Kundenrezensionen


42 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


98 von 110 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und fundiert
Epigenetik ist ein Zweig der Wissenschaft, der erst in den vergangenen Jahren aufgekommen ist. Es ist deshalb an sich schon ein großer Verdienst, das auf den ersten Blick sperrige Thema in einem Buch ausführlich darzustellen. Ich war, als ich das Buch in die Hand nahm, skeptisch, ob der Wind, der gelegentlich um die Epigenetik gemacht wird, berechtigt ist,...
Veröffentlicht am 29. Juli 2009 von Christian Weymayr

versus
36 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolles Thema, gutes Buch, aber nicht perfekt
JA, ein wirklich anregendes Buch zu einem ganz und gar spannenden Thema, was uns in den nächsten Jahren eher mehr als weniger beschäftigen wird. Wichtig an der Epigenetik ist doch die Erkenntnis, dass man auch gewisse Informationen von Generation zu Generation weitervererbt, obwohl sie nicht direkt in den Genen gespeichert sind, sondern viel eher deren...
Veröffentlicht am 13. August 2010 von HHvG


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es liegt an "den Genen" - oder doch nicht?, 13. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der zweite Code: Epigenetik - oder Wie wir unser Erbgut steuern können (Gebundene Ausgabe)
Es gibt Dinge die wußten wir schon immer, bzw wir ahnten es. Rauchen ist schädlich für die Gesundheit, genau wie starkes Übergewicht. Doch warum sterben dann manchmal gesundheitsbewußte Asketen früher, als manche die ein wahres Lotterleben führen, wegen "der Gene"?
Seit Darwin hat sich ein Bild entwickelt, dass der Mensch immer mehr Sklave seiner Gene sein soll, weg von der individuellen Verantwortung für seine Gesundheit, denn es liegt ja an "den Genen".

Der Autor Peter Spork legt in diesem interessanten Buch dar, was an der Ausrede für alles - "die Gene" - dran ist. Dieses Buch ist eine interessante Einführung in die Epigenetik. Es erklärt was "die Gene" wirklich können und welche Auswirkungen verschiedene Umwelteinflüsse auf unsere Zellen haben.
Der Autor legt dar, wie es möglich sein soll (mittels der Epigenetik) die Eigenschaften künftiger Generationen in Bezug auf Körpergewicht, Persönlichkeit, Krankheitsrisiken jetzt schon durch ein geundes "Vorleben" beeinflussen zu können.

Fazit: Eine gute Einführung in die Thematik, der Leser sollte aber wenigstens interesse für Biologie mitbringen. Wird zwar alles gut erklärt, ist aber trotzdem für den Laien nicht immer ganz einfach.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Lehrreich, unterhaltsam, 18. Juni 2012
Mir als "Nichtbiologen" und "echten Unwissenden" gefiel das Buch sehr gut. Es wird Fachwissen fundiert durch biologische Vorgänge in unserem Erbgut dargestellt. Nicht schlecht. Ich werde es weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Toll, 3. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Interessantes Buch über die Epigenetik. Der Autor hat viel recherchiert und bringt auch einige Experimente als Beispiel. Da werden einem die Augen geöffnet :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gelungenes Geschenk, 28. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe das Buch einem Freund geschenkt, der sich mit der Materie beschäftigt und er war vom Buch begeistert.
Also kann es gar nicht so schlecht sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Buch. Etwas mehr Nüchternheit erwünscht., 25. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der zweite Code: Epigenetik - oder Wie wir unser Erbgut steuern können (Gebundene Ausgabe)
Ein lesenswertes Buch. Es kann Denken und Gewohnheiten verändern.

Eine Abhandlung über den aktuellen (2010) Stand der Wissenschaft im Bezug auf Gene und wie sie mit unserer Umwelt in Kontakt treten. Warum haben Pflanzen ein viel größeres Genom als wir, obwohl der Mensch doch augenscheinlich komplizierter ist als eine Gerstenpflanze. Diese und noch viele andere spannende Fragen können anhand der neuesten Wissenschaftsdisziplin geklärt werden. Auch akademische Spezialgebiete verbinden sich interdisziplinär anhand dieser zweifelsohne revolutionären Einsichten.

"Revolutionär" ist das Wort, das der Autor vermeiden will. Das ist auch gut so, denn das Buch wäre sonst voll davon. Stellenweise ist die Zurückhaltung offensichtlich. Zugunsten einer angenehmen Sachlichkeit, die dem Buch oftmals besser gestanden hätte. Trotzdem, es ist nicht zu verschleiern, er ist begeistert. Ich persönlich ziehe den nüchternen Autor vor, der mir die Chance gibt selbst zu beurteilen wie revolutionär sich Einsichten auf unser Leben auswirken könnten. Gerade wenn profane Erkenntnisse wie, sein sie lieb zu ihrem Kind, essen sie nicht zu viel und achten sie auf ihre Gesundheit, herauskommen. Tatsachen, die uns jede Frauenzeitschrift immer wieder unter die Nase reiben will. Auch verliert sich das Buch zu oft in immer wieder in den selben Fakten, so dass man es das eine oder andere mal weglegt.

Trotzdem ein tolles Buch, das gerade gen Ende, spannend und flüssig zu lesen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiger Überblick, 10. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe dieses Buch verschlungen und war begeistert von den vielen Beispielen, wie Umwelteinflüsse auf die Genexpression wirken. Dieses Buch zeigt, wo sich die Forschung gerade befindet und gibt einen Ausbilck, wohin sich diese noch entwickeln kann. Die Beispiele werden eher knapp (aber spannend) beschrieben, was ich aber als positiv empfannd, denn ich wollte keine detaillierte wissenschaftliche Abhandlung zu den Einzelheiten lesen. Ich würde es begrüßen, wenn ein Folgeband erscheint mit den neuen Ergebnissen der Epigenetik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Man kann was tun..., 6. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der zweite Code: Epigenetik - oder Wie wir unser Erbgut steuern können (Gebundene Ausgabe)
Ich habe von diesem Buch durch eine Vorstellung im Radio erfahren, wo der Autor zu Gast war. Da mich das Thema sofort interessierte, wie auch eigentlich alles zu Gesundheitsprävention, Ernährung, Bewegung usw. holte ich mir das Buch. Und wurde nicht enttäuscht.

Ich wusste zwar schon, dass man seinen Genen nicht unbedingt "ausgeliefert" ist und sie beeinflussen kann aber in diesem Buch wird das ganze sehr anschaulich und fundiert näher erläutert, das es stimmt und warum.

Das Buch ist leicht verständlich zu lesen und nicht zu hochwissenschaftlich.

Gerade die Aspekte zu Kindern, ungeborenem Leben und die Verantwortung die damit den Eltern zu kommt fand ich wirklich bemerkenswert.

Vielleicht hätten ein paar praktische Tipps zur Umsetzung des ganzen dem Buch gut getan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hochinteressant, 1. Februar 2011
Ich habe mit einem Kollegen über Epigenetik gesprochen. Er hat mir dieses Buch empfohlen. Abgesehen vom Kapitel über die Vorgänge in den Zellen ist es leicht verständlich und mit vielen Beispielen versehen. So kann man sein eigenes Leben und das von Freunden und Bekannten aber auch Kindern im Umfeld leicht wiederfinden. Dieses erwähnte Kapitel über die Vorgänge in den Zellen bei Zellteilung, Weitergabe von Genen etc. hat mich an meinen Bio-Leistungskurs erinnert, ist allerdings schon über 20 Jahre her. Wem's zu kompliziert ist, kann m.E. das Kapitel weglassen. Man versteht trotzdem den Inhalt. Dieses Buch wendet sich an "Otto Normalverbraucher" und bringt einige Erkenntnis. Allerdings: Lesen allein hilft nicht, Umsetzen und Ausprobieren muss dann schon jeder selber.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Epigenetik, 26. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es war sehr schwer zu lesen, aber manches muss man dann nochmal lesen. Es wr aber sehr interesant.. Vielen Dank
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein erster Einstieg - nicht mehr!!, 17. August 2009
Von 
Caliban (Süddeutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der zweite Code: Epigenetik - oder Wie wir unser Erbgut steuern können (Gebundene Ausgabe)
Das Buch untergliedert sich grob in zwei Teile: In einer Einleitung (für mich der interessanteste Teil) wird die Wirkungsweise der drei bekannten epigenitischen Schalter verdeutlicht (DNA-Methylierung, Histonen-Modifikation und RNS-Inferenz). Ich bin auf diesem Gebiet ein absoluter Laie und bin dem Verf. dankbar, dass er die drei Konzepte allgemeinverständlich und sehr anschaulich dargestellt hat.

Der wesentlich umfangreichere zweite Teil des Buches bietet einen Überblick über die Anwendungsbereiche und Arbeitsfelder der Epigenetik von pränataler Konditionierung bis hin zur Lebensverlängerung. Die Darstellung erinnert hier in der Tat an den Stil eines GEO-Aufsatzes, wie ein anderer Rezensent bereits bemerkte; denn hier werden vor allem Ergebnisse und Tendenzen, nicht aber Techniken dargestellt. Nur: Als Laie fühlte ich mich damit nicht schlecht bedient. Denn zu jedem dieser Forschungsfelder erhält der Leser einen Überblick und erfährt auch, wie lückenhaft die Erkenntnisse in diesem Bereich noch sind.

Die Darstellung wirkt gleich zu Anfang und später im zweiten Teil allerdings auch etwas plakativ, etwa wenn dem Leser zum hundertsten Mal vorgehalten wird, dass er durch Änderung seiner Lebensgewohnheiten auf die epigenetischen Schalter einwirken könne. Auch versichert sich der Autor bisweilen etwas zu aufdringlich der Auffassung einzelner Wissenschaftler, die im Wortlaut zitiert werden, obwohl sie nur Allgemeinplätze von sich geben. Sei's drum: Das Buch erfüllt seinen Zweck und vermittelt dem interessierten Laien einen ersten Eindruck - nicht mehr!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der zweite Code: Epigenetik - oder Wie wir unser Erbgut steuern können
Der zweite Code: Epigenetik - oder Wie wir unser Erbgut steuern können von Peter Spork (Gebundene Ausgabe - 17. Juli 2009)
Gebraucht & neu ab: EUR 4,85
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen