wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Februar 2011
Ich habe mit einem Kollegen über Epigenetik gesprochen. Er hat mir dieses Buch empfohlen. Abgesehen vom Kapitel über die Vorgänge in den Zellen ist es leicht verständlich und mit vielen Beispielen versehen. So kann man sein eigenes Leben und das von Freunden und Bekannten aber auch Kindern im Umfeld leicht wiederfinden. Dieses erwähnte Kapitel über die Vorgänge in den Zellen bei Zellteilung, Weitergabe von Genen etc. hat mich an meinen Bio-Leistungskurs erinnert, ist allerdings schon über 20 Jahre her. Wem's zu kompliziert ist, kann m.E. das Kapitel weglassen. Man versteht trotzdem den Inhalt. Dieses Buch wendet sich an "Otto Normalverbraucher" und bringt einige Erkenntnis. Allerdings: Lesen allein hilft nicht, Umsetzen und Ausprobieren muss dann schon jeder selber.
0Kommentar1 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Buch untergliedert sich grob in zwei Teile: In einer Einleitung (für mich der interessanteste Teil) wird die Wirkungsweise der drei bekannten epigenitischen Schalter verdeutlicht (DNA-Methylierung, Histonen-Modifikation und RNS-Inferenz). Ich bin auf diesem Gebiet ein absoluter Laie und bin dem Verf. dankbar, dass er die drei Konzepte allgemeinverständlich und sehr anschaulich dargestellt hat.

Der wesentlich umfangreichere zweite Teil des Buches bietet einen Überblick über die Anwendungsbereiche und Arbeitsfelder der Epigenetik von pränataler Konditionierung bis hin zur Lebensverlängerung. Die Darstellung erinnert hier in der Tat an den Stil eines GEO-Aufsatzes, wie ein anderer Rezensent bereits bemerkte; denn hier werden vor allem Ergebnisse und Tendenzen, nicht aber Techniken dargestellt. Nur: Als Laie fühlte ich mich damit nicht schlecht bedient. Denn zu jedem dieser Forschungsfelder erhält der Leser einen Überblick und erfährt auch, wie lückenhaft die Erkenntnisse in diesem Bereich noch sind.

Die Darstellung wirkt gleich zu Anfang und später im zweiten Teil allerdings auch etwas plakativ, etwa wenn dem Leser zum hundertsten Mal vorgehalten wird, dass er durch Änderung seiner Lebensgewohnheiten auf die epigenetischen Schalter einwirken könne. Auch versichert sich der Autor bisweilen etwas zu aufdringlich der Auffassung einzelner Wissenschaftler, die im Wortlaut zitiert werden, obwohl sie nur Allgemeinplätze von sich geben. Sei's drum: Das Buch erfüllt seinen Zweck und vermittelt dem interessierten Laien einen ersten Eindruck - nicht mehr!
0Kommentar6 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2013
Informatives Buch über die neuesten Erkenntnisse der Biologie. Wer Wissen will wo die Forschung sich zur Zeit hinentwickelt, sollte dieses Buch unbedingt lesen
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2009
Über Genetik lese ich alles, was ich in die Finger bekomme, denn ich halte Genetikseminare für Katzenzüchter. Dieses Buch ist auch für Anfänger in Epigenetik leicht zu verstehen, der Aufbau ist klar und manches Kapitel ist sogar richtig spannend geschrieben. Die praktischen Tips zur Beeinflussung der eigenen Gene kam leider etwas zu kurz.
0Kommentar10 von 21 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Es war sehr schwer zu lesen, aber manches muss man dann nochmal lesen. Es wr aber sehr interesant.. Vielen Dank
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Eine sehr gute Erklärung des Begriffes Epigenetik und seiner Bedeutung für die Entwicklung des Menschen von der Zeugung bis zum Lebensende. Insbesondere die enormen Konsequenzen von der Zeugung an, in der pränatalen Phase bis zum voll entwickelten Menschen und darüber hinaus werden sehr überzeugend erläutert. Für Laien etwas schwer verständlich und mühsam sind die mehr in die eigentliche Chemie gehenden Abschnitte; sie wären besser in einem Anhang aufgehoben für Leser mit Fachkenntnissen. Insgesamt sind die Erkenntnisse des Werkes aber so wichtig, daß man das Buch jeder werdenden Mutter in die Hand drücken sollte.
0Kommentar3 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2014
Der Zweite Code ist eine hervorragende Einführung in die Epigenetik und damit stimme ich den meisten Rezensenten uneingeschränkt zu. Leider weht aus allen Rezensionen der modrige Wind eines veralteten Paradigmas: nur die materielle Wissenschaft hat etwas zu sagen. Die Realität hat jedoch zwei Seiten: eine materielle, sichtbare, quantitativ direkt erfassbare und eine immaterielle, unsichtbare, qualitative indirekt erfassbare. Peter Spork hat dieses Thema mit Bezug auf psychologische Effekte epigenetischer Schalter behutsam angepackt (mit recht, wenn man einige Kritiken liest). Leider vermeidet er dadurch, den Finger direkt auf die Wunde zu legen, die der Hauptgrund für unsere kranke Zivilisation ist: Der unaufhörliche Stress, mit dem wir seit dem unsäglichen Spruch des Darwinismus „Survival of the fittest“ leben müssen. M.E. lautet die Botschaft der Epigenetik: Lernt um, sonst sterbt Ihr aus.
0Kommentar0 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2009
Es ist bemerkenswert wie Gelehrte in Sachen Evolution zuweilen gerne ins Fettnäpfchen greifen. Es will einfach nicht akzeptiert werden, dass wir Teil des Tierreiches sind und nicht eine abgehobene Spezies die jetzt, dank der Epigenetik, ihren Werdegang selbst steuern kann. Steven Pinker nannte dieses '"Die moderne Leugnung der menschlichen Natur"'. Wir werden den Weg gehen der jede Spezies die je auf dieser Erde gegangen ist. Aussterben!

Etwas mehr Demut hätte Spork's Buch gut getan. Wer einige Bücher zum Thema Evolution gelesen hat, empfindet einige Aussagen als peinlich. Und von einem 'zweiten Code' zu reden, ist gut für die Buchauflage aber sehr fragwürdig. Denn auch wenn er existiert unterliegt er den Mechanismen der Evolution. Es ist schon erstaunlich mit welcher Selbstverständlichkeit einige Aussagen im Buch daherkommen. In 30 oder mehr Jahren hätte ich dieses akzeptiert aber nicht jetzt. Da nutzten auch nicht die eingestreuten Verweise auf Aussagen hochdekorierter Persöhnlichkeiten. Es fehlt der Kontext!

Epigenetik ist ein spannendes und wichtiges Thema. Ich kann nur hoffen, dass wir bald andere Bücher dazu lesen können.
44 Kommentare28 von 70 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2010
Es ist ein interessant geschreibenes Buch, das den Einfluss der Umwelt und der Einstellung auf unsere Gene verdeutlicht. Die Zukunft beginnt schon heute und jeder, der sich auch nur im Ansatz für unsere Herkunft und Evolution interessiert, sollte sich mit diesem Thema befassen.
0Kommentar3 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2013
ist gut, was soll man dazu in 19 worten sagen, alles toll, klasse, prima, schönes ding, guter einkauf, alles bestens.
0Kommentar0 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden