summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More beautysale UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Facebook, Blogs und Wikis in der Schule: Ein Social-Media-Leitfaden
Format: BroschiertÄndern
Preis:24,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juli 2013
Ich habe schon viele Fachbücher zum Thema Jugendliche und Web 2.0, Social Media, Heranwachsen im Social Web etc. gelesen, doch keines empfand ich als so alltagsnah und echt wie dieses.
P. Wampfler skizziert in seinem Buch seine Ausführungen zu Social Media und wie unterschiedliche Akteure (LehrerInnen/SchülerInnen) Social Media nutzen. Besonders spannend empfand ich die Intermezzi (z.B. wirtschaftliche Interessen und Social Media).
„Mittendrin statt nur dabei“, so oder so ähnlich könnte man seinen Ansatz betrachten – Social Media kann man nicht nur beobachten, man muss teilhaben: er verweist dabei auf die mögliche Nutzung von Social Media Angeboten für Lehrkräfte, Schüler und Schulen. Viele Ideen halte ich persönlich für sehr gelungen und auch die Idee der schulischen Öffentlichkeitsarbeit via Social Media empfand ich als spannend und frage mich: „Wenn Coca Cola auf facebook ist, wieso dann nicht unsere Schule?“
Da Medien uns immer mehr beeinflussen, sollte dieses Thema an jeder Schule diskutiert werden – die Schüler nutzen diese Angebot schon – wieso sie dann nicht „nützlich“ machen?
Ich empfehle das Buch jedem, der sich einen Überblick über die aktuelle Situation „Social Media und Schule“ beschaffen oder auch einfach nur seinen Horizont erweitern (SchülerInnen verstehen) – und neue Ideen mit in die Schule nehmen möchte. In dieser Hinsicht ist er der aktuellen Zeit (vor allem schulisch umgesetzt gesehen) weit voraus.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. März 2014
trifft es als Titel eher. Erwartet man fundierte Hinweise, wie Blog oder Wiki konkret in der Schule eingesetzt werden können, sollte man die Finger von dem Buch lassen.
Hier geht es primär um das soziale der Netzwerke und mMn zu wenig um didaktischen Nutzen daraus zu ziehen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Juli 2013
Ein nicht zu dickes aber reichhaltiges, sowohl sehr gut strukturiertes wie auch sehr gut dokumentiertes, zum Teil anspruchsvolles aber nie langweiliges, mit viel Herzblut geschriebenes Buch.

Philippe Wampfler ist Deutsch- und Philosophielehrer in der Kantonsschule Wettingen. Er hat sich sehr intensiv befasst mit der Materie. Sein Stil ist flüssig und klar. Das Buch ist sehr gut strukturiert und stützt sich auf die jüngste Literatur zum Thema. Es bezieht sich auf die social-media in Bezug auf SchülerInnen, LehrerInnen, die Bildung allgemein und die Schule als Institution. Und was sich dort alles ändern wird, wenn die social media aktiv integriert werden. Es werden auch konkrete Strategien gezeigt, wie ein solcher Wandel Schritt für Schritt ermöglicht werden könnte.

Die reellen Gefahren und Herausforderungen werden gezeigt und nicht verharmlost, die Versuchung, sich (zur Zeit noch) der Beschleunigung und dem ganzen Stress entziehen zu versuchen, mit Verständnis begegnet.

Die Stellungnahme ist sehr nüanciert, ausgewogen und doch ganz klar: Auch wenn noch niemand genau sagen kann, was die digitale Welt noch mit sich bringen wird, ist eines klar: Wir werden möglicherweise nicht mehr lang die Wahl haben zu entscheiden, ob wir mit oder ohne Web 2.0 (bald Web 3.0) leben wollen oder nicht. Die Unterschied zwischen “realer” und “digitaler” Welt ist sowieso eine künstliche, und wird sich je länger desto mehr auflösen.

Damals gab es eine ähnliche Revolution mit dem Buchdruck. Es sieht aber so aus, wie wenn die digitale Revolution, in der wir gerade stehen, die aber noch lange nicht fertig ist, noch viel drastischere Änderungen mit sich bringen wird. Gefahren und auch riesige Chancen, letztere aber nur, wenn wir diesen Wandel aktiv mitgestalten.

Dies, und noch vieles mehr, sehr klar zu lesen zwischen den Buchdeckeln… oder natürlich auch digital!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Juli 2013
Am «Leitfaden ...» schätze ich den ermunternden Umgang mit Social Media. Das Buch leistet mir grosse Dienste bei meinen Schulungen mit den vielen Hinweisen. Philippe Wampfler zeigt Lösungen auf, die sich einfach ergeben, wenn wir uns auf unsere Eigenverantwortung und ein gesundes Mass an Grundvertrauen stützen. So entsteht Authentizität. Sie ist die starke Währung in den Social Media und in der Schule.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Mobiles Lernen mit dem Handy: Herausforderung und Chance für den Unterricht
Mobiles Lernen mit dem Handy: Herausforderung und Chance für den Unterricht von Ben Bachmair (Taschenbuch - 15. August 2011)
EUR 24,95