Kundenrezensionen


30 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich mal ein spannend geschriebenes Geschichtsbuch
Christian Jacq hat es mit diesem Buch geschafft auch Leser die keine Ader zur Geschichte haben mit diesem Buch zu fesseln. Dabei bedient er sich ganz natürlicher Bedürfnisse des Lesers nach Spannung , Liebe und Intrigen. Er versteht es das Leben von Ramses von Anfang an mit geschichtlichen Hintergründen zu versehen und schafft damit eine einmalige...
Am 27. April 2000 veröffentlicht

versus
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Des Guten zuviel....
Jemand, der bereits Hintergrundwissen zur altägyptischen Geschichte besitzt, kann sowohl diesen als auch den ersten Band der Ramses-Reihe nur unter Zudrücken beider Augen und unter Rücksichtnahme auf künstlerische Freiheit lesen.
Ich habe es geschafft den ersten Band ganz und den zweiten bis zur Hälfte zu lesen, und hab ihn dann frustriert...
Am 19. Juli 2002 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich mal ein spannend geschriebenes Geschichtsbuch, 27. April 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ramses, Bd. 2. Der Tempel der Ewigkeit (Taschenbuch)
Christian Jacq hat es mit diesem Buch geschafft auch Leser die keine Ader zur Geschichte haben mit diesem Buch zu fesseln. Dabei bedient er sich ganz natürlicher Bedürfnisse des Lesers nach Spannung , Liebe und Intrigen. Er versteht es das Leben von Ramses von Anfang an mit geschichtlichen Hintergründen zu versehen und schafft damit eine einmalige Erfahrung des Lesens. Man weiß das die Geschichten sich mit hoher Wahrscheinlichkeit tatsächlich so abgespielt haben. Dieser Fakt verleiht dem Buch eine einmalige Anziehung. Schon die Entstehung von diversen Tempeln und Kultstätten der Ägypter wird einem mit diesem Buch erzählerisch brilliant dargeboten. Auch die aufkeimende Diskrepanz zwischen der Glaubenswelt der vielen Götter und der des einen Gottes wird erstaunlich präzise und geschickt dargestellt. Der Leser weiß, daß die Entspannung des Lesens gleichzeitig seinen Wissenshorizont erweitert. Für die Allgemeinbildung von einem großen Publikum ist dieses Buch sehr gut geeignet. Also viel Spaß beim Lesen und Lernen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen pralle, lebendige, farbige Historie, 6. April 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ramses, Bd. 2. Der Tempel der Ewigkeit (Taschenbuch)
Teil2 der Ramses Saga: Sethos ist gestorben und es ist für Ramses an der Zeit den Thron zu besteigen. Doch der fühlt sich eher verlassen und überfordert als stolz und bereit. Am liebsten würde er zu Gunsten seines Bruders Chenar verzichten. Doch in der Wüste bekommt er das erwartete Zeichen. Sein früherer "Hausgenosse" Schlächter gesellt sich wieder zu ihm. Gestärkt und voller Tatendrang - unterstützt von Nefertari und Tuja - besteigt Ramses den Thron von Ägypten... Jacq hat es wieder geschafft, einen wunderbaren lebendigen und farbenfrohen Historienroman zu schreiben, der nicht nur Ägyptenfans begeistern wird.Mit viel Liebe fürs Detail und einem Blick für gute Unterhaltung treibt der Autor die Geschichte voran. Allerdings muß man zugeben, diesmal verliert er sich etwas in den pompösen Beschreibungen und Erinnerungen Ramses`. Aber wer weiß, vielleicht war Ramses` Leben ja wirklich so prunkvoll und rastlos. Immer wieder wird er vor neue Hindernisse gestellt, die er mit Geschick und viel Vertrauen in die Götter meistert. Allerdings scheint er dem Größenwahn zu verfallen. Ohne Rücksicht treibt er seine Projekte und Ideen voran. Interessant sind auch weiterhin die vielen Intrigen gegen Ramses, die unter anderem auch von seinem Bruder und einem seiner besten Freunde mit vorangetrieben werden. Mit Spannung werde ich mir den dritten Teil gönnen: ist Moses der Moses, der die Zehn Gebote verlesen wird, was passiert mit den Hebräern und den Ketzern um Ofir?? Fazit: prall, lebendig und historisch spannend gewährt Jacq einen kurzen Blick in die ägyptische Geschichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auch der zweite Band der Ramses - Saga kann überzeugen, 28. Juli 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ramses, Bd. 2. Der Tempel der Ewigkeit (Taschenbuch)
Während der Autor in Band eins, der " Ramses - Saga ", die jungen Jahre des zukünftigen Pharaos beschreibt, geht es in diesem Band um die Machtergreifung des ehemaligen Regenten Ramses und dessen Thronbesteigung. Faszinierend einfach aber eindrucksvoll fesselnd, gelingt es dem Autor, den Charackter des jungen Ramses weiter zu entwickeln und aus ihm eine echte Persönlichkeit und Pharao zu machen. Der Verlauf der Geschichte ist überaus spannend und nimmt durch die Charaktäre der übriegen Personen überraschende Wendungen. Wer nach dem ersten Band meint den Verlauf der Ereignisse voraussehen zu können, wird sich wahrscheinlich am Ende getäuscht sehen. Das Leben am Ägyptischen Hof, die Müten und Rieten werden dem interessierten Leser spielerischvor Augen geführt. Insgesamt ein spannender und fesselnder historischer Roman, der Unterhaltung pur verspricht, für mich sogar etwas stärker als der erste Band. Empfehlenswert !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Des Guten zuviel...., 19. Juli 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ramses, Bd. 2. Der Tempel der Ewigkeit (Taschenbuch)
Jemand, der bereits Hintergrundwissen zur altägyptischen Geschichte besitzt, kann sowohl diesen als auch den ersten Band der Ramses-Reihe nur unter Zudrücken beider Augen und unter Rücksichtnahme auf künstlerische Freiheit lesen.
Ich habe es geschafft den ersten Band ganz und den zweiten bis zur Hälfte zu lesen, und hab ihn dann frustriert beiseite gelegt, mit dem Gefühl, daß es sich dabei um eine ins alte Ägypten verlegte Version der Fernsehserie "Dallas" handelt, mit einer 1:1-Übereinstimmung bei den handelnden Charakteren.
Die Geschichte ist simpel gestrickt, im Stil eines Aufsatzes von einem bemühten Oberstufen-Schüler geschrieben. Es kombinieren sich an den Haaren herbeigezogene Handlungsstränge, mit einer unglaublichen Abfolge von Intrigen (Vom Küchenmädel bis zum Oberpriester kocht jeder sein Süppchen und will dem Pharao ans Leben).
Dazu mischt man noch ein gutes Quentchen Esoterik, sodaß der Pharao mittels Wunderkräften immer wieder vor bösem Einfluß geschützt wird.
Die Spannungshöhepunkte der Geschichte sind so flach aufgebaut, daß man bereits 3 Seiten davor weiß worauf es hinausläuft.
Ich habe mir eigentlich einen historischen Roman erwartet, als ich das Buch kaufte, vor allem im Hinblick darauf, daß der Author ja Ägyptologe sein soll. Tatsächlich häufen sich Fehler und Falschangaben über tatsächliche Geschehnisse bzw. über die Gepflogenheiten im historischen Ägypten, und die Geschichte selbst ist mehr ein Märchen als ein Roman. Nicht zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Erwartungen nicht erfüllt., 30. Juli 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ramses, Bd. 2. Der Tempel der Ewigkeit (Taschenbuch)
Leider entspricht dieses Buch nicht den Erwartungen, die ich mir gemacht hatte. An vielen Stellen ist es langatmig und man muß sich durch die Beschreibungen quälen. Außerdem wiederholen sich viele Begebenheiten aus dem ersten Band in diesem Band. So z.B. Ramses Kämpfe gegen seine Feinde. Diese Buch bietet nicht viel neues und hat meine Erwartungen nicht erfüllt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein junger Pharao findet seinen Weg, 11. September 2005
Von 
Claudius-M Bayer (Gilching) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Ramses, Bd. 2. Der Tempel der Ewigkeit (Taschenbuch)
Manchmal bin ich bei der Betrachtung der Rezessionen ziemlich sauer. Ok, Jacq versucht seine historischen, profunden Kenntnisse in einem lesbaren Bereich zu verwandeln. Das dies nicht ganz einfach ist, weil Anspruch und Wirklichkeit nicht immer konform gehen können ist auch verständlich. Dass aber einige Leser meinen nur die gefälligeren Romane bevorzugen zu müssen macht mich einfach traurig. Wer immer nur kritisiert muß sich auch einmal fragen lassen, was denn besser zu machen wäre? Dieser (ich geb es gerne zu) pseudogeschichtliche Roman, versucht eine Zeit darzustellen zu der wie heute kaum eine Beziehung haben. Und doch ist dies ein wichtiger Roman,(in der ganzen Reihe),denn er versucht Vergangenes erklärbar zu machen. Die historische Bedeutung von Ramses ist unbestritten, warum nicht auch einmal eine historische Erklärung, die den Vorteil hat, gut lesbar zu sein?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ramses Band 2, 6. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ramses, Bd. 2. Der Tempel der Ewigkeit (Taschenbuch)
Die Spannung wird über alle fünf Bände gehalten. Nicht nur spannend, auch lehrhaft und unterhaltsam. Ich glaube, das Buch spricht jeden an, der keine seichte Lektüre erwartet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Fortsetzung, 29. Juli 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ramses, Bd. 2. Der Tempel der Ewigkeit (Taschenbuch)
Die Geschichte geht spannend weiter. Der Thron ist bestiegen, doch die Zahl der Neider nimmt nicht ab... Nachdem ich den ersten Teil so glorifiziert habe, so muß ich hier auch etwas Kritik gelten lassen. Zum einen hat es mich gestört, daß Jacq sich soviel Zeit gelassen hat, um die Ereignisse des ersten Buchs zu rekapitulieren, für mich ist das nur eine Verkaufsmasche um auch die Leser zu interessieren, die das erste Buch nicht kennen. Ich hoffe er kommt im 3. Teil wieder davon ab, sonst erfahren wir in Band fünf nicht sehr viel neues, weil das ganze Buch drauf geht um die restlichen vier Bände zu erzählen. Auch ist es Jacq in diesem Band nicht gelungen das Intriegenspinnen von Ramese Bruder Chenar darzustellen. Sponn er in Band eins in wenigen Monaten ein festes Netz von Intriegen, so war er in Band zwei in drei Jahren ziemlich untätig. Doch diese kleinen Fehler mindern nicht im geringsten den Lesespaß und halten mich nicht davon ab dem Buch die vollen 5 Sterne zu geben und mit Freuden Band drei abzuwarten, in dem die offenen Fragen aus Band zwei geklärt werden. Was passiert mit Moses und wie klärt sich die Situation mit den Hethitern? Band drei wird diese Fragen klären und neue Fragen aufwerfen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein schlechter Roman wird politisch, 30. Oktober 1998
Von Ein Kunde
Ramses kämpft immer noch mit den gleichen Freunden gegen die gleichen Intriganten wie im ersten Buch. Natürlich ist der Sohn des Lichts viel zu gut, um seine Feinde zu besiegen. Das gesamte Staatswesen ist abgrundtief verdorben und haßt natürlich seinen Pharao, der aber vom Volk geliebt wird. Hier wird ein schwacher Roman, der an mehreren Stellen in den Kitsch abgleitet, gefährlich politisch: Ein wohltätiger, vom Volk umjubelter Diktator, der ein korruptes Staatswesen bekämpft... - solche Führerfiguren hatten wir doch schon mehrfach in der Geschichte (und nicht so gute Erfahrungen damit gemacht).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein guter Roman, 14. Juni 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Ramses, Bd. 2. Der Tempel der Ewigkeit (Taschenbuch)
Der Fortsetzungsroman Ramses II. ist ein guter historischer Roman, auch wenn er nicht so fesselnd und sprachlich ausgereift wie der erste Band wirkt. In dem Buch wird das Leben von Ramses in seinen ersten Regierungsjahren erzählt und den heimlichen Verschwörungen am Königshof. Wer mehr über das Leben Ramses II. wissen will, wird es in diesem Buch erfahren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ramses, Bd. 2. Der Tempel der Ewigkeit
Ramses, Bd. 2. Der Tempel der Ewigkeit von Christian Jacq (Taschenbuch - 1. Juni 1999)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen