Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. November 2013
Der bekannte Neurobiologe Gerald Hüther hat drei seiner Bücher aus früheren Jahren nun in einem Buch zusammengefasst. "Bedienungsanleitung für ein menschliches Gehirn", "Die Macht der inneren Bilder" und "Biologie der Angst". Nachdem es zu jedem einzelnen Buch bereits jede Menge an Rezensionen gibt, erspare ich sie mir. Auch wenn die Bücher schon einige Jahre auf dem Buckel haben und der Wissenszuwachs in der Neurobiologie die letzten Jahre rasend schnell zunahm (und für mich auch der Verdacht im Raum steht, da will der Verlag nochmals von Hüther-Fans ein wenig Geld abschöpfen)haben die Inhalte, denke ich, nichts an Aktualität verloren.

Wer - wie ich - Hüther gerne liest, kann sich darüber freuen, nicht für jedes einzelne Buch 15 Euro ausgeben zu müssen. In meinem Buch stimmte die im Titel angeführte Reihenfolge der Bücher nicht mit dem überein, wie sie dann tagsächlich (Angst, Bedienungsanleitung, Bilder) gereiht sind. Sei's drum.
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2014
Das Finden dieses Buches war für mich ein Glücksfall.
Endlich kann ich wieder schlafen. Beim Lesen der „Biologie der Angst“ verstand ich, warum ich nach einem Burnout vor zehn Jahren mich immer wieder ( mit und ohne fachlicher Unterstützung ) vergeblich mühte, auf die Beine zu kommen. Dieser Dauerstress, den Existenzängste auslösen, führt zu nachhaltigen Veränderungen im Gehirn, die mit etwas Freude und Erholung nicht zu beheben sind.
Aber mit der entsprechenden Motivation kann jeder wieder neu lernen. Die Glücksgefühle, die die kleinen Fortschritte bei mir auslösen, machen mir bewusst, dass mein Glas nicht dreiviertel-leer sondern viertel-voll ist.
Erstaunlich, dass bei der aktuellen Fokussierung auf Burnoutprobleme dieses Buch nicht bekannter ist.
Die „Bedienanleitung für ein menschliches Gehirn“ ist eine ebenso interessante Ergänzung. Außerdem sind diese Bücher glänzend geschrieben.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2014
2 von diesen, in diesem einem zusammengefassten 3 Büchern, hatte ich schon 2011 gelesen und jetzt erneut. Es fesselt mich immer wieder, und ich kann nur empfehlen, dieses Buch (3 Bücher in einer Ausgabe) doch öfters zu lesen, da stets neue Denkanstösse gegeben werden, die immer wieder zum Nachdenken und Umdenken anregen. Wer sein Denken verändert, der verändert auch sein Handeln!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
Hüter macht Verhaltensweisen bewußt, nennt den physiologischen Hintergrund. Er gibt damit Anleitung zum neuen Denken und auch zum bewußten eigenen Umgang mit sich und seiner eigenen Gedankenstruktur. Diese Bücher in einem Buch sind sehr empfehlenswert, vor allem für diejenigen die aus vorgegebenen Mustern hinaus, hinweg denken wollen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2014
Die Welt und sich selbst und seine menschliche Umgebung besser verstehen sollt mit dieser Sammlung gelingen.
Ich hatte sehr viele Aha-Erlebnisse beim Lesen und bin Prof. Hüther sehr dankbar für seine Publikationen. Kaum ein Buch hat mir so wichtige Einsichten gebracht. Einge gute Ergänzung wäre Die Logik de Misslinges (Dörner) und die wunderbaren Vorträge von Vera F. Birkenbihl. Das passt alles gut zusammen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2014
Eigentlich sind es drei Bücher, schreibt der Autor auch.
Dieses Buch ist ein absolutes MUSS , wenn man sich etwas mit sich selbst beschäftigen will.
Eindrucksvoll und einleuchtend stellt der Autor die komlexen Vorgänge im Gehirn da,
und gibt sehr gute praktische Tips fuer 'die Bedienungsanleitung'
Oft kommt der 'Aha'-effekt, und man erkennt, warum man einige Dinge tut wie man sie tut.
Ich habe sehr viel gelernt von diesem Buch
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2015
Dieses und andere Bücher von Hüther müßte jede/r lesen, der sich über andere Menschen aufregt oder sie verurteilt. Und man kann sehr viel über sich selber erfahren. Lesen!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2014
Dem Kollegen Hüther gelingt es wie keinem Anderen die Komplexität des Gehirns auf sehr anschauliche Weise zu erklären. Er legt damit die Grundlage für jede entwicklungsorientierte psychotherapeutische Arbeit an sich Selbst oder mit Klienten, so dass ich als Arzt und Hypnotherapeut bei meiner therapeutischen Arbeit so ungefähr 3x2h Therapie einsparen kann, was bei einer Privatpraxis dem Geldbeutel des Klienten zu Gute kommt, und die bildhafte Erklärung von neurobiologischen Prozessen (z.B. am Anfang der Hügel und die Straßen) die hypnotherapeutische Arbeit, die viel mit Bildern und Methaphern arbeitet, immens erleichtert. So ganz nebenbei beweist Hr. Hüther die Erkenntnisse von Moshé Feldenkreis aus den 50er Jahren (Buchtipp: Bewußtheit durch Bewegung), der die Neuroplastizität des Gehirns in seiner Methode schon sehr früh erkannt hat.
Ich benütze immer wieder gerne Bilder und Erklärungen aus dem Buch in meiner alltäglichen psychotherapeutischen Arbeit in meiner Praxis und kann jedem Gehirn dieses Buch nur empfehlen. Es wird sich danach besser mit sich selber und anderen Gehirnen verstehen. ;-)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Hüther gelingt es Forschung langer Jahre aus den verschiedensten Feldern zusammen zufassen und sehr anschaulich , sowaohl konkret als auch mit tollen Beispielen zu vermitteln. ich liebe solche Professoeren, die lebendig sind und ihre Erkenntnisse teilen wollen.
Wissen zum Trinken und erfrischen.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2014
Die neuronale Forschung hat ja nun in den letzten Jahren eine vehemente Entwicklung erlebt. Von daher ist uns inzwischen einiges bekannt über unseren Denkapparat.
Hüther gehört zu den lesenswerten Autoren des Genres. Allerdings handelt es sich hier um Fachliteratur - aber gut verständlich geschrieben - zwangsläufig gehen bei fachlichen Diskursen die Meinungen immer auseinander, weshalb man sich mit verschie-
dene Autoren auseinandersetzen sollte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden