Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


177 von 179 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zur Entwirrung der hiesigen Rezensionen
Als ich dieses Buch kaufte, wunderte ich mich über die hiesigen widersprüchlichen Rezensionen. Inzwischen habe ich das Buch zu einem guten Teil durchgearbeitet und möchte versuchen etwas Klarheit in das widersprüchliche Wirrwarr zu bringen:

In diesem Buch geht es darum, Muskeln zu finden, von denen man nicht wusste, dass man sie besitzt, sie...
Veröffentlicht am 22. März 2009 von Sonnenbad

versus
34 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gutes Konzept, aber unverständlich blumiger Stil
Leider haben die meisten Rezensenten recht. So motivierend und anschaulich für ein Beckenbodentraining geworben wird, so unverständlich ist die Beschreibung der einzelnen Übungen gelungen.
Wobei es natürlich schwierig ist etwas zu erklären, geschweige denn Bilder zu zeigen, was nicht von aussen zu sehen ist.
Trotzdem, jedes Judobuch...
Veröffentlicht am 19. September 2007 von Pullover


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

177 von 179 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zur Entwirrung der hiesigen Rezensionen, 22. März 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tiger Feeling: Das sinnliche Beckenbodentraining für sie und ihn (Gebundene Ausgabe)
Als ich dieses Buch kaufte, wunderte ich mich über die hiesigen widersprüchlichen Rezensionen. Inzwischen habe ich das Buch zu einem guten Teil durchgearbeitet und möchte versuchen etwas Klarheit in das widersprüchliche Wirrwarr zu bringen:

In diesem Buch geht es darum, Muskeln zu finden, von denen man nicht wusste, dass man sie besitzt, sie zum ersten Mal zu spüren, sie Willkommen zu heißen und dann mit ihnen zu arbeiten und sich an ihnen zu erfreuen.

Bei mir klappte das wunderbar, ich habe allerdings eine spezielle Vorbildung: Ich bin seit einem Viertejahrhundert Tänzerin, seit etlichen Jahren auf professionellem Niveau. Während einer solchen Ausbildung lernt man viel Körperbewusstheit und findet - vor allem am Anfang der Tanzausbildung - täglich neue Muskeln, von denen man vorher gar nicht wusste, dass man sie hat.

Ich bin also diese Arbeitsweise gewöhnt und habe deshalb dieses Buch schnell verstanden. Ich habe gelesen, ausprobiert, auch mal was falsch gemacht, das Buch korrigierte diese Fehler und führte mich Schritt für Schritt zum richtigen Gebrauch des Beckenbodens, sodas ich jetzt den Beckenboden wunderbar während meines Tanztrainings mittrainieren kann. Erfolge sind bereits spürbar.

Das brachte mich zu dem Ergebnis, dass ich die Erklärungen im Buch für einwandfrei halte, sie sind meiner Meinung nach zielführend, es werden die richtigen Hinweise gegeben und auf die Gefahren, auf die Fehler, die man machen kann, hingewiesen. Ich glaube nicht, dass ich die Übungen hätte besser beschreiben können.

Also habe ich mich gefragt, welchen Grund es dann hat, dass hier so viele Leser sagen, das Buch ist für sie mehr oder weniger unverständlich.

Ich vermute Folgendes:

Es kommt schlicht und ergreifend darauf an, ob der Leser die Arbeitsweise, in seinem Körper neue Muskeln zu erspüren, gewöhnt ist. Ist er das, ist das Buch leicht verständlich.

Ist er das nicht, besitzt er keine Erfahrung damit, fühlt er sich selbstverständlich erstmal unsicher, ob er die Bewegung auch richtig macht. Das kenne ich übrigens von meinen Tanzschülern. Neue Muskeln zu erspüren und dabei seinem Körpergefühl zu vertrauen, ist für Viele neu.

Diesen Lesern empfehle ich: Versuchen Sie's trotzdem, gestehen Sie sich Unverständnis und Fehler in der Körperwahrnehmung zu - Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Versuchen Sie - vielleicht neben diesem Buch - insgesamt ihre Körperwahrnehmung zu verbessern, indem Sie vielleicht auch noch andere Bewegungsformen kennenlernen. Dabei kommt es darauf an, hinzuspüren und dem eigenen Körpergefühl zu vertrauen. Zu erspüren, welche Muskeln für welche Bewegung hilfreich sind, welche eher durch zu viel Spannung oder durch Schlaffheit stören.

Ich kann Sie nur ermutigen, sich auf diesen Weg zu machen. Es ist ein Abenteuer, man bekommt eine sehr viel tiefere und gesündere Beziehung zu seinem eigenen Körper, lernt ihn ganz neu lieben. Mein Leben hat sehr bereichert...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


41 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die neue Ausgabe ist wirklich gut! Nicht abschrecken lassen!, 2. August 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Tiger Feeling: Das sinnliche Beckenbodentraining für sie und ihn (Gebundene Ausgabe)
Ein Großteil der negativen Kritiken für dieses Buch kann sich m.E. nur auf eine alte Ausgabe dieses Buchs beziehen (das WIRKLICH etwas schwer zugänglich war). Diese neue Ausgabe ist eine Zusammenfassung des "alten" Tiger Feeling Buchs mit einem Übungsbuch - und sie ist richtig gut! Viel, viel, viel besser als die alte Fassung - alle Übungen, auch wie man den Beckenboden überhaupt erstmal aktiviert, sind sehr verständlich beschrieben und deutlich illustriert. Die Übungen sind ausgesprochen wohltuend und helfen bei allerlei Zipperlein, bzw. beugen ihnen vor. Für jede Frau ein "Muss". Auch gut (von der gleichen Autorin": "Mein Powerprogramm".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gutes Konzept, aber unverständlich blumiger Stil, 19. September 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Tiger Feeling: Das sinnliche Beckenbodentraining für sie und ihn (Gebundene Ausgabe)
Leider haben die meisten Rezensenten recht. So motivierend und anschaulich für ein Beckenbodentraining geworben wird, so unverständlich ist die Beschreibung der einzelnen Übungen gelungen.
Wobei es natürlich schwierig ist etwas zu erklären, geschweige denn Bilder zu zeigen, was nicht von aussen zu sehen ist.
Trotzdem, jedes Judobuch schafft es besser darzustellen wie Bewegungsabläufe oder Muskelanspannungen zu erreichen sind. Die Autorin hätte es dem Leser nicht so schwer machen müssen. Ein Besuch meinerseits, bei einer Trainerin ihrer Methode, liess mich endlich verstehen und gleichzeitig völlig unkomplizierte Übungsbeschreibungen hören.
Im Buch wirkt es manchmal, als wolle die Autorin uns beeindrucken mit der Eleganz und dem Einfallsreichtum ihrer Sprache. Auf Kosten ihrer Leser, die die Übungen nicht nachvollziehen können.
Im übrigen nervt auch etwas die häufige Betonung der Einzigartigkeit und Universalität ihrer Methode und das Abwerten anderer Möglichkeiten.
Beckenbodentraining ist nicht alles, kann aber in speziellen Situationen manchmal helfen und mag als Vorsorge gut sein.
st
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kreuzweh ade !, 17. März 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tiger Feeling: Das sinnliche Beckenbodentraining für sie und ihn (Gebundene Ausgabe)
Ich habe mir dieses Buch mit der Hoffnung gekauft, meine Lendenwirbelsäule zu kräftigen. Bei mir ist diese sehr instabil,
die Muskulatur in diesem Bereich kaum entwickelt .... die Folgen liegen auf der Hand.
Schon nach der Einstiegsübung, welche in diesem Buch so herrlich einfach und herzerfrischend beschieben ist, hat sich ein positiver Effekt eingestellt ! Schon nach einer Übung !
Da ich dieses Buch als Arbeitsbuch verwende und nicht einfach drüberlese und ins Regal stelle, brauche ich noch ein paar Wochen bis ich es vollständig erfasst habe. Ich kann aber jetzt schon eines sagen: Für alle, die ihre Wirbelsäule kräftigen, ihre Körperhaltung verbessern, oder einfach nur Schmerzen reduzieren wollen: Kaufen - Lesen - Üben - BESSER LEBEN !!!

Alles Gute damit !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut als Ergänzung zu anderen Büchern, 3. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Tiger Feeling: Das sinnliche Beckenbodentraining für sie und ihn (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch fiel mir nachdem ich Frau Cantienis Buch "Tiger Feeling garantiert" gelesen habe.
Ich empfand die Übungen als sehr angenehm, wenn auch nicht wirklich neu. Ich mache immer mal wieder Übungen aus dem einen Buch und auch dem anderen Buch, wenn ich etwas Abwechslung brauche.
Dadurch, dass ich mich mit den unklaren Formulierungen schon lange genug rumgeärgert und hoffentlich endlich verstanden habe, bereiten diese mir weniger Probleme als anderen Kunden.
Alles in allem freue ich mich sehr, diese beiden Bücher erworben zu haben.

Als Anfänger sollte man sich jemanden beiseite nehmen, der etwas mehr Erfahrung mit den Büchern hat oder sich in einem Forum austauschen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Umsetzung ein wenig schwierig, 2. November 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tiger Feeling: Das sinnliche Beckenbodentraining für sie und ihn (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch liest sich gut, aber die Umsetzung der Übungen ist leider nicht sehr einfach. Ich habe mir bei professionelle Hilfe dazu geholt und hoffe, dass es damit ein wenig besser geht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein neues Körpergefühl, 21. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: Tiger Feeling: Das sinnliche Beckenbodentraining für sie und ihn (Gebundene Ausgabe)
Keine Frage, hier wird der Beckenboden durch eine Fülle an Übungen umfassend trainiert und erklärt. Die Übungen und körperlichen Veränderungen sind zum Teil sehr subtil und verlangen einige Geduld, bis man tatsächlich ein Gefühl für die richtige Ausführung hat. Die Beschreibungen der überarbeiteten Ausgabe helfen einem aber sehr gut auf dem richtigen Weg. Und die Belohnung für diese fast schon meditative Körperarbeit ist enorm:
Nachdem ich schon durch Qi Gong und Taiji Erfahrung darin habe, in den Körper zu lauschen, haben mir diese Übungen trotzdem eine neue Stärke aus der Mitte gegeben, die ich in den asiatischen Künsten gut einsetzen kann.
Einziges Manko: Im Mittelteil gibt es ein, zwei Übungen, deren Ablauf mir etwas unverständlich geblieben sind und wo ich mir eine bessere illustrierende Abbildung gewünscht hätte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eigentlich bereits überholt, 16. April 2008
Von 
Tanja Heckendorn "heckendorn" (Lörrach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Tiger Feeling: Das sinnliche Beckenbodentraining für sie und ihn (Gebundene Ausgabe)
Benita Cantieni hat nach schmerzvollen Jahren den Beckenboden neu entdeckt. Das zurückgeholte Körperbewusstsein, hier als Tigerfeeling bezeichnet, möchte sie nun auch mit anderen Menschen teilen. Dafür hat sie eigens Übungen erfunden, die den Körper stärken und aufrichten sollen.

Die einzelnen Stepps werden vorgestellt und es gibt auch jeweils eine Zeichnung dazu. Leider ist die Beschreibung zu den jeweiligen Übungen etwas blumig und für ungeübte Laien schwer verständlich. Abhilfe sollen hier die im Anhang zusammengestellten, häufigen Fragen von Lesern mit den Antworten von Erfinderin Benita Cantieni schaffen.

Wer aber auch hier nicht viel weiter kommt, dem sei empfohlen sich auf der Homepage der Cantienica-Methode umzusehen. Oder aber man gönnt sich das leichter verständliche Buch von Frau Cantieni, "Cantienica - das Powerprogramm", wo die Gymnastik-übungen mit Bild (Fotos!) und Text vorgestellt werden. Derzeit kann dieses Buch über Marketplace erworben werden. Es gibt dazu auch noch eine sehr ansprechende DVD, die bei Amazon erhältlich ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen "Den Anus bitte entspannt halten", 8. März 2004
Von 
Alfons Grabher "Alfons Grabher" (Bregenz am Bodensee) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Tiger Feeling: Das sinnliche Beckenbodentraining für sie und ihn (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch scheint einen grossen Schatz zu beherbergen, allerdings ist dieser sehr schwer zu heben. Die saloppe und leicht überhebliche Schreibe von Benita Cantieni ist recht anstrengend zu lesen. Und die Übungsanleitungen sind nahezu unmöglich zu verstehen. Beispiel: "Die beiden Sitzhöcker gleichzeitig zum Damm ziehen und über dem Steissbein aufhängen". Dies ist eine zentrale Idee der Methode, wird aber nur in der Einleitung näher erklärt: "Diese Sitzbeinhöcker sind die Referenzpunkte für die innerste, wichtigste Beckenbodenschicht. Wenn Sie diese beiden Knochen zusammenziehen, spannt sich die Beckenbodenmuskulatur an". Was meint Sie damit? Will Sie uns erklären, dass man Knochen zusammenziehen kann und sich deshalb die Muskeln spannen? "Ich meine: wirklich die Knochen auseinander ziehen" schreibt Sie an anderer Stelle.
Die Sätze sind grossteils im Impulsivstil gehalten, also wie Ausrufesätze, oft sogar ohne Zeitwort. Die Übungsanleitungen sind sehr strukturiert und kategorisiert und haben den Charme einer mathematischen Formelsammlung (leider nicht deren Genauigkeit). Deshalb erfordert das Studium des Buches hohe Konzentration und einiges an Motivation. Um den Sinn der Anweisungen zu erraten, muss man sich aus den schnippischen Kommentaren und überheblichen Belehrungen einiges zusammenreimen. Weiters kommt erschwerend kommt hinzu, dass das Layout modern überarbeitet wurde und die Illustrationen den Text kaum unterstützen (dafür schaut es im Regal super aus).
Aber wie gesagt, das Buch scheint einen Schatz zu beherbergen, und das könnte die Mühe wert sein. Zumindest habe ich auch schon ein bisschen was vom "Tiger Feeling" abbekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Empfehlenswert, 13. Januar 2014
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tiger Feeling: Das sinnliche Beckenbodentraining für sie und ihn (Gebundene Ausgabe)
Das Buch gefällt mir gut, es ist sehr (vielleicht etwas zu) umfangreich beschrieben. Als Anfänger sollte man auf jeden Fall an einem Kurs teilnehmen, das Buch begleitend nutzen. Man muss an so vieles denken, sich an die Begriffe gewöhnen und auch an die Übungen selbst. Ein(e) Therapeut(in) kann einem sagen, was man beachten muss, die Übungsabläufe korrigieren, optimieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9bafa81c)

Dieses Produkt

Tiger Feeling: Das sinnliche Beckenbodentraining für sie und ihn
Tiger Feeling: Das sinnliche Beckenbodentraining für sie und ihn von Benita Cantieni (Gebundene Ausgabe - 1. Oktober 2003)
Gebraucht & neu ab: EUR 6,93
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen