Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen76
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. September 2014
Ausschlaggebend für den Kauf/Leih:
Eine Empfehlung. Die so ählich klang: kauf es dir auf jeden Fall. Es ist so ähnlich wie "P.S. ich liebe dich " von Cecilia Ahern oder "Hannes" von Rita Falk.

Lois ist fünf Jahre alt, als ihr Vater die Diagnose Krebs bekommt und stirbt. Da er seine Tochter nicht aufwachsen sehen wird, trotzdem an ihrem Leben teilhaben möchte, hinterlässt er ihr ein Leitfaden für ihr Leben. Ihre Tante übergibt ihr das Notizbuch als sie 12 Jahre ist.
An jedem kommenden Geburtstag bis sie 30 ist, darf sie nun ein Kapitel lesen.

Ich habe das Buch gekauft, da es mir sehr empfohlen wurde. "Das ist so ähnlich wie PS ich liebe dich oder Hannes".
Nein ist es nicht!
Die einzige Gemeinsamkeit die ich gefunden habe ist das ein geliebter Mensch stirbt.

Dieses Buch ist schön zu lesen, allerdings darf man nicht zu viel Erwarten.
Die Idee ist toll. Ein junges Mädchen reift zur Frau heran, ihr verstorbener Vater hilft mit
niedergeschriebenen Tips.
Geschrieben ist "Für immer, Dein Dad " aus Lois' Perspektive , in einer Tagebuch ähnlichen Form.
Leider ist das Buch sehr platt geschrieben.
Mir fehlen die Spannungsbögen, die Emotionen.

Lois als 12 jährige ist ein normaler Teenager. Mit all den pubertären Problemen.
Sie ist sehr emotionslos und lässt keinen Menschen richtig an sich ran. Weder ihre Mutter noch andere Menschen in ihrem Umfeld scheinen wichtig für sie zu sein. Ihre Freundin hat einen hohen Stellenwert. Aber hat sie den nicht nur weil Papa gesagt: hat Freunde sind wichtig, erhalte sie dir?
Lois macht ihren Vater zu ihrem perfekten Helden. So und nicht anders muss ein Mann sein. Einfach fehlerfrei!?
Die Sprünge zwischen den Jahren werden immer grösser. Anfangs werden kleine Schitte mit viel Handlung dazwischen gemacht, dann sind es 5 Jahre und auf einmal ist das Buch schon zu ende. Hier habe ich mir etwas mehr erhofft.

"Für immer, dein Dad" ist eine schöne Idee einem geliebten Menschen etwas von sich zu hinterlassen. Dad hat viele schöne Anekdoten in seinem Leitfaden einfliessen lassen.
Lois hat sich zu sehr an den Leitfaden gehalten, so das sie für ihr eigenes Leben keinen Blick mehr hatte.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2012
Als ich dieses Buch vor ein paar Jahren gelesen habe, war ich direkt sehr begeistert, sodass ich das Buch nur sehr schwer aus den Händen legen konnte. Nun habe ich das Buch ein zweites Mal gelesen und bin immer noch hin und weg.

Lola Jaye hat mit "Für immer, Dein Dad" einen gefühlvollen Roman geschrieben, der den Leser berührt und zum Nachdenken anregt. Gleichzeitig darf man bei diesem Buch miterleben, wie die Protagonistin Lois erwachsen wird. Ganze 17 Jahre wird sie von ihrem verstorbenen Vater mit einem Buch begleitet, indem Ratschläge, Geschichten aus der Vergangenheit, Träume, Hoffnungen und Wünsche stehen. Dadurch bekommt man nicht nur einen sehr guten Einblick über ihren verstorbenen Vater, sondern auch von ihr, indem man immer mehr merkt, wie sie die Tipps ihres Vaters annimmt und aus ihre eine junge Frau mit Wünschen und Zielen wird.

"Für immer, Dein Dad" kann man zudem nicht nur als Roman ansehen, sondern auch als eine Art Ratgeber, denn die Tipps, die Lois von ihrem Vater erhält, kann man auch sehr gut auf sein eigenes Leben anwenden. Lola Jaye hat somit nicht nur einen emotionalen Roman geschaffen, sondern auch jede Menge Ratschläge, die das Leben besser und reicher machen können. Eine sehr schöne und interessante Idee, die dazu noch sehr gut zur Geschichte passt, ohne deplatziert zu wirken.

Lois ist eine unglaublich sympathische Protagonistin, die ich auf Anhieb mochte. Im jungen Alter von 12 Jahren lernt man sie bereits kennen und zu ihrem 13. Geburtstag erhält sie ein Buch, dass von ihrem Vater stammt. Zu jedem Geburtstag darf sie ein Kapitel lesen und es ist schön zu sehen, wie sie erwachsen wird und sich an die Ratschläge ihres Vaters hält. Natürlich steht sie dabei nicht immer nur auf der Sonnenseite des Lebens. So muss sie mit einigen Rückschlägen kämpfen: Der erste Liebeskummer, nicht immer ein gutes Verhältnis zur Familie, berufliche Misserfolge und wichtige Entscheidungen, die auch mal falsch getroffen werden.

Das Cover wirkt durch seine Blätter und Libellen sehr verspielt, was aber durchaus zur Geschichte passt. Auch die Kurzbeschreibung liest sich sehr gut und animiert zum Weiterlesen. Die einzelnen Kapitel und Nachrichten ihres Vaters sind ebenfalls sehr schön gestaltet.

Insgesamt ist "Für Immer, Dein Dad" ein absoluter Wohlfühlroman, der zum Nachdenken anregt und das Herz berührt. Ich bereue es nicht, dieses Buch ein zweites Mal gelesen zu haben und werde die Geschichte mit einem gewissen Abstand sicherlich auch noch ein weiteres Mal lesen. Leser, die Marc Levy, Cecelia Ahern oder auch Victoria Conelly mögen, werde dieses Buch mit Sicherheit lieben. Kaufen, lesen und genießen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2012
Wer hier einen Abklatsch von Cécilia Ahern's "P.S. Ich liebe dich" erwartet - liegt meiner Meinung nach komplett falsch. Der Grundriss wäre eventuell vergleichbar - aber: es ist eine andere Reise die man hier antritt wenn man dieses Buch liest.

Inhalt: Lois Papa stirbt an Krebs als sie gerade mal 5 Jahre ist. Als ihre Mutter wieder heiratet, kommt ihre Tante väterlicher Seite zur Hochzeit und überreicht Louis ein "Geschenk" ihres Vaters: einen "Leitfaden" der sie ab jetzt begleiten soll. An jedem Geburtstag darf sie jeweils einen Eintrag lesen - bis sie 30 ist. Und für zwischendurch gibt es die Rubrik "alltägliches" - in dieser darf sie immer - je nach Bedarf - lesen. Und somit beginnt die Reise eines 12 jährigen Mädchens bis hin zum erwachsen werden.

Fazit: Ein durch und durch liebevoll gezeichnetes Buch, dass mich oft zum schmunzeln brachte, mir Tränen in die Augen zauberte und mich so fesselte, dass ich es in einem Tag durch hatte. :) Man begleitet Lois bei ihrem Abenteuer erwachsen zu werden, man überwindet mit ihr die Pubertät, begibt sich mit ihr auf den Karriere-Weg, sieht ihr dabei zu wie sie sich selbst aber auch ihr Umfeld in den nächsten 17 Jahren verändert, wie sie die Liebe findet und lange nicht festhielt - immer begleitet von den liebevollen, oftmals humorvollen "Leitfaden" eines Vaters, der zum Zeitpunkt seiner Niederschriften immer ein kleines 5 jähriges Mädchen vor Augen hatte. Diese Liebe vom Vater ist meines Erachtens so wahnsinnig spürbar - ich hatte oftmals das Gefühl: ja, das hätte/hat mein Vater auch gesagt. ;) Dieses Buch wirft aber auch die Schattenseiten eines solchen Vermächtnisses auf - was mich sehr beeindruckte. Am Ende hatte ich das Gefühl leichter Wehmut - so vertieft war ich in die Geschichte und viel zu schnell war sie vorbei. ;) Ich kann dieses Buch wirklich nur weiter empfehlen - es geht ans Herz - und genau das macht es für mich einfach nur wunderbar. :)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Auf diesen Roman bin ich eigentlich zufällig gestossen...

ZUM INHALT:
Kurz vor ihrem 13. Geburtstag bekommt Lois ein ganz besonderes Geschenk: Ihre Tante Phil überreicht ihr ein Buch, welches ihr Vater kurz vor seinem Tod geschrieben hat. Dieses Buch ist ein Leitfaden und gilt bis zu ihrem 30. Geburtstag. UND SO BEGINNT ES:
Dies ist mein Handbuch für meine Tochter Lois, die Liebe meines Lebens.
Regeln zur Benutzung:
1. Du darfst immer nur ein Kapitel jeweils zu deinem Geburtstag lesen.
2. Der Inhalt geht nur uns beide etwas an.
3. Kein Schnüffeln in den Abschnitten, die für später gedacht sind! Warte auf deinen Geburtstag!

Damit fühlt sich Lois ihrem Vater sehr nah und befragt ihren Leitfaden in allen Lebenslagen (da ihr Vater unter "Verschiedenes" Ratschläge zu solchen Themen wie Hormone, Freundschaft, Sex etc. geschrieben hat).

Da ihre Mutter wieder geheiratet hat, fühlt sich Lois daheim immer mehr ausgeschlossen und fühlt sich bei ihrer Freundin Carla und deren Familie heimisch. Lois und Carla sind zwar gar nicht ähnlich, dafür hält ihre Freundschaft umso besser. Und auch mit Carlas älterem Bruder Corey versteht sie sich sehr gut...

Neben dem alljährlichen Kapitel, welches Lois an ihrem Geburtstag lesen darf, beschert uns Kevin Bates hin & wieder Lebensweisheiten und Ratschläge, die die Liebe zu seiner Tochter spüren lassen und sooo rührend sind, dass ich so manche Träne beim Lesen vergossen habe.

MEINE MEINUNG:
Das Buch kommt sehr hübsch gestaltet daher: ein ansprechendes Cover mit netter Schrift und hübschen Verzierungen wie Sternen, Herzen, Schmetterlingen etc.

Die Protagonisten wurden sehr lebendig bzw. authenthisch dargestellt und zeigen im Laufe der Zeit eine schöne Weiterentwicklung.

Handlungsort ist übrigens größtenteils England und die Romanidee finde ich sehr gut umgesetzt.

Die Geschichte ist sehr emotional gelagert & drückt auf die Tränendrüse, wird aber niemals kitschig oder unglaubwürdig.

FAZIT: Dieses Erstlingswerk hat mich so stark berührt, dass ich dafür gern 5 STERNE mit Extra-Sternchen vergeben möchte & eine klare Leseempfehlung ausspreche!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2009
Ich habe das Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen und darüber habe ich mich sehr gefreut, weil es es unbedingt haben wollte und mir auch viel von der Geschichte versprach. Ich fing am gleichen Tag an zu lesen und hatte das Buch innerhalb von ein paar Tagen durch. Ich konnte es kaum weg legen und nutzte jede Minute die ich konnte um eine Seite zu lesen.

Zur Story....
Die Geschichte startet bei der 13 jährigen Lois. Am Tag der Hochzeit von Ihrer Mutter und dem "Bingo-Mann" bekommt sie von Ihrer Tante ein Notizbuch geschenkt. Dieses ist der Leitfaden den Ihr Vater ihr geschrieben hat nachdem bei ihm Krebs diagnostiziert wurden. Lois Vater starb als Sie 5 Jahre alt war und wollte ihr mit diesem Leitfaden seine Erfahrungen und Tipps weitergeben die er in seinem Leben gemacht hat.
Die Bedingung ist jedoch: Sie darf jedoch nur ein Kapitel pro Geburtstag lesen. Jedoch gibt es auch eine Art Stichwortverzeichnis (zum Beispiel zum Thema "Erster Kuss") das sie auch zwischendurch nachschlagen darf.

Lois versucht nun ab diesem Zeitpunkt die Tipps Ihres Vaters umzusetzen und seinen Wünschen und Vorstellungen gerecht zu werden. Was sich auf der einen Seite als praktischer Ratgeber herausstellt wird aber nachher zu einem Gefängnis. Lois versucht immer alles richtig zu machen um Ihren Vater nicht zu enttäuschen und seinen Wünschen nachzukommen die er für sie hat. Dadurch das er all das was er sich vorgenommen hat nicht mehr erleben konnte werden seine Gedanken und Wünsche auf Lois übertragen. Sie versucht das zu erleben was ihr Vater selber nicht mehr erleben konnte und die Fehler die er gemacht hat versucht sie zu vermeiden. Sie merkt im Verlauf des Buches jedoch nicht wie sehr der Leitfaden ihr Leben bestimmt und sie auch in gewissen Dingen einschränkt und regelrecht behindert.

Auf der einen Seite steht die Liebe eines Vaters zu seiner Tochter und diese wird immer wieder wunderbar in den Briefen dargestellt. Anfangs dachte ich das die Briefe wirklich nur mal kurz auftauchen aber nein, es werden immer wieder Briefteile in die Kapitel eingeschoben und sind somit ein ständiger Begleiter für den Leser.
Auf der anderen Seite steht das Leben von Lois und wie der Leitfaden Einfluss auf ihr handeln und komplettes denken hat und wie Sie die verschiedenen Entwicklungen mitmacht - sei es bei dem Thema Männer, Freundschaften oder auch Ihre berufliche Zukunft.

Für mich eines der besten Bücher die ich je gelesen habe.
Auch ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu meinem Vater und ich habe mich immer gefragt ob das Buch einen gerade dann besonders bewegt. Es ist einfach total rührend wie Lois Vater versucht sich in seine wachsende Tochter hinein zu versetzen und ihr immer wieder versucht klar zu machen das Sie was besonderes ist.
Der Leitfaden kann für jeden ein Ratgeber für das eigene Leben sein. Man erkennt sich auch in Lois einfach wieder und jeder kann die Entwicklung nachvollziehen und die Punkte teilweise sicherlich auf sich selbst übertragen.
Das wiederum, und der einfache, umgangssprachliche Schreibstil machen dies zu einem ganz besonderen Buch was ich wirklich jedem nur ans Herz legen kann!

Fazit: LESEN LESEN LESEN!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2011
Ich (15) habe dieses Buch heute an einem einzigen Tag ausgelesen.
Gestern zu Weihnachten bekommen (natürlich hab ich es mir ausgesucht (;) und heute bei meiner Oma einfach ausgelesen!!

Ich musste weinen, ich musste lachen, ich musste weinen, ich musste mitfiebern, was als nächstes passiert.
Es ist ein so wunderschön geschriebenes Buch!

Lois bekommt einen "Leitfaden" von ihrem Vater, der gestorben ist, als sie 5 war und dieses Büchlein begleitet sie bis sie 30 ist.
Sie bekommt es an ihrem 12. Geburtstag und jedes Jahr zu ihrem Geburtstag hat er einen Eintrag für sie.
Und unter "Verschiedenes" hat er Tipps und Ratschläge zu bestimmten Themen..

In dem Buch gibt es soviele Wendungen und man weiß nie sicher was als nächstes passiert, zumindest kommt es nicht immer so wie man denkt.

Ich war selbst sogar nervös wenn wieder mal ein Kapitel war, wo eine bestimmte Person wieder vorkam, weil ich mir selbst auch mal so jemanden wünsche, wie diese Lois jemanden gefunden hat. Nur weiß sie es noch nicht. Ich habe es von Anfang an gehofft, dass es so kommt, aber dann dachte ist es geht schlecht aus und dann kam wieder alles anders und aaaah! Es ist wirklich toll!

Und es zeigt wieviele Dinge man im Leben, neben der Liebe, noch auf die Riehe kriegen muss.
Man muss auch mit Niederschlägen rechnen und immer wieder versuchen aufzustehen.
Ob sie das schafft müsst ihr selbst Lesen!

ABER BITTE LEST DIESES BUCH!

Wahrscheinlich übertreibe ich ein bisschen, aber ich habe es ja erst zuerst ausgelesen und ich bin gerade so begeistert von diesem Buch!
Echt spitze!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2012
Das Buch wird aus der Sicht von Lois geschrieben. Sie hat ihren Vater für verloren und ihre Mutter ist nun mit "Bingo-Man" zusammen, was ihr nicht unbedingt gefällt. Sie erhält von ihrer Tante Phelomena ein Geschenk ihres Vaters - einen Leitfaden der sie bis zu ihrem 30 sten Lebensjahr begleiten soll. Er hat es vor seinem Tod für sie geschrieben um einen Teil ihres Lebens und vielleicht auch ein Stütze zu sein. Sie darf immer an ihrem Geburtstag weiterlesen, zwischendurch nur schon gelesenes oder aus dem Bereich Verschiedenes- .
Von nun an begleitet sie der Leitfaden auf dem Weg zum Erwachsen werden und noch über Jahre hinweg. Der Leitfaden hilft ihr vieles zu verstehen und Probleme zu lösen, allerdings verliert sie ein wenig den Überblick für die wirklich wichtigen Dinge. Allerdings lernt sie auf diesem Weg auch ein wenig ihren Vater kennen, der sie ja schon früh verlassen hat.Sie lässt aber anderen Männern nicht wirklich die Möglichkeit an sie ran zu kommen, oder doch? :) Zu guter letzt hat sie Leben aber gut im Griff.

Ich habe es wirklich sehr gern gehört und auf der einen Seite auch gedacht, das ich auch gern so einen Leitfaden gehabt hätte, oder man so etwas seinen Kindern mitgeben sollte. Ich fand es einfach großartig. Mir standen zwischendrin auch mal die Tränen in den Augen aber ich habe sehr viel gelacht und viele Situationen wieder erkannt, die wir selber alle erlebt haben. Einfach toll.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2009
Als ich mit der Lektüre begann, war ich maßlos enttäuscht -der Schreibstil primitiv, die Wortwahl spärlich. Doch mit der Zeit musste ich meine Meinung ändern, ich habe einsehen müssen, dass Jaye eine komplette Entwicklung ihres Charakters darstellen wollte und da spielt der Wortschatz eine große Rolle, weil er sich mit dem Alter mitentwickelt.
Der Roman an sich ist sehr anspruchsvoll.Sobald ich angefangen hatte zu lesen, wollte ich das Buch nicht mehr loslassen.Die Autorin hat es tatsächlich geschafft, das Leben mit ihren Höhen und Tiefen in Worte zu fassen und darunter noch eine gefühlvolle Geschichte eines Mädchens,dessen Vater gestorben ist, zu mischen.
Am Ende habe ich mit Lois geweint, gefleht ihr Vater solle doch bitte zu ihr kommen, sie in die Arme nehmen, ihr einen Rat geben. Aber zur gleichen Zeit erkannte ich wie sehr sie vom Idealbild ihres Vaters geblendet war und wurde leicht wütend.
Im großen Ganzen ein schön durchdachtes Roman mit jeder Art von Gefühlen und Emotionen.Leider nur vier Sterne wegen der vielen englischen Wörter in der Übersetzung -ich bin für die Erhaltung unserer Sprache.

D.Sophie.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2011
Das Buch "Für immer Dein Dad", geschrieben von Lola Jaye erzählt die Geschichte eines Mädchens Namens Lois, die mit 12 Jahren von ihrem verstorbenen Vater einen Leitfaden fürŽs Leben erhält, bis sie 30 Jahre alt ist. Die Geschichte ist gut geschrieben und hatte das Buch innerhalb von 2 Tagen gelesen. Jedoch gebe ich nur 4 Sterne von 5, da ich zwar hin und wieder schmunzeln musste, die tiefen Gefühlsregungen jedoch ausblieben. Es ist gut erzählt und die Ratschläge, die sie in den verschiedensten Lebenssituation erhält sind schön formuliert und die Beziehung zwischen Vater und Tochter, sowie den anderen Charaktären, die in dem Buch vorkommen sind nachvollziehbar und hin und wieder wünschte ich mir, ich hätte eben so einen Leitfaden erhalten, als man selbst noch ein Teenager war. Jedoch hat mich die Geschichte nicht so sehr ergriffen und die Tiefe hat ein wenig gefehlt. Trotz allem, ein schönes Buch für zwischendurch :)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2012
Es erinnert ein wenig an P.S. Ich liebe Dich! nur dass hier nicht der Partner, sondern der Vater an einer Krankheit stirbt und nicht Briefe sondern einen Leitfaden hinterlässt. Der Gedanke ist wunderbar - habe selbst meinen Vater verloren, daher hab ich auch alle Gedanken und Gefühle mit durchlebt. Man klammert sich an alles was dem geliebten Menschen gehörte oder auch nur durch seine Finger glitt, nur um sich ihm nahe zu fühlen. Aber das Endgültige holt einen doch wieder ein.
Neben den Episoden aus der Zeit des Erwachsen Werdens, die denke ich jeder schon erlebt hat, geht es hauptsächlich darum zu sich selbst zu finden, seinen Platz im Leben zu ergründen mit Verlust und Erfolg und wieder mal zeigt sich, dass man wohl erst dann bereit ist, der Liebe seines Lebens zu begegnen.
Das Ende war für mich nicht ganz rund, für mein Dafürhalten etwas zu kitschig - halt doch nur eine Geschichte...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden