wintersale15_70off Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen91
3,8 von 5 Sternen
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Juli 2000
Nun war ich so gespannt auf diese ach so hochgelobte Ramses Reihe. Tja, was soll ich sagen: Ich habe heute bis ca. Seite 200 dieses ersten Bandes gelesen und mußte das Buch jetzt einfach beiseite legen. Ist es doch wirklich zu schlicht gestrickt: Die Charaktere sind einfach (Ramses ist DER Typ, der wirklich alles mit Leichtigkeit schafft und immer die besten Schlußfolgerungen aus den "subtilen" Andeutungen seiner Mitmenschen schließt; Seine Gegner: fies und häßlich) und auch sprachlich empfand ich es bis jetzt recht anspruchslos (vor allem nach der Lektüre von Anne Rice' "Hexenstunde"). Da ich jedoch bis Seite 200 ausgehalten habe, kriegt das Buch immerhin noch 2 Sterne!
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2000
Natürlich, hier geht es, wie in jedem spannenden Buch, um Intrigen, Betrügereien, Frauen und Mord, aber im Gegensatz zu anderen guten Kriminalromanen handelt es sich bei Christian Jacq um Geschichte, und das ist das phaszinierende. Geschichtsbücher habe ich bisher schnell zur Seite gelegt, weil sie langweilig und eintönig geschrieben waren. Ramses kann ich nicht beiseite legen, weil hier Geschichte so spannend und fesselnd geschildert wird, daß es mir schwerfällt, abends einzuschlafen. Ich freue mich schon auf Teil 2 !
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2000
Da ich noch zur Schule gehe habe ich eigentlich nicht soviel Zeit zum lesen. Weil mich aber Ägypten wie nichts anderes interresíert, habe ich mir den ersten Teil von Jacqes Ramses gekauft. Das Buch ist vom ersten Moment an sehr spannend und fesselt seinen Leser bis zur letzten Seite. Es werden einem Seiten von Ägypten gezeigt, wie man sie sonst nirgendwo wiederfindet. Ich bin schwer begeistert und mir ganz sicher, daß ich die anderen 4 Teile auch noch lesen werde.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2000
Dieses Buch gibt einen guten Einblick in das egyptische Leben, das ist auch der einzige Grund warum ich ihm überhaupt Sterne gegeben habe. Ansonsten ist es am Anfang vielleicht noch ganz interessant aber auf Dauer viel zu langweilig. Ramses ist viel zu perfekt, genau so wie sein Vater und seine Mutter. Die Charaktere verändern sich überhaupt nicht, dadurch wird das Buch nur zu einer Aneinanderreihung von Ereignissen ohne jemals spannend zu werden.
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2009
Ich kann mich nur allen anschließen, die hier eine Rezension geschrieben haben und 1-2 Sterne gegeben haben. Ich hatte mich wahnsinnig auf die Romane gefreut, weil ich von einem Experten der Ägyptologie etwas historisch Fundiertes erwartet hatte. Stattdessen kommt ein hochattraktiver, charakterlich natürlich perfekter Ramses daher, der mit Wünschelruten das Heer vor dem Verdursten rettet, einen gefährlichen Löwen als Kuscheltier hat und nach einem 2-Satz-Dialog entscheidet, ob er einem völlig fremden Menschen ein hohes Amt anvertraut.

Die Guten sind schön, charakterfest und aufopferungsvoll, die Bösen haben ein Gewichtsproblem oder eine krumme Nase, es ist jede Menge Magie und Übernatürliches im Spiel, Homer zitiert Ramses bei jeder Gelegenheit eine Passage aus seiner Ilias; und falls man es noch nicht wusste - der Gott der Hebräer ist natürlich inspiriert von Aton, dem Gott Echnatons.

Alles in allem nicht nur ziemlich einfallslos, was ich in den 3 ersten Bänden bislang gelesen habe, sondern auch historisch alles andere als korrekt; Ramses' Geschwister haben nicht nur andere Namen, sondern sein älterer Bruder, der in Wirklichkeit jung starb, wird als Aufhänger zu Palast- und Machtintrigen verwendet.

Eine interessante Theorie ist allerdings, dass die Hebräer, also die Israeliten, durch den Bau von Ramses' neuer Hauptstadt, bei der sie als Ziegelmacher eingesetzt wurden, aufgrund von Überarbeitung usw. aufbegehrten und deshalb Ägypten verlassen wollten.

Ich persönlich würde aber eher die Ägypten-Romane von Pauline Gedge empfehlen; ich habe bislang noch keinen Autoren gefunden, der das alte Ägypten auf so wundersame Art und Weise vor dem geistigen Auge des Lesers wiederauferstehen lassen kann!
0Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 1999
Dieses Buch erzählt die Geschichte des Ramses II, der von seinem Vater Sethos behutsam in das Leben und seine Geheimnisse und Gebräuche eingeführt wird. Das Buch bleibt bis zum Schluß sehr spannend. Leider muß man bis zum Erscheinen der Fortsetzung einige Zeit warten. Ich werde bestimmt alle Bände dieser Reihe ebenso schnell verschlingen wie dieses. Ein Super-Buch !!!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2000
Auch wenn höchstwahrscheinlich nicht alles historisch exakt ist - man kann dennoch eine Menge über die Geschichte und Kultur des alten Ägyptens erfahren. Und vor allem das Ganze in einer äußerst spannend geschrieben Art und Weise, so daß man nur schwerlich das Buch aus den Händen legen kann, bevor man das letzte Wort erreicht hat!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2000
Der Autor Jacq beschreibt unterhaltsam und spannend die Geschichte des jungen Ramses, der als zweitgeborener nicht als Thronfolger auserwählt ist. Trotz allem fühlt er sich zu diesem Posten berufen und handelt entsprechend... Die Geschichte Ramses und die des alten Ägyptens fesseln den Leser bis ans Ende des Buches.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 1999
Die vielgeprisene Saga um den großen ägyptischen Pharao Ramses gibt es jetzt endlich auch im Taschenbuch - zwar für einen stolzen Preis, dafür aber in einer großartigen Aufmachung. Die Geschichte selbst kommt leicht geschrieben ohne jede Tiefe daher. Das mag zwar nicht schlimm sein, weckt aber beim Leser den Verdacht, ob hier nicht ein Roman auf fünf Bücher ausgedehnt wurde, um eine Saga zu entwickeln, die auch in einem Buch hätte abgehandelt werden können. Nichts desto trotz entwirft Jacq ein Bild des alten Ägyptens, prunkvoll und sagenumwoben wie man es sich immer vorgestellt hat. Und das Ende des Buches läßt dem Leser keine Wahl - er muß sofort zur Fortsetzung greifen, da er nach mehr verlangt. Abgeschlossen sind die einzelnen Geschichten übrigens nicht. Man kann sich also erst ein Bild über die Saga machen, wenn man alle Teile gelesen hat. Bis dahin kann man gespannt sein, wie sich das Leben des "Sohn des Lichts" weiterentwickelt. Ein Lesevergnügen ist es auf jeden Fall. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2015
Das Buch ist einfach toll und man liest es binnen kürzester Zeit. Es ist keine Biografie von Ramses, sondern ein Roman. Darüber muss man sich im klaren sein. Aber es ist einfach nur genial. Ich habe die 5 Bände wieder und wieder gelesen
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden