Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ausgezeichnetes Lehrbuch für alle Französisch-Studenten, 11. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Einführung in die Phonetik und Phonologie des Französischen (Taschenbuch)
Die Einführung in die Phonetik und Phonologie des Französischen von Elissa Pustka ist ein ausgezeichnetes Lehrbuch für alle Französischstudent(inn)en. Es ver-folgt ein doppeltes Ziel: Zum Einen möchte es zeigen, dass die französische Aussprache "durchaus lernbar und in ihrer unbestreitbaren Komplexität außerordentlich faszinierend ist" (S.9) - man spürt Pustkas Begeisterung für das Thema. Und zum Anderen will es "das Wissen liefern, auf dessen Grundlage ein Deutscher seine Aussprache verbessern kann" (S.10). Worauf müssen Deutsche beim Lernen achten? Wo liegen typische "Aussprachefallen" (S.9)? Und wie lässt sich die richtige Aussprache trainieren? Dieser doppelten Zielsetzung - so viel sei vorweggeschickt - wird die Autorin in jeder Hinsicht gerecht: Theorie und Anwendung werden in der Einführung von Elissa Pustka gewinnbringend miteinander verbunden.

Aufgebaut ist das Buch in elf Kapiteln. Jedes Kapitel endet mit einer Zusammenfassung und gibt weiterführende Literaturempfehlungen. Besondere Beachtung verdienen die Übungsaufgaben am Ende eines Kapitels, bei denen der/die Lernende das Gelesene anwenden kann. Die Aufgaben eignen sich deshalb auch besonders gut zur Vorbereitung auf Klausuren und Prüfungen.

Hervorzuheben sind v.a. drei Aspekte: Erstens enthält das Buch neben den theoretischen Ausführungen immer wieder auch praktische Hinweise (z.B. Aussprache-übungen) und Anwendungsübungen (anhand authentischen Sprachmaterials). Ein Novum ist außerdem das PRAAT-Tutorial in Kapitel 3, das auf verständliche Weise in die computergestützte Analyse von Sprachmaterial (z.B. anhand von Oszillogrammen und Sonogrammen) einführt.
Zweitens stellt Pustka im Theorieteil (Kapitel 4) mit der autosegmentalen Phonologie, der Optimalitätstheorie und dem Exemplarismus drei aktuelle theoretische Ansätze zur Phonologie dar - und dies in verständlicher Weise. Das ist insofern erfreulich, als viele Lehrbücher oft noch den methodischen Wissensstand generativer (oder gar strukturalistischer) Theorien widerspiegeln.
Drittens gelingt es der Autorin, sprachgeschichtliche Aspekte in ihre Erklärungen mit einzubeziehen, die für das Verständnis bestimmter lautlicher Phänomene unentbehrlich sind. Selbst diejenigen, die sich weniger für Sprachgeschichte interessieren, werden sich über die einleuchtenden Erklärungen der Autorin freuen.

Vom Standpunkt des Fremdsprachenlerners sind v.a. die Kapitel 9 (Liaison) und 10 (E muet und Schwa) sowie der Abschnitt zum "enchaînement consonantique" in Kapitel 6 (Segmente) erwähnenswert. Hier werden speziell französische Phänomene behandelt und didaktisch aufbereitet (z.B. in Wortlisten, die eine Übersicht über die Fälle geben, in denen eine Liaison gemacht werden darf oder nicht). Einen weiteren Höhepunkt bildet der Abschnitt über das in der französischen Jugendsprache verbreitete verlan (> l'envers), bei dem durch Vertauschen der Silbenstruktur eines Wortes neue Wortschöpfungen entstehen (z.B. cité > ticé).

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die neue Einführung in die Phonetik und Phonologie des Französischen von Elissa Pustka in allen Belangen überzeugt. Sie besticht v.a. durch ihre anwendungsbezogene Herangehensweise, indem sie häufige Fehlerquellen aufzeigt und praktische Tipps zur Verbesserung der Aussprache gibt. Aber auch der theoretische Aspekt eines Einführungsbuches kommt nicht zu kurz. Und im Gegensatz zu anderen Einführungen endet das Buch nicht mit dem Generativismus (oder gar Strukturalismus), sondern stellt auch neuere Ansätze zur Phonologie vor. Interessant sind - man glaubt es kaum - auch die sprachgeschichtlichen Erklärungen, die Pustka in ihre Ausführungen mit einbezieht. Übersichtliche Tabellen und Schaubilder machen die Erklärungen anschaulich.
Insgesamt also ein gutes, neues Lehrbuch. Man fragt sich zuweilen, warum es nicht mehr solcher Bücher gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Einführung in die Phonetik und Phonologie des Französischen
Einführung in die Phonetik und Phonologie des Französischen von Dr. Elissa Pustka (Taschenbuch - 10. Juni 2011)
EUR 19,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen