Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

121 von 125 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Bibel für Staunende, 20. September 2004
Als Vater dreier Kinder, die nun in das Alter kommen, in denen sie selbst zu Texten greifen können, konnte ich mich bisher nicht zur Anschaffung einer "Kinderbibel" hinreißen lassen, weil mir ihr Anspruch, einen authentischen Bibeltext wiederzugeben, kaum erfüllt schien. In vielen Ausgaben kommt der Text nur als billige Anbiederung daher an etwas, was Erwachsene für "kindgerecht" halten. Tatsächlich ist es aber nur "Kinderkram". Man kann Kindern nicht zuerst eine "abgespeckte" und "umgebogene" Lektüre anbieten, um ihnen dann später eine "Wahrheit" aufzutischen. Dann ist es oft zu spät und es wurde mehr Schaden angerichtet als Nutzen erzielt - ganz abgesehen von den vielen Eltern, die ihre biblischen Grundkenntnisse häufig den Bibelausgaben ihrer Kinder entnehmen und über diese Ebene später nie mehr hinaus kommen. Nein, Kinder und Jugendliche sollen mit ihrer Bibel wachsen können, und dafür scheint diese Ausgabe geeignet wie keine andere.
Rainer Oberthür hat eine sorgfältige Auswahl der wichtigsten Bibeltexte getroffen, sie sprachlich behutsam aufbereitet und mit einfühlsamen Rahmentexten und Erklärungen versehen, die die Lebendigkeit der Texte für Kinder hervorheben und zur Beschäftigung mit ihnen einladen.
Besonders gefreut hat mich auch, dass die jüdische Tradition in dieser christlichen Bibelausgabe gehörig zu Wort kommt und ihre Stellung gewürdigt wird. Das äußert sich nicht nur im Titel "Erstes Testament", das die hebräische Bibel als wahrlich nicht veraltetes Werk kennzeichnet, sondern auch im fühlbaren Durchscheinen der ursprünglichen Kraft biblischer Redeweise. Auch im Neuen Testament wird eine Sprache verwendet, die das WORT mit unbedingtem Respekt behandelt. Dazu war ich geradezu begeistert von dem Mut, in einer Bibelausgabe für Kinder das Neue Testament mit dem Johannesprolog ("Im Anfang war das Wort ...) einsetzen zu lassen. Dadurch wird der Zusammenhalt der beiden Testamente eindringlich betont, wie es sprachlich und dramaturgisch nur natürlich und notwendig ist. Dieser Prolog ist eigentlich das Tor zur christlichen Verkündigung - so etwas wie seine geistige Quintessenz. Damit wird auch das Anliegen jeder Bibellektüre noch einmal hervorgehoben: das WORT im Leser wirksam werden zu lassen - das ist schließlich der einzige Ort, wo es lebt und leben kann. Und dort erweist sich jeder als Kind, das mit Staunen wachsen will.
Die "Bibel für Kinder" bietet zum Text eine von der Theologin und Kunsthistorikerin Rita Burrichter besorgte und kommentierte große Auswahl an ganzseitigen Abbildungen kunsthistorisch bedeutender Malereien. Meine jüngste Tochter - gerade ins erste Schuljahr gekommen - war von der Pracht und Vielfalt der Darstellungen sehr begeistert. Diese Bilder, die weit mehr als "Illustrationen" sind, laden zu der gleichen Beschäftigung und Auseinandersetzung ein, wie es auch die Texte tun.
Die handwerklich sehr gediegene und schöne Ausstattung und Typographie des Bandes macht das Werk zu einem auch sinnlichen Vergnügen. Es ist wohl nicht selbstverständlich, dass ein Buch von diesem Format und mit dieser buchbinderischen und editorischen Qualität zu einem so moderaten Preis angeboten wird. Ich hoffe deshalb, dass es nicht nur viele Käufer, sondern noch mehr Leser findet.
Kurz: Ich habe selten an einem Buch solche Freude gehabt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


56 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Urteil über �Die Bibel für Kinder und alle im Haus� von, 14. April 2005
Ich habe mich im Religionsunterricht gleich für die neue Bibel interessiert. Dann durfte ich sie ein paar Wochen mit nach Hause nehmen und darin lesen.
Ich finde, dass die Einleitung ausführlich und schön beschrieben ist. Auf S. 13 stehen sehr viele Fragen über die Erde und woher sie kommt, warum es mich gibt, woher ich komme und so weiter und so fort. Schon vor uns haben sich Menschen Fragen über die Bibel, Gott und über alles Mögliche gestellt. Wir denken auch oft in Reli über solche Fragen nach. Und wenn man die Bibel liest, sieht man Fragen und Antworten, die gar nicht alt sind. Ich möchte allen Kin-dern sagen: Wenn du ein wenig mehr über die Bibel weißt und die Worte und die Geschichten, kannst du die Fragen, die der Beste in der Geschichte nicht be-antworten kann, beantworten.
Als ich die Geschichten in der neuen Bibel gelesen habe, habe ich erst meine Lieblingsgeschichte gesucht. Sie steht auf S. 204 und heißt: „Jesus heilt einen Gelähmten". Sie erzählt von einem Gelähmten, der von seinen Freunden zu Je-sus getragen wurde. Sie endet damit, dass Jesus sagt: „Mein Sohn, alle Schuld ist wie weggewischt, alle Sünden sind dir vergeben." Dann steht der Mann plötzlich auf, nimmt seine Decke und geht nach Hause. Der Gelähmte und seine Freunde haben viel Vertrauen und Glauben gezeigt.
Ich habe bei dieser Geschichte und bei anderen Geschichten gemerkt, dass Herr Oberthür aufregend und spannend erzählen kann.
Die Bilder finde ich anspruchsvoll und interessant. Ich bekomme Ideen, wie ich selbst Bilder malen kann. Zum Beispiel gefällt mir die byzantinische Miniatur „Ijobs Klage". Hier sieht man, dass Gott das Klagen Ijobs erhört, weil aus dem Himmel eine große Hand hervorkommt. Im Bild ist etwas ausgedrückt, das nie-mand sehen kann. Das ist eine sehr gute Idee.
Eine tolle Bibel!
Tobias Tymosch, 9 Jahre, Ettlingen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Kinderbibel die Lust auf mehr macht, 30. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Bibel für Kinder von Rainer Oberthür ist wirklich eine Bibel für alle im Haus, für kleine Kinder, denen vorgelesen und in eigenen Worten erklärt wird, für größere Kinder, die schon selber lesen und verstehen und können und für nicht-bibelfeste Eltern wie uns, die eine Hilfestellung brauchen, die Bibel richtig zu erklären, ohne Fehler zu machen und damit Schaden anzurichten.

Diese (Kinder-) Bibel unterscheidet sich von anderen Kinderbibeln in folgenden Punkten gravierend:

Rainer Oberthür hat mehrere Übersetzungen verglichen und dann jeweils die verständlichste und gleichzeitig diejenige gewählt, die dem Original am nächsten ist. Die Sprache der Bibelgeschichten ist im Gegensatz zu anderen Kindertexten nicht verkindlicht, sondern besonders, festlich, ähnlich wie in schönen Gedichten. Ich finde das wichtig, denn die Kinder spüren so sehr gut, dass es sich um ein besonderes Buch handelt (Mama, das hört sich schön an. Lies noch mehr davon). Mein ältester ist gerade fünf Jahre alt geworden und versteht die Texte ohne Probleme. Neben allen Geschichten sind die Textstellen der Bibel vermerkt, sodass man schnell auf den originalen vollständigen Text zurückgreifen kann. Das ist wichtig für mich als Mutter, die ich dabei bin, mich selber wieder in die Bibel einzuarbeiten.

Für mich ist es sehr hilfreich, dass auf alle Geschichten eine Erklärung folgt, wie z. B. die unterschiedlichen Schöpfungsgeschichten zeitlich einzuordnen sind, warum Gott mal Gott, mal Jahwe genannt wird. Auch die Evangelien werden nicht zu einem einzigen Brei verrührt, sondern es wird herausgestellt, was die vier Evangelisten voneinander unterscheidet und warum. Auch auf Fragen, die ich mir oft gestellt habe, auf die ich aber bisher keine Antworten gefunden habe und die mich manchmal haben zweifeln lassen, ob und wie ich meinen Kindern die Bibel erklären kann, werden angesprochen und beantwortet. Wie kommt es z. B., dass Gott in der Sintflut unschuldige Menschen ertrinken lässt? Jetzt weiß ich die Geschichte zu verstehen.

Das dritte herausragende Merkmal sind die Bilder. Rita Burrichter hat 32 Gemälde von Künstlern aus verschiedenen Jahrhunderten ausgewählt, die die Bibelgeschichten begleiten und die am Ende des Buches näher interpretiert werden. Auf meine Kinder üben diese Kunstwerke eine Faszination aus, wie es keine noch so schöne Kinderbuchillustration schaffen kann. Damit wird den Kindern ganz ohne Worte vollends bewusst, dass es sich um ein ganz besonderes und wertvolles Buch handelt, dass man eben ganz anders lesen, hören und verstehen muss als alle anderen Bücher.

Ich bin froh, diese Bibel gefunden zu haben. Meine Kinder sind fasziniert von der Sprache und den Bildern, für mich ist sie ein Neuanfang in der Auseinandersetzung mit dem Glauben und der großen Bibel, zu der ich meinen Kindern jetzt guten Gewissens eine richtigen Zugang ermöglichen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse kommentierte Bibel nicht nur für Kinder!, 6. Mai 2009
Von 
DodiLeo "Isa" (Grafschaft, Rheinland-Pfalz) - Alle meine Rezensionen ansehen
Die Bibel für Kinder und alle im Haus hält was der Titel verspricht. Gedacht für schon etwas ältere Kinder gibt sie die wichtigen Bibelpassagen teilweise wortgetreu und nicht verkindlicht wieder. Das besondere an dieser Bibel ist der sehr gute Kommentar, der auch uns Erwachsenen hilft die Geschichten der Bibel in einen zeitlichen Kontext zu setzen und es dadurch leichter macht die Geschichten zu verstehen und zu erläutern.

Der Kommentar folgt den jeweiligen Geschichten, die falls in der Bibel mehrfach erzählt (bsw. Schöpfungsgeschichte) teilweise verflochten werden (durch verschiedenen Druck zu erkennen)und klug von Herrn Oberthür wieder erklärt werden.

Alles in allem ein sehr empfehlenswertes Buch, welches sich auch sehr gut als Geschenk zur Kommunion, Konfirmation eignet oder auch im Unterricht eingesetzt werden kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Die Bibel lässt dich nicht mehr los...", 13. April 2005
Die „Bibel für Kinder und alle im Haus" trägt ihren Titel zu Recht: Es ist eine Bibel, die Kinder ernst nimmt, die sie einlädt und ihnen Mut macht, in die Welt der biblischen Geschichten einzutauchen, diese besser kennen zu lernen und dabei zu entdecken, wie viel diese Texte mit dem eigenen Leben zu tun haben. Und es ist eine Bibel, die das Gespräch zwischen den Generationen fördert, weil sie vielfältige Fragen aufwirft und die Leser/innen zur gemeinsamen Antwortsuche anregt. Rainer Oberthür hat die biblischen Texte und die Kommentare verfasst, Rita Burrichter die Bilder ausgewählt und „Sehhilfen" entwickelt. Ein sehr gelungenes Zusammenspiel...
Die Einleitung bezeichnet Oberthür als „Tür" zur Bibel. Oberthür gelingt es, in kindgemäßer und gleichzeitig sachlich überzeugender Weise über Aufbau und Sprache der Bibel zu erzählen. Die Leser/innen erfahren, dass die Bibel in vielen Variationen über ihr eigenes Leben und über das Leben biblischer Personen spricht und DIE Zusage Gottes in sich birgt: ICH-BIN-DA. Oberthür kündigt an, die Kinder auf ihrem Weg durch die Bibel zu begleiten und ihnen Anstöße zum Verstehen, zum Nachfragen und Nachdenken zu geben. Insgesamt können die Kinder spüren, dass sie von Oberthür als kompetente Bibelleser/innen angesprochen werden.
Bei der Auswahl der Geschichten fällt auf, dass Oberthür die Vielfalt der Texte berücksichtigt und schwierige Geschichten, wie etwa Hiob, nicht ausspart. Beeindruckend ist die auch Aufnahme und Kommentierung der Psalmen. Im Neuen Testament wird keine „Evangelienharmonie" vorgenommen, sondern Oberthür erläutert den Leser/innen, wo die Schwerpunkte der Evangelisten liegen. Bei jeder Geschichte gibt Oberthür an, nach welchem Evangelium er erzählt. Insgesamt sind die Texte nah am Wortlaut des Bibeltextes gehalten, bei Bedarf sind die Erläuterungen und Kommentare ausgeweitet. Hier gibt Oberthür keine abschließenden Antworten auf Fragen, die die Texte an die Leser/innen oder die Leser/innen an die Texte richten, sondern er stellt Antwortmöglichkeiten vor und spornt die Leser/innen zum Nachdenken an. Insgesamt kennzeichnet Klarheit und Transparenz den Umgang mit den biblischen Geschichten, diese sind sowohl theologisch als auch anthropologisch verantwortlich erzählt.
Die Bilder überraschen: Einige Erwachsene, denen ich die Bibel zeigte, fragten sich, ob die Kinder mit den Bildern „etwas anfangen" können. Diese Erwachsenen hätten sich eher eine durchgehende „kindgemäße" Illustration gewünscht. Burrichter aber hat Bilder von Künstlern aus verschiedenen Epochen zusammengestellt und den Geschichten zugeordnet. Die Bilder sind mehr als bloße Illustrationen: Sie weisen über den Text hinaus und fordern ihre Betrachter. Wer eine Seite mit Bild aufschlägt muss innehalten, denn es will ausgelegt werden. Oberthür traut den Kindern viel zu, wenn er schreibt: „Es ist zwar nicht immer leicht, die Bilder zu verstehen, doch die Mühe lohnt sich! Aus Erfahrung weiß ich, dass Kinder ein Bild oft viel leichter und besser verstehen als Erwachsene." (S. 17) Am Ende des Buches ist zu jedem Bild eine „Sehhilfe" abgedruckt, die Burrichter zu den Bildern verfasst hat. Das eigene Suchen und Nachdenken wird so nicht vorschnell abgebrochen, aber Kinder und Erwachsene können sich vielfältiger Deutungshilfen bedienen, wenn sie diese wünschen.
„Die Bibel für Kinder und alle im Haus" ist nicht nur in unserer Familie, sondern auch in meiner Religionsklasse eine wichtige Begleiterin geworden. Einige Kinder haben kleine Rezensionen geschrieben. Wer diese liest, wird neugierig. Denn es sind die „schwierigen" Geschichten und die „alten" Bilder, die die Kinder besonders faszinieren und die ihnen das Urteil entlocken: „Die Bibel lässt dich nicht mehr los, wenn du sie aufgeschlagen hast."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert (für die ganze Familie), 24. März 2006
Von Ein Kunde
Diese Bibel ist wirklich ein wunderschönes Buch, versehen mit vielen schönen Bildern, die dann auch noch im Anhang kindgerecht erklärt werden. Einfach klasse!
Tritt ein in die Bibel wie durch eine Tür.... Warum gibt es eine Welt? Woher kommt sie? Warum gibt es mich.......die Kinder werden schon von der Einleitung dieser Bibel gefangen.
Die Bibelstellen werden häufig durch Texte ergänzt, wodurch die Bibelstellen für Kinder verständlicher werden und Zusammenhänge klarer werden. Auch für Erwachsene lesenswert.
Die Bibel ist auf schönes schweres Papier gedruckt und hat einen wunderschönen strapazierfähigen Einband.
Wir haben für unser Kindergartenkind die Herder Bibel die ich auch sehr empfehlen kann. Für Schulkinder ab 8 Jahren ist diese jedoch die schönste und verständlichste die ich finden konnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungene Bibel-nicht nur für Kinder!, 22. Februar 2012
Ich schreibe zur Zeit meine Examensarbeit und vergleiche diesbezüglich Kinderbibeln miteinander.
Diese Kinderbibel erfüllt alle Kriterien, um den Stempel "sehr gut" zu erhalten.
Sie ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene zu empfehlen, da sie auf Grund der Vielzahl der Autorrandbemerkungen immer neue Dimensionen des vorgestellten Bibeltextes ermöglicht.
Die exegetische Arbeit des Autors befürworte ich sehr, da die Bibelpassagen nicht als Tatsachenberichte zu verstehen sind, sondern als generationübergreifende Erzählungen, deren Inhalte nicht historisch belegbar sind.
Nicht nur vorhandene Quellenangaben, sondern auch die vielfachen Register und Bildnachweise im Anhang vereinfachen das Nachschlagen in der Vollbibel.
Sehr positiv sind auch die sparsam, aber mit Detailliebe ausgewählten Illustrationen von Rita Burrichter. Sie geben Impulse, um den vorgestellten Bibeltext zu verinnerlichen und neue Einsichten zu gewinnen. Sehr selten- und deshalb sehr gelungen, sind die Nachweise mit Interpretationsmöglichkeiten der Zeichnungen am Ende der Bibel.

Kurzum: Eine sehr gelungene, katechetische (=Sprache ist eng an die Einheitsübersetzung angelehnt) Kinderbibel, die unbedingt in eine Bücherbibliothek gehört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Bibel für alle, 26. April 2011
Von 
HEIDIZ "Bücherfreak" (Heyerode) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Die genaue Bezeichnung des Buches, welches ich euch in meiner Besprechung vorstellen möchte lautet:

Die Bibel für Kinder und alle im Haus: Erzählt und erschlossen von Rainer Oberthür. Mit Bildern der Kunst ausgewählt und gedeutet von Rita Burrichter

Es handelt sich um ein Buch, welches sich meine Tochter im Zuge ihres Studiums besorgt hat. Ich habe mich auch umfassend damit beschäftigt und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:

LESE- und Kaufempfehlung !!!!

Warum ich dies sage, werde ich euch jetzt erklären:

Zusammenfassend zu Beginn:

Es heißt, dass es eine Bibel mit Erklärungen für Kinder und alle im Haus - also auch die Erwachsenen - ist, und dazu muss ich sagen, diesen Untertitel hat das Buch zu Recht. Hier hat der Autor einen super Spagat geschaffen zwischen Kinderbuch mit einfach verständlichen Erklärungen, aber nicht unterfordernd für die Eltern oder Erzieher in Kindereinrichtungen, für die ich dieses Buch auch sehr empfehle !!!

Der Autor:
========

Rainer Oberthür wurde 1961 geboren und lebt mit seiner Familie in Aachen. Er ist Grundschullehrer und arbeitet als Dozent für Religionspädagogik am Katechetischen Institut des Bistums Aachen. Er ist gern mit Kindern zusammen und diskutiert mit ihnen über die großen Fragen der Menschheit. Die Fantasie und Klugheit der Kinder in diesen Fragen faszinieren ihn.

Es gibt schon verschiedene andere Bücher aus seiner Feder:

Kinder und die großen Fragen aus dem Jahr 1995
Kinder fragen nach Leid und Gott aus dem Jahr 1998
Die Seele ist eine Sonne aus dem Jahr 2000
Neles Buch der großen Fragen aus dem Jahr 2002
Neles Tagebuch aus dem Jahr 2006
Das Buch der Symbole aus dem Jahr 2009
und
So viele Fragen stellt das Leben aus dem Jahr 2010

Gestaltung und Bildmaterial:
=====================
Das Buch liegt mir in einer sehr anspruchsvollen Gestaltung mit sachlichem aber auch spannendem Inhalt vor. Das Bildmaterial ist wunderschön sowohl für Kinder als auch für Erwachsene und erklärt die Texte nochmals bildhaft.

Sehr schön ist auch das Lesezeichenbändchen in gelb !!!!

Die Bilder sind ausgewählt und gedeutet von Rita Burrichter, die 1961 geboren wurde. Sie lebt mit ihrer Familie in Recklinghausen. In Münster und Bochum studierte sie Theologie und Kunstgeschichte und ist Professorin für Praktische Theologie an der Uni Paderborn. Seit vielen Jahren macht sie Museumsführungen mit Kindern.

Teilweise haben wir ganzseitiges farbiges Bildmaterial vorliegen, welches immer gleich neben der Abbildung erklärt ist - auch der Seitenhinweis ist angegeben, wo der Text zum Bild zu finden ist. Aber auch Detail- und Ausschnittabbildungen zwischen den Texten lockern diese zum einen auf und geben auch einen sehr schönen Einblick und untermalen die Texte. Das Bildmaterial finde ich qualitativ sehr hochwertig und ich schaue es mir immer gern an, weil es sehr kunstvoll ist, aber trotz dessen finde ich, dass auch Kinder daran Freude haben.

ACHTUNG:

Sehr ansprechend und erwähnenswert finde ich, dass die erste Seite eine Abbildung beinhaltet, auf der man eintragen kann, wem das Buch gehört

Dieses Buch ist für ......
Es ist ein Buch, das mit wächst. Du kannst mit ihm wachsen. Es kann dich ein Leben lang begleiten.

Finde ich als Geschenk super, so hat das beschenkte Kind immer eine Erinnerung - vielleicht zur Kommunion o.ä. Anlässen eine super Geschenkidee !!!!

Inhalt und Gliederung:
================

Das Buch ist in verschiedene Kapitel gegliedert:

- Tritt ein in die Bibel wie durch eine Tür ...

Geschichten aus dem Ersten Testament
Erfahrungen der Menschen mit dem einen und einzigen Gott
(hier findet man mehrere Unterkapitel, die nochmals untergliedert sind)

Geschichten aus dem Neuen Testament
Jesus, der Retter, zeigt, wie Gott ist

Was die Bilder zu sehen und zu deuten geben
Sehhilfen von Rita Burrichter

Im Anhang findet man abrundend und sachlich wichtig ein Verzeichnis der Bibelstellen, das Themenverzeichnis zu den Begleittexten und den Bildnachweis

Meine Meinung zum Buch:
====================

Zu Beginn werden jede Menge Fragen aufgeworfen, für die man im Buch Antworten finden kann, wenn man sich damit intensiv auseinander setzt.

Warum gibt es eine Welt?
Woher kommt sie?
Warum gibt es mich?
Woher komme ich?
Was war davor - was kommt danach?

Jeder Mensch fragt sich das einmal ....

Die Bibel möchte Antworten geben. Das Vorwort möchte aufzeigen, dass die Bibel, so finde ich auch - kein verstaubtes Buch ist, sondern immer noch modern und der Leser Antworten auf o.g. Fragen finden kann.

Die Bibel wird allgemein erklärt, was enthält sie, was kann man also darin lesen und wie ist sie aufgebaut???

Ich möchte sagen, dass die Texte sinnvoll erschlossene Inhalte wider geben und verständlich und spannend niedergeschrieben sind.

Der Abdruck der Texte auf den Seiten ist sehr übersichtlich und man findet immer die Bibelstellen zu den erklärenden Texten, was sicher die erwachsenen Leser interessiert, wenn man weiter in die Thematik eindringen möchte und die passenden Stellen in der Bibel nachschlagen möchte.

Man bekommt Bibelstellen geboten, die danach auch gleich erklärt werden - nachvollziehbar und sachlich qualitativ hochwertig vom Inhalt her, aber verständlich für Kind und Erwachsenen, wobei vielleicht das ein oder andere vom Erwachsenen noch näher erklärt werden sollte oder kann, was ich aber auch gut finde, so kann die Familie gemeinsam dieses Buch erschließen. Man sollte nicht meinen, wie gut doch Kinder die Texte verstehen. Man denkt es nicht, aber das ein oder andere können Kinder nachvollziehen, wo wir Erwachsenen Probleme damit haben, so kann man sich gegenseitig helfen ....

Fragen und Antworten ist das Prinzip des Buches .... Man kann aus diesen alten" Geschichten immer wieder Neues herauslesen, was man auf sich und sein Leben beziehen kann, und dieses Positive kommt im Buch perfekt zum Ausdruck. Es hilft, die Bibel verstehen zu lernen. Man kann in der Bibel prima zwischen den Zeilen lesen. Man muss sich einfach darauf einlassen und es wollen.

Das Buch ist von der Jury des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises empfohlen worden - ZURECHT !!!

Die systematische Herangehensweise, Übersichtlichkeit, Sachlichkeit und doch Spannung, die einfache Betrachtungsweise, der Spagat zwischen Kindersachbuch und Erwachsenenlexikon, die Wissenschaftliche Herangehensweise mit den verständlichen Erklärungen - all dies trägt dazu bei, dass ich das Buch empfehle, es ist eine echt lohnende Investition - ganz sicher auch für Erzieher im Bereich Religionspädagogik !!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine tolle Bibel- aber in meinen Augen nicht für Kinder, 27. Juli 2010
Ich bin begeistert von dieser Bibel!

Allerdings finde ich es irreführend, dass da so groß draufsteht "Die Bibel für Kinder" (und ganz klein drunter: und alle im Haus)
Rainer Oberthür selbst gibt an, er habe diese Bibel v.a. für 8-12jährige geschrieben. Er sagt zwar, dass er diese Bibel explizit für die besonders aufgeweckten besonders interessierten Kinder geschrieben hat. Aber ich persönlich gehe davon aus, die meisten Kinder werden frühestens ab 12 oder 13 einen Zugang zu dieser Bibel finden.

Also eher eine Bibel für Jugendliche und Erwachsene. Dann jedoch ist sie ganz toll!

Rainer Oberthür mixt Bibeltext und Kommentar; beides unterscheidet sich farblich (für meinen Geschmack leider nicht deutlich genug); in den Kommentaren stellt er Fragen ("Was denkst du?"), liefert historische Hintergründe oder erläutert, wie der Text zustande kam.

Vom theologischen Gehalt her ist diese Bibel super! Rainer Oberthür liefert Erläuterungen zu Kain und Abel, zu Abraham und Isaak, zur Geschichte von Noah und der Arche, die wirklich tragfähig sind. Und er versucht immer wieder, einen Transfer der biblischen Geschichte in den heutigen Alltag von Jugendlichen anzuregen (Vielleicht hast du das auch schonmal erlebt...)

Rainer Oberthür bemüht sich auch sehr um fachliche Korrektheit (was natürlich innerhalb der vielen hingeschluderten Kinderbibeln auf dem Massenmarkt eine Wohltat ist). An einigen wenigen Stellen mutet er dem Leser damit für meinen Geschmack zu viel zu, bzw. lenkt von der biblischen Geschichte und ihrer Grundaussage ab: Z.B. wenn er bei der Geschichte um Noah durch zwei Schriftarten aufzeigt, dass hier zwei ursprünglich getrennte Texte vermischt wurden; oder wenn er im Neuen Testament immer wieder akribisch erklärt, welcher Evangelist was aufgenommen hat.

Die Bilder sind übrigens Geschmackssache- Rainer Oberthür verwendet bewusst keine Comic-Illustrationen, sondern Gemälde von Brueghel, Emil Nolde, Caravaggio... Die sollen nicht bloß illustrieren, sondern selber Interpretationsmöglichkeiten aufzeigen. Auf die meisten Kinder (und vermutlich auch auf die meisten Erwachsenen) wirkt grade diese graphische Gestaltung sehr abschreckend, so dass sich wohl nur die intellektuellen oder religiös vorgebildeten an dieses Buch heranwagen werden. Wobei das wirklich schade wäre!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klug und tiefsinnig, 3. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
eine Biebelausgabe die auch nicht kirchlich gebundene interessierte Menschen anspricht.
Manchmal scheint die Textauslegung des Autors für Kinder etwas zu hoch (meine Grossen
sind neun und zehn), ich selbst finde sie jedoch sehr spannend und eine gute Anregung
für das Gespräch mit den Kindern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Schrift. Bilder. Denken: Walter Benjamin und die Künste
Schrift. Bilder. Denken: Walter Benjamin und die Künste von Barbara Straka (Taschenbuch - 2004)
Gebraucht & neu ab: EUR 68,90
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen