Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

66 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker, 4. Januar 2007
Zugegeben, das Buch von E. Kandel, dem Nobelpreisträger für Medizin oder Physiologie (es heißt wirklich "oder") ist wohl nicht ein Sachbuch, das sich in weite Bevölkerungsschichten verbreiten wird. Es besteht aus seiner Nobelpreisrede, Vorträgen, Vorlesungen und zusammenfassenden Artikeln, die in Fachzeitschriften erschienen sind. Es umspannt Kandel's Wirken zwischen dem Ende der siebziger Jahre und Anfang des einundzwanzigsten Jahrhunderts.

Dies klingt nach Vergangenem. Dies ist aber nicht so. Das Buch hat das Zeug zum Klassiker. Es dokumentiert die Entwicklung eines Teils der Hirnforschung, der Grundlagen des Lernens und den Einfluss, den die Molekularbiologie auf die Behandlung von psychischen Erkrankungen gewinnt. Die Bedeutung der von Kandel beschriebenen Erkenntnisse wird am Ende eines jeden Kapitels von einem Experten aus der Sicht des Jahres 2005 besprochen.

Kandel zeigt, warum wir vom Angstreflex einer Meeresschnecke etwas über menschliche Angst lernen können, auf welchen zellulären Vorgängen unser Kurz- und unser Langzeitgedächtnis beruhen, oder auf welche Weise chronische Angst erlernt wird. Er zeigt, wie Medikamente und psychotherapeutische Methoden Änderungen der Aktivität derselben Gehirnareale auslösen, wenn die Behandlung erfolgreich war.

Kandel hat in seiner Schaffenszeit unter der strikten Trennung der psychiatrischen und molekular- und zellbiologischen Ansätze (insbesondere in den USA) gelitten und wurde zu einem Fürsprecher der Zusammenarbeit dieser Fachgebiete.

Ein Buch, das möglicherweise für den Profi geeigneter ist als für den Laien. Aber Psychologen, Psychiater, Biologen und Ärzte - und natürlich die Studenten - sollten diesen Klassiker studieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


71 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein überaus wichtiger Sammelband, 23. Mai 2006
Von 
Fuchs Werner Dr (Zug Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Titel, Aufmachung und Preis verleiten dazu, diesem Buch nicht die gebührende Beachtung zu schenken. Wenn ich dem mit meiner Besprechung ein wenig entgegenwirken kann, lohnen sich die folgenden Zeilen. Dass Eric R. Kandel bei einem breiteren Publikum nicht so bekannt ist, wie es seine Person und sein Gedankengut verdienen, mag auch an der dürftigen Auswahl übersetzter Publikationen liegen. Ich stiess auf diesen Ausnahmeforscher, als mich 1999 in der Buchhandlung ein Umschlagbild von Roy Lichtenstein anlachte. Doch 'Gedächtnis. Die Natur des Erinnerns' ist inzwischen leider vergriffenen. Ein Jahr später erhielt Eric R. Kandel den Nobelpreis für Medizin und Physiologie. Angehende Psychologen und Ärzte und haben vielleicht das Lehrbuch 'Neurowissenschaften. Eine Einführung' in ihrem Bücherregal. Leider seit 1995 nicht mehr überarbeitet.

'Psychiatrie, Psychoanalyse und die neue Biologie des Geistes' ist nun weder Lehrbuch, noch ein eigens komponiertes Sachbuch. Es ist ein Sammelband, der bereits publizierte und verstreute Aufsätze wieder zugänglich macht. Eigentümlich, dass dies weder aus dem Titel, noch aus dem Klappentext hervorgeht. Aber das ist denn auch schon die einzige Kritik, die ich anbringen kann. Ausser, dass zwei Aufsätze aus der Originalausgabe von 2005 fehlen. Die Auswahl der übrigen Aufsätze ist so getroffen, dass der Leser einen umfassenden Einblick in die Forschungsarbeit des Nobelpreisträgers erhält. Und das ausführliche Sachregister erleichtert das Auffinden von Textstellen und bestimmten Themen. Zudem sind den sechs Aufsätzen Kommentare beigefügt, die das Verständnis erleichtert und weitere Aspekte einbringen. Und weil Eric R. Kandel nicht irgendwer ist, konnte man für diese Aufgabe Grössen wie Joseph LeDoux gewinnen.

Der 1929 in Wien geborene Nobelpreisträger hat den Geist von Sigmund Freud verinnerlicht und schreibt daher in einer Sprache, die fliesst, verständlich und anschaulich ist. Trotzdem werden Leser ohne Vorkenntnisse arg gefordert, sind doch die Aufsätze für ein Fachpublikum verfasst worden. Ohne gezielte Abstecher in naturwissenschaftliche Lehrbücher werden Neueinsteiger wohl Mühe haben, die faszinierende Welt des Eric R. Kandel ganz zu entdecken. Aber wer sich wirklich dafür interessiert, was Spitzenforscher zu berichten haben, sollte sich dennoch an die Lektüre machen. Ich habe auch nicht jeden physikalischen und chemischen Vorgang begriffen und bin dennoch glücklich, dass mit diesem Sammelband nun ein weiteres Buch von Kandel in Deutsch vorliegt. Und wer mehr über den Nobelpreisträger erfahren möchte, soll doch auch die im März beim Siedler Verlag erschienene Biografie "Auf der Suche nach dem Gedächtnis. Die Entstehung einer neuen Wissenschaft des Geistes" bestellen.

Mein Fazit: Ein Sammelband von Aufsätzen, die für die rasante Entwicklung der Hirnforschung von grosser Bedeutung waren und noch heute einen aktuellen Einblick in die faszinierenden Welten der Neurologie und Psychiatrie geben. Zudem macht die Lektüre neugierig, wer hinter diesen revolutionären Erkenntnissen steht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr erhellend und gut lesbar !, 9. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Psychiatrie, Psychoanalyse und die neue Biologie des Geistes (Taschenbuch)
Von dem o.g. Titel bin ich richtig begeistert. Eric Kandel gelingt es in unvergleichlicher Weise, in (bereits wissenschaftlich veröffentlichten) Aufsätzen einen Überblick über neue Erkenntnisse über Gedächtnis und Lernen und deren Bezüge zu Psychologie (insbesondere Psychoanalyse), Psychiatrie und Psychopathologie zu vermitteln. Da ich beruflich mit der Thematik zu tun habe und mir das Buch zu einigen neuen (und schlüssigen) Sichtweisen verholfen hat, war und ist es eine sehr lohnende Anschaffung !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aufsatzsammlung aus mehreren Jahrzenten, 31. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es handelt sich hier um eine Aufsatzsammlung aus mehreren Jahrzenhnten, wo Aufsätze und Vorträge Kandels zusammengetragen sind: Das ist auf alle Fälle interessant.
Es gibt ein kleines Vorwort von ihm selbst - offenbar unter dem Eindruck der Nobelpreisverleihung, wo er ein bisschen lebensgeschichtlichen Hintergrund anbietet: Da ist eine Lektüre seiner Autobiografie sinnvoll.
Die Aufsätze werden von ihm selbst nicht kommentiert und sind auch bei groben Fehlern, die in der Zwischenzeit nachgewiesen sind, nicht korrigiert: Das macht die Lektüre zuweilen schwierig.
Es gibt dafür persönliche Statements von Wissenschaftlerkollegen aus unterschiedlichen Bereichen, die ich als Bereicherung empfinde.
Alle Aufsätze bewegen sich auf der Grenze zwischen jeweils aktuellen persönlichen Forschungsergebnissen, weitergehenden Hypothesen und Visionen einer Anwendung auf Bereiche der Psychologie und der Psychiatrie. Manches, was zum Zeitpunkt seiner Erstveröffentlichung sehr kontrovers war oder gar als abwegig galt, gilt heute als erwiesen, manches, was nahe zu liegen schien, ist heute widerlegt. Das macht die Sache interessant als ein Dokument der Zeit- und Forschungsgeschichte. Leider sind diese Dinge nicht im Einzelnen herausgearbeitet. Man muss schon selber seine Biografie und die Werke anderer Autoren lesen, um das einordnen zu können. Das finde ich ein wenig schade. Darum ein Punkt weniger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kandels Vision, 5. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Psychiatrie, Psychoanalyse und die neue Biologie des Geistes (Taschenbuch)
In diesem Band werden sechs Aufsätze zur "Psychiatrie, Psychoanalyse und die neue Biologie des Geistes" von Kandel versammelt. Spätestens beim dritten Terminus im Titel offenbart sich uns ein Widerspruch: Biologie des Geistes. Und das macht Kandel und sein Lebenswerk so bahnbrechend! Eigentlich Absolvent einer literaturwissenschaftlichen Disziplin kam Eric Kandel in Berührung mit der Psychoanalyse und wie Freud hielt er die neuronale Seite, den Aspekt der Biologie, für unverzichtbar - nur war Freud seinerzeit mit maroden Naturwissenschaften konfrontiert, wie sie heute (Molekularbiologie, Neurologie, Genetik etc.) aber wiederum umunstößlich sind, und somit die Erforschung der Seele ein rein geisteswissenschaftliches Genre; beides in einen Topf zu werfen, war Freud unmöglich. Kandel versucht genau diesen (paradigmatisch anmutenden) Brückenschlag und versucht Verhalten, Störungen, Gedächtnis und Geistesprozesse zu analysieren, um hieraus die Psychophänomene ableiten zu können. Der Vorwurf: Reduktionismus! Dieser im Übrigen zweierlei geartet: zum einen wurden die Muster und deren Veränderungen (Gene, Synapsen) an einem Schleimhaufen names Aplysia erforscht (komplexe Vorgänge auf ein wirbelloses Tier reduziert), zum anderen behauptet, dass alle Verhaltensweisen durch genetische, synaptische (neuronale) Verschaltungen evoziert sind, d.h. DETERMINIERT durch bio-natürliche Gesetze. Kandel konnte zeigen, dass sich Verhaltensmuster (auch komplizierte wie Lernen) in ihrer Evokation auf molekularer bzw. zellulärer Ebene entwickeln - hier für ALLE Lebewesen konserviert! Am Menschen wurden erste Orte im Gehirn für dieses und jenes lokalisert. Die Aufsätze Kandels können vor allem aufgrund ihrer spezifischen Semantik nicht im Besonderen hier wiedergegeben werden; manchmal sind sie recht fachlich und entziehen sich dem Laien in ihrer Vollständigkeit, aber die Essenz ist frappierend und spektakulär! Dabei soll festgehalten werden, dass es Kandel nicht darum geht, die Psychoanalyse zu zerstören, oder sie ihres "Amtes" zu entheben. Er möchte, dass künftig (z.B.) psychische Probleme auch neuronal erfasst werden, damit eine gezieltere Behandlung von Patienten möglich ist. Er sagt es selbst: ALLES ist organsisch (und nicht funktionell), daher gilt für Psychiatrie und Psychoanalyse künftig, sofern sie bestehen bleiben wollen: ein Kovergieren ist unumgänglich und notwendig! Und zur Zeit steckt das Zusammenwachsen in den Kinderschuhen. Kandels Leistungen wurden mit einem Nobelpreis beehrt - völlig zurecht. Wer eine Einführung lesen möchte, dem sei das vorliegende Buch empfohlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein faszinierendes Buch, 11. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Psychiatrie, Psychoanalyse und die neue Biologie des Geistes (Taschenbuch)
Auch wenn ein wenig Vorkenntnisse nicht schaden könnten, dieses Buch ist auch für Laien interessant genug geschrieben. Eric Kandel ist und bleibt einer interessantesten noch lebenden Neurobiologen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gute Kombination, 28. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Psychiatrie, Psychoanalyse und die neue Biologie des Geistes (Taschenbuch)
Gute wissenschaftliche Erklärungen für Verhalten von uns Menschen, die nicht so leicht nachvollziehbar sind. Man lernt sich besser selbst zu verstehen und aufgrund biochemischen Reaktionen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Psychiatrie, Psychoanalyse und die neue Biologie des Geistes
Psychiatrie, Psychoanalyse und die neue Biologie des Geistes von Eric R. Kandel (Taschenbuch - 17. März 2008)
EUR 18,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen