Kundenrezensionen


5 Rezensionen
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absurdes Glück � für die LeserInnen
Die „kleine Form" der Kurzgeschichten war schon einmal so totgesagt, wie es die Lyrik immer noch ist. Das hat sich geändert. In einer Zeit, in welcher der „Türen schließen" - Knopf in Aufzügen der meist gedrückte geworden ist, scheint eine positive Begleiterscheinung der Globalisierungshetzerei zu sein, dass short stories endlich auch...
Veröffentlicht am 26. März 2004 von Amazon Customer

versus
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lemming_addon
ganz nett, aber nicht wirklich der Knüller

13 Wörter verbleiben erforderlich13 Wörter verbleiben erforderlich13 Wörter verbleiben erforderlich13 Wörter verbleiben erforderlich
Veröffentlicht am 8. Januar 2013 von matthias


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absurdes Glück � für die LeserInnen, 26. März 2004
Die „kleine Form" der Kurzgeschichten war schon einmal so totgesagt, wie es die Lyrik immer noch ist. Das hat sich geändert. In einer Zeit, in welcher der „Türen schließen" - Knopf in Aufzügen der meist gedrückte geworden ist, scheint eine positive Begleiterscheinung der Globalisierungshetzerei zu sein, dass short stories endlich auch im Deutschen den Rang erhalten, der ihnen zusteht. Bei Stefan Slupetzkys „Absurdes Glück" mag das auch mit dem Erfolg seines Wien-Romans „Der Fall des Lemming" zu tun haben - wenn man weiß, dass einer so faszinierend schreiben kann, macht das auf alles neugierig.
Die Geschichten, die Slupetzky erzählt, sind durchdrungen von einer sehnsuchtsvollen Erforschung des Glücks: „Bittersüße Geschichten" lautet der Untertitel, und bitter ist manches Glück, süß vieles in diesem feinsten Büchlein, alles aber unendlich unterhaltend in des Wortes bestem Sinn. Die wirklich zu erlesende Sprache wird manchmal von den unglaublich raffinierten Ideen übertrumpft: man kann nicht aufhören, erfahren zu wollen, wie das, was sich abzeichnet, enden mag. Der Vergleich mit Roald Dahl ist gerechtfertigt, und das will und soll etwas heißen. Die Pointen mancher Geschichten sind so gut, dass der Leser aus dem Staunen nicht herauskommt - und aus dem Schmunzeln und Träumen. Wer an Glück und Liebe noch glauben kann, findet hier ein Füllhorn an Bestätigung - wer den Glauben daran verloren hat, findet Trost in der Absurdität, die schreiend komisch, aber auch zärtlich berührend daherkommt.
Wenn immer mehr Menschen immer weniger Zeit haben, deswegen jedoch die große Kunst der „kleinen Form" entdecken, hat das wenigstens etwas Gutes - im Fall des „Absurden Glücks" etwas überaus Lohnendes zumal, auch wenn das schon wieder absurd ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ganz ohne LEMMING - und wirklich toll, 1. Juni 2006
Von 
Amazon Kundenrezensionen "wolfgang_neubacher" (A - 5203 Köstendorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Stefan Slupetzky kennt man eher von seinen Krimis rund um den Helden Leopold Wallisch, genannt LEMMING.

Dass der Autor auch ein "Meister der kleinen Form" ist, beweist er mit diesem schmalen Band. Die 14 "bittersüßen Geschichten" handeln vom "absurden Glück" - und wer die LEMMING-Krimis gelesen hat, weiß Bescheid: Auch in diesen Geschichten geht es sehr hintergründig/ironisch/schräg zu. Ein paar kann man sogar als kleine Meisterwerke bezeichnen (zB "Schäfchenzählen" oder "Gliederreißen").

Summa summarum: Großes Lesevergnügen (auch wenn das Buch sprachlich nur Durchschnitt ist) mit originellen Geschichten - einfach eine sehr bekömmliche "literarische Zwischenmahlzeit"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klein aber fein, 27. September 2010
... ist "Absurdes Glück" von Stefan Slupetzky. Mein einziges Problem - ich mag keine Kurzgeschichten. Aber ich mag Slupetzky. Deshalb gibt es auch 4 Sterne, denn ein paar von den Geschichten sind wirklich toll. Am liebsten mag ich "Wenn....", ein wirkliches Highlight. Stefan Slupetzky ist einfach ein wunderbarer Autor - sogar mit Kurzgeschichten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Stefan Slupetzky, 19. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nicht das beste Buch von ihm - aber auch kein schlechtes Buch - aussdem hat es die Reihe komplett gemacht
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lemming_addon, 8. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Absurdes Glück: Bittersüße Geschichten (Taschenbuch)
ganz nett, aber nicht wirklich der Knüller

13 Wörter verbleiben erforderlich13 Wörter verbleiben erforderlich13 Wörter verbleiben erforderlich13 Wörter verbleiben erforderlich
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Absurdes Glück: Bittersüße Geschichten
Absurdes Glück: Bittersüße Geschichten von Stefan Slupetzky (Taschenbuch - 1. März 2012)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen