Kundenrezensionen


35 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


191 von 215 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Achtung! Sie verlassen das Hoheitsgebiet des guten Geschmackes...
...und das ist absolut amüsant. "Es gibt so viele Enttäuschungen für Gutmenschen", schreibt Dietmar Bittrich sarkastisch über jene linksgrüne Superliebmenschen, die sich in überbordendem Selbstbewusstsein selbst als Retter der Welt und Überbringer des Friedens auf Erden sehen. Enttäuschungen, das sind beispielsweise Nachrichten,...
Veröffentlicht am 23. Februar 2008 von Barbara Steinemann

versus
28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Na ja....
Da habe ich mich auf ein Buch gefreut, das mal ironisch, mal sarkastisch Gutmenschen ein wenig entzaubert und sie von Ihrem Thron holt. Bekommen habe ich ein Buch, das sich zu Beginn durchaus noch ganz amüsant liest, das aber bald langweilig wird. Da ist schon ziemlich viel platter Humor drin. Sprachlich über weite Strecken eher uninteressant und die Pointen...
Veröffentlicht am 22. Februar 2011 von maceath


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

191 von 215 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Achtung! Sie verlassen das Hoheitsgebiet des guten Geschmackes..., 23. Februar 2008
Von 
Barbara Steinemann (Regensdorf bei Zürich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Achtung, Gutmenschen!: Warum sie uns nerven. Womit sie uns quälen. Wie wir sie loswerden. (Taschenbuch)
...und das ist absolut amüsant. "Es gibt so viele Enttäuschungen für Gutmenschen", schreibt Dietmar Bittrich sarkastisch über jene linksgrüne Superliebmenschen, die sich in überbordendem Selbstbewusstsein selbst als Retter der Welt und Überbringer des Friedens auf Erden sehen. Enttäuschungen, das sind beispielsweise Nachrichten, welche für alle Nicht-Gutmenschen eigentlich freundliche Neuigkeiten sind: Wenn wieder mal ein Wissenschaftler die menschgemachte Klimaerwärmungstheorie medial in Zweifel zieht, wenn verbreitet wird, dass doch nicht so viele Tierarten im Aussterben begriffen sind, wenn (ehemalige) Musliminnen für die Rechte der Musliminnen eintreten.

Bittrich nimmt sie alle aufs Korn, die Freunde exotischer Kulturen, die Umwelt-Besorgten, die Energiespar-Prediger, die Friedensengel, Dialogführer, Solidaritäts-Ausübenden und Mehr-Respekt-Forderer, die sich durch nichts aus der Ruhe und ihrem ideologischen Konzept bringen lassen, schon gar nicht durch die bittere Wirklichkeit. Jene, die uns ungebeten mit ihren oberlehrerhaften Ermahnungen, Ratschlägen und Besserwissereien vorschreiben wollen, was wir zu denken und wie wir zu handeln haben und die jeden mit scheelen Blicken und Schlimmerem bedenken, der es wagt, von ihrer ideologischen Route abzuweichen. Gutmenschen, welche zwar den Faschismus geisseln, aber beim islamischen Pendant beide Augen zudrücken, Gentechnik und Konsum verteufeln, dann aber doch dankbar die Segnungen der modernen Medizin und Unterhaltungs-Technik in Anspruch nehmen, die Co2-Bedenkenträger, welche ihren Urlaub doch gerne im sonnigen Süden verbringen. Eine bitter-sarkastische, mit viel witzigem Vokabular angereicherte Ironieschrift. Manch einer wird kochen, der das Buch liest.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Na ja...., 22. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Achtung, Gutmenschen!: Warum sie uns nerven. Womit sie uns quälen. Wie wir sie loswerden. (Taschenbuch)
Da habe ich mich auf ein Buch gefreut, das mal ironisch, mal sarkastisch Gutmenschen ein wenig entzaubert und sie von Ihrem Thron holt. Bekommen habe ich ein Buch, das sich zu Beginn durchaus noch ganz amüsant liest, das aber bald langweilig wird. Da ist schon ziemlich viel platter Humor drin. Sprachlich über weite Strecken eher uninteressant und die Pointen erwartbar. So könnte man das zusammenfassen.

Für manchen mag das reichen, aber ich persönlich erwarte auch bei so einem Thema ein gewisses Niveau, das sich gerne in der echten Auseinandersetzung mit dem scheinheiligen Gutmenschentum erweisen kann. Schade. Aber ganz schlecht war es nicht, weshalb drei Sterne durchaus angebracht sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


98 von 111 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht Jedermanns Geschmack - Mir hat es aber sehr gut gefallen., 25. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Achtung, Gutmenschen!: Warum sie uns nerven. Womit sie uns quälen. Wie wir sie loswerden. (Taschenbuch)
Natürlich polarisiert dieses Buch, ist es doch mit voller Absicht polemisch geschrieben. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es das Gutmenschentum und die immer mehr um sich greifende Political Correctness scharf pointiert aufs Korn nimmt.

PC zu sein dürfte so ziemlich das Gegenteil von Meinungsfreiheit und Demokratie sein. Ein Gutmensch sagt nur das, "was man auch sagen darf". Andere Dinge werden ausgeblendet oder gar ignoriert. Was nicht sein darf kann nicht sein.

Ich bin auf das Buch durch die Rezensionen aufmerksam geworden. Normalerweise lese ich mir bei Produkten immer die extremen Bewertungen durch. Gerade durch die Texte derjenigen, die das Buch zerrissen haben, wusste ich, dass ich dieses Buch haben muss.

Es ist nicht schlimm gut sein zu wollen, aber dann bitte durch sinnvolle Taten und nicht nur durch Lippenbekenntnisse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Studie zum “gemeinen“ Gutmenschen, 6. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sehr lustiges und unterhaltsames Buch über den Deutschen Gutmenschen, der für Alles Verständnis hat außer für eine andere Meinung oder eine andere Verhaltensweise.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gehobenes politisches Kabarett in Buchform, 4. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Achtung, Gutmenschen!: Warum sie uns nerven. Womit sie uns quälen. Wie wir sie loswerden. (Taschenbuch)
Selten hat mich ein Buch so spontan und herzhaft lachen lassen wie dieses. Hier werden nicht einfach Klischees abgedroschen, sondern teils sehr subtile Pointen geschickt inszeniert. Manche Texte kann man zweimal und dreimal lesen, und man findet immer noch eine weitere Hintergründigkeit, es ist unglaublich!

Der Stil ist alles andere als belehrend. Es geht hier nicht darum, eine Meinung gegen eine andere auszuspielen oder die Erwartungshaltungen eines bestimmten Publikums zu bedienen. Vielmehr wird hier der politisch korrekte Wahnsinn durch seine eigenen inneren Widersprüche ad absurdum geführt. Diese Form der Satire ist sehr stark und sehr glaubwürdig. Wer hier nicht mitlacht, hat sich als ein unverbesserlicher Verklemmter geoutet.

Humor kann eine aufklärende Wirkung haben, sagt man - hier ist sie in bester Form realisiert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


54 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrlich komisch - und bedrückend realistisch!, 14. März 2010
Von 
Kuddl - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Achtung, Gutmenschen!: Warum sie uns nerven. Womit sie uns quälen. Wie wir sie loswerden. (Taschenbuch)
Der Gutmensch gleicht einer Katze, die ihrem Schwanz nachjagt. Um gut dastehen zu können, muss er die Welt für schlecht erklären. Und je schlechter die Welt, umso wichtiger sind auch die kleinen Handlungen, die einen eigentlich keinerlei Mühe kosten, die aber dennoch dafür sorgen, dass man sich extrem gut vorkommen kann, weil man ja dem Bösen ach so mutig die Stirn geboten hat. So steht der Gutmensch denn auch ständig unter Strom - im Spannungsfeld zwischen dem Pessimismus über all das Schlechte in der Welt und dem Optimismus, daran mit "mutigen Zeichen" etwas ändern zu können. Die Hauptbedrohungs- und -betätigungsfelder der Gutmenschen sind immer wieder die gleichen: Es geht mal um die Umwelt, mal um den Frieden, mal zieht man gegen Ausländerfeindlichkeit und mal gegen "das Vergessen" zu Felde.
Dass jemand, der einen solchen Kampf gegen Windmühlen auf nimmt, sich immer und immer wieder der Lächerlichkeit preisgibt, das verdeutlicht Dietmar Bittrich im vorliegenden Buch mit geradezu unglaublicher Treffsicherheit. Als Nicht-Gutmensch (und eigentlich sogar Doppel-Bösmensch, denn man steht ja auch noch dazu, nicht zu den zwanghaft Gutseinwollenden zu gehören) amüsiert man sich über dieses Buch ganz, ganz königlich. Eigentlich hätte es dafür sogar noch einen sechsten Stern verdient!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hochamüsant, 16. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Achtung, Gutmenschen!: Warum sie uns nerven. Womit sie uns quälen. Wie wir sie loswerden. (Taschenbuch)
Gespickt mit wunderbarem Humor und einem entlarvenden Blick, schaut der Autor hinter die Fassade von Menschen, die die Welt in gut und böse unterteilen (und sich natürlich zu ersteren zählen). Ich konnte recht häufig schmunzeln, auch über mich selbst, wenn ich mich in manchen Punkten wiederfand - und ich habe einiges dazugelernt. Was mir persönlich gefehlt hat, war ein Fazit, eine Begründung des Autors, was er mit dem Thema eigentlich sagen will: und wo er sich selbst positioniert. Außerdem hat er so manche Argumente von Umweltschützern beispielsweise verkürzt und verquer dargestellt, dass es natürlich den Anschein hatte, sie wären in ihrem Handeln inkonsistent.
So spricht der Autor davon, dass es für Gutmenschen "okay" wäre, wenn Eskimos Robbenjagd betrieben - aber kaum seien es keine Ureinwohner würde es sich um den "Holocaust des Nordpols" handeln. Klingt auf dem ersten Blick verrückt. Aber auf dem zweiten Blick: Gibt es wirklich keinen Unterschied, zwischen Menschen, die jagen, um zu überleben (und das Tier nicht nur zum Essen, sondern auch für Kleidung, Werkzeug etc. verwenden) - und einer Massenjagd, in unvorstellbaren Mengen, die überhaupt nicht aus Überlebenszwecken motiviert ist?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein überfälliges Buch, 22. Juni 2012
Von 
U. C. Schwenker (Stuttgart) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Achtung, Gutmenschen!: Warum sie uns nerven. Womit sie uns quälen. Wie wir sie loswerden. (Taschenbuch)
Dieses Buch beschreibt den Irrsinn des Gutmenschentums in aller Kürze.

Es hat nur einen Fehler: Es fehlen noch weitere 200 Seiten, die locker mit weiteren Irrsinns-Beobachtungen hätten gefüllt werden können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Rache der politisch Unkorrekten!, 3. Januar 2010
Von 
navigator "M. H." (Kurpfälzer) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Achtung, Gutmenschen!: Warum sie uns nerven. Womit sie uns quälen. Wie wir sie loswerden. (Taschenbuch)
Dieser kabarettistische Vergeltungsschlag gegen tugendwachende Moralapostel und sonstiges wohlfeiles Gutmenschentum war lange überfällig.
Multi-Kulti-Apostel, Ökoapokalyptiker, ewig gestrige Neo-Marxisten und andere Volksbeglücker bekommen hier den Spiegel vorgehalten.
Irgendwie ist dieses Büchlein das Spiegelbild einer gewissen Gesellschaftsschicht die für sich moralische Überlegenheit beanspruchen, was -wenn auch ungewollt- in Situationskomik ausartet.
Sie, die Gut- oder manchmal auch Doofmenschen, werden es trotzdem nicht lassen uns (den politisch Unkorrekten) mit ihren gebetsmühleartigen Dogmensalven auf die Nerven zu gehen.
Aber das macht nichts, ohne die Gutmenschen gäbe es bedeutend weniger zu lachen.

Dieses Buch ist wider des politischen Main-Streams, bissig, zynisch, polemisch und absolut gelungen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut gelungene "Gutmensch" - Analyse ;-), 10. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Achtung, Gutmenschen!: Warum sie uns nerven. Womit sie uns quälen. Wie wir sie loswerden. (Taschenbuch)
Gutmenschen, und das soll der Name eigentlich aussagen, haben prinzipiell Wünsche und pläne, welche die Umwelt, den Frieden oder die Menschenrechte aufrecht erhalten sollen...

Dietmar Bittrich hat sich mit dem Buch jedoch zur Aufgabe gemacht, diese Pläne und Tätigkeiten ein bisschen näher zu betrachten und auf sarkastische Art und Weise nach deren Sinn und Erfolgschancen sowie deren Scheiterungsgründe zu nennen.
Weiters hat der Autor "Maßnahmen" Dokumentiert, welche man ergreifen kann, um "nervenden" Gutmenschen ihrer Argumentationsbasis zu berauben...
Auch kritisiert er verschiedene Denk- und Handelsmuster, welche in den "typischen Gutmenschgruppen" so Gang und Gäbe sind

Im Buch behandelt Bittrich die 3 Haupt-Gruppen der Gutmenschen:
+ Natur-/Tierschützer
+ Pazifisten
+ Menschenrechtler

Das Buch soll in erster Linie nicht beleidigend sein (was sich durch die genial, sarkastische Schreibweise leider ;) nicht verhindern ließ), sonder als Warnung bzw. Fingerzeig für die Zukunft dienen, sollten Gutmenschen blindlings an ihren Maßnahmen und Plänen festhalten, welche ihrer Meinung nach die Welt verbessern soll.

Ich gebe diesem Buch volle Punkte...äh...Sternanzahl, da ich tatsächlich schon einige dieser im Buch beschriebenen Fälle live miterleben konnte...hätte ich damals das Buch gehabt, hätte ich gewusst, was zu tun ist ;)

P.S.: Mit dieser Rezession will ich keine Gutmenschen oder -menschinnen beleidigen: Wenn Sie keinen Spaß in frage der politischen Korrektheit verstehen und sich durch meine Rezession persönlich angegriffen fühlen, dann sollten Sie das Buch besser nicht kaufen ;D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Achtung, Gutmenschen!: Warum sie uns nerven. Womit sie uns quälen. Wie wir sie loswerden.
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen