Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erinnerungen an einen Literaten, 25. Oktober 2005
Von 
Bernd Kotz (Essen, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: er nicht als er (zu, mit Robert Walser): Ein Stück (suhrkamp taschenbuch) (Taschenbuch)
In diesem kurzen Essay, er nicht als er, erinnert Elfriede Jelinek an Robert Walser. Dabei versucht sie den Prozess zu formen, in dem Gedanken zu Literatur werden. Es ist ein schöpferisches Gestalten, wie ein Komponist eine Phase durchschreiten muss, um eine Symphonie oder ein Arie zu entwerfen. Ein Roman dauert manchmal ein Leben, oder wie es bei anderen ist, kommen die Worte und Gedanken nur so einem aus der Feder.
In seinen letzten Jahren kamen die Gedanken und Worte nicht mehr aus Robert Walser heraus. Gefangen in einem Zimmer und unterwegs zu sich selbst, das waren die letzten Wege, ohne dabei Literatur zu werden. Für den Leser ist es ein ironisches und lebhaftes Stück, im Stile von Elfriede Jelinek.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

er nicht als er (zu, mit Robert Walser): Ein Stück (suhrkamp taschenbuch)
er nicht als er (zu, mit Robert Walser): Ein Stück (suhrkamp taschenbuch) von Elfriede Jelinek (Taschenbuch - 25. Oktober 2004)
EUR 6,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen