Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Systematische Einführung zur Politischen Kommunikation
Otfried Jarren und Patrick Donges gelingt es, systematisch in die Thematik der politischen Kommunikation einzuführen. Die lehrbuchartige Gliederung der beiden vorliegenden Bände ermöglicht es, dass der Leser schnell einen Überblick über die komplexen Zusammenhänge erhält, die Politische Kommunikation konstituieren. Vor allem die...
Am 14. Juli 2003 veröffentlicht

versus
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kompakte Einfährung in die Thematik
Der erste Band dieser zweiteiligen Reihe bildet die Einführung zur politischen Kommunikation und deren Interaktiom mit den Medien. Fokus hierbei sind Abläufe und Organisationsstruktur politischer und medialer Institutionen.
Der didaktisch übersichtliche Aufbau des Buches macht es dem Leser einfach den Gedanken der Autoren zu folgen. Der Inhalt ist sehr...
Am 23. November 2002 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Systematische Einführung zur Politischen Kommunikation, 14. Juli 2003
Von Ein Kunde
Otfried Jarren und Patrick Donges gelingt es, systematisch in die Thematik der politischen Kommunikation einzuführen. Die lehrbuchartige Gliederung der beiden vorliegenden Bände ermöglicht es, dass der Leser schnell einen Überblick über die komplexen Zusammenhänge erhält, die Politische Kommunikation konstituieren. Vor allem die theoretischen Ansätze werden dadurch sehr gut verständlich.
Jarren und Donges stützen ihre Betrachtung von Politischer Kommunikation auf systemtheoretische und handlungstheoretische Ansätze, aus denen sie einen eigenen Ansatz entwickeln, der Elemente beider theoretischer Richtungen enthält. Im Anschluss werden die für Politische Kommunikation entscheidenden Strukturen sowie wichtige Begriffe (z.B. Öffentlichkeit, politisches System, Mediensystem) für eine Einführung angemessen und kritisch diskutiert (mit den wichtigsten theoretischen Ansätzen aus Medien- und Politikwissenschaft, empirischen Ergebnissen und methodischen Ansätzen). Zur Verständlichkeit und Vertiefung tragen vor allem die jeweils angefügten Beispiele und kleinen Exkurse bei. Allerdings können die Ausführungen von Jarren und Donges lediglich als Rahmen für die Auseinandersetzung mit der Thematik gelten. Für eine ausführlichere Auseinandersetzung mit dem Thema ist unbedingt die Beachtung der angefügten Literaturhinweise zu empfehlen.
Im zweiten Band erfassen Jarren und Donges sowohl theoretisch als auch empirisch Politische Kommunikation mit seinen Akteuren, Medien und Prozessen. Sie berücksichtigen dabei Akteure, Instrumente und Strategien von politischer PR sowie die Rolle des Journalismus.
Die beiden Bände von Otfried Jarren und Patrick Donges sind für eine einführende Auseinandersetzung mit Politischer Kommunikation zu empfehlen. Sie diskutieren die wesentlichen Begriffe und Ansätze systematisch und verständlich. Die Diskussion der Strukturen und Begriffe erhält einen optimalen Rahmen und wird auf das Wesentliche, die Politische Kommunikation, zugespitzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kompakte Einfährung in die Thematik, 23. November 2002
Von Ein Kunde
Der erste Band dieser zweiteiligen Reihe bildet die Einführung zur politischen Kommunikation und deren Interaktiom mit den Medien. Fokus hierbei sind Abläufe und Organisationsstruktur politischer und medialer Institutionen.
Der didaktisch übersichtliche Aufbau des Buches macht es dem Leser einfach den Gedanken der Autoren zu folgen. Der Inhalt ist sehr reichhaltig und alle wichtigen Theorien und Ansätze sind sehr kurz beschrieben.
Einzige Schwachstelle des Buches ist die beinahe rein theoretische Verarbeitung des Materials. Nur sehr wenige Beispiele veranschaulichen die Theorien und Ansätze, was das Lesen des Buches oft trocken und anstrengend erscheinen lässt.
Fazit: Wer es vorzieht eine kompakte Einführung in deses Gebiet zu erhalten, ist mit "Politische Kommunikation in der Mediengesellschaft" sehr gut bedient, muss sich aber damit begnügen, dass gewisse Theorien auch nur theoretisch bleiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen