Kundenrezensionen


1.559 Rezensionen
5 Sterne:
 (1.094)
4 Sterne:
 (174)
3 Sterne:
 (109)
2 Sterne:
 (64)
1 Sterne:
 (118)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


118 von 141 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein wahres Auf und Ab der Gefühle
Ich habe die E-Book Variante von Kirschroter Sommer gelesen, weil das Taschenbuch zu der Zeit noch nicht erhältlich war. Inzwischen kann man es wohl schon direkt beim Verlag bestellen, vermutlich wird es dann auch bald von Amazon zu beziehen sein.
Ich sage das deswegen, weil ich nach dem Lesen eindeutig zu der Meinung gekommen bin, dass Kirschroter Sommer ein...
Veröffentlicht am 30. Dezember 2011 von Panikpeet

versus
81 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich bin hin- und hergerissen
Inhalt:

Emely freut sich riesig: ihre beste Freundin Alex zieht zu ihr nach Berlin! Doch die Freude wärt nicht lange, denn Alex zieht bei ihrem Bruder Elyas ein. Elyas war Emelys grosse Teenagerliebe. Doch warum hasst sie ihn so? Und warum fragt sie sich ob das wirklich Hass ist was sie da in ihrem Bauch schwirren fühlt? Eigendlich ist Luca, ihr...
Veröffentlicht am 1. Mai 2012 von Linda Scipio


‹ Zurück | 1 2156 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

118 von 141 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein wahres Auf und Ab der Gefühle, 30. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Kirschroter Sommer (Kindle Edition)
Ich habe die E-Book Variante von Kirschroter Sommer gelesen, weil das Taschenbuch zu der Zeit noch nicht erhältlich war. Inzwischen kann man es wohl schon direkt beim Verlag bestellen, vermutlich wird es dann auch bald von Amazon zu beziehen sein.
Ich sage das deswegen, weil ich nach dem Lesen eindeutig zu der Meinung gekommen bin, dass Kirschroter Sommer ein Buch ist, das in jedem Bücherregal zuhause stehen sollte.

Aber jetzt zum Inhalt:
Kirschroter Sommer ist eine lustige, erfrischende und gleichzeitig so gefühlvolle Geschichte, dass sie mein Herz vollends berührt hat. Ich konnte lachen, weinen oder einfach nur glücklich Seufzen, wenn diese wunderbare Dynamik der beiden Hauptprotagonisten (Elyas und Emely) wieder so herrlich zum Vorschein kam.
Emelys Charakter strotzt vor Ironie, wodurch sie aber trotzdem kein bisschen ihrer Liebenswürdigkeit einbüßt. Die Momente, in denen sie auf ihre erste große Liebe ' den äußerst vorwitzigen aber sehr charmanten Elyas, ihr Erzfeind sozusagen ' trifft, sind einfach nur köstlich und spätestens nach ein paar Kapiteln möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Man will unbedingt erfahren, wie es zwischen den beiden weitergeht.

Interessante Wendungen bringt auch stets der rege E-Mail Verkehr zwischen Emely und Luca zu Tage und zeigt dem Leser eine ganz andere Seite von der schlagfertigen jungen Frau.
Auch wenn zwei Männer in dieser Geschichte eine Rolle spielen, ist Kirschroter Sommer weit entfernt von dem typischen Dreiecks Szenario. Vielmehr geht es um tiefergehende Ängste und den inneren Kampf der Protagonisten, Vertrauen zu fassen. Es gab so viele Stellen, wo ich mich selbst in Emely wiederfinden konnte, und ich bin mir sicher, dass es noch vielen anderen Frauen genauso gehen wird. Ihr Charakter ist wirklich sehr gut eingefangen und sie muss lernen, dass man im Leben auch einfach mal was riskieren muss, auch wenn es vielleicht eine Enttäuschung bedeutet.

Ich habe das Buch förmlich verschlungen, was mir wahrlich nicht bei jedem Buch passiert. Man wird einfach in dieses Geschehen gezogen und muss, muss, muss weiterlesen! Die Schreibe der Autorin tut dabei ihr Übriges, weil darin die gleiche Dynamik wie auch bei der Geschichte zu finden ist. Viel zu schnell war das Ende des Buches erreicht und ich brenne darauf zu wissen, wie es mit Elyas und Emely weitergehen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


81 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich bin hin- und hergerissen, 1. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kirschroter Sommer (Kindle Edition)
Inhalt:

Emely freut sich riesig: ihre beste Freundin Alex zieht zu ihr nach Berlin! Doch die Freude wärt nicht lange, denn Alex zieht bei ihrem Bruder Elyas ein. Elyas war Emelys grosse Teenagerliebe. Doch warum hasst sie ihn so? Und warum fragt sie sich ob das wirklich Hass ist was sie da in ihrem Bauch schwirren fühlt? Eigendlich ist Luca, ihr anonymer E-Mail-Schreiber, der Mann der sie wirklich versteht. Somit ist das Gefühlschaos mehr als perfekt.

Meine Meinung (Vorsicht enthält SPOILER):

Es war unheimlich schwer für mich dieses Buch zu bewerten. Der Schreibstil und der Humor sind soooooo Klasse. Ich habe die Leseprobe gelesen und Tränen gelacht, das ich noch bevor ich die Probe zu Ende gelesen hatte, mir Kirschroter Sommer auf meinen kindle geladen habe und das Buch sofort bis 12Uhr nachts durchlas. So etwas mache ich sonst nur sehr selten. Also warum dann nur 3 Sterne? Ich las und las und las und habe gelacht und gelacht und mich irgendwann (etwa ab der Mitte des Buches) gefragt: So, was ist denn nun? Jetzt können die Beiden sich doch so langsam mal näher kommen!!
Aber auf jede Miniannäherung (die unheimlich süß waren) folgte ein zickiges Getue von Emely. Elyas legt sich sowas von ins Zeug. Aber wie ein pubertärer Teenager lehnt Emely ihn immer wieder ab. Es wunderte mich warum Elyas nicht einfach irgendwann zickig: Dann eben nicht! zurückgab. Auf der Homepage der Autorin habe ich gelesen, dass sie es nicht mag, wenn sich in Liebesromanen Held und Heldin zu schnell zu nah kommen und man das eigendliche Prozedere des Verliebens gar nicht richtig mitbekommt. Das sehe ich genauso, aber leider finde ich , dass die Autorin das hier bis zum Letzten hinauszögert. Irgenwann wurde ich echt ungeduldig und wollte nur noch schnell zum Ende kommen. Leider wusste ich nicht, dass das Liebeschaos (alla: Ich mag dich nicht! Oder doch? Nee,doch nicht! Oder? Nein,nein,nein! Ach ich weiß auch nicht....) in einem zweiten Band weitergehen soll. Als die Beiden sich am Ende noch nicht einmal richtig geküsst hatten und dann dort der Satz stand: "Willst du wissen wie es mit Emely und Elyas weitergeht? Der zweite Band erscheint irgendwann demnächst!" war ich sowas von frustriert, dass kann man sich nicht vorstellen. Dann kommt dazu, dass das Ende auf eine neue Schwierigkeit (oder wie soll ich dass ausdrücken) zwischen den Beiden hindeutet! AHHHHH, soll ich jetzt nochmal über 400 Seiten Liebes-hin-und-her lesen bis die Beiden sich kriegen? (*Kopf auf den Tisch schlag*)

Leider muss ich auch sagen, dass Emely mich manchmal echt genervt hat. Wie sie ab und zu über ihre Freundin Alex denkt, ließ mich fragen warum die Beiden überhaupt befreundet sind. Genauso genervt war ich (aber nur teilweise) von der Luca-E-mail-Gechichte. Als Leser wird man ja praktisch mit der Nase reingedrückt wer Luca wirklich ist, nur Emely schnallt nichts. Warum nicht? Spätestens beim 2ten "Hinweis" ( und es folgen noch mehr) müsste sie doch wenigstens mal stutzen.

Fazit:

Trotz meiner Kritik zulange auf die Folter gespannt zu werden bis man ungeduldig wird, möchte ich das Buch aber empfehlen zu lesen. Der Schreibstil ist einmalig lustig , die Story an sich toll und wenn man keine Probleme mit pubertären Reaktionen der Protagonisten hat ( obwohl alle über Zwanzig Jahre sind) ist das Buch Top.
Ob ich den zweiten Band lesen werde, weiß ich noch nicht. Einerseits will ich unbedingt wissen wie die Beiden sich endlich kriegen (ich bin sicher das die Autorin das unheimlich schööön beschreiben wird), andererseits habe ich keine Lust auf ewiges: Ja, ich will! Nein, ich will doch nicht!
Deswegen war es unheimlich schwer das Buch zu bewerten ( die goldene Mitte mit 3 Sternen für: nicht schlecht! sind fair denke ich). Ich bin selber hin- und hergerissen. Gutes Buch? Oder doch nicht so ganz? Doch, eigendlich schon! Aber.... Genau wie Emely;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Supersüß und kurzweilig, 20. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kirschroter Sommer (Kindle Edition)
Kirschroter Sommer ist wirklich eine süße und moderne Liebesgeschichte ohne großen Kitsch. Sehr kurzweilig und emotional geschrieben. Ich konnte die Geschichte nicht mehr weglegen und musste mir sofort den 2. Teil holen, da die beiden Bücher eigentlich nicht aufgeteilt werden sollten, dazu ist das Ende viel zu abrupt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöne Liebesgeschichte, 29. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kirschroter Sommer (Kindle Edition)
Mir gefiel das Buch sehr und ich hoffe bald auf Band 2. Die Geschichte an sich ist nichts neues, aber niedlich. Vor allem aber durch den eigenwilligen Schreibstil "lebt" man mit Emely und dadurch ergibt sich eine Spannung, die einen mitreißt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend gut..., 26. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kirschroter Sommer (Kindle Edition)
Ich habe das Buch kürzlich gelesen und kann Band 2 kaum erwarten. Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben, obwohl es eine Liebesgeschichte ist (normalerweise ja ziemlich vorhersehbar!). Aber hier hat mir vor allem Elyas besonders gut gefallen, da er nicht durchschaubar ist. Und eigentlich habe ich von mir erwartet, die Augen zu verdrehen, wenn gerade beschrieben wird, wie Elyas empfindet usw. Aber die Autorin hat es wirklich geschafft diese Empfindgungen authentisch zu vermitteln. Ab uns an merkte man schon, dass die Autorin noch jung sein muss, aber ich persönlich finde das nicht weiter schlimm, es hat den Lesefluss in keiner Weise gestört und auch die Spannung nicht getötet. Aber gemein ist sie schon, da es ziemlich offen endet! Grrr... Aber wir müssen ja nicht mehr lange warten. Freu mich schon. Ich kann das Buch nur empfehlen. Natürlich ist es nichts anspruchsvolles, aber ab uns zu kann man sich ja auch mit einfacher Lektüre einen gemütlichen Abend machen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kribbeln im Bauch, 24. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Kirschroter Sommer (Kindle Edition)
Eine ganz süße Liebesgeschichte: Man hat oft beim Lesen dieses Kribbeln im Bauch, wie halt beim ersten richtigen Verliebtsein.
Ich konnte es kaum abwarten, immer wieder lesen zu können, weil der Schreibstil so ironisch und humorvoll ist - fand ich ganz toll. Irgendwann hat aber dann die zickige Emely dann doch mal genervt. Daß jemand dann so begriffstutzig uns so wenig von sich überzeugt ist, ist ja sehr unwahrscheinlich, zumal Verliebte ja eher dazu neigen, Dinge rosarot zu sehen. Also zumindest hätte irgendwann besser die Wende kommen sollen. Meine Enttäuschung war dann natürlich noch größer, als sie nicht mal am Ende zusammen gekommen sind. Aber nun.
Ich warte jetzt sehr gespannt auf die Fortsetzung, weil ich einfach wissen möchte, ob es dann nun was wird mit den beiden, und ich auch gern lache während des Lesens.

Ich glaube, daß die Sterneverteilung hier auch ein wenig mit dem Alter zu tun hat. Hab mich dann doch ab und zu gefragt, ob ich nicht altersmäßig schon zu weit vom ersten Verliebtsein entfernt bin (ich werde bald vierzig). Deshalb habe ich wohl nur vier Sterne gegeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Witzig, spritzig und romantisch, 20. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kirschroter Sommer (Kindle Edition)
Carina Bartsch schreibt witzig, spritzig und dynamisch. Die (Liebes)Geschichte zwischen Emely und Elyas entwickelt sich langsam und romantisch und man hofft, dass es dem geduldigen Elyas gelingt, die misstrauische und verletzte Emely zu knacken. Dabei ist nichts schnulzig, sondern die Rededuelle, die sich die beiden liefern sind kurzweilig und machen viel Spaß. Ein bisschen erinnert die Story an "E-MAil für dich" und hat auch was von der "Widerspenstigen Zähmung", aber trotzdem befindet man sich in einem anderen Kontext und ist gespannt auf die Auflösung. Die kommt dann leider nicht...Einmal angefangen mit Lesen, kann man nicht mehr aufhören und man sehnt sich nach einem Happy End. Wann kommt Band 2 und das Finale?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Knisternd und phantasieanregend!, 30. September 2012
Von 
miraculum - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kirschroter Sommer (Kindle Edition)
Wie gebannt las ich die letzten Seiten des Romans und bin einfach nur schockiert, dass ich jetzt auf den 2. Teil warten muss, um zu erfahren, wie es mit Emely und Elyas weitergeht. Mich konnte lange kein Liebesroman so fesseln wie dieser.

Die Autorin versteht es regelrecht ein Kopfkino in Gang zu setzen, dass einen die Situationen nicht nur erleben, sondern fühlen lässt. Zum Beispiel sagt Elyas zu Emely "Ich hoffe, du bist dir im klaren darüber, dass ich allein von der Vorstellung, du würdest diese Unterwäsche tragen, nie wieder ein Auge zumachen kann." Einige Dialoge fand ich einfach hocherotisch, so wie auch einige Szenen, als sich Emely und Elyas etwas näher kamen.

Insgesamt hat mir der Schlagabtausch zwischen Emely und Elyas sehr viel Spaß gemacht. Nicht nur die Dialoge, sondern der gesamte Schreibstil der Autorin war flüssig, witzig, unterhaltsam. Die ironischen Kommentare von Emely, gedacht oder gesagt, brachten mich des öfteren zum schmunzeln. Ich bin einfach nur begeistert!

Eine Rezensentin schrieb hier, dass ihr das Buch nicht so gefallen hat, weil sie über vierzig ist. Ich kann dazu nur sagen, ich bin auch Ü40, aber gerade deshalb war ich so in den Bann gezogen. Der Roman hat es verstanden mich über die gesamte Lesezeit in die Zeit meiner Jugend zurückzuversetzen. Da kamen lang vergessene Situationen wieder hoch und ich erlebte die Gefühle von damals noch einmal. Wenn ein Buch dies schafft, hat es alle Sterne dieser Welt verdient. Ich fiebere dem nächsten Teil entgegen. Bitte liebe Autorin lass mich nicht zu lange warten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kirschrote Langeweile, 29. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Kirschroter Sommer (Kindle Edition)
Am Anfang dachte ich ja noch das könnte was werden, deswegen auch zwei Sterne, obwohl es vielleicht eher 1.5 wären.
Die Grundgeschichte ist zwar sehr einfach (Emelys beste Freundin Alex zieht zu ihr nach Berlin - Emely ist happy, aber leider teilt Alex sich dort eine Wohnung mit ihrem Bruder Elyas, der Emely einst das Herz gebrochen hat) aber das ganze Drumherum und die Dialoge fand ich zuerst richtig gut. Emely ist nicht auf den Mund gefallen und sehr sarkastisch. Ich bin selbst jemand der immer gern Contra gibt, wenn jemand mir dumm kommt, deswegen hat mir das wirklich gut gefallen. Leider hat sich das aber recht schnell geändert.

Die Geschichte entwickelt sich einfach überhaupt nicht. Elyas macht Emely ständig an, aber sie denkt er will sie nur ins Bett kriegen. Dabei wird immerzu beschrieben wie unsicher sie ist und wie wenig Selbstbewusstsein sie hinter ihren bissigen Kommentaren wirklich hat. Ich finde es sehr weit hergeholt, dass ein Mädel das permanent als so hübsch und schlau beschrieben wird, die Blicke vieler Männern auf sich zieht und so schlagfertig ist absolut null Selbstbewusstsein haben soll und trotzdem denkt, dass ein Typ monatelang hinter ihr her rennt, nur um sie in die Kiste zu bekommen, das passt einfach nicht zusammen. Schließlich gibt es hundert, vermutlich nettere, Mädels in Berlin, die er sich dafür hätte aussuchen können. Emely verändert sich auch das ganze Buch nicht und manchmal musste ich sogar zurück blättern um zu gucken, ob gewisse Dinge jetzt wirklich passiert sind oder nicht. An einem Abend nimmt er sie betrunken mit heim, macht sich aber kein bischen an sie ran oder nutzt die Situation irgendwie aus und sogar das Problem aus ihrer Vergangenheit wird aufgeklärt und es wird klar, dass das alles ein großes Missverständnis war. Offensichtlich will er also nicht nur mit ihr ins Bett und hat ihr damals nicht absichtlich weh getan, der Konflikt des Buches ist also gelöst. Aber nein, am nächsten Morgen verhält Emely sich wie immer, denkt noch genau das Gleiche und nichts hat sich verändert und ich dachte so - wie jetzt, hab ich das letzte Kapitel geträumt oder was?!

So geht das das ganze Buch, die Beiden kommen sich näher, unterhalten sich mal lange und ernsthaft oder machen sonst irgendwas miteinander, aber Emely bleibt die gleiche: Stur, zickig, unfreundlich und uneinsichtig. Wenn man wirklich eine Hauptperson schaffen will, die trotz allen Situationen in denen Elyas sich als ehrlich und gut herausstellt, trotzdem ihren Groll nicht los wird, hätte die Autorin meiner Meinung nach einen besseren Hintergrund entwickeln müssen, ein schlimmes Erlebnis in der Jugend, ein Exfreund der sie extrem verletzt hat oder irgend sowas, aber nicht ein gebrochenes Herz mit 15, weil ein Typ dich nach einem Kuss nicht mehr anguckt. Hallo?! Wem wurde denn mit 15 nicht das Herz gebrochen?! Get over it!

So war ich bald total frustriert von Emely und hab einfach nicht verstanden, was die ganze Geschichte soll, wenn sich am Ende doch nichts ändert und die Autorin sich immer neues Drama aus den Fingern saugt, für das es eigentlich keine logische Erklärung gibt.

Das Luca und Elyas die gleiche Person sind, war mir von der ersten Email an klar und das Emely es nicht gecheckt hat, hat mich noch wütender auf sie gemacht.

Generell war mir das für Hauptpersonen in ihren 20ern einfach zu viel Teenie-Gehabe. Dieses ganze Hin und Her und ständig die eigene Meinung ändern, heute so und morgen so und der hat vor hundert Jahren mal was Böses zu mir gesagt, da behandel ich ihn jetzt wie Luft, da ich mich seit dem kein Stück weiterentwickelt habe blab la bla

So kommen sich die Beiden am Ende des Buches zwar sehr nahe, da Emely ja aber an retrograder Amnesia zu leiden scheint ist das am nächsten Morgen wieder alles vergessen und der Leser wieder genau dort wo er am Anfang war. Na Bravo! Wenn ich mich das nächste Mal uber 400 Seiten im Kreis drehen will, springe ich einfach auf ein Karussell.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Volle Punktzahl - Treffer ins Herz, 2. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kirschroter Sommer (Kindle Edition)
Obwohl schon lange den Jugendjahren entschwunden, hat mich dieser frische Liebesroman der jüngeren Generation echt in den Bann gezogen. Ich habe es geliebt, mit gefiebert, mit gelitten, gelacht, getrauert und war " Mitten drin, statt nur dabei "
Selten hat mich ein Liebesbuch, eine Geschichte so eingefangen wie dieses Buch.
Genau wie die vielen anderen positiven Rezesionen empfinde ich das Buch als etwas ganz besonderes- es ist fürs Herz, und als Erinnerung an die erste große Liebe .... und um sich einfach nochmal jung und verliebt zu fühlen.
Alles ist wunderbar und witzig beschrieben, realistisch und nachvollziehbar und doch auch wieder spannend und interessant.
Einfach ein wirklich tolles Buch.
Zum Glück habe ich es erst kurze Zeit vor erscheinen des zweiten Teils gefunden und so mußt ich nicht so lange warten ...... ich habe täglich nachgeschaut wann das Buch frei gegeben wird, und mich sehr gefreut weiter lesen zu können.

Wer Liebesgeschichten mag kann mit diesem Buch nichts falsch machen, und wird noch positiv überrascht sein
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2156 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Kirschroter Sommer
Kirschroter Sommer von Carina Bartsch (Taschenbuch - 25. Januar 2013)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen