Repetitorium der Höheren Mathematik" von Merziger und Wirth gekauft, nach zwei Wochen hatte ich den Stoff perfekt drauf. Deswegen mein Rat:
Als Studienanfänger Finger vom Vachenauer lassen! Es ist völlig überladen mit allgemeinen Definitionen mit denen man als Anfänger nicht klar kommt. Jedenfalls ich nicht. Außerdem ist es toooootlangweilig geschrieben und es is verdammt schwierig beim lesen nicht einzupennen.
Eher ein Buch für Fortgeschrittene. Die Stoffauswahl ist hervorragend.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. März 2013
ich finde das buch sehr gut.
die themen werden sehr ausführlich erklärt und mit guten beispielen ergänzt.
es hat mir sehr weitergeholfen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Juni 2014
Das Buch ist unstrukturiert und langweilig.
Mathe muss spaß machen und mit diesem Buch macht es mir keinen Spaß.

Es ist einfach zu Alt.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen