Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug 1503935485 Erste Wahl Cloud Drive Photos Learn More saison Hier klicken MEX Shower Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:19,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Februar 2004
"Es existiert nichts ohne Beobachter!"
Ich möchte behaupten: das einfachste, das beste Maturana Buch, wäre da nicht der schöne, bunte,
beispielreiche "Baum der Erkenntnis".
Dennoch Maturana entzieht sich ja praktisch mit jedem Satz einem Urteil.
Darin grade besteht sein Denken ja.
Es ist eines der nettesten, symphatischsten Bücher.
Naiv (im besten Sinne des Wortes) auf ganzer Linie ('im ganzen Kreise' müsste man wohl sagen). (Angeblich verwendet er einige philosophische Fachbegriffe falsch).
Wie ein Kind, das die Welt betrachtet, das sich aber der Sprache eines Erwachsenen bedient.
Der aber auch Sprache selbst zum Thema macht.
Der Begriff der "Strukturellen Determiniertheit" scheint mir noch der Problematischste.
"Alles was gesagt wird, wird von einem Beobachter gesagt."
Aber unterscheiden sich diese Beobachter? Kann der eine besser "erkennen" als der andere?
Nach Maturana nicht(!), aber wie immer bei den ganz Großen, so lädt auch dieser Begriff zu Fehlverwendungen ein.
Wie Bertrand Russel wohl einmal über Ludwig Wittgenstein sagte, dass er bei diesem am Anfang nicht gewusst hätte, ob er einen Bekloppten oder ein
Genie vor sich hätte ...
stellt man auch hier sehr bald zweites fest.
"Ein sanfter Schocker", eine Katastrophe für alle Eingebildeten/Überzeugten behaupte ich.
Oft wird ihm der Begriff der Liebe vorgeworfen. Aber auch dieser Begriff muß(te) zurückerobert werden.
11 Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2008
Ein weiterer wesentlicher Beitrag zur ganzheitlichen Betrachtung menschlichen Daseins. Es werden Brücken geschlagen zwischen dem Rationalen und dem Emotionalen. Interessant ist auch der Hinweis auf 'Multiversen' als Erweiterung der Idee des 'Universums'. Ausgehend von der Biologie wird konsequent auf die (Selbst-)Verantwortung des Menschen hingewiesen. Von der Komplexität der Biologie des menschlichen Organismus wird auf die Möglichkeiten der Wahrnehmungsinterpretation hingewiesen und damit schlussendlich dem Menschen ABSOLUTE Verantwortung zugesprochen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden