Kundenrezensionen

20
3,2 von 5 Sternen
Der Fragebogen: Datenbasis, Konstruktion und Auswertung (German Edition)
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:14,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. August 2002
Dieses Buch bietet praktische Tipps für Einsteiger anhand einer tatsächlich durchgeführten Befragung. Da ich aber schonmal eine Fragebogen-Befragung durchgeführt habe, konnte mir das Buch im Bereich Fragebogen-Konstruktion und erste Auswertung nicht weiterhelfen. Für Fortgeschrittene ist es also weniger hilfreich.Jedoch ist der Teil weiterführende Datenauswertung gut als Einstieg in die Berechnung und Abstraierung von Daten hin zu einem Ergebnis. Das Buch ist sehr praxisnah, manchmal zu sehr an der angeführten Forschung orientiert, meiner Meinung nach. Das Buch bietet gut Tips, um die ersten praktischen Fehler zu vermeiden, ist aber ansonsten kein sehr fachliches und allgemeingültiges Buch zur Fragebogenkonstruktion und geht auch nicht auf die verschiedenen Formen der Fragebögen etc. ein.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
46 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. September 2003
Wir mussten im Rahmen des Studiums Kommunikationswissenschaft an der TH Aachen einen Fragebogen zu PKW-Bedienungsanleitungen erstellen. Dazu empfahl die Professorin dieses Buch.
Bei unserer Arbeit war das Werk jedoch wenig hilfreich. Zwar wird in den ersten Kapiteln auf das Design eines Fragebogens eingegangen. Die Informationen wirken jedoch bruchstückhaft und wenig zusammenhängend. Den eigentlichen Fragebogen, den die Autoren entworfen haben, bekommt man nie komplett zu sehen.
Bereits ab Kapitel 4 (von 10) beschäftigen sich die Autoren nur noch mit der Distribution und Auswertung der Fragebögen. Da bleiben viele Fragen noch offen.
Der Schreibstil erinnert insgesamt stark an eine Schülerzeitung. Das wirkt weniger "locker" denn "unprofessionell".
Einen Index sucht man übrigens vergebens - auch wenn das Buch netto nicht mehr als 100 Seiten aufweist, wäre dieser hin und wieder praktisch gewesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
...wer meint, mit diesem Buch könnte er für sein Unternehmen einen Fragebogen erstellen liegt falsch. Keine allgemeinen Hinweise auf Fragetechniken und keine Beispiele für Fragen wie Image, Qualität etc.
Anhand eines Beispiels über einen Fragebogen an einer Universität an Studenten wird sich in diesem Buch hauptsächlich mit der Auswertung beschäftigt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juni 2000
Für denjenigen, der an der Uni zum ersten Mal vor der Durchführung einer Fragebogenaktion steht, ist dieses Buch sehr gut geeignet. Am Beispiel eines Einzelfalls werden die einzelnen Stationen einer Befragung strukturiert und verständlich, aber auch sehr kurz, skizziert. Aber für einen ersten Einblick, oder besser Vorausblick auf das, was einen eventuell erwartet, ist dieses Buch sehr zu empfehlen. Die moralische Komponente ist nicht zu verachten: Dieses Buch macht fast schon Lust, endlich selbst mit einer Befragung zu beginnen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. März 2011
Ein großer Fehlkauf! Ich wollte Hilfe um einen qualitativ hochwertigen Fragebogen zu erstellen. Was bekam ich? Einen Anfängerbericht einer Forschungsgruppe, die noch unerfahrener zu sein scheint im Bereich quantitativen Forschung als ich. Bei den Fragebeispielen habe musste ich teilweise die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.

Mein Urteil zu diesem Buch fällt leider sehr vernichtend aus! Fast das Einzige, was ich durch die Lektüre dieses Buches gelernt habe ist wiedermal nicht blind auf "Fachliteratur" zu vertrauen ohne sie kritisch zu hinterfragen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. September 2010
Eine angenehme Abwechslung zu den meist drögen Lehrbüchern über Methoden der empirischen Sozialforschung liefert ein neues Buch mit den schlichten Titel Der Fragebogen". Dieser schmale Band berichtet aus dem prallen Leben eines Forschungsprojekts. Eine umfassende Einführung in die Umfrageforschung wird nicht gegeben, das zeigt schon der geringe Umfang des Werkes.
Das Thema ist ein ganz anderes: Mit welchen konkreten Problemen und Entscheidungen ist man konfrontiert, wenn man selbst eine Befragung durchführen will. Die Autoren sind selbst Wissenschaftler und beschreiben ganz konkret Schritt für Schritt, wie sie ein Forschungsprojekt über die Studienbedingungen an ihrer Universität entstand.

Von Datenschutzfragen bis zum Kampf mit der Grafik-Software wird erzählt, schon fast in einem plaudernden Tonfall. Einige gute Ratschläge können die Verfasser ihren Lesern mit auf dem Weg geben. Auch die anschauliche Erklärung komplexer Analysemethoden ist für Studierende und auch forschende Nicht-Wissenschaftler hilfreich. Doch das Buch liefert noch mehr: Trost für die gestressten Nachwuchsforscher. Seht her, wir haben die gleichen Probleme wie Ihr!", so könnte man eine Botschaft des Fragebogen-Buches zusammenfassen.
Obwohl das Buch sehr nah an dem universitären Alltag angelehnt ist, handelt es sich trotzdem um eine lesenswerte Lektüre für Forschungspraktiker nicht nur an der Uni.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juli 2002
Dieses Buch beschreibt wie man an die ersten Ideen und Überlegungen in ein ausgeklügeltes Konzept packt und wie ein Anfänger der Methodenlehre überhaupt an ein zu untersuchendes Objekt herangehen sollte, um wirklich eine Erhebung durchführen zu können. Die anschließende Vorgehensweise von dem Finden und Suchen der Hypothesen bzw. Thesenbildung bishin zur Datenanalyse, ist alles sehr anschaulich und in allgemein-verständlicher Sprache dem Leser erklärt und auch zugänglich. Sehr viel wird an dem dargestellten praktischen Beispiel, um das sich das Buch dreht, erklärt, und dies ist meiner Meinung auch in fast allen Punkten auf andere Projekte beziehbar. Dieses Buch leist sic unglaublich schnell und teilweise sind einige Texte humorvoll geschrieben. ;O) Methodenlehre muss nicht staubtrocken sein.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Januar 2011
Weil ich eine Hilfestellung zur Erstellung eines Fragebogens brauche, bin ich etwas enttäuscht über den knappen Inhalt des Buchs. Es beschreibt viel mehr, welche Erfahrungen die Autoren mit ihrer eigenen schriftlichen Befragungen gemacht haben, als dass es Tipps und Handreichungen für die Übertragung auf eigene Fragebögen macht. Aber es ist leicht zu lesen und schnell zu überfliegen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Januar 2009
Das Buch ist recht interessant, allerdings eher als "Beispiel", denn als grundlegendes Methodenbuch zum Fragebogen. Es wird oft anhand eines von den Autoren durchgeführten Forschungsprojektes beschrieben wie ein Fragebogen entsteht, allerdings immer nur im exemplarischen Stil. Mir fehlen konkrete Handlungsanweisungen und eine fundierte Methode.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Februar 2011
Ich habe mir mit dem Kauf des Buches Hilfe für die Erstellung eines Fragebogens erhofft. was ich bekam war ein Erfahrungsbericht einer unerfahrenen und aus meiner Sicht auch unglücklich aggierenden forschergruppe. Informationsgehalt nahe 0.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Erstellung von Fragebogen
Erstellung von Fragebogen von K. Wolfgang Kallus (Taschenbuch - 16. Juni 2010)
EUR 17,90


Fragebogen: Ein Arbeitsbuch (Studienskripten zur Soziologie)
Fragebogen: Ein Arbeitsbuch (Studienskripten zur Soziologie) von Rolf Porst (Taschenbuch - 5. Dezember 2013)
EUR 14,99