Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More Pimms fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. April 2016
Dieses Buch würde ich einigen anderen die ich bereits "gelesen" habe, z.B. von A.S. Tenenbaum vorziehen. Die Materie wird verständlich und praxisbezogen mit viel Beispielcode vermittelt. Die aktuellsten Technologien werden ebenso behandelt wie Grundlagen der Client-Server Architektur. Im Gegensatz zum oben genannten Standardwerk hat man nach dem lesen auch wirklich etwas behalten und kann dieses Wissen schnell anwenden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2014
Dieses Buch ist ebenso absolute Pflichtlektüre für Studenten, die sich mit dem Bereich Verteilte Systeme, Server und Netzwerkkommunikation beschäftigen. Als ein guter Informatiker stolpert man auch schon mal in seinem Leben über die Themenbereiche Proxy, Web Services und SOA und da kann es nicht schaden, wenn man weiß, was diese Begriffe bedeuten oder wie diese Technologien funktionieren. Mein Ratschlag an Sie: Setzen Sie sich mit diesen Begriffen auseinander! Gerade Client-Server Kommunikation wird oft gebraucht. Diese Themen werden in dem Buch anschaulich und detailliert behandelt. Man erhält eine gute Erklärung und allgemein einen tollen Überblick über diese Technologien.

Das Buch startet mit den verschiedenen Arten von Betriebssystemen. Es erläutert, dass es früher Netzwerkbetriebssysteme gab, die eine andere Funktion erfüllten als herkömmliche Betriebssysteme und stellt sozusagen den historischen Zusammenhang her. Danach geht es zur Definition von wichtigen Begriffen wie Middleware und Verteilten Systemen, welche Vorteile diese haben und welche Transparenzen sie anbieten. Ein Auszug aus Seite 21: "[...] Middleware sind Dienste, welche zwischen Betriebssystem und der darauf basierenden Netzwerksoftware aufsetzen und Dienste zum entfernten (remote) Aufruf befähigen oder die Möglichkeit für andere Anwendungen anbieten diese Dienste zu nutzen." Einfach wunderbar. Frei von Anglizismen, einfach und verständlich.
Anschließend werden Bestandteile von verteilten Systemen vorgestellt. Das ist mein liebstes Kapitel in diesem Buch. Leute lest unbedingt dieses Kapitel ab Seite 70. Es wird das deutschsprachige Äquivalent zum Begriff broker eingeführt und die Erklärung dieses Begriffes ist von fundamentaler Bedeutung für das gesamte folgende Buch. Ein Broker ist eine Art Vermittler. "[...] Zur Befreiung der Clients [...] kann zwischen den Clients und dem Server ein Vermittler zwischengeschaltet sein. Der Broker leitet die Anfragen der Clients an den Server weiter oder gibt dem Client die Eigenschaften des Servers zurück". Großartig!
Das ist ein Beispiel für den tollen Schreibstil des Autors. Er müllt es nciht mit Fachbegriffen zu und verstrickt sich nicht in technischen Details.
Die Informationen zu diesem Begriff werden auf abstrakter Ebene vermittelt Jeder kann sich darunter etwas vorstellen. Ähnlich wie im wahren Leben vermittelt ein Bekannter zweier Freunde, die sich gegenseitig nicht kennen zwischen den Freunden, so funktioniert der Broker auch. Er tauscht Parameter und Zustandsinformationen zwischen zwei Prozessen auf zwei unterschiedlichen virtuellen oder physikalischen Maschinen (Computern) aus.
Im Anschluss werden die Begriffe RPC, RMI, CORBA und Java Naming Services vorgestellt, die Leitplanken von Middleware. Daneben noch Webservices und zum Schluss die Dienste verteilter Systeme. Alles in allem ein vollständiges und ausreichendes Themenrepertoire.
===================================================
Vorteile dieses Buches:
- keine Verwendung von englischen Fachbegriffen, sondern nur deutsche
- gute Strukturierung der Themen, roter Faden im Buch vorhanden, alle Themen bauen aufeinander auf
- fabelhafter Schreibstil, das Buch lässt sich leicht und verständlich lesen
- die Erklärungen sind verständlich und bildhaft mit Modellen, Quellcode und Beispielen unterlegt, so dass diese auch von Anfängern gut verstanden werden können
- Vollständigkeit und Vielfalt der Themen sind gegeben, man braucht keine weitere Lektüre zum Thema Verteilte Systeme
- billig in der Anschaffung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2009
Ich verfolge die Vorlesung von Herrn Bengel begleitend zu dessen Werk "Grundkurs Verteilte Systeme".
Das Buch stellt das Thema Verteilte Systeme umfassend dar, wobei sowohl theoretische Grundlagen, als auch praktische Programmbeispiele geliefert werden.
Dabei schafft es der Autor auf eine verständliche Art und Weise das Thema zunächst einzuführen und im Einzelnen dann anhand konkreter Beispiele zu erläutern.

Absolute Kaufempfehlung...
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden