Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
22
4,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. August 2009
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Den Inhalt könnte man zusammenfassen als das Aufzeigen von Fehlschlüssen im Alltag. Es werden Geschichten aus der Justiz, Medizin und Wissenschaft erzählt (teilweise echte, teilweise erfundene Geschichten), bei denen intuitiv richtige Schlüsse gezogen werden, die sich letztendlich doch als falsch herausstellen. Es ist locker geschrieben, anschaulich und abwechslungsreich. Die Autoren schaffen es, die Statistik so in den Inhalt einzuflechten, dass es kein langweiliges Mathe-Buch wird, man danach aber trotzdem tieferes Verständnis für die Materie hat.

Ich habe die 3 Bücher "Der Schein der Weisen", "Der Hund, der Eier legt" und "Mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit" gelesen, und bin von allen begeistert. Die Inhalte überdecken sich teilweise, sodass man imemr wieder auf schon Bekanntes stößt, es sind aber auch immer wieder neue Geschichten zu finden. Es ist nicht so dass die Bücher aufeinander aufbauen würden, wer also mehrere davon lesen wird, kann bei einem beliebigen beginnen. Ich würde sogar sagen, man könnte die Bücher in ein großes zusammenfassen.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 27. April 2011
Eva hat vor zwei Wochen ein Baby bekommen. Der genetische Test zeigt, dass die DNA von Klaus passt. Die Wahrscheinlichkeit für eine zufällige Übereinstimmung beträgt nach Angaben des zertifizierten Anbieters 1/100.000.
Wer nun meint, die Wahrscheinlichkeit, dass Klaus der Vater ist, betrage 99.999/100.000, irrt. Tatsächlich kann man ohne nähere Kenntnis der Umstände gar nichts dazu sagen, fast jeder Wert zwischen 0% und 100% wäre möglich.

Dies ist nur eines der erstaunlichen Ergebnisse, welche dieses Buch präsentiert.
Die Autoren nehmen sich hier eine Reihe von Situationen vor und beleuchten sie im Lichte der Wahrscheinlichkeitsrechnung. So wird etwa überlegt, wie man die günstigste Tankstelle findet oder wie ein Kandidat trotz einer geringeren Anzahl von Wählerstimmen eine Wahl gewinnen kann (und das nicht nur in den USA ;)). Bekannte Phänomene wie das Ziegenproblem oder Simpsons Paradoxon finden sich ebenso wie neue Überlegungen.
Vor allem aber machen die Autoren auch deutlich, welche Folgen ein falscher Umgang mit statistischen Größen haben kann, wenn beispielsweise die Ergebnisse von Arzneimittelstudien (möglicherweise zum Schaden tausender Patienten) falsch interpretiert werden oder ein Unschuldiger wegen einer falsch verstandenen Wahrscheinlichkeitsangabe verurteilt wird.

Dieses relativ schmale Büchlein enthält also eine Reihe spannender Ideen, welche dazu anregen, so manches kritisch zu hinterfragen und sich seine eigenen Gedanken zu machen.
Besonders gelungen finde ich es, dass der Leser immer wieder aufgefordert wird, sich die Antwort auf eine Frage zunächst selbst zu überlegen und erst dann weiterzulesen. So wird man zum Mitdenken animiert.
Abgerundet wird das ganze durch eine kompakte und leicht verständliche Einführung in die Prozentrechnung.
Ich kann dieses Werk also nur weiterempfehlen!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2010
... denn es zeigt Ihnen, wie Sie mit Risiken arbeiten und fiese Tricks von anderen durchschauen können. Das tut es ganz witzig und sehr unterhaltsam. Man muss immerzu grinsen, wenn man die herrlich gewählten Beispiele liest, die manchmal als Diskussion unter Ehepartnern daherkommen und durch die Wahl von lustigen, haarscharf neben dem Original liegenden Namen bestechen. Alles hat aber seine Quellen im richtigen Leben und man lernt wirklich etwas dabei. Es gibt kleine Lektionen im Durchschauen von politischen Tricks und große Lektionen im Beurteilen von Wahrscheinlichkeiten und Unwahrscheinlichkeiten. Wir machen nämlich viele Fehler bei Abschätzen von Risiken und lassen uns von gewieften Statistikern aufs Glatteis führen.

Außerdem ist das Buch eine 1a-Werbekampagne für das Beherrschen von Prozentrechnung. Außer dem Addieren und Subtrahieren, das Sie beim Einkaufen benötigen, ist es sinnvoll, noch Prozentrechnung zu beherrschen, auch wenn man sich in der Schule alle Mühe gegeben hat, Ihnen den Spaß daran auszutreiben. Dieses Buch weckt wieder Ihr Interesse und Sie werden sich auf den Kurzlehrgang in Prozentrechnung stürzen, der am Ende des Buches angefügt ist. Ob Sie nun auf einer Party glänzen möchten oder Ihren Bankberater verblüffen wollen. Dieses Buch ist dazu sehr nützlich. Es kann Sie jedenfalls niemand mehr so leicht aufs Glatteis führen und Ihnen mit Scheinargumenten Ihr sauer Erspartes aus den Rippen leiern. Schaffen Sie sich dieses Buch an und nehmen Sie es in Ihre Hausbibliothek - es lohnt sich.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2013
Dieses Buch und die anderen Bücher ebenso vom Autorengespann Beck-Bornholdt/Dubben empfand ich als wahrhafte Sternstunden des nachvollziehbaren kritischen Denkens.

Die Autoren zeigen Widersprüche auf, nehmen den Leser an die Hand und setzen nicht viel (eigentlich gar nix, ausser Interesse!) voraus und erklären mit einer Engelsgeduld nachvollziehbar die alltäglichen Fragen der Wahrscheinlichkeiten.

Ich "bewaffnete" mich mit Taschenrechner, Zettel und Bleistift (plus Radiergummi) und "erarbeitete" mir die diversen Fallbeispiele, wobei "erarbeiten" fürchterlich klingt, aber im allerbesten Sinne von mir gemeint ist. Ach, wäre Schule so erfrischend gewesen!

Brilliante Didaktik, erfrischender Stil und ich empfehle vom ganzen Herzen die anderen Bücher des "Dynamischen Duos"!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2005
Hans-Hermann Dubben und Hans-Peter Beck-Bornholdt sind meisterhafte Wissenschaftsautoren und -didaktiker. Dies wussten wir schon nach der Lektüre ihrer vorangegangenen Bücher »Der Hund, der Eier legte« und »Der Schein der Weisen«. Mit ihrem dritten Buch in der rororo-science-Reihe haben sie die hohen Erwartungen des Lesers ganz gewiss nicht enttäuscht. Wahrscheinlichkeitstheorie und die (darauf aufbauende) Wissenschaft der Statistik sind zum beträchtlichen Teil kontra-intuitive Disziplinen. Dies haben die kognitionspsychologischen Untersuchungen von Kahneman und Tversky seit den 70-er Jahren mehr als deutlich herausgearbeitet. Weil Dubben und Beck-Bornholdt nicht nur Physiker (und damit auch Mathematiker), sondern auch geistig rege, belesen und fantasievoll sind, haben sie diese kognitionspsychologischen Untersuchungen studiert. Sie wissen deshalb, aber auch aus ihrer reichen Lehrerfahrung am Institut für Allgemeinmedizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, wo die Verständnisschwierigkeiten des Wissenschaftslaien zu lokalisieren sind. Vor allem aber wissen sie, wie sie dem statistischen und wahrscheinlichkeitstheoretischen Kannitverstan doch zu Einsichten verhelfen können. Und was sie können, tun sie mit Bravour. Auch diejenigen Leser, die eine anspruchsvolle Methodenausbildung genossen haben, fühlen sich auf das Angenehmste unterhalten, wenn nicht gar unaufdringlich belehrt. Bücher dieser Art verhelfen uns auch zu der Einsicht, dass Übungen in konsequentem, methodischem Denken den Geist mehr erleuchten als Elaborate philosophischer Imponierprosaiker, auch wenn diese von ahnungslosen Feuilletonisten als »Meisterdenker« ausgerufen werden. Einige Flüchtigkeitsfehler werden in der nächsten Auflage korrigiert werden, wie die Autoren dem Rezensenten versichert haben. Meine ausdrückliche Empfehlung: Kaufen und lesen! Und meine vorbehaltlose Prognose: Die Leser werden denken, erkennen und befreit durchatmen!
0Kommentar| 87 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2009
ich hab das raltiv dünne Büchlein in wenigen Stunden durchgehabt, und dabei einige Aha-Momente erlebt. Es ist erst verblüffend, dann faszinierend und schließlich erschreckend, wie fahrlässige oder gar vorsätzliche Manipulationen an Daten möglich sind, wo man es kaum erwartet.

Da ich selbst in einem Abstammungslabor arbeite, war der zugehörige Abschnitt im Buch für mich am interessantesten, und ich habe mir gleich erlaubt, das dortige Beispiel in eine interne Schulung einzuflechten.

Einen Punkt ziehe ich ab, weil manche Themen doch arg breit getreten werden (z.B. das mittlerweile wohl weit bekannte Ziegenproblem in etlichen Varianten), dabei aber nicht viel neues bei rauskommt.

Nichts desto Trotz habe ich die anderen beiden Bücher der Reihe (Hund der Eier legt, Schein der Weisen) jetzt ebenfalls bestellt, weil mich die Geschichten faszinierten.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2011
Traumhaft, wie die beiden Autoren alltägliche Fehler im Umgang mit dem Zufall und der Statistik anschaulich erklären. Neben den gut ausgewählten Beispielen führt der gut lesbare Schreibstil zu einem nachvollziehbaren Buch, das einfach Spass macht. Ich fand es gar nicht theoretisch sondern selbsterklärend (sogar Prozentrechnung wird erklärt) und wollte es gar nicht mehr aus der Hand geben. Leider viel zu kurz. ;)

Ich hätte gerne noch ein Nachfolger-Buch: Beispiele, bei denen sich Wissenschaftler, Politiker, Lobbyisten und Demagogen hinter komplizierten Formeln verstecken, weil sie schon die einfachen nicht richtig verstanden haben. ;)
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2012
...daß viele dieses Buch lesen, noch mehr sollten es lesen.
Wieder alltägliches und "unwahrscheinliches" aufgegriffen und verständlich zerlegt.
Nebenbei noch eine Extrastunde Prozentrechnung, oh wie habe ich das in Mathe gehaßt.
Warum eigendlich?
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2014
Sehr erfrischendes Buch. Es führt in interessanter erzählweise immer wieder an neue Beispiele / Kniffe und Irrtümer heran die viele so oder so ähnlich nachvollziehen können oder schon erlebt haben. Auch ist die erzählweise eher kurzweilig gehalten, ich habe das Buch nicht an einem Abend verschlungen, aber das muss ja auch nicht sein, hier ein Kapitel un da mal eins dann macht es auch spaß !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2013
Wie Gerd Gigerenzer in seinem ebenfalls sehr lesenswerten Buch "Risiko" schreibt, braucht es den risikoaufgeklärten Menschen, um bessere Entscheidungen zu treffen. Dieses Buch hier trägt kurzweilig zu diesem Auftrag bei!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden