Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schwunggedanken, 23. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Golfträume (Taschenbuch)
Es kann geschehen, dass einem Bücher genau in dem Moment in die Hände fallen, in dem man einen "Support" aus welchen Gründen auch immer benötigt. Man mag es Zufall nennen, vielleicht ist es aber auch so etwas wie Schicksal nämlich, vor allem dann, wenn einem aus einem Buch Hilfe, Bestärkung vielleicht sogar Erlösung aus Ratlosigkeit und beginnender Verzweiflung zu Teil wird.
Ich selbst bin Golfneuling und bemühe mich als solcher seit geraumer Zeit, "das weiße harte Kügelchen mit einem l-förmigen Stock von Punkt A zu Punkt B zu befördern" und ich mache die niederschmetternde Erfahrung, dass dies von allen mir in meinem 70jährigen Leben begegneten Problemen das schwierigste, ja bis heute unlösbarste ist.
Nach zahllosen auf der Driving Range misslungenen Schlagversuchen, zahlreichen Nachhilfestunden von geduldigen Pros und desaströsen Platzrunden allein und in Begleitung mitleidender Freunde hatte ich den Zustand absoluter Hoffnungslosigkeit erreicht.
Doch genau in diesem Moment schenkte mir ein Freund Jon Updikes "Golfträume".

Ohne zu übertreiben darf ich sagen, dass mich u. a. dieses Buch daran gehindert hat, den Golfsport an den Nagel zu hängen.
John Updike beschreibt mit einer wohltuenden kritischen Distanz zum Thema aus vielen Blickwinkeln und aus einem reichen Repertoire eigener Erfahrungen die Höhen und Tiefen dieser den ganzen Menschen in psychischer, physischer und charakterlich-sozialen Hinsicht erfassenden Disziplin. Er lässt uns die Vielschichtigkeit der über Erfolg und Misserfolg entscheidenden Faktoren erkennen und beschreibt auf humorvolle Weise Daseins- und Bewusstseinszustände des Golfers bei seinem Bemühen, das scheinbar Sinnlose, die Beförderung der Kugel, zu perfektionieren. John Updike leistet Überzeugungsarbeit für die Zweifler, die Frustrierten aber auch für die Skeptiker und Spötter, die im Golfsport so eine Art Trost für diejenigen sehen, die altersbedingt ihre Fitness eingebüsst haben.
Er öffnet einem die Augen für die Chancen, Freunde zu gewinnen, sich Trost und Motivation durch das Gespräch und das nicht nur über Golf zu beschaffen, für die Chance der Selbstbesinnung in der Begegnung mit der Natur und der Einsamkeit und nicht zuletzt für die Erfahrung der "Demut", denn niemand wird je von sich sagen können, dass er es (das Golfspiel) könne.

Insgesamt ein tröstliches, humorvolles und menschlich bescheidenes Buch, das bestimmt mit dem Vorurteil aufräumt, dass Golf eine "elitäre", von wenigen zu Recht beanspruchte Domäne sei. Ich bedanke mich für den Trost und die Ermutigung, die ich durch das Buch erfahren habe, aber ganz besonders bedanke ich mich in diesem Zusammenhange auch bei meiner Lebensgefährtin, die mich zum Golfsport überredet hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Golf ist anders, 1. September 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Golfträume (Gebundene Ausgabe)
Seit Jahrzehnten beglückt John Updike uns Leser mit hochanalytischen Einblicken in das Leben, Lieben und Leiden der ostküsten-amerikanischen oberen Mittelschicht. Eigentlich nur ein logischer Schluss, dass jemand wie Updike, der diese Klasse so treffend beschreibt, sich selbst auch auf dem größten Heiligtum jener Klasse aufhält: dem Golfplatz. Updike spielt Golf und Updike liebt Golf. Jetzt hat Updike in "Golfträume" Kurzgeschichten, Artikel, Essays, Auszüge aus Romanen oder auch Vorwörter aus Turnierbroschüren aus nicht weniger als 40 Jahren zusammengetragen. Dabei bleibt er stets herrlich unprätentiös und - wie aus seinen Romanen und Erzählungen bekannt - voller (Selbst-)Ironie. Wer "Golfträume" liest, lernt zu vorderst eins: Golf ist vor allem eine Lebenseinstellung und Lebensaufgabe, an der jeder Golf-spielende vom ersten Abschlag bis zum letzten Put ständig an sich arbeiten muss und zwischen Hochgefühl und Schmach pendelt. Vor allem aber ist "Golfträume" eine Liebeserklärung an einen Sport, der hierzulande (leider) noch immer als Höhepunkt des gesellschaftlich Erreichbaren gilt. Und damit ein Schlag ins Gesicht all derer, die ihr eigenes Upper-Class-Getue in den obszön teuren Members Only-Clubs der feinen Hamburger, Düsseldorfer oder Münchner Vororte feiern und das unverstandene Buch ihren Spielpartnern zum Geburtstag schenken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Golfträumer, 5. Oktober 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Golfträume (Taschenbuch)
Gerade das richtige Buch für die kalte Jahreszeit. Wenn man nicht auf den Platz kann, bietet dieses Buch eine grandiose Lektüre zu unserem Lieblingssport. Selten so gut amüsiert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Golfträume
Golfträume von John Updike (Taschenbuch - 2. Mai 2000)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen