Kundenrezensionen


68 Rezensionen
5 Sterne:
 (41)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


73 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Ratgeber für's Leben
Ich muss zugeben, das Buch mit dem schönen Einband stand monatelang in meinem Regal, bevor ich es letztendlich gelesen habe ' es gab so viele andere Bücher, die ich unbedingt vorher lesen wollte. Bücher, die verlockender schienen. Ich hatte schließlich noch nie von Lola Jaye gehört bzw. gelesen und der Klappentext, der in der Buchhandlung noch so...
Veröffentlicht am 13. September 2009 von Buchstabenzauber

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider viel flacher als erwartet
Ich hatte auch hohe Erwartungen - und bin enttäuscht:
zum einen sprachlich - das könnte z.T. von der Übersetzung kommen.
Dennoch: schade z.B., dass der Vater für das überwältigende Liebesgefühl beim Anblick seines Kindes, von dem er immer wieder schreibt, keine besseren Worte findet als "ich konnte Dir vom ersten Augenblick an...
Vor 16 Monaten von Trechow veröffentlicht


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

73 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Ratgeber für's Leben, 13. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Für immer, Dein Dad (Gebundene Ausgabe)
Ich muss zugeben, das Buch mit dem schönen Einband stand monatelang in meinem Regal, bevor ich es letztendlich gelesen habe ' es gab so viele andere Bücher, die ich unbedingt vorher lesen wollte. Bücher, die verlockender schienen. Ich hatte schließlich noch nie von Lola Jaye gehört bzw. gelesen und der Klappentext, der in der Buchhandlung noch so spannend und vielversprechend klang, war dann doch irgendwie plötzlich zu klischeehaft: Eine Person stirbt, hinterlässt jemand anderem Briefe oder ein Buch ' das ist nichts Neues. Dachte ich. Das Buch ist aus Lois' Perspektive geschrieben und zu Beginn des Buches erzählt sie dem Leser als 12-Jährige von ihrem momentanen Leben. Sie vermisst ihren Dad, an den sie sich nur noch wage erinnern kann. Er starb, als sie erst fünf Jahre alt war. Die Tatsache, dass ihre Mutter nun mit dem 'Bingo-Mann' ausgeht, macht es Lois nicht leichter; schließlich ist er nicht ihr Dad und sie möchte keinen Vaterersatz. Doch als Tante Philomena Lois zu ihrem dreizehnten Geburtstag eine 'Nachricht', ein Handbuch, von ihrem Vater überreicht, ändert sich ihr Leben schlagartig.

Der 'Ratgeber' begleitet Lois nicht nur durch die nächsten siebzehn Jahre ihres Leben, sondern bestimmt sie auch: Auf der einen Seite hilft ihr das Handbuch in vielen Situationen und beim Erwachsenwerden weiter und gibt ihr einen tiefen Einblick in das Leben ihres Dads, doch auf der anderen Seite verliert Lois durch ihren neuen Leitfaden andere wichtige Dinge aus den Augen...

Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Für die Zeit, in der ich es verschlungen habe, war es ein wenig, wie als hätte ich plötzlich selbst einen zweiten Dad, der auch mir Ratschläge geben möchte. Lois Probleme sind keine unrealistischen Märchen, sondern ganz normale kleine Krisen, die wahrscheinlich jeder nur zu gut kennt - wer wünscht sich da keinen Ratgeber, auf den man sich verlassen kann und der außerdem mit lustigen und auch traurigen Erinnerungen gespickt ist? Ich war jedes Mal so gespannt, worum sich das nächste Kapitel des Handbuchs drehen wird und was gleichzeitig in Lois' Leben passiert, aber in den Abschnitten zu 'schnüffeln' war ja nicht erlaubt!

Als ich (- leider viel zu schnell -) die letzte Seite des Buches umgeblättert habe, war ich wirklich traurig, dass Lois' Dad nicht einen noch dickeren Ratgeber verfasst hat. Lola Jaye hat es also nicht nur geschafft mich voll und ganz zu überzeugen, sondern mir auch noch fast einen zweiten Dad erschaffen - wenn auch nur für knapp 300 Seiten. Ich habe gelacht, geweint, gelernt und vor allem sehr viel nachgedacht. Hätte ich geahnt, was mich in diesem wundervollen Buch erwartet, hätte ich es auf jeden Fall vielen meiner anderen Bücher vorgezogen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


53 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Buch ihres Lebens, 28. März 2009
Von 
Daniela Möhrke (Leipzig) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Für immer, Dein Dad (Gebundene Ausgabe)
Zu ihrem 13. Geburtstag erhält Lois ein ganz besonderes Geschenk. Es handelt sich um ein Buch, das ihr Vater kurz vor seinem Tod für sie geschrieben hat. Tatsächlich ist es eine Art Leitfaden für die nächsten 17 Jahre ihres Lebens. An dieses außergewöhnliche Geschenk klammert sich Lois fortan und richtet ihr komplettes Leben danach aus. Zu jedem Geburtstag, bis sie 30 ist, darf sie einen neuen Eintrag im Leitfaden lesen. Außerdem enthält er zusätzliche hilfreiche Tipps, die für Lois immer bedeutender werden.

Dies ist der Ausgangspunkt für eine spannende Lebensgeschichte, die vom Erwachsenwerden, Freundschaft, Familie, Liebe und beruflichem Erfolg und Misserfolg erzählt. Natürlich ist sie von Rückschlägen, aber auch hoffnungsvollen und glücklichen Momenten geprägt. Schließlich gehört das zu jedem Leben dazu. Hierbei spiegelt der Leitfaden häufig Lois' Stimmung wider. Er ist mit Witz und einer charmanten Frechheit gespickt, wird aber manchmal auch sentimental. Dabei schafft es die Autorin, Lola Jaye, immer wieder, den Leser im richtigen Moment aufzufangen, sodass das Buch nicht zu kitschig wird. Es drückt also nicht extrem auf die Tränendrüse, was nicht heißen soll, dass die Autorin zu wenig Gefühl vermittelt.

Passend zum Inhalt, ist das Buch recht umgangssprachlich geschrieben und gewinnt dadurch an Glaubhaftigkeit. Zudem bekommt es durch die blaue Schrift und Verzierungen in Form von Schmetterlingen, Sternen und Herzen selbst den Charakter eines Leitfadens. Dass die Schrift angenehm zu lesen ist, ist definitiv ein weiterer Vorteil dieses Buches.

Die Darstellung der Figuren ist sehr authentisch. So handeln Kinder und Jugendliche ihrem Alter entsprechend und nicht wie kleine Erwachsene. Liebevoll und mit viel Gefühl fürs Detail beschreibt Lola Jaye die Protagonisten. Man verfolgt Lois' Suche nach ihrer Bestimmung mit Spannung und Mitgefühl. Es ist, als würde man viele der Situationen selbst miterleben. Immer wieder wird man Selbsterlebtes im Buch entdecken.

Durch die ganze Geschichte ziehen sich kleine, von Zeit zu Zeit eingestreute Lebensweisheiten. Diese sind nicht wirklich neu, aber dennoch sehr schön zu lesen, weil sie gekonnt die Liebe eines Vaters zu seiner kleinen Tochter aufzeigen. Er wird auf keinen Fall an ihrem weiteren Leben teilhaben können und doch schafft er es mit diesem Leitfaden, ihr einen Teil von sich selbst zurückzulassen.

Mich hat "Für immer, Dein Dad" sehr berührt und überzeugt. Die Geschichte ist in sich stimmig und wirkt echt. Lola Jayes erster Roman ist wahrlich gelungen!

© Daniela Möhrke, Leipzig, 28.03.2009
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschön, 5. Juli 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Für immer, Dein Dad (Gebundene Ausgabe)
Lois' Vater stirbt, als sie noch klein ist. Zu ihrem 13. Geburtstag erhält sie ien besonderes Buch. Ihr Vater hat es für sie geschrieben. Für jedes Lebensjahr ein Kapitel. Eine wunderbar emotionale Geschichte über die Gegenwart und die Vergangenheit und die daraus resultierende Zukunft. Das Buch hilft ihr manche Dinge zu verstehen.. den Blick zu öffnen, für Sachen, die man nicht sehen will.. anders wahr genommen hat... und die Chance, in sich reinzuhören, was man will.. wohin man gehen möchte. Lois hat die einmalige Chance ihren Vater kennenzulernen.. und muss dennoch die gefährliche Gradwanderung zwischen dem Damals und dem Jetzt hinbekommen.. und nebenbei erwachsen werden.
Total schönes Buch.. total sensibel geschrieben.. total empfehlenswert!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschön!!! Unbedingt lesen!!!, 24. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Für immer, Dein Dad (Gebundene Ausgabe)
Also, ich hab das Buch seit vielleicht zwei Wochen und bin komplett begeistert. Es nimmt mich mit wie Lois (die Hauptdarstellerin) durch ihr Leben geht und sich an das Notizbuch, das ihr verstorbener Vater für sie hinterlies, hält um ihn nicht zu Enttäuschen. Ein tolles Buch über die Schwierigkeiten zwischen Freunden, der Familie und Geliebten. Doch Lois findet ihr Glück schon lange bevor sie es überhaupt merkt.
Sehr lesenswert, denn ohne die große Liebe ist das Leben doch nicht lebenswert, oder? Da denkt Lois anders drüber. Also einfach mal reinlesen und schon wird man es verschlungen haben und sich nach mehr sehnen :D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider viel flacher als erwartet, 8. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Für immer, Dein Dad (Gebundene Ausgabe)
Ich hatte auch hohe Erwartungen - und bin enttäuscht:
zum einen sprachlich - das könnte z.T. von der Übersetzung kommen.
Dennoch: schade z.B., dass der Vater für das überwältigende Liebesgefühl beim Anblick seines Kindes, von dem er immer wieder schreibt, keine besseren Worte findet als "ich konnte Dir vom ersten Augenblick an nicht widerstehen" oder "Du hast mich gleich um den Finger gewickelt".

Aber vor allem inhaltlich:
die Beziehung zur Mutter bleibt sooo flach bis zum letzten Kapitel, wo zumindest ein paar Dinge in einem neuen Licht erscheinen. Und der neue Vater bleibt erst recht extrem blass.
Die Tips zum Leben sind zum Teil wirklich banal -
"Wag einmal was", "Hör nicht auf die Ratschläge anderer (!!)" oder "Hör auf die Alten (!!)", widersprechen sich z.T. und sind je nach Lebenssituation wertvoll bis dämlich. Und dass alle Jungs und junge Männer IMMER nur an Geschlechtsverkehr denken und alles, was sie sagen und tun, nur darauf angelegt sei, Mädchen in ihr Bett zu bekommen... - ohne Worte.
Schließlich vergehen 18 Jahre (12. bis 30. Geburtstag) viel zu schnell, mit viel zu wenig Tiefe. Der Absturz in die Arbeitslosigkeit aus Reichtum oder die uneingestandene "Liebe" zu einer bestimmten Person (ist aber schnell klar, wer das ist...) erreichen einfach keine wirkliche Tiefe.
Und die Hauptperson ("ich") ist eigentlich gar nicht sympathisch.

So. Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Roman über Vater und Tochter, 19. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Für immer, Dein Dad (Taschenbuch)
Lois ist fünf Jahre alt, als ihr Vater stirbt. Da er weiß, dass er seine Tochter nicht
aufwachsen sehen wird, hinterlässt er ihr ein Buch, das ein Leitfaden für ihr Leben werden
soll. Dieses Buch bekommt Lois zu ihrem zwölften Geburtstag. Von nun an gibt es für jedes
Lebensjahr ein Kapitel, das Lois immer an ihrem Geburtstag lesen darf, bis sie dreißig ist.
In diesem Leitfaden gibt der Vater Tipps und Ratschläge für alle Probleme, die ein Mädchen
beim Erwachsenwerden hat. Das Buch wird sehr wichtig für Lois, denn auf diese Weise hat sie
das Gefühl, dass ihr Vater immer bei ihr ist.

Der Roman von Lola Jaye ist sehr schön geschrieben, und man bekommt mit dem Roman gleichzeitig
einen Ratgeber fürs Leben.
Allerdings beginnt das Buch als Lois zwölf Jahre alt ist, und so hat man zunächst einmal das Gefühl,
ein Kinderbuch vor sich zu haben. Die ersten Kapitel drehen sich um Mädchenthemen wie das erste Date
oder der erste Kuss. Dadurch wirkt das Buch am Anfang ein wenig langweilig für Erwachsene. Im Laufe
des Buches ändert sich das dann, als Lois erwachsen wird, jedoch wird die Geschichte nie wirklich
spannend oder überraschend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Du bist mein Stern", 26. Dezember 2010
Von 
Andrea Koßmann "Kossis Welt" (Marl, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Für immer, Dein Dad (Gebundene Ausgabe)
Als Lois 13 Jahre alt wird, bekommt sie von ihrer Tante ein grünes Notizbuch geschenkt. Dieses Notizbuch wäre nichts Besonderes, wenn es nicht von ihrem verstorbenen Vater wäre, der diesen 'Leitfaden für's Leben' einige Jahre zuvor geschrieben hatte. Lois kann sich nicht allzusehr an ihren Vater erinnern, denn sie war gerade mal fünf Jahre alt, als er im Alter von 30 Jahren starb.

Das Notizbuch beginnt mit einigen 'Regeln', die Lois beim Lesen dieses Buches beachten muss. Jedes Jahr an ihrem Geburtstag darf sie das jeweilige Kapitel lesen, in dem ihr Vater ihr Tipps, Lebensweisheiten und Denkanstöße gibt.

Und so begleitet nicht nur der verstorbene Vater, sondern auch der Leser das Leben von Lois vom Teenie bis zur erwachsenen Frau. Denn der 'Leitfaden' endet an ihrem 30. Geburtstag. Da der Vater selber nicht älter geworden ist, kann er ihr dementsprechend keine Tipps mehr für ihr weiteres Leben geben.

Und genauso wie wahrscheinlich Lois Angst vor diesem letzten Kapitel hatte, verspürte auch ich diese Angst. Denn obwohl der Vater ja längst verstorben ist, bekommt man beim Lesen des Buches das Gefühl, er wäre noch da und man weiß, dass ein endgültiger Abschied kommen wird.

Das Buch hat mich sehr berührt, regt zum Nachdenken an und gibt trotz der immer vorhandenen Traurigkeit auch Hoffnung. Ich glaube, ein größeres Geschenk als diesen 'Leitfaden' konnte ihr Vater Lois gar nicht machen. Denn in jedem seiner Kapitel spürt man, wie sehr er sie geliebt hat und mit wieviel Liebe auch er ihr Leben nicht loslassen kann.

Ein wunderschönes Buch über die Endlichkeit des Seins und die Unendlichkeit der Liebe, das am Ende feuchte Augen zurücklässt und das Gefühl, man würde Lois und ihren Vater kennen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Irgendwas fehlt .., 8. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Für immer, Dein Dad (Taschenbuch)
In dem Buch geht es um Lois, die ihren Vater früh verloren hat. Als sie 12 Jahre alt ist, überreicht ihr ihre Tante, die Schwester ihres an Krebs verstorbenen Vaters, eine Art Notizbuch: Den Leitfaden. Er begleitet sie von nun an - an jedem ihrer Geburtstage, bis sie 30 Jahre alt wird, darf sie einen Eintrag lesen. Außerdem gibt es Seiten, die allgemeine Tipps für's Leben und Erwachsenwerden geben und die sie so oft und dann lesen darf, wann sie möchte.

Das Buch ist mal traurig, mal ganz lustig, man fühlt mit Lois, man freut sich für sie, die Geschichte ist unterhaltsam, aber mir fehlte der Drang, dass man unbedingt weiterlesen, unbedingt erfahren möchte, was geschieht. So richtig packend ist die Story nicht.

Das Ende ist irgendwie schon vorhersehbar - und trotzdem zuckersüß.

Ich bin hin- und hergerissen, würde aber letztlich doch eine Leseempfehlung aussprechen und hier drei von fünf Sternen vergeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser geht`s nicht, 26. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Für immer, Dein Dad (Taschenbuch)
Kurz vor ihrem 12 Geburtstag bekommt Lois von ihrer Tante ein Buch-nein,kein gewöhnliches Buch.Ein handgeschriebenes Buch von ihrem Vater,der sehr jung an Krebs gestorben ist."Der Leitfaden",wie es Lois Vater Kevin nennt,begleitet sie von nun an bis zu ihrem 30 Lebensjahr.Jedes Jahr darf sie ein Kapitel lesen,wobei er ihr Ratschläge,Hoffnungen und Trost bei seinen Einträgen gibt.Als Lois in der Pupertät ist,befaßt er sich z.B mit dem Kapitel"Warum Jungs doof sind",später dann nimmt er sich den Themen "Das erste Mal" und "TuŽetwas Verrücktes" an um nur einige zu nennen.Anfangs ist Lois noch zögerlich um in dem Buch zu lesen,doch je mehr sie liest,umso wichtiger wird "Der Leitfaden"in ihrem Leben.Hat sie Probleme oder Ärger,wendet sie sich an ihr Buch um nach Lösungen unter der Rubrik "Verschiedenes" zu finden.Dabei lernt sie viel von ihrem Vater über das Leben und die Menschen.
Diese Buch ist so emotional und wirklichkeitstreu geschrieben,so daß man automatisch in die Geschichte mit einbezogen wird und ein Teil davon wird.So ist es kein Wunder,das ich das Buch regelrecht verschlungen habe.Eines der besten Bücher die ich je gelesen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderbare Grundidee, 29. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Für immer, Dein Dad (Taschenbuch)
Lois ist zwölf Jahre alt, als ihre Mutter erneut heiratet und zwar ausgerechnet den "Bingo-Mann"! Einziger Trost ist, dass ihre Tante ihr bei der Hochzeit den Leitfaden überreicht. Fortan begleitet das Buch und die Ratschläge ihres Dads sie durchs Leben, durch Höhen und Tiefen des erwachsen werden und all den damit verbundenen Problemen. So fühlt sich Luis ihren Vater immer nahe. Doch irgendwann wird der Leitfaden enden und wer soll jemals ihren Dad ersetzen...

Das Buch beginnt mit der Hochzeit und ab dort untermalen Zitate und Ratschläge aus den Leitfaden das Leben von Luis. Zusammen mit ihrer Freundin Carla und deren älteren Bruder Corey durchlebt sie ihre Jugend, findet ihren ersten Job, hat Beziehungen und wird erwachsen - nicht verschont von den typischen Problemen des Lebens. Der Sprachstil des Buches entwickelt sich zusammen mit Lois und auch die Ratschläge des Leitfadens passen sich dem Alter an.

Das Buch lässt sich gut und flüssig lesen und erinnert an "P.S. Ich liebe dich". Der Leitfaden ist eine tolle Idee und lässt so wunderbar den verstorbenen Vater mit einfließen. Leider muss ich sagen, dass ich dieses Buch trotzdem nicht besonders hervorragend finde. 18 Jahre kann man auf der Zahl der Seiten kaum erschöpfend erzählen, dennoch fehlt mir doch oft genug etwas Tiefe und Spannung, die Geschichte plätschert oft genug einfach vor sich hin. Stellenweise ist mir Lois ziemlich unsympathisch gewesen, vor allen zur Mitte des Buches hin. Das Ende jedoch bietet etwas Überraschung und versöhnt mit Lois. Das Cover ist sicherlich sehr schön, aber kann nicht über den etwas schwächelnden Inhalt hinwegtrösten. Wegen der tollen Grundidee gibt es aber trotzdem noch

4 von 5 Sternen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Für immer, Dein Dad
Für immer, Dein Dad von Lola Jaye (Taschenbuch - 1. Juli 2010)
EUR 8,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen