Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geschwindigkeit!- "Rapidite" (Jacques Tati)
Technische Beschleunigung, die Beschleunigung des sozialen Wandels und die Beschleunigung des Lebenstempos sind die Themen des Buches. Der Autor zeigt im ersten Teil des Buches die soziale Beschleunigung produziert neue Zeit- und Raumerfahrungen, neue soziale Interaktionsmuster und neue Formen der Subjektivität (S.66).
Raum und die Zeit scheinen sich geradezu...
Vor 15 Monaten von Jürgens "Bücher" veröffentlicht

versus
99 von 103 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Kuh melken, solange sie Milch gibt
Dieses Buch ist eine Frechheit. Es handelt sich um die Übersetzung eines Buches, das 2010 auf Englisch erschienen ist. Das wäre ja nicht schlimm, wenn etwas darin zu lesen wäre, was bislang noch nicht auf deutsch erschienen ist. Die Sache liegt hier jedoch anders:

Der erste Teil, der etwa die Hälfte des Gesamtumfangs ausmacht, enthält...
Vor 19 Monaten von naldini veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

99 von 103 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Kuh melken, solange sie Milch gibt, 20. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Taschenbuch)
Dieses Buch ist eine Frechheit. Es handelt sich um die Übersetzung eines Buches, das 2010 auf Englisch erschienen ist. Das wäre ja nicht schlimm, wenn etwas darin zu lesen wäre, was bislang noch nicht auf deutsch erschienen ist. Die Sache liegt hier jedoch anders:

Der erste Teil, der etwa die Hälfte des Gesamtumfangs ausmacht, enthält eine Zusammenfassung von Rosas Beschleunigungsthesen, die sich sowohl im Beschleunigungsbuch als auch in der Aufsatzsammlung "Weltbeziehungen im Zeitalter der Beschleunigung" in fast identischem Wortlaut und mit denselben Beispielen finden lassen.

Der Rest des Buches, also die Teile zwei und drei, in denen Rosa seine Beschleunigungsthesen mit der Tradition der Kritischen Theorie verbindet und eine neue Kritische Theorie der durch Beschleunigung verursachten Entfremdung in Aussicht stellt, sind in der erwähnten Aufsatzsammlung in nur leicht abweichender Fassung bereits erschienen (Kapitel 7: Umrisse einer Kritischen Theorie der Geschwindigkeit).

Wer die Thesen Hartmut Rosas bereits kennt, kann sich dieses Buch also getrost sparen. Wer vom "Weltbeziehungen"-Buch bereits enttäuscht war, wird sich hier richtig ärgern.

Für jemanden, der Rosa gerne kennenlernen möchte, ist dieses Buch vielleicht eine Option - ich würde jedoch trotzdem das Beschleunigungsbuch empfehlen. Hier wird nicht nur der wesentliche Inhalt detaillierter und fundierter dargelegt (wer eine Zusammenfassung möchte, findet sie auch hier), sondern das Buch fällt bei mittlerweile 22 Euro für über 500 Seiten im Vergleich zu diesem neuen Buch mit 20 Euro für gerade einmal 150 (und zudem größer bedruckten) Seiten sogar noch vergleichsweise günstig aus.

Wem es vor allem um die Auseinandersetzung mit der Tradition der Kritischen Theorie und dem Entfremdungsbegriff geht, der sei auf die "Weltbeziehungen"-Sammlung verwiesen, da hier neben weiteren Aufsätzen (die sich z.T. auch im Beschleunigungsbuch wiederfinden lassen) der gesamte Text dieses neuen Buches (nur leicht abweichend) enthalten ist. Es handelt sich bei diesem neuen Buch nicht um eine weitere Entfaltung der Entfremdungstheorie, hier wird eine solche ebenfalls lediglich in Aussicht gestellt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geschwindigkeit!- "Rapidite" (Jacques Tati), 26. August 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Taschenbuch)
Technische Beschleunigung, die Beschleunigung des sozialen Wandels und die Beschleunigung des Lebenstempos sind die Themen des Buches. Der Autor zeigt im ersten Teil des Buches die soziale Beschleunigung produziert neue Zeit- und Raumerfahrungen, neue soziale Interaktionsmuster und neue Formen der Subjektivität (S.66).
Raum und die Zeit scheinen sich geradezu zusammenzuziehen, die Gegenwart scheint zu schrumpfen. Zeit wird als Ressource wahrgenommen, die Zahl der Handlungs- und Erlebnisepisoden pro Zeiteinheit steigt. "Das führt dazu, dass Menschen Zeit als knappe Ressource wahrnehmen und dass sie sich getrieben unter Zeitdruck gesetzt und gestresst fühlen." S.27

Kurz geht der Autor auf die funktionale Entschleunigung durch Yoga und Klosteraufenthalte ein. Er zeigt ferner wie sich die materiellen Strukturen unserer Lebenswelten so schnell ändern, im Gegensatz zu früher, das man von Wegwerfstrukturen in fast allen Lebensbereichen sprechen kann. (S.63)
Die Beschleunigung birgt für den Autor ein nicht zu vernachlässigendes Entfremdungspotential.
"Der Schnellere gewinnt und profitiert, der Langsamere verliert und fällt zurück." S.83
"Weil soziale Wertschätzung nach dem Wettbewerbsprinzip vergeben wird, ist Geschwindigkeit zu einem entscheidenden Bestimmungsfaktor auf der Landkarte der Anerkennung geworden. Wir müssen schnell und flexibel sein, um soziale Wertschätzung zu gewinnen und zu bewahren, zugleich aber treibt unser Kampf um Anerkennung die Antriebsräder der Beschleunigung unaufhörlich an." S.84
"Die Triumphe und Erfolge von gestern zählen morgen wenig oder gar nichts mehr." S.86f

Der Autor zeigt dem Leser die andere Seite des Seins: "Dem modernen Menschen stehen heute eine enorme Pluralität von Konzeptionen des guten Lebens sowie einer weitreichenden Optionenvielfalt in allen erdenklichen Sphären des Lebens gegenüber. Moderne Gesellschaften und Individuen erfahren sich daher als geradezu exzessiv frei.
Wie aber ist das möglich? Wie können wir zugleich vollkommen frei und trotzdem extensiv koordiniert, reguliert und synchronisiert sein- beides in bisher ungeahntem Ausmaß?" S.108
Die Antwort lautet auf Seite 112: "Die Zeitnormen der Gegenwartsgesellschaften unterlaufen das moderne Versprechen von Reflexivität und Autonomie."

Für Freunde von alten Filmen ein Filmtipp zu diesem Thema:Jacques Tati Collection (4 DVDs) (insbesondere der Film: Tatis Schützenfest [VHS])
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Keine Kauf- jedoch klare Leihempfehlung, 27. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Taschenbuch)
Um das Buch vernünftig bewerten zu können sollte man erst darüber nachdenken: was will das Buch einen vermitteln und an wen richtet sich dieses Werk?
Um es kurz zu halten, es richtet sich wohl eher für Einsteiger in die Beschleunigungstheorie. Denn es stimmt dass Rosa in diesem Werk, was ursprünglich für den Dänischen Markt geschrieben wurde, in erster Linie eine Zusammenfassung der Erkenntnisse seiner anderen beiden Werke bietet: "Beschleunigung" und "Weltbeziehungen im Zeitalter der Beschleunigung". Dabei stehen im Mittelpunkt des Interesses seine beiden Begriffe Beschleunigung (als Modernediagnose) und Entfremdung (als ein aus der Beschleunigung herausgearbeiteter und von Marx inspirierter Begriff der Kritik am gesellschaftlichen Sein). Wer sich daher bereits mit Rosa auseinander gesetzt und seine anderen beiden Werke (Beschleunigung und Weltbeziehungen) gelesenen hatte, könnte ziemlich enttäuscht werden. Für Neulinge sollte es jedoch ein außerordentlicher Gewinn sein, da gerade das Phänomen des beschleunigten Lebens eines ist, dass sich durch alle Sphären der Gesellschaft dringt (Rosa spricht von einer dank der Beschleunigung inhärenten totalen Gesellschaft) und sich inzwischen als äußerts problematisch für Mensch und Gesellschaft erscheint.

Zum Schluss noch ein großes aber: 20 Steine für 150 Seiten sind ganz schön happig. Dann lieber sich das Buch von irgendwo her ausleihen oder 2 Euro mehr investieren und eines der anderen genannten Bücher zulegen und dafür die Dinge etwas detailierter ausgearbeitet bekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnete Analysen essayistisch zusammengefaßt, 20. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Taschenbuch)
In einem guten Stil geschriebene, ausgezeichnete Analyse der unterschwelligen Mechanismen, die in spätmodernen Gesellschaften der westlichen Wohlstandskulturen so zahlreiche Symptome von Druck, Streß und Depression hervorrufen. Ein wesentlicher Faktor ist dabei die v.a. durch kapitalistisch-ökonomische Abläufe bedingte und durch die Wirtschaft weiter forcierte und in fast alle Lebensbereiche hineinreichende Beschleunigung, die zu einer zunehmenden Entfremdung von Dingen, Räumen, Handlungen, Zeitwahrnehmungen und Personen führt, und damit letztlich auch zu einer Selbstentfremdung.

Überzeugend gelingt es dem Autor darzulegen, daß die Beschleunigungsmechanismen und die mit ihnen verbundenen Normen so subtil ablaufen, daß man sie kaum in Frage stellt, daß man sie sich oft noch nicht einmal bewußt macht und daß sie gerade deswegen ein quasi „totalitäres“ Regime über die Menschen ausüben. Die Macht dieser Mechanismen unterschätzend denkt man, man wäre selbst schuld, wenn man einfach nicht mithalten oder dem Druck nicht mehr standhalten kann. Zudem gibt es keinerlei Perspektive auf eine Erlösung oder auf eine Befreiung von Schuld wie sie z.B. in einer Religion wie etwa der katholischen Kirche angeboten wird, wie Rosa treffend und kontrastierend anmerkt. Der Mensch, der sich völlig „autonom“ und „frei“ fühlen wollte und es nach den Versprechungen der Aufklärung und Moderne auch sollte, befindet sich daher in einer noch viel schlimmeren Knebelung, weil er sich gegen diese fast unsichtbaren Spinnenfäden allgegenwärtiger Imperative noch zu erledigender Dringlichkeiten („du mußt jetzt unbedingt deine emails abarbeiten, du mußt die Steuererklärung machen, du mußt die To-Do-Liste weiter abarbeiten, du mußt deiner Tante zum Geburtstag schreiben …“) kaum zu wehren weiß.

Die Analysen des Autors münden zwar nicht in eine „Lösung“ (die wird allenfalls angedeutet: Anverwandlung von all dem, wovon man sich zunehmend entfremdet, durch Verlangsamung), sie öffnen aber die Augen, regen zum Gespräch an und sind allein schon dadurch erleichternd.

Der Vorteil zu anderen, bereits veröffentlichten Arbeiten von Rosa liegt darin, daß man hier seine wesentlichen Thesen auf einem knappen Raum zusammengefaßt serviert bekommt, und daß der mehr essayistische als wissenschaftliche Stil die Lektüre über weite Strecken erleichtert und zum Teil sogar vergnüglich macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen interessant u. überwiegend verständlich, 20. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Taschenbuch)
Auf dem Kirchentag in HH habe ich H. Rosa bei einem Vortrag über dieses Thema gehört und war fasziniert. Über die Fragestellung, die thematische Übersicht und von der Vortragsart des Redners. Ein Erlebnis. Das Buch kann den Redner nicht ersetzen, aber es macht das Thema klar. ... Wie das wohl weitergeht? ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie..., 29. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Taschenbuch)
Konzise Zusammenschau soziologischer, ökonomischer und psychologischer Zusammenbhänge - in einer Sprache, die einerseits wissenschaftlich professionell ist, sich aber andererseits fast so spannend und leicht liest wie ein Krimi. Das Thema Entfremdung wird auf eine Weise aufgearbeitet, wie sie ganz akzuell auf hier und heute zutrifft. Der Text endet so, dass der Leser weiterdiskutieren möchte, auf weitere Erörterungen in der Fachwelt wartet - und auf weitere Forschungen in der eingeschlagenen Richtung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Soziale Beschleunigung und deren Folgen für unser Leben, 8. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Taschenbuch)
Wer einen raschen Überblick über die Beschleunigungsthese von Hartmut Rosa sucht, wird hier fündig. Im Vergleich zu seinem inzwischen bereits zum Klassiker avancierten Buch "Beschleunigung. Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne" - eine literarisch wie intellektuell jedoch sehr anspruchsvoll zu lesende, knapp 500 Seiten umfassende Studie - fasst der Autor hier seine Theorie auf ca. 90 Seiten in leichter verständlichen Worten zusammen. Darüber hinaus bietet Rosa hier erste Überlegungen an, inwiefern die soziale Beschleunigung als Grundlegung einer kritischen Gesellschaftstheorie dienen könnte.
Ein sehr lesenswertes Buch, das übrigens bei der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb.de) um € 4,50 bezogen werden kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die Matrix der Beschleunigung wirkt wie eine soziale Hypnose, 30. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Taschenbuch)
Helmut Rosa ist Professor für Soziologie in Jena. Ein Foschungsprojekt behandelt als Leitfrage die sozialen Folgen von Entfremdung. Ein Ergebnis ist dieses Buch.Immer mehr Möglichkeiten, damit jedoch genauso Erwartungen, mit denen das Individuum konfrontiert wird, bewirken, dass individuelle Zeitressourcen verknappt werden,aber auch ,dass die positive Rückmeldung für das Individuum fehlt, die das Individuum stärken könnte. Geschwindigkeit begünstigt Krankheit und fördert Exklusion, bei dem, der nicht mehr mithalten kann.Rosa geht somit über den Geschwindikkeitsforscher Virilio hinaus.Es mangele an Resonanzverhältnissen, an Antwortverhältnissen auf den permanenten wechselnden Durchzug an Erwartungen .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr interessant, trifft den Zeitgeist, 29. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Taschenbuch)
Finde das Buch klasse. Ob die Inhalte nun eine Zusammenfassung bereits existierende Werke darstellen oder nicht, spielt für mich eine untergeordnete Rolle.

Inhaltlich trifft das Thema den Zeitgeist und versucht kritisch und transparent den Leser an die Problemstellung heranzuführen.
Für Einsteiger, die sich mit dem Thema noch nicht weiter auseinandergesetzt haben, sicher ein guter Anfang.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit
EUR 20,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen