Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Indefectible Sculpt roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen11
3,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Das schon 2002 in der Türkei erschiene Buch von Perihan Magden ist eine turbulente Story voller Emotionen im modernen Istanbul. Zwei Mädchen, die versuchen, sich den Konventionen ihrer Familien zu entziehen und ein anderes Leben als das ihrer Mütter zu führen. Dabei stolpern sie nicht nur über den Widerstand der Erwachsenen, sondern auch über ihre allzu naiven Zukunftsvorstellungen.

Ein mitreißendes Buch, das mit seiner emotionalen Dramatik an türkische Soaps erinnert, aus der heimlichen Hauptstadt der Türkei.

Die Autorin Perihan Magden gilt als eine der aufregendsten Schriftstellerinnen der Türkei, die wegen ihres offnen Umgangs mit gesellschaftlich-brisanten Themen schon öfter Probleme mit der türkischen Justiz und den religiösen Wächtern des Islams hatte. Ein spannender Blick in die junge türkische Literatur.
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2009
Diese Geschichte hat mich sehr berührt und gefangen genommen. Es war eines der ungewöhnlichsten Bücher, die ich je gelesen habe. Perihan Magden hat wirklich etwas zu sagen und tut dies auf unvergleichliche Art und Weise in einer überaus originellen Sprache mit erstaunlichen, phantasievollen, treffsicher charakterisierenden Wortneuschöpfungen.
Mit angehaltenem Atem verfolgt man die aufkeimende Freundschaft zwischen den beiden so unterschiedlichen jungen Mädchen, bangt um die zerbrechliche Hoffnung, welche die verzweifelte, rebellische Behiye in die schöne, unbekümmerte Handan setzt, die für sie "das Gefühl, gerettet zu werden" verkörpert. Völlig unvorsehbare und doch wieder zutiefst verständliche menschliche Reaktionen vereinen sich zu einem faszinierenden Beziehungsgeflecht. Sehr eindringlich wird das Lebensgefühl dieser Heranwachsenden beschrieben, ihre Unsicherheit und Ängste, ihre Sehnsucht nach Liebe und ihre Suche nach dem eigenen Weg in der fremdartig und zugleich vertraut anmutenden Welt des heutigen Istanbul.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2008
Dieses Buch ist einfach nur Wow. Eine Mädchenfreundschaft, die mehr als nur eine Freundschaft ist, voller Liebe, voller Emotion, mit einer Zärtlichkeit und Intensität, die man sich kaum vorstellen kann. Die Beziehung zwischen Behiye und Handan wird auf liebevolle Art erzählt, bei der man kaum glauben kann, dass es tatsächlich wahr ist. Kein Buch für schwache Gemüter, denn die Gefühle der Beiden schwappen fast unweigerlich auf den Leser über, aber wer gerne mal von einer Liebe lesen will, die weit mehr ist als nur eine Liebe, sollte diese Geschichte auf jeden Fall lesen. Sehr, sehr, sehr empfehlenswert!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2010
Sicher, der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig und nicht für jeden und auch die Geschichte zum Teil etwas schräg und abgefahren...
Ich fand das Buch gut, es passt zu der kunterbunten, modernen Stadt Istanbul, wo man alles finden kann und die sich ständig bewegt. Wenn man sich mitreißen lässt von der Geschichte, dann bewegt man sich auf Straßen, die man wiedererkennen kann, wenn man schon mal auf den Wegen von Istanbul gegangen ist. Die Geschichte ist voller Wut und Kraft, über Welten, die nicht vereinbar scheinen.
Für jeden_e der_die sich für die Türkei interssiert, in Istanbul oder der Türkei mal war oder noch hin will, oder einfach mal was was anderes lesen will.

Auf jeden Fall lesenswert!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2010
Laut Perlentaucher war dieses Buch an der Frankfurter Buchmesse 2008 (Themenschwerpunkt Türkei) anscheinend sehr beachtet worden. Ich finde es zuert mal grundsätzlich toll, wenn Verlage den Mut haben, auch mal Übersetzungen aus einer anderen Sprache als Englisch zu veröffentlichen.
Das Buch überrascht zuerst mit der speziellen, aber durchaus lesenswerten Sprache. Der Erzählfluss wird immer wieder durch die Selbstreflektion des einen Mädchens, Behiye, unterbrochen. So hat man immer wieder eine Pause vom Geschehen und taucht in die Innenwelt dieses Mädchens. Da sie sonst Mühe hat, mit anderen Menschen zu kommunizieren, und andere Menschen zu akzeptieren, ist dieser Einblick besonders spannend. Man versteht so ihre Trotzigkeit und Verletzlichkeit.
Was das Buch für mich zudem noch spannender macht ist die thematische Vielfalt. Behiye hat einerseits durchaus übliche Teenager-Probleme, dazu kommen aber auch ein für mich spezielles Männer-Frauen-Verhalten, zudem die ambivalente Freundschaft zwischen Behiye und Handan.
Nun zu den Aspekten, die mich weniger überzeugt haben. Erstens werden Emotionen stellenweise überzeichnet, man hat stellenweise längst verstanden wie sich die Figuren fühlen. Das hat etwas leicht Soap-Opera-haftes.
Zweitens die Naivität dieses Mädchens, das als durchaus intelligent beschrieben wird, scheint mir für ihr Alter (16) doch etwas krass. Dass ihre beste Freundin sich für Jungs interessiert, das versteht sie nicht ? Dass sie zwei Minderjährige nicht einfach so nach Australien auswandern können, das sieht sie nicht voraus ? Sie stellt keine Fragen, hat keine Bezugsperson, erkundigt sich fast nicht, hat kaum zusammenhängende Zukunftsvorstellungen.
Die Figur verliert dadurch m.E. an Überzeugungskraft. Ich hatte irgendwann Mühe, noch mit ihr zu fühlen. Ich erlebe Teenager als cleverer als das.
Alles in allem ein nettes, spannendes Buch mit etwas eigenwillig gezeichneter Hauptfigur.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2014
Ich bin sehr zufrieden mit meiner Bestellung und würde weiterhin auf Amazon einkaufen.
Vielen Dank und bis zum nächsten Einkauf!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2009
Man braucht etwas um in die Geschichte dieses Buches zu kommen. Der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig.
Aber am Ende ist man doch ergriffen und empfindet nur noch Mitleid für eins der Mädchen, das man anfangs so gar nicht verstand...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2012
Also Perihan Magden ist eine ganz große Rebellin und das spiegelt sie in ihren Geschichten wieder. Glatzköpfige Punks, Homosexuelle Stricher und junge Mädchen die es mit der Sexualität nicht all zu ernst nehmen.

Das Alles spiegelt sich im Roman wieder. Mit der Figur der Behiye hat sie ein wenig übertrieben. Diese hasst die Welt, ihre Familie, ihre Wohnung, Ihr Leben. Ehe die hübsche Handan auftaucht und ihr aus unerklärlichen Gründen das Leben versüßt. Die Beziehung der beiden wird seltsam. Als meine Mutter das Buch las, fragte sie ob die beiden lesbisch seien. Für mich blieb es bis zum Schluss unerklärlich warum sie ihre Familie hasst. Alle wollen nur ihr Bestes und sorgen sich um sie. Und trotzdem sind sie Behiyes Hassobjekt. An erster Stelle vor allem ihr Bruder Tufan.
Die Leichen die da irgendwie hin und wieder auftauchten schienen mir zu einem dramatischen Finale zu gehören. Dem war abe nicht so. Überhaupt kein Zusammenhang scheint mir zwischen der Geschichte um die Freundschaft von Behiye und Handan und den Leichen zu bestehen. Eine ganz kuriose und unnötige Sache.
Das Ende wurde aber trotzdem ganz nett geschrieben von der Frau Magden.
Zu viel von Istanbul, der Türkei, den Türken und ihrer Kultur zu erfahren sollte man sich übrigends nicht erhoffen. Es geht ausschließlich im Buch um Frauen. rebellische Töchter, besorgte Mütter, ausgelassene Frauen mittleren Alters, Löwinnen und Mäusschen. Meistens alles ganz melodramatisch verpackt.

Grüße
Emirates
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2009
Im Großen und Ganzen hat mir das Buch ja gefallen, aber teilweise ist es doch etwas abgedreht und unrealistisch. Dass Behiye sich so an Handan klammert und sie so liebt, ohne sie überhaupt zu kennen, das ist schon arg seltsam. Und diese eingestreuten Leichenfundszenen werden überhaupt nicht in die Handlung eingefügt... Na ja, da hätte man allgemein mehr draus machen können!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2009
es werden gut die Gefühle von Teenagern beschrieben, allerdings war das Buch phasenweise anstrengend zu lesen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €