Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


80 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Biographie
Die mit Abstand beste Biographie über meinen Vater, die ich je gelesen habe!

Übersichtlich gegliedert in Leben, Werk und Wirkung erhält der Leser hier die Chance, den ewig Unverstandenen sehr viel besser zu verstehen. Die Analyse seiner Persönlichkeit ist erschreckend wahr und die bekannten Eckdaten des medialen Klaus Kinski sind endlich...
Veröffentlicht am 31. Oktober 2006 von Nikolai Kinski

versus
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für die Seitenzahl durchaus in Ordnung
Autor Geyer hat natürlich deutlich weniger Platz zur Verfügung als sein Kollege Christian David, der sich auf 400+ Seiten ausbreiten kann. Daher kann er auch längst nicht so detailliert sein.

Dennoch hätte man sich ein paar Hintergrundinfos mehr gewünscht. Zumal über Theater und Rezitation in den 1950ern, aber auch zu seiner...
Veröffentlicht am 10. Februar 2007 von Roxy Ramon


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für die Seitenzahl durchaus in Ordnung, 10. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Klaus Kinski (Suhrkamp BasisBiographien) (Taschenbuch)
Autor Geyer hat natürlich deutlich weniger Platz zur Verfügung als sein Kollege Christian David, der sich auf 400+ Seiten ausbreiten kann. Daher kann er auch längst nicht so detailliert sein.

Dennoch hätte man sich ein paar Hintergrundinfos mehr gewünscht. Zumal über Theater und Rezitation in den 1950ern, aber auch zu seiner Filmkarriere in den 1970ern und 1980ern. Da hat David doch einiges mehr zu bieten und räumt mit ein paar Legenden auf.

Was natürlich auch Geyer macht, der sich seinem Thema seriös nähert. Schön ist die Herausarbeitung von ein paar Kinski-Filmen. Man merkt, dass der Autor sich Mühe gibt, seinem Thema gerecht zu werden. Das Taschenbuch ist sehr in Ordnung und bietet für seinen Preis doch einiges.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


80 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Biographie, 31. Oktober 2006
Von 
Nikolai Kinski (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Klaus Kinski (Suhrkamp BasisBiographien) (Taschenbuch)
Die mit Abstand beste Biographie über meinen Vater, die ich je gelesen habe!

Übersichtlich gegliedert in Leben, Werk und Wirkung erhält der Leser hier die Chance, den ewig Unverstandenen sehr viel besser zu verstehen. Die Analyse seiner Persönlichkeit ist erschreckend wahr und die bekannten Eckdaten des medialen Klaus Kinski sind endlich einmal klug vernetzt worden. Eindrucksvoll untersucht Peter Geyer den Pionier der Selbstinszenierung- und vermarktung so vernünftig, dass vieles nachvollziehbar wird. Mit der selbst erfundenen, armen Jugend und mit dem Gerücht, mein Vater habe Villon übersetzt wird ebenso schonungslos aufgeräumt, wie mit den vielen Legenden, die um die Zusammenarbeit mit Werner Herzog ranken. Und obwohl schon viel darüber geschrieben wurde, habe auch ich endlich verstanden, warum die Tournee mit den 'Klassischen Monologen' 1962 scheitern musste.

Die wichtigsten Filme, seine Bücher und Rezitationen werden ausführlich besprochen. Aber auch über die berühmten Talkshowauftritte und seine Wirkung auf andere Künstler ist vieles zu erfahren.

Absolutes Highlight ist das Kapitel über 'Mein liebster Feind'. Ich kann und möchte dieses Buch jedem ans Herz legen, der wissen möchte, wer Klaus Kinski war.

Nikolai Kinski
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Insgesamt eher dürftig, 15. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Klaus Kinski (Suhrkamp BasisBiographien) (Taschenbuch)
Dieses Taschenbuch bietet einen ersten Blick auf Klaus Kinski - nicht weniger, aber auch nicht mehr. Es ist für absolute Kinski-Anfänger durchaus geeignet, für Fortgeschrittene jedoch unbefriedigend. Die Biografie fällt sehr schmal aus und fasst zusammen, was man eigentlich schon kennt. Neues findet sich hier kaum. Problematisch ist vor allem, dass der Autor auf Fußnoten und genaue Belege verzichtet. Das irritiert doch sehr. Die Texte z. B. zu ein paar Kinski-Filmen sind bestenfalls bemüht. Man erfährt einiges zur Rezeption von Kinskis Arbeiten, was aber den Menschen Kinski ausmachte, wird hier leider kaum vermittelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein richtig gutes Buch, 18. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Klaus Kinski (Suhrkamp BasisBiographien) (Taschenbuch)
Die Basisbiographie über einen der interessantesten Menschen unserer Zeit ist sicherlich lesenswert und interessant. Ich habe sie genossen und geniesse sie immer noch.

Ich kann die Rezension des Sohnes von Klaus Kinski gut verstehen, wenn er sagt, das sei eine ehrliche Biographie, die mit vielen Irrtümern und Lügen aufräumt.

Beim Lesen habe ich oft gestutzt, denn bevor ich diese Basisbiographie las, habe ich "Ich brauche Liebe" gelesen und dieses Buch hat mich gefesselt, fasziniert, fast wahnsinnig gemacht. Ich habe es immer in meinem Nachtschrank und wenn mir nach Kinski ist, hole ich ihn mir hervor und blättere in den Worten eines wahnsinnig faszinierenden Menschen.

Sicherlich hat diese Basisbiographie viel Gutes, denn sie klärt auf, räumt auf und belichtet.
Sie ist neutral, sachlich, nachvollziehbar.

Aber- wer Klaus Kinski als diesen leidenschaftlichen Menschen mag, dieses Mensch-Tier, diesen Tier-Menschen, den Skandal-Gast der NDR Talkshow, diesen ungezügelten, hemmungslosen,leidenschaftlichen Schauspieler, der liest sicherlich lieber "Ich bin so wild nach Deinem Erdbeermund" oder "Ich brauche Liebe".

Ich kenne jetzt wohl auch endlich die sachliche Welt des Klaus Kinski, der eben nicht während seiner Kindheit von Wanzen zerfressen war, der eben nicht geklaut hat, damit seine Familie zu essen hatte, der -vielleicht- eben nicht jede Frau, die bei drei nicht schnell genug auf einem Baum saß, penetriert hat......
Aber eben dieser Kinski ist es, der mich fasziniert, der mich fesselt, in andre Welten führt, mich staunen lässt, mich wundern lässt, mich Fragen stellen lässt, mich zum Denken und Nachdenken anregt, der mich anschreit,daß er gehört und gesehen und gerochen und gespürt werden will.

Wenn man sich über Klaus Kinski belesen möchte, sollte man vielleicht zuerst die Basisbiographie und dann "seine" Bücher lesen.

Ich habe es andersherum getan.
Ich bereue nichts,aber die Biographie werde ich bestimmt nicht in mein Nachtschränkchen legen.

Trotz allem noch einmal in aller Deutlichkeit: Es ist ein gutes Buch, ein lesenswertes Buch, ein informatives und aufklärendes Buch und ja- auch ein spannendes und interessantes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mager und langweilig - eine vertane Gelegenheit, 31. Juli 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Klaus Kinski (Suhrkamp BasisBiographien) (Taschenbuch)
Einen Vorteil hat das Buch: Man hat es rasch durch. Ein, zwei Stunden reichen völlig aus.
Das ist aber schon der einzige Vorteil.
Denn ansonsten war ich nach der Lektüre enttäuscht. Das soll jetzt alles gewesen sein? Da findet sich ja im Internet wesentlich mehr.
Das Argument, dass dieser Buchreihe nur beschränkter Platz zur Verfügung steht, gilt nicht. Denn Peter Geyer hätte trotzdem irgendetwas Neues oder Überraschendes liefern können. Dies jedoch sucht man hier vergebens. Einzige Ausnahme: Kinski wollte einmal ein Boot bauen und damit in See stechen. Aha, schön dass wir das auch noch erfahren...
Äußerst bedauerlich ist, dass es Geyer nicht schafft, den Charakter Klaus Kinskis auch nur ansatzweise zu veranschaulichen. Kinski verschwindet hinter wenig originellen, trotzdem leider seitenlangen Filminterpretationen oder diversen Auflistungen.
Deutlich mehr Recherche hätte dem Buch gut getan. Was Geyer über Kinskis Leben berichtet, zeigt nicht mehr den aktuellen Wissensstand (siehe die großartige Kinski-Biografie von Christian David).
In der Kürze kann die Würze liegen. Dieses Buch hingegen schmeckt leider langweilig - und das bei einem so explosiven Charakter wie jenem Klaus Kinskis. Niemals kommen bei der Lektüre irgendwelche Emotionen auf, von Spannung oder Humor ganz zu schweigen.
Schade. Hier wurde definitiv eine Gelegenheit vertan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich bin jetzt kein großer Kinski-Biographiekenner, 8. Januar 2010
Von 
ich-will-Kunst-die-Gefühle-weckt "silentdriver" (oberösterreichische Pampa) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Klaus Kinski (Suhrkamp BasisBiographien) (Taschenbuch)
...aber als absoluter "Einsteiger" kann ich nur sagen, dass mich Herrn Geyers Buch sowohl unterhalten, als auch gut informiert hat. Mir gefällt besonders das Gleichgewicht zwischen biographischem Inhalt, Anmerkungen und Kommentaren und den Werksbesprechungen. Viele Biographien zeichnen sich nämlich meineserachtens sehr durch diverse Längen oder Verzettelungen aus (besonders, wenn diese von Dritten posthum geschrieben wurden), aber diese kleine Buch hat für mich persönlich den Spagat zwischen zügiger Information/Biographie bravurös geschafft. Fünf Sterne von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kompliment !, 28. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Klaus Kinski (Suhrkamp BasisBiographien) (Taschenbuch)
Wer sich die "dicke Biographie" (noch) nicht geben möchte, der ist mit diesem ersten Einstieg in die Welt von Kinski bestens bedient! Auf den gerade mal 69 Seiten (danach folgen sehr schöne Textpassagen zu Kinskis Werken und Filmen) wird der Meister regelrecht zum Leben erweckt und es macht Freude das Büchlein zu lesen und dem Schreiberling zu folgen.

Kompliment an dieser Stelle an den Autor (Peter Geyer) zu diesem Büchlein.

Fazit: Für ein erstes "reinschnuppern" in das Leben und leben von Kinski, kann ich das Buch nur empfehlen; daher volle Punktzahl!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine gute Ergänzung, 6. August 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Klaus Kinski (Suhrkamp BasisBiographien) (Taschenbuch)
Das Buch von Peter Geyer ist eine hervorragende Ergänzung zu Kinskis Autobiographie "Ich brauche Liebe".
Insbesondere die Grenze zwischen Realität und Fiktion, die bei "Ich brauche Liebe" ja fließend und kaum verfolgbar ist, kann nach der Lektüre dieses Buchs deutlich besser nachvollzogen werden. Außerdem erfährt man in kurzer, gebündelter Form etwas über Klaus Kinskis Leben und das aus recht neutraler Perspektive...
Folglich eine preiswerte, kurze und weitestgehend auch kurzweilige Lektüre über Klaus Kinskis Leben und Werk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch!!!, 14. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Klaus Kinski (Suhrkamp BasisBiographien) (Taschenbuch)
Selten habe ich eine lebendiger aufbereitete Biographie gelesen! Der Autor Peter Geyer schafft auf knapp 160 Seiten, woran bisher jeder Kinski-Biograph gescheitert ist: Er bringt Ordnung, Übersichtlichkeit und Verständnis in das Lebenschaos des berühmten Skandalmimen. Aber damit nicht genug, Geyer liefert ausserdem fabelhafte Essays zu Kinskis wichtigsten Werken und unterzieht seine Wirkung einer eingehenden, analytischen Untersuchung. Man kann Suhrkamp nur danken, dass diese Aufgabe dem Nachlassverwalter Kinskis übertragen wurde. Man spürt in jeder Zeile, dass Geyer sich nicht nur profilieren will, sondern wirklich das Objekt seiner Beschäftigung tiefgreifend versteht. Gegen soviel geballte Kompetenz wirkt der unlängst erschienene 400-Seiten-Goliath des Kinski-Biographen David wie ein müder, überflüssiger Papiertiger...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ALLE, DIE INTENSIVE PERSÖNLICHKEITEN LIEBEN, 11. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Klaus Kinski (Suhrkamp BasisBiographien) (Taschenbuch)
ERGREIFENDE BIOGRAPHIE, KINSKI AUSGEFLIPPT BLEIBT TROTZDEM DOCH IRGENDWIE LIEBENSWERT IN SEINEM FUROR UND SEINER INTENSITÄT. WAR SCHON IRGENDWIE EIN GENIE.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Klaus Kinski (Suhrkamp BasisBiographien)
Klaus Kinski (Suhrkamp BasisBiographien) von Peter Geyer (Taschenbuch - 4. Oktober 2006)
EUR 8,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen