Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Einfluß der IFRS / IAS auf das Controlling, 12. August 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Controlling und IFRS-Rechnungslegung: Konzepte, Schnittstellen, Umsetzung (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch setzt sich aus 12 interessanten Beiträgen von unterschiedlichen Autoren zum Thema Controlling und IFRS zusammen. Es ist für Leser geeignet, die bereits Kenntnisse in der IFRS Rechnungslegung haben, so dass auf eine detaillierte Darstellung der IFRS verzichtet wird.

Das erste Kapitel behandelt das Zusammenwirken von Controlling und IFRS und kommt zu dem Schluß, dass das Controlling von den Informationen der Rechnungslegung (und IFRS) ausgeht, diese aber in wenigen Punkten anpassen muß. Kapitel zwei betrachtet die Verwendung von FairValues im Controlling aus Sicht der Entscheidungs- und Verhaltenssteuerungsfunktion. Was sich zunächst sehr interessant anhört, artet leider in einer langatmigen und zu wissenschaftlichen Herleitung von Kapitalwerten, Barwerten, Cash Flows etc. aus, so dass es äußerst schwierig ist, dem Verfasser zu folgen.

Das 3. Kapitel ist dann wieder leichter verständlich und beschäftigt sich mit der Ergebnisrechnung nach IFRS und der internen Performancemessung und geht hierbei ausführlich auf das income statement (GuV), die OCI (other comprehensive income) und sämtliche EBIT-Kennzahlen ein, sowie auf die Probleme bei der Darstellung von Unternehmenskennzahlen aufgrund fehlender Regelungen in den Standards. Sehr interessant war auch die Beschäftigung mit der Frage der Realisierung von Erlösen bei Kauf-, Werks- und Dienstleistungsverträgen, da HGB und IFRS hier stark voneinander abweichen.

Der nächste interessante Beitrag beschäftigt sich mit dem Controlling immaterieller Werte, die häufig nicht direkt erfassbar sind und deren Beitrag zur Unternehmenszielerreichung oft nur indirekt erfolgt. Kapitel 5 untersucht, inwieweit eine interne Steuerung anhand der Zahlenbasis des externen Rechnungswesens im Rahmen der langfristigen Auftragsfertigung möglich ist (Projekt- und Periodenrechnungen, Risiken aus Fremdwährungstransaktionen).

Die nachfolgenden Beiträge behandeln das Beteiligungscontrolling, die Segmentberichtserstattung als Schnittstelle zwischen Controlling und Rechnungslegung, das Thema Risikomanagement, Risikocontrolling und IFRS, die Berichtspflichten nach IFRS und deren Anforderungen an das Controlling. Kapitel 10 beschäftigt sich mit den Anforderungen an die Finanzorganisationen multinationaler Unternehmen am Beispiel der Einführung einer neuen Finanzorganisation im Jahre 2003 bei der Deutsche Post World Net (DPWN). Weitere Unternehmensbeispiele erhält der Leser durch das Kapitel 11, der Harmonisierung von Rechnungswesen und Controlling bei E.ON, sowie Kapitel 12, dem integrierten Wertmanagement im Bayer-Konzern, welcher seine Rechnungslegung bereits seit 1994 auf IAS/IFRS umgestellt hat. Besonders letztere Kapitel liefern durch die konkreten Beispiele wertvolle Informationen für den Leser.

Ein Buch, welches sich detailliert mit den Veränderungen im Controlling durch die Einführung der IAS/IFRS-Rechnungslegung beschäftigt und welches es so in dieser Form bisher noch nicht auf dem Markt gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnete Mischung von Theorie und Praxis zum Thema IFRS und Controlling, 8. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Controlling und IFRS-Rechnungslegung: Konzepte, Schnittstellen, Umsetzung (Gebundene Ausgabe)
Die internationale Rechnungslegung nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) ist schon seit geraumer Zeit insbesondere bei Rechnungswesen- und Controlling-Fachleuten ein sehr stark diskutiertes Thema. Dabei wird oft vereinfacht die weitgehende Harmonisierungsmöglichkeit zwischen (externem) Rechnungswesen sowie internem Rechnungswesen / Kosten-Leistungsrechnung und Controlling als Vorteil von IFRS propagiert. Häufig hört man auch in letzter Zeit z. B. den Begriff "Biltrolling", das die "Verschmelzung" zwischen Bilanzierung und Controlling verdeutlichen soll.

Diesbezüglich ein großes Stück Transparenz und Objektivität schafft der Sammelband der von Prof. Dr. Alfred Wagenhofer herausgegeben wurde. Ihm ist es zusammen mit einer großen Zahl renommierter Autoren gelungen, die vielfältigen Facetten des Zusammenwirkens von Controlling und Rechnungswesen leicht verständlich und gut begründet zu erklären. Die Auswirkungen von IFRS auf das Controlling stehen dabei im Vordergrund. IFRS-Grundkenntnisse beim Leser sind von Vorteil.

Es werden im ersten Teil (Kapitel 1 - 3) des Buches theoretisch fundiert die konzeptionellen Aspekte des Zusammenwirkens (z.B. bei der Fair Value-Bewertung, Ergebnisermittlung und Performancemessung) behandelt.

Im zweiten Teil (Kapitel 4 - 9) werden spezifische Aspekte (wie z.B. Immaterielle Vermögenswerte, langfristige Auftragsfertigung, Beteiligungscontrolling, Segmentberichterstattung, Berichtspflichten) detailliert, aktuell und interessant ausgeführt.

Der Sammelband kann auch im Jahre 2007 noch als aktuell angesehen werden (z.B. wurde bei der Segmentberichterstattung explizit der ED 8 berücksichtigt).

Bereichert wird das vielschichtige Sammelwerk durch praktische organisatorische Lösungen im dritten Teil (Kapitel 10 - 12). Hier beschreibt beispielsweise Dr. Bernd Haeger die Harmonisierung des Rechnungswesens und Controllings bei E.ON sehr verständlich. Zwei weitere Praxisberichte zum DPWN-Konzern sowie Bayer-Konzern runden das Werk ab.

Das gute Inhaltsverzeichnis und Stichwortverzeichnis erleichtern den themenbezogenen Einstieg ungemein. Der Sammelband ist somit weit mehr ist als eine Aneinanderreihung vieler ausgezeichneter Einzelbeiträge.

Die im Vorwort von Wagenhofer beschriebene "...ausgewogene Mischung von Theorie und Praxis, die für Unternehmen, Hochschulangehörige und Berater von Interesse ist" kann bezüglich dieses Buches uneingeschränkt bestätigt werden.

Ich habe das Werk "meinen" Studierenden des Schwerpunktes Rechnungswesen, Controlling und Steuern im Studiengang Betriebswirtschaft sehr empfohlen und möchte auf diesem Wege auch einen größeren Kreis von Lesern darauf aufmerksam machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Controlling und IFRS-Rechnungslegung: Konzepte, Schnittstellen, Umsetzung
Controlling und IFRS-Rechnungslegung: Konzepte, Schnittstellen, Umsetzung von Prof. Dr. Alfred Wagenhofer (Gebundene Ausgabe - 16. Mai 2006)
EUR 59,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen