summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More blogger HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Kundenrezensionen

41
4,1 von 5 Sternen
Wu wei: Die Lebenskunst des Tao
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:8,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

55 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Oktober 2006
Na? Zwingen Sie sich immer noch, das Glas Wasser als "halbvoll" zu betrachten? Muss nicht sein, nehmen Sie es als ein zur Hälfte gefülltes Glas wahr, trinken Sie es um Gottes Willen endlich aus und vertiefen sich anschließend in Theo Fischers sehr lesbares, gut verständliches Buch, es wird sich lohnen.

Es wird derzeit kaum einen besseren Einstieg in die Gedankenwelt des Tao und Wu Wei geben, der nicht zu verkopft oder spirituell überladen daherkommt. Ich habe mich in vielen der beschriebenen Situationen wiedergefunden und auch erkannt, wie Leben auch funktionieren könnte. Beobachten -Erkennen - Im Augenblick leben...

Ob es Ihnen Glück und Gelassenheit bringen wird, kann ich nicht garantieren. Aber es ist auf jeden Fall den Versuch wert. Falls Sie Ihr jetziges Leben mehr genießen wollen und nicht auf eine Wiedergeburt warten möchten, dann trauen Sie sich ruhig, das Buch zu lesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
62 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Februar 2006
Die Bücher von Theo Fischer sind wie Sonnenuntergänge, jedes ist anders, aber das darin enthaltene Wissen ist immer gleich.
Von den vielen Büchern, die ich gelesen habe, bzw. beruflich lesen mußte, war dieses eines der besten überhaupt, so das man sagen könnte, nach so einen Buch braucht man kein Buch mehr.
Freilich kam Kritik auf, der Daoismus wäre nicht klar umrissen, andere Bücher seien besser, aber gerade in seiner Einfachheit besticht dieses Werk. Es ist ein Einstieg in eine andere Denkweise nicht mehr, aber auch nicht weniger.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. November 2009
Es gibt hier kritische Stimmen zu dem Buch, und die meisten bemängeln dabei die Haltung, aus der heraus Theo Fischer schreibt: Von oben herab, allwissend, ein bisschen selbstherrlich. Und man muss zugeben, dass einem beim Lesen von "Wu-wei" schon das Gefühl beschleichen kann, dass der Autor uns ein wenig spüren lässt, dass es beinahe eine Gnade ist, dass wir von seinem Wissen profitieren dürfen. (Er selbst spricht ja auch von "Unterweisungen", die er hier gibt.) Ich kann die kritischen Stimmen also nachvollziehen.

Andererseits findet man aber auch viele sehr schöne Stellen in dem Buch, die gemäss meinem Empfinden uns durchaus helfen können, dem Verständnis des Tao näher zu kommen. Dass wir durch reines, stilles Beobachten, ohne wertendes Eingreifen, eine andere Sicht- und Handlungweise gewinnen können, die uns automatisch mehr im Fluss mit dem Tao sein lässt. Dass wir also im Grunde nicht mehr tun müssen, sondern eher weniger. Dass es um Natürlichkeit geht und um Ungezwungenheit. Dass unsere Gedanken uns permanent ein Schnippchen schlagen und uns von der Präsenz in der Gegenwart abhalten und uns an unser Ego binden. Das wird in meinen Augen alles sehr treffend geschildert. Aber mir ist beim Lesen noch etwas anderes passiert.

Theo Fischer legt Wert darauf, dass es in seinem Buch nicht um Theorie, sondern um Praxis geht. Er schreibt: "Dies ist ein praktisches Buch, das Ihnen helfen soll, das zu sein, was Sie wirklich sind, das Sie von den Irrtümern der Voreingenommenheit freimachen will." Das sind natürlich erstens einmal enorm hohe Anforderungen an ein Buch. Und zweitens kommt mir das Buch selbst erstaunlicherweise über weite Strecken doch eher theoretisch vor. Da weiss jemand sehr viel und lässt uns an diesem Wissen teilhaben. Aber es wirkt nicht "gelebt". Es ist vermitteltes Wissen, nicht gelebtes Wissen. So kam es mir vor. Beispielsweise schreibt Theo Fischer: "Die Geisteshaltung des Tao ist von Natur aus positiv" - aber in dem Buch selber wird gegen so einiges eher negativ angeschrieben: Gegen die Gedanken, gegen das positive Denken, gegen unsere Lebensart überhaupt, gegen das "verleugnete Selbst".... usw. Vielleicht liegt es auch daran, dass einem das Buch trotz allem irgendwie ein bisschen "theoretisch" vorkommt.

Fischer schreibt über das Tao, aber vielleicht nicht immer mit der Haltung des Tao.

Trotzdem: Ein interessantes Buch mit vielen guten Erklärungen und schönen Gedanken darin, ein paar Abstriche kann man - wenn man denn möchte - beim Ton und der Haltung des Vermittelns machen, aber da wir ja letztenends alles nur Menschen sind, dürfen wir grosszügig darüber hinwegsehen und uns an dem Positiven von "Wu-wei" erfreuen.

Peter Steiner, Autor von "Das Zen des glücklichen Arbeitens", "Weisheit für Minimalisten" u.a.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Oktober 2005
Von Wu Wei hatte ich überhaupt keine Ahnung, allenfalls ein bißchen von Tao. Aufgrund einiger Rezenzionen hier habe ich lange gezögert, dieses Buch zu kaufen - und habe es glücklicherweise dann doch getan.
Theo Fischer erklärt hier ganz klar, übersichtlich und sehr verständlich, was es mit Wu Wei auf sich hat. Auch eine verständliche kurze Einführung über das Tao, das untrennbar mit dem Wu Wei (bzw. umgekehrt) verbunden ist, lässt die Zusammenhänge zwischen Tao und Wu Wei klar werden.
Andere Bücher über Wu Wei, die ich anschließend gelesen habe, hätte ich mir komplett sparen können, keines hat mir etwas geboten, was ich nicht schon von Theo Fischer erfahren hätte und vor allem: in keinem waren alle Informationen aus Theo Fischers Buch komplett enthalten.
Alles in Allem: ein wirklich sehr empfehlenswertes Buch für Leute, die wirklich wissen wollen, was sich hinter Wu Wei verbirgt
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. August 2012
Enttäuschend ist die mangelnde Selbstwahrnehmung und Achtsamkeit des Autors. Ständig der erhobene Zeigefinger, nichts anerkennend außer der eigenen Wahrnehmung der Dinge, die so gesehen dann sehr wenig mit wu wei zu tun haben. Der philosophische Exkurs über z. B. die Zeit, das Denken, das Leben schlechthin wird meist sofort wieder ad absurdum geführt. Das ständige werten der Dinge war für mich so nervend, dass ich mir nicht das gesamte Werk angetan habe. Fischers Büchlein, "Lass dich vom Tao leben: Wu wei in der Praxis", wäre da ein besserer Einstieg in die Materie.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
27 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Juli 2006
Wer kenn sie nicht? Die Erfolgs-Autoren, die das Himmelreich oder Geldreich auf Erden versprechen, mit immer den gleichen Floskeln: Alles ist möglich / Glaube an dich / usw. All diese Techniken nützen kaum etwas. Bei dem, der es gelungen ist, ist es von kurzer Dauer, denn man kann das Leben nicht betrügen. So, und was also ist anders an diesem Buch von Theo Fischer? Alles ist anders. Er zeigt eine Denkweise / Lebensweise auf, die es ermöglicht, dass man offen werden kann für das Leben. Lernt man dies und hat man gelernt in der Gegenwart zu leben, dann fliesst das Leben automatisch und Lösungen stellen sich ein, an die man vorher nie gedacht hätte. Wie denn auch? In der Gegenwart leben ist so leicht...und doch so schwer. Ich empfehle dieses Buch allen, die es satt haben von selbst ernannten Erfolgspredigern übers Ohr gehauen zu werden. Auch sein Buch 'Yu Wei' ist sehr zu empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Dezember 2007
Theo Fischer's Wu Wei ist mein erstes Buch zu diesem Thema, sozusagen mein Einstieg in's Tao.
Dafür ist es meiner Meinung nach auch recht gut geeignet, wenn es auch oft nicht ganz einfach ist. Nur schmökern ist zu wenig, man muss es schon aufmerksam lesen und immer wieder über das Gelesene reflektieren. Dann öffnet sich dem Leser eine wahre Fülle an wunderbaren und wertvollem Gedankengut.
Es werden die grundlegenden Dinge des Tao erklärt, die wichtigsten Anleitungen zum "Nichthandeln" gegeben und ausführlich beschrieben. Besonders angesprochen hat mich dabei der Weg zum Stoppen der Gedanken. Nicht krampfhaft versuchen nicht zu denken, denn wie in der Physik erzeugt auch hier Druck immer Gegendruck, also noch mehr Gedanken. Sondern seine eigenen Gedanken beobachten, nur beobachten. Wie sie entstehen, noch bevor sie da sind. Und irgendwann kehrt Stille ein..
Im Verlauf des Buches häufen sich zwar die Wiederholungen, das hat mir in diesem Fall aber gut getan und sich sehr positiv auf mein Verständnis ausgewirkt. Noch ein wenig mehr Praxisnähe ist das Einzige, dass ich mir noch erhofft hätte und warum ich nur 4 Sterne gebe.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
20 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Januar 2004
Nun gut, ich wusste zugegebenermassen überhaupt nichts über diese Lehre, bevor ich dieses kurze Büchlein studierte. Ich muss aber gestehen, auch ohne mich damit beschäftigt zu haben, ist ihre Essenz doch nicht wirklich bereichernd, wenn man sich schon länger mit Lebensphilosophie,- management und Sinnfindung beschäftigt hat. Der Extrakt des Taoismus kann nach der Arbeit von Theo Fischer mit die Aussage "Löse dich von innerer Gebundenheit und vertrau dich dem Strom an" eigentlich erschöpfend wiedergegeben werden. Der Rest sind unnötige Wiederholungen, die schon einer Suggestion anmuten, dass man sich dieses universelle Prinzip doch bitte einhämmern möge. Dabei missachtet er jedoch den eigenen Leitsatz "Nichts geht unter Druck, denn dieser erzeugt Gegendruck". Und überhaupt leistet sich der Autor manche Wiedersprüchlichkeit mit seiner eigenen Postulierung.
Dennoch: Wer auf der Suche nach der Wahrheit ist und bei dieser bislang eher oberflächlich zugange war, für den/die ist diese erfreulich kurze Abhandlung sicher ein willkommener Einstieg. Aber mehr auch nicht.
Ich muss von diesem Buch daher leider abraten! Lieber Hermann Meyer lesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
29 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. November 2003
Der Autor hat diesem Kurs über das Nichttun und das Lassen selbst offenbar nicht gemacht.
Wenn jemand mit allzu marktschreierischen Gebärden posaunt, daß man ALLES vergessen soll, was man bisher gelernt hat und dieser Stil sich durch das gesamte Buch zieht, dann ist die Differenz zum Inhalt so groß, daß man es kaum noch annehmen kann. Viel Anspannung dadrin obwohl immer über das Gegenteil geschrieben wird.
Woran aber v.a. Bücher dieser Art kranken, ist das sie kein Bild entwerfen, von dem aus man das WIE entwickeln kann, sondern sich an etwas klammern, was der Autor glaubt verstanden zu haben - in diesem Fall die Beobachtung.
Schade, die Inhalte sind bekannt und richtig. Wohl doch besser die Alten zu Wort kommen lassen. Übers Lassen muß man leise sprechen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
48 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Dezember 2006
Selten war ich von einem Buch so enttäuscht. Mit der Idee des Wu Wei befasse ich mich schon seit vielen Jahren und war erfreut, per Zufall ein Buch zu diesem faszinierenden Thema zu entdecken. Aber von einer Vertiefung meines Wissens kann nach Lektüre des Buches keine Rede sein. Zwar hat man durchaus den Eindruck, dass der Autor schon weiß, worüber er schreibt, aber an keiner Stelle des Buches kann er die Prinzipien des Wu Wei wirklich nachvollziehbar rüberbringen. In ermüdenden Wiederholungen werden dagegen unnötig esoterisch-aufgebauschte Erkenntnisse immer wieder neu verpackt, ohne dabei über das Niveau von Kalenderweisheiten hinauszugehen. Die pseudo-psychologischen Erkenntnisse zum Thema »Selbstbild / Selbstwahrnehmung des Menschen« oder »Sinneseindrücke« sind nahezu unzumutbar laienhaft. Das hat auch nichts mehr mit einfach verständlicher Sprache zu tun - das ist einfach dilettantisch. Völlig unnötig auch die überheblich anmutenden Angriffe auf andere Philosophien und Denkweisen. Das ganze Buch macht auch durch seinen überheblich-gönnerhaften Ton keinesfalls den Eindruck, dass hier wirkliche Erkenntnis und Einsicht vermittelt werden, es wirkt eher als ob einem ein Bekannter von einer positiven persönlichen Erfahrung berichtet, die man aber nicht ganz nachvollziehen kann. Wer von diesem Buch enttäuscht ist, sollte sich nicht beirren lassen, sich über andere Quellen Informationen zum Thema »Wu Wei« zu suchen; hinter dieser Idee steckt weit mehr als hier drinsteckt.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Lass dich vom Tao leben: Wu wei in der Praxis
Lass dich vom Tao leben: Wu wei in der Praxis von Theo Fischer (Taschenbuch - Dezember 2011)
EUR 8,99

Yu wei: Die Kunst, sich das Leben schwer zu machen
Yu wei: Die Kunst, sich das Leben schwer zu machen von Theo Fischer (Taschenbuch - 1. Juni 2006)
EUR 8,99

Der Lauf des Wassers: Eine Einführung in den Taoismus
Der Lauf des Wassers: Eine Einführung in den Taoismus von Alan Watts (Taschenbuch - 1. Juni 2011)
EUR 9,99