Kundenrezensionen

13
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. November 2013
Schade, die übrigen Rezensionen verleiteten mich dieses Buch zu kaufen. Leider geht das Buch an seinem eigenen Titel vorbei. Denn über Posing und Posen sagt das Buch kaum etwas aus. Klar einzelne Tipps sind schon dabei: Z. B. Oberarme nicht fest an den Körper legen, damit sie nicht breitgedrückt werden. Aber von rund 200 Seiten macht das allenfalls 40 Seiten aus. Der Rest ergeht sich in Allgemeinplätzen, wie Festbrennweiten sind besser, oder das man das Modell mit Respekt behandeln soll. Toll ist auch der Tipp, für Low-Key-Aufnahmen solle man Licht sparsam einsetzen.
Leider wird das Buch an zu wenigen Stellen konkret. So schreibt der Autor, wenn man eine dramatische Wirkung erzielen will man seinem Visagisten entsprechende Anweisungen zu geben. Er schreibt nicht, was er für eine dramatische Wirkung des Makeup wichtig findet. Er schreibt nichts darüber, welche Posen unterschiedliche Figurtypen schmeicheln oder ggf. Körperteile auch unvorteilhaft betonen.
Zwei Sterne trotzdem, für die wenigen sinnvollen Tipps und weil die gezeigten Bilder unabhängig vom Text Hinweise für ein Posing geben können.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Mai 2013
“Jetzt guck mal sexy!” – so oder so ähnlich hört man es oft im Fernsehen, wenn ein ambitionierter Hobbyfotograf seinem meist spärlich bekleideten Ehefrau-Modell Kommandos für das vermeintlich perfekte Bild zuruft. “Guck mal sexy” – genau damit können aber wohl viele Models herzlich wenig anfangen.

Posing und Modellführung
Eine der wichtigsten Aufgaben eines Fotografen ist es, das Modell vor der Kamera “abzuholen”, anzuleiten und zu führen um so genau die Gesichtausdrücke und Posen zu bekommen, die man sich bei den Vorüberlegungen zum Shooting vorgestellt hat. Das wird um so schwerer, je unerfahrener der Fotograf und je unerfahrener das Modell ist. Auch für mich, der ich bisher mit Portraits eher wenig bis gar keine Erfahrung habe, ist das eine echte Herausforderung. Nur selten hat man ein Modell an der Hand, das wie mit Gottesgaben beschenkt sich natürlich in die richtigen Posen begibt und ohne jegliche Führung auskommt. Um mich ein wenig auf künftige Portrait-Shootings vorzubereiten wollte ich mich auch in dieses Thema richtig einlesen und mich vorbereiten. Grund genug auch euch ins Boot zu holen und euch dieses Buch vorzustellen.

Wie immer beginne ich dabei mit dem Inhalt:

Einleitung
Allgemeines
Shooting vor- und nachbereiten
Modell finden
Bildidee
Locations
Kamera und Objektive
Licht
Perspektive
Accessoires und Requisiten
Styling und MakeUp
Nach dem Shooting
Kommunikation im Shooting
Vorbesprechung
Umgangsformen
Posinganweisungen
Tipps und Tricks
Fehler und Tabus
Posingbeispiele
Beauty
Fashion
Business
Akt
Charackter
Weitere Posen und Bildideen
Allein am Inhaltsverzeichnis kann man sehen, dass wesentlich mehr nötig ist, als ein Modell zu haben und Anweisungen zu geben. Wichtiger noch als alles technische vor und um das Model ist der persönliche Draht. Die sogenannte Chemie muss stimmen. Fühlt sich das Modell unwohl oder kann der Fotograf ihrer Person nichts abgewinnen, so wird sich das im Shooting niederschlagen, sofern es denn zustande kommt.

Beim Lesen dieses, sagen wir mal Leitfadens, ist mir eine Sache klar geworden. Nicht nur das Modell wird nervös sein, aufgeregt oder unsicher. Auch ich, der ich selbst kein Profi und alter Hase hinter der Linse bin. So gilt es als aller erstes die eigenen Schwächen zu beseitigen. Die eigene Nervosität und Unsicherheit könnte sich schlimmsten Falles übertragen und auch das wäre fatal. Ebenso macht das Buch deutlich, dass ein “Komm mal rum in mein Studio, wir schießen ein paar Bilder durch” nicht funktioniert. Nicht nur das Set, die Technik und die Bildidee will geplant sein, auch das Model muss präzise wissen, was sich der Fotograf vorstellt. Klar kann man Ideen beim Shooting selbst entwickeln, doch es bedarf stets eines Grundplanes.

Das Buch ist ein toller Immerdabei-Guide bei den Vorbereitungen zu einem Shooting, wie ich finde. Es enthält viele Beispielposen und eine Art Anleitung dafür, wie ein Fotograf sein Model in die gewünschte Haltung bringen kann und wie solche Anweisungen auch beim Modell klar und deutlich ankommen. Außerdem zeigt es die klassischen Tabus und NoGos auf, welche man als Fotograf wohl besser aus dem FF kennt. Autor Wolfgang Armbruster lässt euch von seinen Erfahrungen profitieren und gibt euch gute Tipps an die Hand. Ich denke das Buch richtet sich zwar eher an Einsteiger in der Portraitfotografie, dennoch bin ich mir sicher dass auch Profis den einen oder anderen Tipp mitnehmen können. Fakt ist, ich werde dieses Buch mehrmals lesen und auch immer wieder nachschlagen, denn es reizt mich schon allein, die Beispiele nachzufotografieren und zu lernen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Mai 2013
Dies ist das beste Buch zu diesem Thema was ich bisher gelesen habe.Ich hätte mir viel "Lehrgeld" sparen können,wenn ich dieses Buch eher gehabt hätte.Es beantwortet wirklich alle Fragen umfassend zu dem Thema Posing und Modelführung,aber auch so viele andere Fragen werden beantwortet z.B. Lichtsetzung,Equipment,Rechte des Fotografen und Models, u.s.w..Endlich mal ein Fotograf der richtige gute Tips aus der Praxis gibt,ich habe das Buch nicht mehr aus der Hand legen können und ich hoffe der Autor publiziert weiter Bücher dieser Art.Ich finde dieses Buch ebenso sehr empfehlenswert für Models,da es auch in diesem Bereich lehrreich ist=Posen,Umgang u.s.w..Ich bin erst seit kurzer Zeit als Fotografin selbstständig und habe die letzten Monate soviele Workshops besucht,aber nichts hat mich so sehr inspiriert wie dieses Buch.Also ein absoluter Kauftip!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. November 2013
Ein sehr schön geschriebenes Buch und man merkt dabei dass sich Verlag und Autor viel Mühe gegeben haben. Das Buch geht auf viele Bereiche und Situationen ein. Sehr hilfreich fand ich die Beispiele, Anleitungen und Vorschläge die ich selbst sehr gut nutzen kann. Ich kann das Buch insoweit nur empfehlen. Chapeau.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Mai 2013
Kollege Wolfgang Armbruster richtet sich mit seinem Erstlingswerk „Posing und Modellführung“ an alle Einsteiger im Bereich „Menschenfotografie“. Auf 210 Seiten gibt er einen kurzweiligen Einblick in die verschiedenen Aufnahmebereiche und vermittelt eher die menschliche als die technische Komponente eines Fotoshootings. Wer komplexe Licht- und Aufnahmesituationen „nachbauen“ will, ist hier falsch. Für alle Einsteiger in diesem Bereich bietet er leicht umsetzbare aber dringendst einzusetzende Erkenntnisse und Tipps aus seinem fotografischen Alltag. Eine Investition, die die ein oder andere peinliche Situation im Umgang mit Modellen ersparen könnte!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. August 2013
Ich konnte es nicht erwarten bis das Buch kam und war hoch erfreut als ich es gelesen hatte, dass ich es nun besitze und immer darin nachschlagen kann. Es lag in meinem Studio und ein Model schaute rein, sie hat es geliehen und danach selbst gekauft. Wenn das nicht eine Aussage dafür ist wie gut gemacht es ist, dann weis ich auch nicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Oktober 2013
Wolfgang Armbruster gibt in seinem Buch wertvolle Tipps
im Umgang mit der Model Fotografie, die ich j e d e m
ambitionierten Fotografen nur empfehlen kann.
Ein Klasse Leitfaden nicht nur für das Studio !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Mai 2013
Der selbstständige Fotograf und Autor des Buches "Im Fokus - Posing und Modellführung" Wolfgang Armbruster aus dem Sybex Verlag hat sich mit einem oft unterschätzen Thema gewidmet, welches oft leider viel zu spät aufgegriffen und vernachlässigt wird. Gerade in Zeiten von TV-Shows wie "Germanys Next Top Modell" bei dem die Modelle immer dazu angehalten sind sich gut in Szene zu setzen kommt diese Aufgabe natürlich auch auf den Fotografen zu und dann steht man gerade wenn man am Anfang seiner Karriere ist oft vor der Frage wie bekomme ich nun das Modell dazu das so zu tun, das es am Ende so aussieht wie ich mir das vorstelle. In dem rund 210 Seiten langen Lehrbuch versucht Wolfgang Armbruster zuerst in einer kleinen Einführung in die technische Seite zu zeigen, welches Equipment im Studio oder On-Location notwendig ist, wie man mit Requisiten und Styling umgeht und das Ganze dann am Rechner später richtig verarbeitet. Hier werden auch die "Do's und Dont's" besprochen, die zwar immer wieder mal genannt werden - wie z.B. das man das Modell nicht ungefragt anfassen sollte oder Kleinigkeiten beim Posing, das Finger von der Kleidung verdeckt werden - die dann aber oft vergessen werden. Hier stehen Sie schön alle zusammen in einem Kapitel. Danach geht es um Kommunikation beim Shooting mit dem Modell, um verschiedene Posingbeispiele die z.B. typisch für Beauty, Outdoor, Porträt, Fashion, Business, Akt und Charakter Bilder sind. Dieses Buch wendet sich hauptsächlich an den Anfänger im Bereich Peoplefotografie mit eben dem Anspruch sich ein Portfolio aufzubauen und/oder seine Studioarbeit zu verbessern. Gut haben mir die Abschnitte mit den Posingbeispielen und Tipps und Tricks gefallen. Auch bei den Fehler und Tabus die mit Beispielbildern untermalt sind taucht dann doch immer mal der ein oder andere Fauxpas bei der S-Kurve oder dem zu stark durchgedrückten Knie auf welches man dann so ins Gedächtnis gerufen bekommt. Mir persönlich ist der Bereich der Posings etwas zu schmal ausgefallen. Man möchte zwar keinen reinen Posingkatalog, allerdings gibt es hier meiner Meinung nach viele Standardposen aus denen man mehr Beispiele hätte machen können. Auch fehlen mir viele Lifestyle Themen und bei den Fehlern und Tabus fehlt z.B. das typische Duckface Gesicht - für viele Selbstverständlich, das man es nicht macht, aber es gehört meiner Meinung nach dazu. Aber trotz aller Detailverbesserungen ist das Buch für mich ein sehr gelungener Einstieg für junge Fotografen und zeigt einen guten Überblick in das Thema.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. September 2013
Für mich " als am Anfang stehender Modelfotograf " war das Buch sehr leicht verständlich. Es wurden verschiedene Set ups aus unterschiedlichen Bereichen einfach erklärt. Es regte zum Nachmachen an.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. November 2013
Gut geschrieben, viele Tips vor allem bezüglich dem "richtigen" Umgang mit einem Model. Zwar hätte ich mir ein paar mehr Posen-Ideen gewünscht, aber dafür gibt es ja andere Bücher.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Posen, Posen, Posen: Das Buch für Fotografen und Models (Galileo Design)
Posen, Posen, Posen: Das Buch für Fotografen und Models (Galileo Design) von Mehmet Eygi (Gebundene Ausgabe - 28. März 2014)
EUR 39,90


Perfektes Posing mit System: Der Praxisleitfaden für Fotografen und Models
Perfektes Posing mit System: Der Praxisleitfaden für Fotografen und Models von Roberto Valenzuela (Gebundene Ausgabe - 18. September 2014)
EUR 39,90