Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. März 1999
Das Buch ist der Bericht über eine Zeit in einem amerikanischen Zen Kloster. Da van de Wetering sich größtenteils auf die eigenen Erfahrungen beschränkt ein äußerst angenehm zu lesendes Buch, zum Glück wird nicht theoretisiert. Besonders interessant ist im Vergleich mit 'Der leere Spiegel' die Art der Zen Praxis in den USA, losgelöst aus seinen äußeren Traditionen. Das Buch kann man mehrfach lesen.
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2014
Ein wunderschönes Buch, das humorvoll einen Einblick in die Praxis des Zens und den Einfluss desselbigens auf das Alltagsleben in einer Zengemeinde gibt. Es regt zum Nachdenken über die Kunst oder auch dringende Notwendigkeit des Weg- bzw. Loslassens in unserer hektischen, leistungs- und profitgerichteten Welt an. Es stellt sich hier nicht die Frage, was der Mensch braucht, sondern vielmehr auf was er alles verzichten kann, will und müßte, um an sein wahres Ich zu kommen, was ja laut Zen gar nicht existiert!
Ich kann es sowohl Neuinteressierten wie auch "alten Hasen" wärmstens empfehlen, ebenso die andern beiden, teils autobiografischen Bücher Janwillem van de Weterings über Zen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
Er hat einen unbeschreiblich herrlich leicht und doch tiefgründigen Schreibstil. Was er sagt, hat Gewicht ohne zu nerven.
Ich mag ihn einfach. Zu empfeheln auch sein Buch: Der leere Spiegel.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2000
Van de Wetering schafft es mit seinem Buch, sich dem Thema Buddhismus - vor allem auch für Laien - mit Worten zu nähern, wie es normalerweise fast unmöglich erscheint. Die Figuren sind menschlich und voller Macken, aber dennoch liebevoll und faszinierend.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen