Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kür von Irving Stone sollte Pflicht an amerikanischen Highschools werden
Ich gebe es unumwunden zu: Mich hat der Irving-Stone-Virus infiziert!

Nach "Michelangelo" konnte ich mir nicht vorstellen, dass es dem Autor gelingen könnte, seinen Lesern genaus so intensiv den Zugang zum Leben und Wirken einer völlig anderen Persönlichkeit zu eröffnen.
Weit gefehlt! Akribisch genau stellt Irving Stone sowohl den...
Veröffentlicht am 12. Oktober 2006 von Baerlinchen

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen etwas trocken
Vor Jahren habe ich "Michelangelo" von Irving Stone verschlungen. Nun ging ich mit der Erwartung an eine ähnlich fesselnde, romanartige Biografie heran... doch leider fehlte in den fast 1000 Seiten - wie schon eine Rezension vorher festgestellt - die Schilderung von GEFÜHLEN, die das Lesen doch etwas erleichtern würden. Ob es daran lag, dass Darwin eben...
Veröffentlicht am 15. Juni 2011 von RezEx


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kür von Irving Stone sollte Pflicht an amerikanischen Highschools werden, 12. Oktober 2006
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Schöpfung wunderbare Wege. Das Leben des Charles Darwin. (Taschenbuch)
Ich gebe es unumwunden zu: Mich hat der Irving-Stone-Virus infiziert!

Nach "Michelangelo" konnte ich mir nicht vorstellen, dass es dem Autor gelingen könnte, seinen Lesern genaus so intensiv den Zugang zum Leben und Wirken einer völlig anderen Persönlichkeit zu eröffnen.
Weit gefehlt! Akribisch genau stellt Irving Stone sowohl den hochsensiblen, hypochondrisch veranlagten, liebevollen Familienmenschen Darwin als auch den pedantischen, ehrgeizigen, unvorstellbar fleißigen und kämpferischen Forscher in den Mittelpunkt seiner Romanbiographie. Hochinteressant an jeder Stelle ist die detailgenaue Schilderung der Umstände von Darwins fünfjähriger Weltumsegelung, für die ihm aufgrund seiner Größe eine extra Hängekoje gebaut werden musste ;-), aber auch die Auseinandersetzung mit den vielstimmigen Anfeindungen seiner Lehre nicht nur durch die englische Kirche, sondern auch durch Wissenschaftler, wird brisant in Szene gesetzt. Unbegreiflich in dem Kontext, dass in vielen amerikanschen Schulen sogar heute noch der Darwinismus abgelehnt wird!
Darwin- ein faszinierendes, spannendes Porträt eines außerordentlich mutigen Mannes, von dem sein Sohn bei der Beerdigung sagt, dass er mit Isaac Newton des Nachts sicher amüsante Diskussionen in der Westminster Abbey führen wird.Coole Vorstellung! ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Mensch, der die Welt veränderte, 20. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Schöpfung wunderbare Wege. Das Leben des Charles Darwin. (Taschenbuch)
Als Biologie ist mir die Evolutionstheorie und ihr wissenschaftliches Umfeld gut bekannt. Darwin wird von vielen hochgeschätzt und bewundert, von anderen aber auch oft angezweifelt, kritisiert oder gar angegriffen. Dabei geht es aber eigentlich nicht um Darwin, sondern "nur" um seine Evolutionstheorie. So wusste auch ich bisher kaum etwas über den Menschen Darwin und sein Leben, seine Ideen und sein wissenschaftliches Umfeld. Aus diesem Grund kaufte ich dieses Buch und wurde nicht enttäuscht. Darwins Leben und alles, was dazu gehört, wird gut und ausführlich dargestellt ohne langweilig zu sein.

Nach der Lektüre dieses Buches kann man nachvollziehen, wie Darwin zu der Idee der Evolution gelangte und dass diese Idee so neu und einzigartig eigentlich gar nicht war. Darwin lebte in einer Zeit des naturwissenschaftlichen Umbruchs, in der man die Ergebnisse der Forschung einfach nicht mehr mit der Bibel vereinbaren konnte. Eine Zeit, in der die Menschen anfingen dies auch öffentlich zu machen.

Man erfährt aber auch, dass Darwin nicht einfach eine vorschnelle Idee veröffentlicht hat. Da er nie darauf angewiesen war Geld mit seinen Arbeiten zu verdienen, konnte er sich mit seinen Beobachtungen, Überlegungen und Experimenten viel Zeit lassen und alles ausführlich mit Forscherkollegen diskutieren. Obwohl seine Forscherkollegen ihn weitesgehend unterstützten, wollte Darwin lange Zeit seine Theorie nicht veröffentlichen. Da ihm die Bedeutung und die Folgen seiner Forschungsergebnisse bekannt waren, hat er aus Angst lange gezögert. Denn ein ruhiges Leben und Anerkennung waren ihm sehr wichtig und sicher wird auch seine streng religiöse Ehefrau zu der Verzögerung beigetragen haben.

Ich kann dieses Buch Bewunderern Darwins genauso empfehlen wie Skeptikern. Als Bewunderer lernt man den Menschen Darwin kennen und wie viel Zeit und Anstrengungen und natürlich Mut es gekostet hat eines der berühmtesten Bücher der Welt zu veröffentlichen. Skeptiker werden erfahren, dass die Evolutionstheorie keine spontane Idee eines Verrückten war, sondern solide Wissenschaft und Lebenswerk eines bedeutenden Forschers. Sie werden auch erfahren, dass er schon damals nicht der einzige Mensche war, der so dachte und die Evolutionstheorie auch ohne Darwin veröffentlich worden wäre.

Unglaublich, dass die Diskussion um diese Theorie heute noch genauso stark und teilweise enorm emotional und unwissenschaftlich geführt wird, wie zu Darwins Zeiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viel Stoff - aber das Lesen lohnt sich, 29. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Der Schöpfung wunderbare Wege. Das Leben des Charles Darwin. (Taschenbuch)
Die vielen Seiten des Buches und das nicht gerade einfache Thema mögen in erster Linie abschrecken, es zu lesen. Trotzdem sollte man unbedingt einen Versuch wagen - es lohnt sich.

Irving Stone vermag es, ein historisches Zeitbild der britischen Wissenschaft mit allen Höhen und Tiefen zu zeichen und dabei die Hauptfigur vor allem als Mensch und nicht nur als historische Figur darzustellen. Besonders gelungen ist der erste Teil über Darwins Reisen. Sein späteres Leben mit Vorträgen und Veröffentlichung ist - gerade am Ende - schon ziemlich kompromiert, wirkt aber teilweise trotzdem noch langatmig.

Ein paar Zugaben wie Karten der Reiseroute, veröffentlichte Werke auf einer Zeittafel, eine Englandkarte hätten es dem Leser einfacher gemacht, den Überblick zu behalten.

Aber trotzdem- gelungenes Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Knapp 1000 Seiten und kein bisschen lang, 21. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Schöpfung wunderbare Wege. Das Leben des Charles Darwin. (Taschenbuch)
über 900 Seiten und kein bisschen langatmig, im Gegenteil: straff erzählt er das ausgefüllte Leben dieses grossen Mannes, manchmal wünschst man sich mehr Beschreibung der Szenen, aber dann wäre das Buch vermutlich 2000 Seiten dick geworden. Man beschränkt sich immer auf "survival of the fittest", wenn man den Namen Charles Darwin hört, dabei vergisst man wie steinig und lang der Weg dahin war, was für uns heute selbstverständlich ist... Ein gutes Porträt eines Mannes in seiner Zeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fühl mich jetzt gebildeter, 18. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Schöpfung wunderbare Wege. Das Leben des Charles Darwin. (Taschenbuch)
Das Leben des Charles Darwin hat mir Stone schön nahe gebracht.

War diesmal ein bißchen schwerere Kost als Stones Michelangelo

bei dem mehr Gefühl und Taten einhergingen.

Darwin zu lesen war auf jeden Fall interessant und auch nicht

langweilig, obwohl der Stil mir manchmal vorkam, als ob Stone sein

zusammengetragenes Material nach Datum sortiert und einfach verbunden hätte.

Da fehlte mir ein bißchen Gefühlswelt (Romanstil) auch wenn Sie erfunden wäre. Und war Darwin wirklich so tadellos? Keine amourösen Abenteuer,

nicht auch mal böse zu Familie und Freunden? Immer die richtige Antwort parat - man möcht es kaum glauben.

Gefehlt hat mir auf jeden Fall eine Karte zur Seefahrt.

Ich fand das Buch aber auf jeden Fall klasse und werde mich jetzt

van Gogh oder Freud widmen.

Wirklich schade, dass Stone gestorben ist und nichts mehr

aus seiner bildenden Feder kommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen sehr gut, 14. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Der Schöpfung wunderbare Wege. Das Leben des Charles Darwin. (Taschenbuch)
Ein durchaus gutes Buch über Charles Darwin und seine bemerkenswerte Evolutionstherorie. Ein genialer Wissenschaftler der oft bneidet bzw. missverstanden wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen etwas trocken, 15. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Schöpfung wunderbare Wege. Das Leben des Charles Darwin. (Taschenbuch)
Vor Jahren habe ich "Michelangelo" von Irving Stone verschlungen. Nun ging ich mit der Erwartung an eine ähnlich fesselnde, romanartige Biografie heran... doch leider fehlte in den fast 1000 Seiten - wie schon eine Rezension vorher festgestellt - die Schilderung von GEFÜHLEN, die das Lesen doch etwas erleichtern würden. Ob es daran lag, dass Darwin eben kein heißblütiger Italiener, sondern ein doch eher kühler Brite war? Alles in allem fand ich es etwas mühsam zu "studieren", denn obwohl der Stil gut ist, ist es nicht unbedingt ein Lesevergnügen , ...
Trotzdem erfährt man viele interessante Details und Zusammenhänge.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Schöpfung wunderbare Wege. Das Leben des Charles Darwin.
Der Schöpfung wunderbare Wege. Das Leben des Charles Darwin. von Irving Stone (Taschenbuch - 1. Februar 2005)
Gebraucht & neu ab: EUR 5,14
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen