Kundenrezensionen

34
4,3 von 5 Sternen
So einfach ist Fitness. Mein persönlicher Ausdauertrainer
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:9,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

73 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Januar 2003
Das Buch ist grundsätzlich jedem zu empfehlen, der sich mit dem Thema "herzfrequenzorientiertes Training" beschäftigen möchte. Beim Durchlesen wird dann bewusst, dass das Buch nicht gelesen werden möchte, sondern gelesen werden muss! Dies trifft sicher auch auf jene Sportler zu, die, mich eingeschlossen, Pulsuhr-Sportler immer belächelt haben. Aus eigenen Erfahrungen und aus dem Sportkameradenkreis sind mir mehrere Fälle von an sich gut trainierten Sportlern bekannt, die jahrelang sicher gute Leistungen erbracht haben, jedoch ohne irgendeinen wirklichen Trainigsleitfaden. Konsequenz ist, dass viele heute nichts mehr an Sport machen dürfen. "So einfach ist Fitness" zeigt grundlegend auf, worum es in erster Linie bei sportlicher Betätigung geht, nämlich um Steigerung des Wohlbefindens und bessere Gesundheit. Das zu Weihnachten bekommenen Buch, hat in Verbindung mit einem Polar-Pulsmesser, bereits nach zweiwöchigem konsequentem Trainig in der definierten Zone (62-72% Hfmax) deutliche Erfolge hinterlassen: Der Alarm der Uhr schlägt kaum noch an! Dies funktioniert aber nur dann, wenn man sich genau an die Leitsätze des Buches hält: lange, locker und leicht.
Auch ambitionierte Sportler können aus dem Buch sicher das ein oder andere mitnehmen, obwohl sich hier eines der Bücher von HOTTENROTT besser anbietet, da "So einfach ist Fitness" letztendlich nur den Fittnesbereich und damit Sportanfänger und Wiedereinsteiger direkt anspricht.
Dies soll keine Werbung für die Firma Polar sein, nur zeigen die von mir gemachten Erfahrungen, dass das Buch und eine entsprechende Pulsuhr zusammen gehören.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Oktober 2002
Mein Heilpraktiker hat mir das Buch in die Hand gedrückt "Lies das mal, genau das richtige für Dich" - und wie recht hat er gehabt. Ich, der absolute Fernsehsportler und Vielfrass, hatte immer nur ein müdes Lächeln übrig für die Jogger & Biker. Aber der Autor zeigt auf das es auch anders geht. Die einfachen Tests für Kondition und Ausdauer im Alltag waren für mich sehr hilfreich, ein Ziel schnell gesetzt und nach 8 Wochen mässiger Bewegung fühle ich mich schon Welten besser. Sicher gibt das Buch zu wenige für Personen die schon mitten drin sind im Thema, aber allen Anfängern kann ich nur empfehlen: Lesen, Pulsmesser besorgen und los gehts...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
41 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Oktober 2002
"So einfach ist Fitness" gibt eine umfassende, leicht lesbare und gut strukturierte Einführung in das herzfrequenzkontrollierte Ausdauertraining.
Es wird bewußt darauf verzichtet, à la Dr. Strunz gleich fünfzig Ernährungstipps, zweifelhafte Anleitungen zum besseren Laufstil und Trainingsprogramme zur Marathonvorbereitung für alle Laufklassen mitzuliefern. Das Buch konzentriert sich darauf, Einsteigern in das herzfrequenzkontrollierte Ausdauertraining Ihre Motive aufzuzeigen und das Training dementsprechend anzupassen. Je nach Motiv (Bsp.Gewichtskontrolle oder Gesundheitsverbesserung) werden leicht verständlich Methoden zur Erfassung des Ausdauerzustands und zu seiner Verbesserung vorgegeben.
Hierbei zeigt der Autor geradezu Sendungsbewußtsein: Denn er will mit Nachdruck die guten Seiten eines langfristigen und zunächst belastungsarmen Konditionsaufbaus zeigen.
Das ist auch dringend notwendig. Denn wer kennt nicht Beispiele aus seinem Freundeskreis, sich Fitness durch den Erwerb eines Herzfrequenzmessers zu erkaufen, wo aber das Training in Unkenntnis der Bedeutung der Frequenzzonen ("Warum piepst das blöde Gerät die ganze Zeit?") bald ad acta gelegt wurde.
Wünschenswert wären etwas mehr Informationen zur Gestaltung der Trainingshäufigkeit gewesen, hier ist die Darstellung etwas knapp.
Idealerweise benutzt man das Buch zusammen mit den Herzfrequenzmessern der Polar M-Serie (M51,52,91ti), die über die ownZone und ownIndex- Funktionen verfügen, da hierauf häufig Bezug genommen wird.
Warum es nicht - auch in abgespeckter Form - zum Lieferumfang der Frequenzmesser dazugehört, bleibt Firmengeheimnis !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
44 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. August 2008
Ich kann den anderen Rezensionen leider nicht folgen. Animiert durch die guten Bewertungen habe ich mir dieses Buch gekauft und wurde doch recht enttäuscht. Gerade, wenn man etwas Hintergrundwissen bezüglich Herzfrequenztraining bzw. Ausdauertraining allgemein erwartet, wird in diesem Buch nicht fündig. Zu oberflächlich werden diese Themen abgehandelt. Zu viel wird über Motivation, aber auch Anekdoten des Autors geschrieben, deutlich zu wenig über die essentiellen Dinge, die sich in diesem Buch auf 3-4 Seiten zusammenfassen lassen.
Zielgruppe dieses Buches ist daher eher der sportliche Neueinsteiger, der durch dieses sehr positiv geschriebene Buch in seinem Vorhaben, sportlich aktiv zu werden, Bestätigung findet. Wer aber darauf aus ist, mehr Wissen zu erlangen, als die einfache Aussage "80% im GA1-Bereich zu trainieren" (warum?), sollte sich das Geld sparen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. März 2008
Dieses Buch richtet sich primär an Einsteiger und liefert für diese Zielgruppe wichtige Informationen. Gut gefällt dabei das Trainingskonzept in drei Belastungsstufen und die dazu gegebenen Tipps. Dies bewirkt hoffentlich die Vermeidung des typischen Anfängerfehlers "Viel hilft viel".
Trotzdem noch zwei kleine Kritikpunkte:
1. Indirekt suggerieren die Ausführungen des Autors immer noch, dass Abnehmwillige lieber in einem niedrigen Pulsbereich der sogenannten fatburningzone trainieren sollten. Eine Auffassung, die bei Sportmedizinern als überholt gilt (letztlich kommt es auf die Energiebilanz an).
2. Das Ganze ist natürlich in einem gewissen Maße eine Werbeveranstaltung für die Firma Polar. Und selbst wenn ich mich auf Produkte dieser Firma beschränke, wäre eine strukturierte und bewertete Gegenüberstellung der Funktionen für den Anfänger sicher hilfreich.
Insgesamt ist dieses Buch als Einstieg in das Fitnesstraining empfehlenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Oktober 2008
Nach dem ich mir eine Pulsuhr gekauft habe, dachte ich mir, das auch das Buch organisieren muss, um mein Training zu verbessern

Es ist sehr einfach aufgebaut und verständlich geschrieben, doch ist es eher eine bessere Anleitung, wie ich mein Herzfrequenzmesser einstelle und wie ich mich zum Training motiviere. Außerdem erfahre ich welche Arten von Training es gibt (gesundheitlich, ausdauerfördernd, etc).

Aber als intensiver Sportler, gibt es bewusst keine Hinweise, meine anaerobe Kraft zu verbessern.

Für Sporteinsteiger ist es schon nützlich zu erfahren, was sich eigentlich im Körper abspielt und wozu eine Pulsuhr doch in der Lage ist. Doch von einer Trainingserklärung bzw. -plan wird in diesem Buch nicht berichtet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juli 2007
Gestern dieses Buch erhalten, komplett durchgelesen und heute um 5 aus dem Bett geschält, weil ich halt doch sehen wollte, ob es sooo einfach ist.

Ausgezeichnet ist das Druckbild und die Grafiken, ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Man merkt dem Autor seine Ausbildung in Sachen Marketing an.

Ein Nachteil ist, dass sich das Buch auf eine Polar-Uhr (M5) bezieht, die es gar nicht mehr gibt, schade (ich habe die F11), besser wäre die Unabhängigkeit vom Produktmodell gewesen, denn neue Pulsuhren gibt es ja andauernd.

Bisher laufe ich seit einem halben Jahr jeden bzw. jeden zweiten Tag, abwechselnd alleine und mit einem Freund, immer so 10-12 km. Vor meinen eigenen Läufen habe ich genau die Stresssymptome, die der Autor beschreibt und die mich in der Vergangenheit auch immer wieder einmal zum Aufgeben gezwungen haben. Stress warum? Zu schnelles Laufen, immer die Taunushügel hoch und runter, es war/ist schon ein Kampf. Laufe ich mit meinem Freund (Asthmatiker) muss ich es viiieeel langsamer angehen, fühle mich aber pudelwohl dabei.

Bisher fehlte mir der theoretische Unterbau, dass ich mit meinem schnellen Laufen fitnessmäßig gar nicht richtig weiterkomme. Dieses Buch hat mir zu ausgeruhtem Jogging verholfen. Hätte ich dieses Buch zwangsläufig dafür gebraucht? Nö, aber jetzt kenne ich wenigstens so ein paar grundlegende Dinge (aerob, anaerob und solche Sachen). Also, ein schnell zu lesendes Buch mit ein paar Beispielen, die mir nichts gebracht haben, schönen Grafiken und zum Mut machen für Einsteiger zum akzeptablen Preis.

Meine Ein-Stunden-Runde dauert nun 5 Minuten länger. Klasse, fünf Minuten mehr Training für meinen Körper!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Oktober 2002
Habe das Buch zusammen mit einem Pulsmesser von einem Freund zum Geburtstag bekommen. Am Anfang habe ich mich natürlich lustig gemacht und innerlich gewehrt "Ein Mann ohne Bauch ist kein Mann" usw. ...kennt man ja. Nach einigen Wochen packte mich die Neugier und nach einigen Seiten wusste ich worum es mir bei Gesundheit und Fitness wirklich geht. Für alle die nicht gleich zum Spitzensportler mutieren möchten sondern angenehm und gemütlich "fitten" wollen kann ich's nur empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Mai 2010
Das Buch ist sehr oberflächlich gehalten. Für Einsteiger ist es in Ordnung. Es lässt sich schnell durchlesen und man kann auch einiges überspringen.
Störend fand ich, den ständigen Hinweis auf einen Pulsmesser von Polar, einer bestimmten Serie...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. September 2011
Hallo,

habe mir das Buch zu einer Pulsuhr gekauft, in der Hoffnung meine offenen Fragen beantwortet zu bekommen.

Ohne ein bestimmtes Modell (Pulsuhr) kann die Tagesform nicht bestimmt werden. Hfmax sollte in vielen Fällen besser mit einem Arzt bestimmt werden. Zwar gibt es auch so Möglichkeiten Hfmax zu ermitteln, aber die sind nicht für alle, insbesonders ältere Menschen, geeignet. Auch hat jeder Mensch seinen eigenen, ganz persönlichen Pulsschlag, in dem das Training stattfinden sollte.

Die Aussagen, worauf es beim Training ankommt, das kan auch kostelos im Netz nachgelesen werden. Interessanter finde ich die Möglichkeit über einen Datenaustausch die Leistung/Training berechnen zu lassen und aus den Daten eine Optimierung errechnen/vorschlagen zu lassen. Das können insbesondere höherwertige Geräte. Es reicht für den einfachen Einsatz aber eine normale Pulsuhr, die einen Pulsbereich, am besten auch akustisch, mitteilen kann.

Die Messge des Buches ist auch mit deutlich weniger Seiten zu beschreiben. Mag daran liegen, dass ich besser mit wenig Worten und kompakten Aussagen klarkomme. So richtig los geht das Thema erst in der Mitte des Buches.

Intererssant ist das Thema "Training mit Pulskontrolle" aber allemal, und auch ich konnte noch etwas dazu lernen. 4 Sternchen für die Informationen, 3 Sternchen für "zu viel drumherum".

viel Erfolg uns Spaß beim trainieren
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Polar Pulsuhren Ft60
EUR 92,24 - EUR 214,30