Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
37
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Januar 2000
Die Behauptung, daß dieses Buch sowohl für (gewitzte) Anfänger, als auch für (eilige) Gourmets und alle, die mit links etwas zaubern möchten geeignet ist, ist keine leere Versprechung. Dieses Buch kommt ohne bunte Bilder aus, sondern besteht nur aus Text, der aber sehr edel gesetzt ist (schwarze und goldene Schrift). Bilder wären wahrscheinlich sogar fehl am Platz, denn dieses Buch gibt sowohl geübeten KöchInnen als auch Anfängern den Anreiz dazu, kreativ zu werden, wodurch die fertige Mahlzeit dann sowieso anders aussähe als jedes Foto. Die Texte sind witzig geschrieben, die Anweisungen sind leicht umzusetzen. Allen, die sich zum ersten Mal ein Kochbuch anschaffen möchten, würde ich zu diesem Buch raten, denn es sind die wichtigsten Grundrezepte enthalten, die Zutaten in den Rezepten sind nicht außergewöhnlich und bestehen aus allem, was man normalerweise sowieso im Hause hat (damit man auch wirklich weiß, was wichtig ist, werden sie im Anhang noch einmal komplett aufgelistet). Auch eine kleine Warenkunde fehlt nicht. Die Rubriken, in die die Rezepte eingeteilt sind, sind etwas ungewöhnlich (z.B. "kleiner Hunger und plötzlicher Appetit", "spontane Gelage", "wenn die Gäste noch von gestern sind"...), machen es aber einfach, das richtige Rezept schnell zu finden. Dieses Buch bereitet einem nicht nur Vergnügen beim Kochen, sondern auch schon beim Lesen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2002
Viele werden es kennen, abends kommt man heisshungrig von der Arbeit, schaut einmal in den Kühlschrank und einmal in den Vorratsschrank und es fällt einem nichts ein, was daraus machen könnte ...
Von wirklich "nachkochen" kann man bei diesem Buch eigentlich nicht sprechen, es sind oft eigentlich nur die Idden, die einem bisher gefehlt haben. Das Gelingen der Gerichte ist nicht abhängig von Gramm-genauer Zutatenabwaage oder auf die Sekunde eingehaltenen Kochzeiten. Viele Variationen, gute Ideen auch zum Würzen - was passt zu was. Und das Allerbeste - was Leute wie ich brauchen - eine Liste der Dinge, die man auf Vorrat da haben sollte. Diese Liste fehlt jetzt bei keinem Einkauf ;-)
Die sehr unterhaltsame Schreibweise rundet das Ganze noch ab. 5 Sterne für eine durchweg gelungenes Kochbuch!
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2000
Das Buch verbrachte zunächst ein Jahr ungelesen auf dem Küchenschrank. Seitdem ich das erste Mal in die Hand genommen habe, mußte ich es immer wieder tun. Zweimal habe ich es gemütlich auf dem Sofa am Stück gelesen und es hat mir als echte Nichtköchin geholfen selbstbewußt und schnell aus praktisch nichts geniales zum Essen zu zaubern. Ein Muß für jeden der gerne schlemmert aber das Kochen nicht besonders liebt. Darüber hinaus ist es sehr witzig geschrieben!
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2003
Dieses Buch habe ich mir hauptsächlich als Trotz auf die Beleidigung meiner Mutter "Du siehst wegen deinem Körpergewicht wie eine Schlampe aus" gekauft. Gut, ich habe Übergewicht, aber deswegen ist man doch wohl noch keine Schlampe. Aber wenn doch, dann sollte man sein Schlampen-Dasein wohl auf ein professionelleres Niveau bringen, daher dieses Buch.
Grundsätzlich: Das Buch ist ein absolutes No-Nonsense Buch. Keine bunten Bildchen, die einem den Mund wässrig werden lassen. Aber viele gute Ratschläge für Variationen von Grundgerichten. Das hätte ich persönlich schon viel früher gebraucht. Ich habe mir mit über 20 anhand von Kochbüchern selber Kochen beigebracht, und mich gut zehn Jahre meiner Kochzeit immer absolut sklavisch an jede Grammangabe und an jede andere Angabe gehalten. Als Beispiel: Wenn Meersalz verlangt war, dann habe ich halt Meersalz gekauft, ich wäre nie auf die Idee gekommen das durch normales Jodsalz zu ersetzen. Was wohl aus Gesundheitsgründen dann aber wohl besser wäre. Das Endergebnis dieser Art von Kocherei war, dass meine Kücheneinrichtung wegen der Unzahl angebrochener Päckchen, Tüten, Kräuterdosen, Ölflaschen (ich habe z.B. Walnussöl gekauft, wenn im Rezept davon die Rede war und es nie gewagt, das dann durch ein anderes Öl zu ersetzen, ein weiteres Beispiel) aus allen Nähten platzte. Hier im Buch wird genau gesagt, welche Produkte man gut ersetzen kann und womit und welche nicht. Tatsachen, die ich nun nach gut 25 jähriger Kocherei, wo ich entsprechende Fehler gemacht habe, auch bestätigen kann. Persönlich: Ich hätte mir dieses Buch nur schon sagen wir mal zehn Jahre früher kaufen sollen.
Allerdings beispielhaft hier ein Nachteil dieses Buches: Ganz am Anfang wird Kartoffelbrei erläutert. Aber um diese Zubereitung zu schaffen sollte man genauestens wissen, wie lange und auf welche Weise Kartoffeln für Kartoffelbrei zu kochen sind! Aus diesem Buch kann man das nicht erkennen. Konkret: Mehr als das die Kartoffeln zu "kochen" sind, wird nicht gesagt. Ich persönlich setze die geschälten Kartoffeln in kaltem Wasser auf, lasse alles aufkochen, schalte eine Zeituhr auf 30 min und gleichzeitig schalte ich die Herdplatte herunter damit nur noch ab und zu ein Blubb durch die Hitze entsteht. Also ein weitaus komplizierter Vorgang als einfach nur "kochen". Daher kann also ein Anfänger mit diesem Buch ganz schön hereinfallen. Für den fortgeschrittenen Koch wäre es aber ein Nachteil, wenn auf diese Details, die man sowieso kennt auch noch eingegangen würde. Dann würde dieses Buch wohl aus allen Nähten platzen. So aber ist es ein kleineres, angenehm kompaktes Buch mit vielen Informationen.
Als Ideenlieferant für den fortgeschritteneren Koch ein schönes Buch, auf das man immer wieder gerne zurück greift.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2002
Herrlich! Als absolute Anti-Köchin mit 4 Kindern behaftet, permanenten Zeitmangel, chronisch leerem Kühlschrank und absoluter Ratlosigkeit beim Einkauf endlich ein Lichtblick. Kann es nicht fassen, dass es tatsächlich möglich ist, aus Nichts etwas Schmackhaftes zu kochen! Danke an die Autorin, die uns vor Junkfood oder Hungertod bewahrt hat!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2003
Das Buch hält wirklich, was der Titel verspricht: wenn man wieder mal die Hälfte beim Einkauf vergessen hat, oder sich ganz spontan jemand zum Essen ankündigt, oder wenn man einfach keinen Bock auf lange Zubereitungszeiten und komplizierte Rezepte hat --> im Schlampen-Kochbuch findet man garantiert das richtige! Ganz praktisch ist das "Register nach Hunger".
Natürlich enthält es auch ein paar ausgefallenere Gerichte, aber fast immer ist ein "Schlampentipp" dabei, der auch wirklich umsetzbar ist.
Zudem ist das Buch witzig geschrieben, also auch zum Schmökern zwischendurch geeignet. Ich habe schon einiges daraus ausprobiert und es hat immer gut geschmeckt.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2002
Endlich mal ein gutes Kochbuch !!
Alle anderen vermodern bei mit im Regal,da die Rezepte zu umfangreich sind,zu kompliziert,man sich auf das Gramm genau an die Mengen halten muss und es dann trotzdem schief geht.
Hier ist das ganz anders-einfache leckere Rezepte,umkompliziert -sogar für die ungeübte Köchin (oder Köche!!!)
Also ich bin begeistert.Vor allem dass es zu jedem Rezept noch Variationsvorschläge gibt,falls eine Zutat nicht zur Hand ist.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2000
Liebe geht durch den Magen ... Dieses alte Sprichwort hat auch im 21. Jahrhundert Bestand. Da steht sie nun vor einem: Die Traumfrau von nebenan, für die man(n) alles tun würde - außer kochen. Was also machen, wenn man außer Spaghetti von Miracoli und Fertiggerichten von Du darfst nichts Brauchbares zu Stande bringt? Keine Panik aufkommen lassen, im Kühlschrank befindet sich sicherlich etwas, was die Frau verzaubert - wenn man(n) es nur fiffig zubereitet. Hierzu gibt Gisela Krahl zahlreiche Tipps und lässt garantiert keinen Mann im Regen stehen. Kurz um: wenn man(n) sich die Zeit nimmt, um dieses witzige Kochbuch zu lesen, dann klappts auch mit der Nachberin. By the way: zu Zweit macht's noch mehr Spass! An dieser Stelle vielen Dank an die "Schwester", die mir in meiner U-Boot-Küche aus dem Buch vorlas. Liebe geht halt durch den Magen ...
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 1999
Tolles Buch: * einmal quer durch die internationale küche * rezepte die auf viele verschiedene zutaten passen ("was grünes aus dem kühlschrank") * viele gute tipps und tricks * ausserdem ist es lustig und gut geschrieben und sehr schön gelayoutet allerdings ist dieses buch nur für leute, die bereits einigermassen kochen können, und die improvisationen lieben. Rezepte à la: 21 g davon, ein halber TL hiervon finden sich nicht, aber dafür bieten die rezepte noch viele variationsmöglichkeiten. ein buch zum immer wieder reinschauen
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2000
Endlich ein modernes Kochbuch für die moderne Frau, die es liebt zu improvisieren und genügend Selbstbewußtheit hat, auch alles anders zu machen als vorgeschlagen...außerdem kommt frau beim Nachkochen und Lesen aus dem Grinsen einfach nicht heraus, denn die Texte sind mindestens ebenso köstlich wie die Gerichte.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden