Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Januar 2007
»Du musst gegen dich und andere unbarmherzig sein. Spare immer.«

Das schärft Rajkas (Protagonistin dieses Werkes) Vater, einst einer der angesehensten Geschäftsleute Sarajevos und infolge seiner Gutmütigkeit bankrott gegangen, seiner Tochter auf dem Sterbebett ein. Streng hält sich die Fünfzehnjährige an seinen Rat, übernimmt den Haushalt, unterjocht die sanftmütige Mutter. Wie die Geschäfte des Fräuleins gedeihen, wie sie erfolgreich alle menschlichen Regungen verdrängt und schließlich bei der Begegnung mit dem jungen Ratko doch ihre Prinzipien über Bord zu werfen bereit ist, das erzählt dieser großartige Roman vom Leben einer Frau in den Metropolen Sarajevo und Belgrad während der österreichischen Herrschaft, der Wirren des Ersten Weltkriegs und der Nachkriegszeit.

Wie beinahe in allen seinen Werken, ist Ivo Andric auch in diesem darauf bestrebt, anhand von Einzelschicksalen, eine gesamte Zeitepoche auf dem Balkan zu schildern. Daneben beschreibt er Schritt für Schritt die immer größer werdende Unnachgiebigkeit Rajkas gegen sich selbst und ihre Umwelt, ja sogar gegen die eigene Mutter, die am störrischen Wesen ihrer Tochter zugrunde geht. Der Segen, den sich ihr Vater von seinen letzten Worten versprochen hat, erweist sich schließlich als Fluch. Die Sehnsucht nach Liebe und die enttäuschte Romanze mit Ratko besiegelt schließlich ihr Schicksal und macht sie zu einer Art androgynem Lebewesen, dass losgelöst von jeglichen Ansprüchen, eine heruntergekommene Existenz führt und sich sogar dass Allernötigste vom Munde abspart. Sicherlich nicht das stärkste Werk von Andric, - aber immerhin der einfühlsamste und vielleicht auch menschlichste Roman aus der berühmten Belgrader Trilogie
33 Kommentare|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2009
Durch meinen Zahnarzt, der Serbe ist, bin ich zu Ivo Andric gekommen.
Das ist das 2.Buch, das ich von ihm gelesen habe. (1.Buch war "Die Brücke
über die Drina") Ich bin kein Buchkritiker aber mir ging das Buch unter die Haut. Andric beschreibt alles so im Detail und man kann sich alles genau vorstellen. Die Geschichte ist wie zum Anfassen. Ich habe dadurch was fürs Leben gelernt. Vor allem auch über das Land in dem die Geschichte spielt.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2014
Das Fräulein / Ivo Andric
Inhalt des Buches interessant. Sehr tiefgreifende Beschreibung des Charakters der Hauptperson.
Interessiere mich sehr für BiH.
Bestellung und Versand sehr i.O. ,
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden