Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umfassend, sehr informativ, ehrlich
Wer professionell schreiben will, evtl. gar um davon leben zu können, sollte unbedingt das Buch zur Hand nehmen, weil er umfassend informiert wird, und zwar sowohl über die handwerklichen Aspekte als auch über die positiven und negativen Seiten einer Tätigkeit als evtl. freiberuflicher Schriftsteller. Manche noch jüngere Enthusiasten mag es...
Veröffentlicht am 13. Oktober 2004 von Dr. Franz Hartmann

versus
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Was muss man wissen, um vom Schreiben zu leben?
Einige wertvolle Informationen gibt der Autor dem interessierten Leser. Da der Beruf wenig definiert ist, sind die Hintergründe, die Bittner liefert, durchaus schreibenswert. Er gibt Einblick in die freie Welt des Schriftstellers, zeigt die Zusammenarbeit, aber auch die möglichen Konflikte mit Verlagen und Medien auf. Er nimmt Illusionen vom grossen Ruhm und...
Veröffentlicht am 27. August 2002 von martin marhoefer


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umfassend, sehr informativ, ehrlich, 13. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Beruf: Schriftsteller (Taschenbuch)
Wer professionell schreiben will, evtl. gar um davon leben zu können, sollte unbedingt das Buch zur Hand nehmen, weil er umfassend informiert wird, und zwar sowohl über die handwerklichen Aspekte als auch über die positiven und negativen Seiten einer Tätigkeit als evtl. freiberuflicher Schriftsteller. Manche noch jüngere Enthusiasten mag es abschrecken, wenn Bittner - einer der bekanntesten deutschen Gegenwartsautoren - dazu rät, zunächst einen richtigen Beruf auszuüben und sich als Autor erst einmal eine Zeitlang auszuprobieren. Aber genau das erscheint mir sehr vernünftig. Auch die sozialpolitische Dimension, die bei konservativen Lesern vielleicht nicht auf den ersten Blick auf Gegenliebe stoßen wird, gefällt mir gut. Der Autor nimmt kein Blatt vor den Mund, das ist ungewöhnlich und mutig. Wo findet man diese Offenheit und Ehrlichkeit denn sonst noch?
Hinzu kommt, dass Bittner von einem gewissen literarischen Niveau und einer gewissen geistigen Souveranität ausgeht, die es anzustreben gilt. Ihm geht es nicht um eine reine Erwerbs-, Bestseller- oder Ratgeberschreiberei, egal welchen Inhalts.
Vor allem philosophiert Bittner nicht über die angeblich sehr guten Erfolgsaussichten. Wolfgang Bittner bleibt auf dem Boden der Tatsachen, gibt konzentrierte Informationen und beschreibt in einem Kapitel sogar, wie er freier Schriftsteller wurde und warum er nicht als Dr. Jur. Jurist geblieben ist.
Fazit: höchst lesbar, sehr interessant, sympathisch, ehrlich.
Das Beste, was es zur Zeit auf dem Markt gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Düsteres Bild der deutschen Kulturlandschaft, 25. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: Beruf: Schriftsteller (Taschenbuch)
Aufgrund des Titels könnte man erwarten, dass es sich bei diesem Buch um einen der üblichen Ratgeber mit praktischen Tipps für angehende Autoren handelt. Aber dem ist nicht so. Der Inhalt des Buches besteht aus Gedanken eines erfahrenen Schriftstellers über einige Aspekte seines Berufes. Nachdem Wolfgang Bittner skizziert hat, wie man sich den Alltag eines Autors vorstellen kann und wie ein Text "gemacht" wird, präsentiert er ein etwas düster und plakativ gemaltes Bild der deutschen Kulturlandschaft im Allgemeinen und des Verlagsgeschäftes im Besonderen.<
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Keine Gebrauchsanweisung, 9. Oktober 2004
Von 
Mabuse (Ladbergen, Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Beruf: Schriftsteller (Taschenbuch)
Wer hier eine Gebrauchsanweisung für den Beruf Schriftsteller sucht, liegt falsch. Wolfgang Bittner beschreibt in diesem Buch vor allem die Probleme, die Schriftsteller mit Verlagen, Vermarktern, Agenten, Politik und Kritikern haben können. Schonungslos wird offen gelegt, wie hoch geschätzt, aber ungeliebt der Schriftsteller und sein Beruf eigentlich ist. So prangert Büttner unter anderem die fortschreitende "Verblödung" unserer Medien an, die nur daran interessiert sind für eigene Profite zu sorgen, aber die eigentliche Kunst und die wichtigen Aussagen und Ansprüche von Schriftstellern behindern und blockieren.
Leider verliert sich der Autor immer wieder in politisch linke Aussagen, die aus seiner Sicht wohl richtig sind, aber die betreffenden Themen doch sehr einseitig beleuchten. Schade.
Büttner beschreibt unter anderem, wie schwer es ist vom Schreiben zu leben. Dem Leser wird deutlich gemacht, dass ein Ausverkauf an geistigem Eigentum begonnen hat, dem die Autoren hilflos gegenüber stehen. Wichtig ist auch die schleichende Zensur, die auf subtile Art und Weise von Politikern und einflussreichen "Vermarktern" der Urheberrechte ausgeübt wird. Man hat den Eindruck die Literatur in Deutschland könnte reicher an Facetten sein und es könnten viel mehr gute und wertvolle Bücher erscheinen, als dies jetzt der Fall ist.
Ein gutes Buch, dass der Meinungsbildung dient. Geschrieben von einem, der es wissen muss. Geschrieben für jene, die auch darüber nachdenken sollten, was und für wen sie schreiben wollen, ...und ob sie dann noch schreiben sollten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anregungen zu niveauvollem Schreiben, 12. November 2006
In diesem Buch geht es um literarisches Schreiben, also Schreiben auf einem gewissen Niveau. Wer diesen Anspruch nicht hat, sondern lediglich irgendetwas zu Papier bringen will, könnte mit einigen der differenzierten Ausführungen des Autors überfordert sein, denn das Buch ist keine Anleitung zum Schreiben eines Trivialromans (obwohl die Tipps sicherlich für das Verfassen jeglicher Texte förderlich sein können).

Bittner - selber ein erfahrener Autor - kennt sich aus, das merkt man auf jeder Seite. Natürlich ist der Autor auch kritisch gegenüber den Verhältnissen im Literatur- und Kulturbetrieb, was aus meiner Sicht positiv zu bewerten ist. Im ersten Kapitel geht Bittner auf seine eigene Entwicklung zum Schriftsteller ein und das ist sehr informativ.

Unter anderem werden folgende Themen behandelt:

Schriftsteller - Beruf oder Berufung?

Buchmarkt, Verlagswesen und Medien

Kann man vom Schreiben leben?

Ein Text wird gemacht

Der Umgang mit Sprache

Gibt es Qualitätskriterien?

Literaturkritik

Schriftsteller als moralisches Gewissen?

Zensur

Neue Medien

Vertragsbedingungen

Books on demand

Literaturagenturen

Preise und Stipendien

Lesungen und Leseförderung

Literaturbetrieb

Verbände und Institutionen

Obwohl sich das Buch meines Erachtens schulmeisterlicher Benotung entzieht, möchte ich es mit fünf Sternen bewerten. Ich habe viel daraus gelernt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesenswert und be-denkens-wert!, 19. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Beruf: Schriftsteller (Taschenbuch)
... wenn mensch sich über die Hintergründe der absichtlichen Zugrunderichtung unserer Kultur und des Individualismus an sich bereits informiert hat, dann bestätigt ihm dieses Buch lediglich die traurige Wahrheit. Es stehen einige sehr pieksende Wahrheiten darin ... wer sich von der Herde absondert, ist eben nicht wohl gelitten. Hier ist einer, der das sehr gut durchschaut hat. Kritische Schriftsteller, die nicht Massenware schreiben, haben es (vermeintlich) schwer. Letztlich ist es für den Menschen an sich natürlich gesünder und lohnender, trotz und alledem bei seiner ureigenen selbst er-lebten Wahrheit zu bleiben und sich und diese nicht für das schnelle grosse Geld zu verbiegen. Wer jedoch ins immergleiche Horn der grossen Herde tutet, ist schnell eben kurz hopps erfolg-reich-er. Dies gilt (leider) auf allen Lebensgebieten - und eben auch beim Schreiben. Ich habe einige der genannten Schwierigkeiten und Gegenwinde bereits selbst erlebt und finde mich daher klar wieder. Und bleibe umso mehr und nun neuerlich bestärkt bei meiner ureigenen Wahrheit und schreibe diese auch weiterhin.
Kurzum: mir gefällt das Buch sehr gut, und es ist mir eine sehr grosse Hilfe auf meinem sich entfaltenden Weg durch meine Beruf-ung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verständlich und lehrreich, 17. September 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Beruf: Schriftsteller (Taschenbuch)
Ich bin Schüler und habe viel aus dem Buch gelernt. Es ist verständlich geschrieben, gut gegliedert und sagt auch einiges darüber aus, wie Schriftsteller arbeiten, welche Probleme sie haben und wie jemand, der schon viele Bücher veröffentlicht hat, zum Schreiben gekommen ist, in diesem Fall sogar zum beruflichen Schreiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ernüchternde Wahrheit, 27. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Beruf: Schriftsteller (Taschenbuch)
W.Bittner entzaubert den Mythos der schreibenden Zunft. Eine glasklare Analyse über die aktuelle Befindlichkeit der deutschprachigen Literatur, die jeder zur Kenntnis nehmen sollte, der in der Illusion lebt, irgendwann doch noch einen "Bestseller" zu landen.
Erstklassig herausgearbeitet: die Verfilzung zwischen Markt, diffuser Meinungsmache und päpstlich-intriganten Allüren der so genannten Starkritiker. Schonungslos deutlich in der Diktion und beklemmend ernüchternd in den dargestellten Fakten, die mit unzweifelhafter Glaubwürdigkeit vor dem Auge des Lesers aufgerollt werden.
Nicht zuletzt sei der juristische Hintergrund des Autors hervorgehoben, der in brillianter Sprache komplexe Hintergründe ausleuchtet und dem interessierten Leser nahe bringt.
Dieses Buch ist das Beste, was jemals zu diesem Thema gesagt wurde. Ein "Muss" für jeden, der an der Literaturszene aktiven Anteil hat, gleich ob als Journalist, Autor oder Verleger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gehirnmassage, 2. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Beruf: Schriftsteller (Taschenbuch)
Der Autor zeichnet ein realistisches Berufsbild von Schriftstellern in unserer Zeit. Angehende Autoren bekommen einen ganz konkreten und umfassenden Blick auf ihren zukünftigen Berufsalltag, aber auch auf die Bedeutung ihrer Arbeit. Wolfgang Bittner schreibt anschaulich und spannend. Der Text wird durch einige Karikaturen und Grafiken und zahlreiche aussagekräftige Zitate von Autoren oder anderen Personen aus dem Literaturbetrieb ergänzt.
Mich haben besonders die kritischen Sticheleien des Autors am aktuellen Kulturbetrieb und seine gesellschaftskritischen Hinweise gefesselt. Dieses Buch gehört nicht zu den einnebelnden Mainstream-Publikationen, sondern massiert das Gehirn und bringt den Leser dazu, es zum Denken zu verwenden.
Ich habe viel von dem Band profitiert und werde jetzt auch mal einen Roman vom Autor lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umfassend und ehrlich, 1. August 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Beruf: Schriftsteller (Taschenbuch)
Nachdem ich mehrere Bücher über das Schreiben, die literarische Arbeit, Buchmarkt, Verlagswesen, Literaturbetrieb usw. verglichen habe, bleibt "Beruf: Schriftsteller" von Wolfgang Bittner als einziges Buch übrig, das aktuell wirklich umfassend, präzise und ehrlich informiert. Dass der Autor, ein erfahrener Schriftsteller, auch aus seiner Praxis berichtet und dass er Haltung zeigt, das heißt den gesellschaftspolitischen Aspekt nicht ausspart, macht das Buch um so wertvoller. Wichtig für jeden, der schreibt oder mit Literatur zu tun hat. Ich schreibe und veröffentliche selber, habe aber vieles erfahren, was ich nicht wusste und was für meine Arbeit hilfreich ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne- Ungeschöntes Bild, 20. April 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Beruf: Schriftsteller (Taschenbuch)
Dieses Buch ist nicht so einfältig wie vieles, was zum Thema Schreiben/Schrifsteller in letzter Zeit auf den Markt gekommen ist.
Wem an vernünftigen Informationen und Hinweisen gelegen ist, der wird hier fündig. Bittner beschönigt nicht und er gaukelt auch kein heiles Bild der Verlags- und Medienszene vor. Er bleibt immer bei den Tatsachen.
Insofern ist das Buch wärmstens zu empfehlen, nicht nur Anfängern. Natürlich wendet es sich nicht an potenzielle Schreiber von Groschenromanen. Bittner, selbst ein ausgewiesener Autor, schreibt zwar verständlich und durchaus spannend, aber er plädiert für niveauvolle Literaturund zeigt Haltung.
Das gefällt mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9efbea14)

Dieses Produkt

Beruf: Schriftsteller
Beruf: Schriftsteller von Wolfgang Bittner (Taschenbuch - 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,29
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen