summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale

Kundenrezensionen

112
4,8 von 5 Sternen
Mit Buddha das Leben meistern: Buddhismus für Praktiker
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:8,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

315 von 317 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. August 2005
Der Titel des Buches erweckt vielleicht den Eindruck, dass es sich hier um leichte Esoterik-Kost handelt, die nichts mit dem wirklichen Buddhismus zu tun hat. Aber das Gegenteil ist bei diesem Buch der Fall! Volker Zotz ist ein seriöser Wissenschaftler und ein Experte auf dem Gebiet des Buddhismus.
Trotzdem geht es in diesem Buch nicht um die historischen und metaphysischen Grundlagen des Buddhismus - es geht ganz konkret darum, wie der Buddhismus einem im Alltag helfen kann, ein bewusstes, sinnvolles, und freies Leben zu führen!
Ich habe mich schon seit längerem mit den theoretischen Grundlagen des Buddhismus beschäftigt und irgendwann war ich an dem Punkt angelangt, der über blosse Faszination und Interesse für diese Religion hinausgeht. Ich wollte endlich den Buddhismus in mein Leben integrieren, und dabei hat mir dieses Buch sehr geholfen! Zotz gibt praktische Anleitungen, die jedoch niemals zwingend oder dogmatisch sind, und realitätsnahe Beispiele, wie man sich z.B. von Fesseln und Zwängen lösen kann, wie man jeden Moment achtsam und aufmerksam erleben kann, wie man Ruhe findet durch die Betrachtung des Atems und Meditation und vieles mehr. Dieses Buch ist ein echter Gewinn, nicht nur für Buddhisten und solche die es werden wollen, sondern für jeden, der Anregungen sucht, wie man ein glücklicheres Leben führen kann.
Dies ist kein Buch, das die Äusserlichkeiten und Rituale der buddhistischen Religion beschreibt. Denn der Buddha verwarf und belächelte jede Form von äusserlichem Kult und richtete seinen Blick auf das Wesentliche, nach innen, auf den Geist und das Verhalten des Menschen. Die buddhistische Lehre ist kein unverständliches Mysterium, sondern von unglaublicher Klarheit und Lebensnähe geprägt - diesen authentischen Geist atmet auch dieses Buch!
Noch ein Tip: Wer dieses Buch gelesen hat und sich danach intensiver mit den philosophischen Grundlagen des Buddhismus beschäftigen will, dem empfehle ich "Wie Siddharta zum Buddha wurde" von Thich Nhat Hanh (=persönliche Sichtweise und sehr schöne poetische Sprache) und "Buddhismus - Stifter, Schulen und Systeme" von Hans W. Schuhmann (=wissenschaftlich, systematisch und sehr ausführlich).
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
237 von 240 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Februar 1999
Ich habe schon viele Bücher über Buddhismus gelesen, aber keins wie dieses. Obwohl vorn als Untertitel draufsteht "Buddhismus für Praktiker" schreibt der Autor gleich im Vorwort, im Buch komme der Begriff "Buddhismus" gar nicht vor. Und so ist es auch. Hier gehts nicht um einen "Ismus", sondern um ganz praktische Gedanken und Anregungen. Was ich aus anderen Büchern zum Thema nicht verstanden habe oder nur vage, wird hier auf einmal ganz klar. Mich hatte das Buch auf Seite 32 total für sich gewonnen. Da schreibt der Autor: "Nur freie Schritte führen in die Freiheit." Und nach diesem Prinzip geht das ganze Buch vor. Es bevormundet den Leser nicht, sagt nicht, was richtig oder falsch ist, sondern führt ihn dazu selbst zu erfahren. Am Ende von jedem Kapitel sind praktische Übungen. Da wird gezeigt, wie man durch kleine Maßnahmen beim Aufstehen, beim Einschlafen oder bei verschiedenen Situationen im Alltag bewußter und wacher werden kann. Ich habe die Sachen jetzt ein paar Wochen probiert und empfehle das jedem, der sich für Buddhismus interessiert, aber bislang noch nicht den rechten Einstieg schaffte, daß er praktische Erfolge hat. Hier kann man den Schlüssel finden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
79 von 80 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. September 2005
Buddhismus ist keine reine Kopfsache, sondern vor allem Praxis. Reine Lippenbekenntnisse reichen nicht, sondern die aktive Änderung des eigenen Denkens, Sprechens und Handelns. Dieses Credo setzt Volker Zotz konsequent um. Die drei Säulen von Philosophie, Ethik und Praxis ziehen sich durch das ganze Buch und stellen das Erfahren der Grundlagen des Buddhismus im alltäglichen Leben in den Mittelpunkt.
Wer sich auf die 15 Übungen einlässt, kann spannende Erfahrungen mit den eigenen inneren Prozessen und deren Widersprüchlichkeiten machen. Und ganz nebenbei bekommt man einen praktischen Einblick in das, was Buddhismus genannt wird - nicht bloß theoretisches Wissen darüber, was es denn sein könnte.
Eine praktische Herausforderung und Einladung an alle, die ganz im Sinne Buddhas, nicht einfach glauben, sondern selber erkennen wollen - und eine der besten Einführungen in den Buddhismus obendrein!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Juli 2003
Es gibt wenige Bücher, die man aus Interesse 2-3 mal hintereinander liest. Noch weniger kommt es vor, dass man sich ein viertes Mal hinsetzt, einen Bleistift zur Hand nimmt und all das unterstreicht, was man in seinem Leben nicht mehr vergessen will.
Kompliment an Volker Zotz, der ein aufregendes, erfrischend undogmatisches Buch über den Buddhismus geschrieben hat.
Einen (unbuddhistischen) Tritt in den Hintern gehört allerdings dem Menschen, der aus dem Ur-Titel des Buches "Freiheit und Glück" diesen billigen Lebenshilfe-Titel machte.
Nicht davon abschrecken lassen. Ein unsagbar wertvolles Buch !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
74 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Mai 2007
Ich war ein wenig skeptisch, als ich alle diese positiven Aussagen gelesen habe, dass man dieses Buch unbedingt lesen soll, und dass es vielen anderen so sehr geholfen hat. Aber nun habe ich das Buch innerhalb von zwei Monaten dreimal nicht nur gelesen, sondern wirklich durchgearbeitet, und ich muss sagen, dass mir noch kein Buch so geholfen hat wie dieses:

1. Ich habe mich immer für Buddhismus interessiert, aber die meisten Bücher waren mir zu traditionell oder zu philosophisch. Hier wird in einer europäischen und vor allen Dingen sehr eindrucksvollen Sprache gesagt, worum es in der Lehre von Buddha geht: Wege zu einem wachen und selbstbestimmten Dasein. Man spürt, dass der Autor selbst erfahren hat, wovon er spricht und dadurch sehr komplizierte Dinge auf einfache und sofort einleuchtende Weise ausdrücken kann.

2. Das Buch ist nicht theoretisch, obwohl man den starken theoretischen Hintergrund des Autors wohltuend merkt, sondern überaus praktisch: Doch wird die Praxis nicht mit dem erhobenen Zeigefinger empfohlen oder nach einem starren Schema dargelegt. Man muss selbst überlegen, was man ändern möchte und worauf man hinaus will, - aber der Autor unterstützt den Leser dabei, das eigene Ziel anzusteuern.

Die vielen lebendigen Beispiele und die klare Ausdrucksweise machen das Buch zum Lesevergnügen. Man will es nicht aus der Hand legen, obwohl man das von Zeit zu Zeit tun sollte, um wie vom Autor angeregt über die Dinge nachzudenken.

Das für mich persönlich Eindrucksvollste: Ich habe durch die Tipps in diesem Buch, wie man unerwünschte Gewohnheiten loslässt, schon nach dem ersten Lesen das Rauchen aufgegeben, einfach so als Effekt nebenbei, obwohl ich damit schon vor Jahren gekämpft habe und nichts vorher half. Man findet in diesem Buch wirklich vielfältige praktische Hilfe, ohne dass der Autor einen zu irgendetwas bekehren will. Wie schreibt er so treffend: Man soll immer wissen, dass man glaubt, statt zu glauben, dass man weiss.

Mir hat das Buch auch geholfen, in meiner Praxis als Arzt anders hinzuhören. Die Gedanken zur Kommunikation mit anderen darin sind sehr empfehlenswert zur Übung!

Wer Angst davor hat, sich als das, was er zu sein meint,in Frage zu stellen, wird durch dieses Buch vielleicht verunsichert. Man wird in seinen Scheinselbstsicherheiten schon ordentlich vom Autor durchgeschüttelt und zu überraschenden Erkenntnissen geführt. Wer nicht wirklich offen ist, ganz neu über sich und die Welt nachzudenken, könnte vielleicht ratlos vor diesem Buch stehen.

Aber ich empfehle "Mit Buddha das Leben meistern" jedem, der Weiterdenken und Vorankommen will!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
83 von 88 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
VINE-PRODUKTTESTERam 20. September 2002
Der Untertitel "Buddhismus für Praktiker" deutet schon darauf hin, daß der Autor sich nicht in theologischen Theorien und esoterischen Spekulationen verheddern will, sondern die originären Erkenntnisse Gautamas mit den Erfahrungen zusammenführt, die heute jeder in seinem eigenen Lebensprozess machen kann.
Es ist folglich auch kein Buch über den Buddhismus als Weltreligion, geschweige denn ein Bekehrungsversuch, da sich die festgefahrenen Traditionen des Buddhismus wie bei jeder Religion von der ursprünglich selbstbestimmten, kritischen Spiritualität weit entfernt haben.
Ängste, Abhängigkeiten, Gier, Groll und starre Rituale zu erkennen und sich durch viele kleine Prozesse der Bewußtwerdung zu einem aufmerksamen, teilnehmenden und liebenden Wesen zu entwickeln, lehrte Gautama einst und jetzt seine Schüler (deren verständigster vielleicht Jesus war).
Diese Gedanken zeigt Volker Zotz den Lesern in klarer Sprache und übersichtlicher Struktur auf.
Zum Erkennen der "Edlen Wahrheiten" auf dem "Mittleren Weg" empfahl Gautama Atem- und Meditationstechniken zur Bewusstseins-Übung, auf die der Autor an den jeweiligen Kapitelenden in Verbindung mit konkreten Beispielsituationen eingeht.
Ein erfrischend unesoterischer Beitrag zu dem immer aktuellen Thema:
"Wie kann mich selbst finden in dem Großen Unbekannten Plan?"
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
40 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Oktober 2000
Ich habe dieses Buch von einer Freundin geschenkt bekommen und habe es wochenlang liegen lassen. Ich habe mir gedacht, dass mir ein Buch von einem Philosophieprofessor sowieso nicht helfen kann. Aber als ich dann geblättert habe, war es alles andere als abstrakt, und ich habe es in einem Rutsch gelesen. Aber nicht nur das: Das Buch hat in mir sofort gewirkt. Seit Monaten wollte ich meinen Alkoholkonsum und meine Fernsehstunden zurückschrauben, weil ich mehr sinnvolles tun wollte. Es hat von selbst nicht geklappt. Hier in diesem Buch habe ich endlich den einfachen Plan gefunden, wie man sein Leben besser organisieren kann. Dem Autor bin ich dankbar, dass er alles so klar sagt, dass es einen betroffen werden lässt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. August 2008
Am wichtigsten ist ja am Buddhismus die Praxis. Und um diese geht es in diesen Buch dann ja auch. Die ersten sechs Kapitel kümmern sich um die Frage des ethischen Handelns, angefangen mit dem Leben Gautamas. Es werden aber außer den Verhaltensregeln auch Themen wie Karma oder Tod und Wiedergeburt gebracht. Im sechsten Kapitel geht es dann um die Meditation und was man dabei beachten bzw. lernen kann, bevor dann im siebten Kapitel die sogenannten fünf Regeln gebracht werden. Únd am Schluß bringt der Autor dann nur noch zum Ausklang solche Kurzthemen wie die Mysterien des Todes, die Freiheit des Willens und das Streben und Scheitern für die Welt.

Alles in allem ein gelungenes Buch. Vier bis fünf Sterne sind also angemessen. Da das Buch aber so preiswert ist, gebe ich ihm fünf.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juli 2001
Ein Buch, das man nicht vergisst. Nach einem hektischen Tag dient es für mich zur Beruhigung, zum Nachdenken, zum Reflektieren meines Lebens und Verhaltens. Sehr schön sind die praktischen Übungen, die keineswegs überdreht oder gar religiös angehaucht sind. Der Autor hat die 5 Sterne verdient.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. April 2012
Ich habe das Buch nur gekauft, weil ich nach einem Asienurlaub mehr über Buddhismus wissen wollte. Nach der Lektüre kann ich sagen: ich hätte kein besseres Werk dafür finden können.

Volker Zotz versteht es, ohne großen Sanskrit-Geschwurbel und abgehobenen Esoterik-Traumreisen diese Weltreligion zu vermitteln. Stattdessen wird nach einem kurzen geschichtlichen Text über die Person Buddha, Gautama Siddharta, ein kompaktes Handbuch geliefert, mit dem Achtsamkeit, Liebe und Großzügigkeit in das eigene Leben integriert werden kann.

Er erklärt wunderbar, wie man das Denken (jeder kennt wohl so etwas wie negative Gedankenspiralen) verändern kann (denn "woran man denkt, dahin neigt sich das Bewusstsein") und wie eine veränderte Denkweise und Wahrnehmung des Lebens den Geist beruhigt und öffnet.

(Oh weia, Sie merken, es ist schwierig, dieses Thema zu beschreiben ohne selbst zu esoterisch zu klingen. Das kann Herr Zotz besser als ich.)

An mehreren Stellen habe ich mich und mein Leben in einer erschütternden Weise selbst erkannt und habe angefangen, Notizen zu machen, mit dem Buch zu arbeiten, daraus zu lernen. Die praktischen Übungen sind dabei gut für Einsteiger geeignet und ohne Guru oder Lehrer durchzuführen. Der Text ist kompakt, einfach zu verstehen und einprägsam.

Volker Zotz hält sich dabei übrigens auch selbst und durchgängig an den buddhistischen Grundsatz "Glaube nichts, was Du nicht selbst erfahren hast". So ist auch dieses Buch ohne erhobenen Zeigefinger oder allgemeingültige Gesetze verfasst, sondern ideal für den eigenverantwortlichen, ausgebildeten und selbstbestimmten Menschen.

Normalerweise verkaufe ich Bücher nach dem Lesen direkt weiter. Dieses hier wird einen festen Platz in meinem Bücherschrank - und auch in meinem Herzen - behalten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Der kleine Taschenbuddhist (dtv Fortsetzungsnummer 51)
Der kleine Taschenbuddhist (dtv Fortsetzungsnummer 51) von Bettina Lemke (Taschenbuch - 1. Oktober 2009)
EUR 4,95

Die Kuh, die weinte - Buddhistische Geschichten über den Weg zum Glück
Die Kuh, die weinte - Buddhistische Geschichten über den Weg zum Glück von Ajahn Brahm (Gebundene Ausgabe - April 2006)
EUR 15,99

Die Grundgedanken des Buddhismus (Allgemeines Sachbuch)
Die Grundgedanken des Buddhismus (Allgemeines Sachbuch) von Verena Reichle (Taschenbuch - 1. Juli 1994)
EUR 7,95