Kundenrezensionen


73 Rezensionen
5 Sterne:
 (46)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


51 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leben und Verhalten von Menschen in einer Ausnahmesituation
In Oran, einer Stadt an der algerischen Küste, die jeder anderen mitteleuropäischen Stadt entspricht, bricht die Pest aus und über die gesamte Stadt wird Quarantäne verhängt. Jedem Bewohner, der sich zu diesem Zeitpunkt innerhalb der Stadtmauern befindet, wird dadurch für die folgenden Monate die Möglichkeit genommen, diese zu verlassen...
Am 19. April 2001 veröffentlicht

versus
19 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vorsicht ist geboten!
Eine heikle Sache dieses Buch zu rezensieren, gerade weil es sich eine Armada von Deutschlehrern zur Aufgabe gemacht hat, ihren Schülern dieses Buch vorzusetzen und es sich bis zur Bewusstlosigkeit interpretieren zu lassen. Mir ensteht der Eindruck, das, wer etwas negatives über Albert Camus "Die Pest" sagt, automatisch einen schweren Stand hat.
Dieses Buch...
Veröffentlicht am 4. August 2008 von "Fiodor"


‹ Zurück | 16 7 8 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein großartiges Gleichnis, 25. Mai 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Pest, Sonderausg. (Broschiert)
Camus beschriebt in der Geschichte über den Ausbruch einer Epidemie in einer Stadt eine treffende Parabel auf das Frankreich im zweiten Weltkrieg, das Individuum unter der Geißel einer allgegenwärtigen Unterdrückung und Gefahr, und ist sowohl aufgrund der Geschichte als solches als auch aufgrund des Gleichnisses äußerst packend und interessant.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man muss der sein der bleibt!, 11. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Pest (Taschenbuch)
Tolles Buch! Die Pest ist ein moderner Klassiker und hat ihren festen Platz in der Literatur. Albert Camus erhielt im Erscheinungsjahr im Alter von 44 Jahren dafür Literaturnobelpreis. LESEN!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Weltliteratur?!, 20. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Die Pest (Taschenbuch)
Schade. Ich war sehr enttäuscht von dem Buch des Nobelpreisträgers. Camus ist zu sehr darauf bedacht die Sätze zu formen, dass er dabei ganz vergisst die Welt zu formen und dem Leser zugänglich zu machen. Seine Charaktere sind zu flach, da fällt schwer sich mit ihnen vertraut zu machen und sie sich bildlich vorzustellen.
In seinem Buch versucht er das Verhalten und die Denkweise der Stadtbewohner zu beschreiben, doch oftmals glaube ich, dass er mit seinen Vermutungen falsch liegt, allerdings kann ich mich da auch täuschen, dennoch ist es meine Überzeugung.
Am schlimmsten fand ich jedoch Textstellen wie "Ich möchte nicht über die Helfer als Helden sprechen...weil sie doch keine andere Wahl haben...". Dabei hätte er es auch belassen sollen, aber dann schreibt er seitenlang warum sie keine Helden sind und wiederholt sich dabei immer und immer wieder...jaja....irgendwann haben es wohl alle verstanden.
Ich werd nochmal ein anderes Buch von Camus lesen, in der Hoffnung es wird besser sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Albert Camus - Weltliteratur !, 21. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Pest (Taschenbuch)
Bin erst am Anfang, aber schon jetzt sehr interessant.... bin gespannt, wie es weitergeht. Ich werde das Buch auf einer Reise fertiglesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ein Graus, 16. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Pest (Taschenbuch)
Ich habe mir "Der Fremde" und "Die Pest" in einem Buch gekauft. Nach dem ersten war ich positiv ausgenockt, bei der Pest nur noch angewidert.

Die ersten dreißig Seiten haben in der Tat noch Spannung, danach schwimmt alles in einem immer schlimmer werdenden Quasselbrei vor sich her. DIES IST EIN PHILOSOPHIE BUCH, und KEIN ROMAN!! Vielleicht kann man es mit diesem Vorwissen noch erträglich finden, ansonsten ist es einfach nur peinlich! Fünf Jahre soll Camus daran gearbeitet haben, das tut mir sehr leid für ihn.
Seltsame Widersprüche, die die Figuren als Hülsen für seine seitenlangen Theorien entlarven, durchziehen das komplette Buch und machen es zu einer Tortur.
Beispiele:
-Der überarbeite, ständig müde Riuex, findet auf wundersame Weise ständig Zeit für seine Freunde und Muße zum tiefen Philosophieren. Seinen Freunden geht das natürlich genauso, alles muss ins letzte und allerletzte ausduskutiert und erörtert werden.
-Bis zur 200. Seite (da habe ich aufgegeben) stirbt zwar die halbe Stadt (mit min 20.000 Einwohnern, wenn ich mich recht erinnere), aber nicht eine EINZIGE der Hauptfiguren. Das macht die Pest so abstrakt, dass der Vorwurf Camus, der Mensch erlebe Tote erst dann wenn er sie sieht, eindrucksvoll auch auf das Romangenre überträgt.

Wenn wenigsten eine spannende, romantische, oder sonstwie Mehrwert schaffende Sprache dafür entschädigen würde. Aber das ist mehr als unterdurchschnittlich.
"'Rieux', sagte Tarrou in ganz natürlichem Ton, 'haben sie nie versucht herauszufinden, wer ich bin? Empfinden sie Freundschaft für mich?'
'Ja', sagte der Arzt, ich fühle Freundschaft für sie. Aber bisher hat uns die Zeit dazu gefehlt.'
'Gut, das beruhigt mich. Wollen sie, dass dies die Stunde der Freundschaft wird?'"

Erstens: Kein Mensch redet so, auch nicht Anfang 19tes Jahrhundert!
Zweitens: Das ist auf Seite 190, nachdem sie 150 Seiten lang gemeinsam gegen die Pest gekämpft haben, ausführlichst philosophische Theorien debattiert haben und somit faktisch Freunde sind!
Das ist Groschenroman-Niveau.

LESEN SIE "Der Fremde" !!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Tun ist das Sein, 9. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Pest (Taschenbuch)
Leider ist "Die Pest" von A. Camus nicht mehr "gelesenes Allgemeingut".Gibt Sie doch der Ausweglosigkeit ein menschliches Anlitz. Im sich um den unheilbar Kranken Kümmern oder Tun eröffnet sich die Sinnfälligkeit des Lebens oder das Sein. Besser kann man auch die gegenwärtige Situation als einzelner Mensch nicht mit Sinn füllen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Liebe oder Haß, 25. August 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Pest (Taschenbuch)
Ich kenne kein anderes Buch, bei dem sich die Bewertung zwischen "Geniestreich" und "Schundliteratur" so klar aufteilt. Camus hat anscheinend überaus sorgfältig recherchiert; er weiß, wovon er schreibt. Andererseits bleiben seine Charaktere hohl und flach. Gleich einem Wüstensturm peitscht er die dünne aber nicht uninteressante Geschichte voran, hängen bleibt jedoch wenig. Dennoch ist es keine verlorene Zeit, dieses Buch zu lesen, jedoch ist es auch keine Schande, dieses Buch nicht zu kennen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen War ein Geschenk, hab es nicht selbst gelesen., 20. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Pest (Taschenbuch)
War ein Geschenk, hab es nicht selbst gelesen. Bla bla bla bla Bla bla bla bla Bla bla bla bla
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das Schlimmste was ich je gelesen habe war Albert Camus' "Die Pest"., 12. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Pest (Taschenbuch)
In einer französischen (?) Stadt bricht die Pest aus!
Im Laufe der ersten 50 Seiten sterben in dem Ort nur Ratten...
Leute sehen tote Ratten ...
Da liegen tote Ratten ...
Komische tote Ratten...

Dann sterben Menschen ...
Hier sterben Menschen ...
Da sterben Menschen ...
Noch ein paar Menschen ...

Ddie Stadt wird unter Quarantäne gestellt um das Umfeld nicht anzustecken ...

Und dann sterben noch ein paar ...

Einer tragt 'nen gestreiften Pyjama ...

Noch 'ne tote Ratte ...

FURCHTBAR!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zeitverschwendung, 9. Juli 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Pest (Taschenbuch)
So etwas langweiliges habe ich mir schon lange nicht mehr freiwillig angetan ! Ich konnte es nicht über mich bringen mehr als 30 Seiten von diesem dilettantischen Mist zu lesen. Die Handlung ist unter aller Sau und die Narration auf Grundschulnevau. Wer Camus' Philosophie nicht mag wird auch diese "och wie schlimm der moderne Kapitalismus doch ist" Geschichte nicht mögen.Gääähn. Falls jemand mal eine packende und zudem noch sehr witzig erzählte Geschichte über die Thematik der Gottesschuld an den Leiden der Menschheit lesen will , sollte sich die Werke "Towing Jehova" und "Blameless in Abaddon" von James Morrow mal genauer anschauen. Ich kann sie nur jedem wärmstens ans Herz legen. Ich ärgere mich das ich meine Zeit , mein Geld und meine Geduld auf Camus' Pest verschwendet habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 16 7 8 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Pest
Die Pest von Albert Camus (Taschenbuch - Dezember 1998)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen