Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lustig und hilfreich
Vor meinem sechsmonatigen Aufenthalt in Paris habe ich mich mit Selbsthilfeliteratur eingedeckt, darunter auch "Le Fettnapf". Es war eine unterhaltsame Lektüre und ich kann viele Erfahrungen der Autorin bestätigen. Wärmstens vor jedem längeren Parisaufenthalt zu empfehlen, wenn man also wirklich versuchen will (und es wird bei einem Versuch...
Vor 19 Monaten von K. Darcy veröffentlicht

versus
52 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Le Fettnapf-wie ich mich als Schriftstellerin zum Horst mache
Liebes Tagebuch...
So sollte dieses Buch beginnen, denn allenfalls in persönlichen Aufzeichnungen ist ein derartiger Schreibstil akzeptabel. Der Lektor, der dieses Buch abgenommen hat, gehört jedenfalls gefeuert!
Selbstverständlich habe ich keine literarischen Ergüsse erwartet bei dem Thema. Tanja Kuchenbecker nutzt dieses Buch allerdings, um...
Veröffentlicht am 8. November 2010 von Kalendaria


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

52 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Le Fettnapf-wie ich mich als Schriftstellerin zum Horst mache, 8. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Le Fettnapf: Wie ich lernte, mich in Frankreich nicht zum Horst zu machen (Taschenbuch)
Liebes Tagebuch...
So sollte dieses Buch beginnen, denn allenfalls in persönlichen Aufzeichnungen ist ein derartiger Schreibstil akzeptabel. Der Lektor, der dieses Buch abgenommen hat, gehört jedenfalls gefeuert!
Selbstverständlich habe ich keine literarischen Ergüsse erwartet bei dem Thema. Tanja Kuchenbecker nutzt dieses Buch allerdings, um all ihre Neurosen und Komplexe darzulegen und sich quasi im Zwiegespräch mit diesen auseinanderzusetzen. Zu dick, zu unmodern gekleidet, zu spießig, nicht wortgewandt genug. Wer zwanzig Jahre lang versucht, in die französische Gemeinschaft aufgenommen zu werden und denkt, das würde mit dem Verzicht auf Sauce Bernaise einhergehen, der hat irgendwas nicht verstanden.
Aber zum Glück erfahren wir dann ja auch noch, was Frau Kuchenbecker alles kann: Zum Beispiel weiß sie mittlerweile wann die beste Zeit ist, um Erdbeeren zu kaufen und wie man sich ausgewogen ernährt. Und sie wird auch nicht müde, uns diese Erkenntnisse kapitelweise mitzuteilen.
Des Weiteren ist das Buch voll von Widersprüchen und die aufgeführten Klischees werden leider ohne Wortwitz oder Ironie besprochen.
Sollten die Franzosen von uns Deutschen das Klischee haben, wir seien nicht witzig, werden sie mit diesem Buch in jedem Fall darin bestätigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Voller Klischees und wenig witzig, 17. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Le Fettnapf: Wie ich lernte, mich in Frankreich nicht zum Horst zu machen (Taschenbuch)
Schade, hatte mir kurz vor meiner Parisreise das Buch gekauft, weil es in eine Zeitschrift als witzig und Paris nah anprieß. Leider war das Buch wenig unterhaltsam und lustig geschrieben. Das Buch hat mich leider nicht unterhalten, sondern eher gelangweilt, da bei den überspitzt dargestellten Pariser Sitten, weitesgehend der Wortwitz fehlt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen ein eher enttäuschender Buchkauf,, 30. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Le Fettnapf: Wie ich lernte, mich in Frankreich nicht zum Horst zu machen (Taschenbuch)
da
- zu bemüht locker und schon nach 20 Seiten Lektüre doch nervig vom Stil her, der zudem nicht wirklich amüsant und unterhaltend ist,
- teils Klischees bedienend (Franzosen arbeiten viel weniger als Deutsche),
- immer wieder die Franzosen (oft "die" genannt) und deren Verhaltensweisen eher mit einem Kopfschütteln betrachtend als näher bringend
- zu breit und wiederholend, wo es um die persönlichen Vorlieben geht (Mode,Gewicht/Essen,Shopping)

Hilfreich, dass Frau Kuchenbecker die immer wieder in Belanglosigkeiten, Übertreibungen und persönlichen Aussagen sich auflösenden kulturellen Unterschiede in Kästchenform kapitelweise kurz zusammenfasst. Für ganz eilige Leser reicht diese Lektüre auch aus ' -

Wesentlich fundierter und Verständnis aufbauend ist das die selben Bereiche und Unterschiede (Kinder und Erziehungsstile, Familie, Schule, Arbeitsleben etc.) behandelnde Buch "Die Legende vom typischen Deutschen" von Béatrice Durand.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lustig und hilfreich, 23. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Le Fettnapf: Wie ich lernte, mich in Frankreich nicht zum Horst zu machen (Taschenbuch)
Vor meinem sechsmonatigen Aufenthalt in Paris habe ich mich mit Selbsthilfeliteratur eingedeckt, darunter auch "Le Fettnapf". Es war eine unterhaltsame Lektüre und ich kann viele Erfahrungen der Autorin bestätigen. Wärmstens vor jedem längeren Parisaufenthalt zu empfehlen, wenn man also wirklich versuchen will (und es wird bei einem Versuch bleiben), sich "nicht zum Horst zu machen".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das französischste und spritzigste aller femininen Parisratgeber, 1. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Le Fettnapf: Wie ich lernte, mich in Frankreich nicht zum Horst zu machen (Taschenbuch)
Lassen Sie sich von Tanja Kuchenbecker schlicht an die Hand nehmen,wie von einer besten Freundin!
Selbst in Paris aufgewachsen,erkannte ich mich auf Schritt und Tritt in diesem kurzweilig geschriebenen und dennoch oder gerade deshalb sehr präzisen und vorallem in der heutigen Zeit spielenden Buch wieder.
Mir wurde blitzartig klar,warum ich mich mit meiner deutschen Familiengeschichte immer wieder wie das dicke hässliche Entlein in einer runde wild diskutierender Französinnen empfand.Ich,die sonst so schlagfertig sein kann und die Mode über alles liebt,mutierte dort in den ersten Jahren trotz aller Anregungen rundum zur Germania.
Warum das so war und mittlerweile auch bei mir schon lange nicht mehr so ist,erklärt auf vergnüglich freundschaftliche Art und Weise dieses Büchlein.Le Fettnapf wartet förmlich an jeder Straßenecke in Paris auf uns Deutsche.Doch keinesfalls wird hier nur das savoir vivre vergöttert,nein,es ist ein Buch,das nicht vergleicht,sondern öffnet und wertschätzt,was die eine Kultur von der anderen lernen und aufnehmen kann und wie sich daraus ein herrlicher herzerfrischender Mischmasch bildet,ganz wie ein Kleid von H&M mit einem Schal von Dior! Viel Vergnügen beim Lesen,jede Seite ein Treffer!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Selber Schuld, 18. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Le Fettnapf: Wie ich lernte, mich in Frankreich nicht zum Horst zu machen (Taschenbuch)
Irgendwie bin ich auf irgendeinen Bericht über das Buch reingefallen. Ich habe mich leider sehr gelangweilt und das Buch dann auch nicht zu Ende gelesen. Was kauf ich mir auch ein rosafarbenes Frauenbuch...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Süffig geschrieben, 10. September 2010
Von 
Rolf Klein "rolf" (Nürnberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Le Fettnapf: Wie ich lernte, mich in Frankreich nicht zum Horst zu machen (Taschenbuch)
Le Fettnapf ist wirklich nicht das einzige Buch, das über dieses Culture-Clash-Thema geschrieben wurde. Aber ein süfffig geschriebenes: Hier erzählt jemand offenbar tatsächlich Erlebtes so, wie man es Freunden im Straßencafé erzählen würde ' ohne dass es zu banal oder klischeehaft wird.
Zudem ist das Buch aktuell.
Als männlicher Leser kommt man sich allerdings komisch vor, wenn man das Buch mit dem rosa Umschlag im Zug liest.
Zwerchfellerschütternd sind die Kapitel über den Umgang mit französischen Kellnern und über die Franzosen im Straßenverkehr ' formidable!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Frauen geeignet, für Männer eher nicht, 28. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Le Fettnapf: Wie ich lernte, mich in Frankreich nicht zum Horst zu machen (Taschenbuch)
Frau Kuchenbecker ist mir nicht bekannt und dennoch kann ich mich den ganzen negativen Rezensionen überhaupt nicht anschließen. Habe das Buch schnell gelesen und wirklich genossen, allerdings habe ich einen frankophilen Background, selber lange Zeit in Frankreich und auch in Paris gelebt und war 8 Jahre mit einem Franzosen liiert. Dieses Buch hat viele meiner eigenen Gedanken und Empfindungen wiedergegeben und mich sehr amüsiert, weil mir viele Situationen nur allzu bekannt waren. Allerdings kann ich verstehen, daß Männer dieses Buch eher langweilig finden und Leute, die sich hier eine Art Reiseführer für Paris erwarten, total enttäuscht sind. Ich würde dieses Buch allen empfehlen, die sich für Frankreich interessieren, vorhaben, dort mehr Zeit zu verbringen oder bereits dort gelebt haben. Die angesprochenen Klischees entsprechen absolut der Wahrheit, insbesondere für Paris, und werden exzellent und humorvoll beschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und amüsant, wenn auch literarisch nicht auf höchstem Niveau - aber das ist nach m. E. auch nicht der Anspruch des Buches. Es gibt einige stilistische und grammatikalische Fehler, die ein guter Lektor hätte sehen müssen, aber der Sinn des Buches ist sicher nicht hochliterarisch angesiedelt und wird insgesamt erfüllt. (Habe schon weitaus schlimmere stilistische Fauxpas, Rechtschreibfehler und Wiederholungen bei ins Deutsche übersetzten Büchern erlebt, weshalb ich möglichst Bücher in Original-Sprache lese.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen najaaaaaaaaa, 1. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Le Fettnapf: Wie ich lernte, mich in Frankreich nicht zum Horst zu machen (Taschenbuch)
die Autorin mag seit Jahren in Frankreich leben und schon einige Fettnäpfe mitgenommen haben, die auch durchaus unterhaltsam dargestellt sind.... (das war der gute Teil)

aber: mit der Zeit nervt es einfach nur, ständig zu lesen, wie super Frau Kuchenbecker mittlerweile doch die französische Kultur kennt und alle, ja wirklich ALLE Fettnäpfe sicher umschifft... mühsam.

Aus eigener Erfahrung in Frankreich ist die Liste der kulturellen Unterschiede lang und im Buch gut getroffen, daher ist das Buch ggf eine nette Unterhaltung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Äußerst amüsant, 11. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Le Fettnapf: Wie ich lernte, mich in Frankreich nicht zum Horst zu machen (Taschenbuch)
Ein Buch mit Witz, Espri und einer gehörigen Portion Ironie. Aber ehrlich gesagt, wer will schon einen mann, der dauernd andere Frauen anflirtet?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Le Fettnapf: Wie ich lernte, mich in Frankreich nicht zum Horst zu machen
Le Fettnapf: Wie ich lernte, mich in Frankreich nicht zum Horst zu machen von Tanja Kuchenbecker (Taschenbuch - 2. August 2010)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen