Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen Ein wichtiges, großartiges und einmaliges Buch
In dem vorliegenden Band berichtet Wolfgang Ruge über seine Auswanderung aus Deutschland als 16jähriger im August des Jahres 1933 in die Sowjetunion bis zu seiner Rückkehr nach Deutschland im April 1956. Dazwischen liegen 23 Jahre der Verfolgung, Gulag-Haft und Verbannung, die angefüllt sind mit unglaublichen Geschehnissen, Leid, Entbehrungen, aber...
Vor 1 Tag von Ben veröffentlicht

versus
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Reflektieren?
Ein Epos über Irrungen und Wirrungen eines Jungkommunisten im Land der Sehnsüchte. Nun stockt meine Lektüre in der Mitte des Buches bleischwer. Ruge erzählt ausführlich über Tagesablauf in der Verbannung. Das hat mich zunehmend ermüdet und gelangweilt, zumal ich mich fragte, bei diesen Strapazen, Schikanen und Demütigung : Wo ist...
Vor 1 Monat von Bergwind veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Ein wichtiges, großartiges und einmaliges Buch, 27. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Gelobtes Land: Meine Jahre in Stalins Sowjetunion (Gebundene Ausgabe)
In dem vorliegenden Band berichtet Wolfgang Ruge über seine Auswanderung aus Deutschland als 16jähriger im August des Jahres 1933 in die Sowjetunion bis zu seiner Rückkehr nach Deutschland im April 1956. Dazwischen liegen 23 Jahre der Verfolgung, Gulag-Haft und Verbannung, die angefüllt sind mit unglaublichen Geschehnissen, Leid, Entbehrungen, aber auch Erfahrungen. Wolfgang Ruge, der seine Geschichte als Ich-Erzähler ganz authentisch berichtet und mit einzelnen Fotos und einer Zeichnung untermauert, ist als überzeugter Kommunist ausgewandert und hat seine kommunistischen Ideale bis zum Tod behalten. Dies verwundert angesichts des unsäglichen stalinistischen Terrors und der grausamen Wirklichkeit des Kommunismus, die er am eigenen Leib erlitten hat und der er nur knapp mit dem Leben entkommen konnte. Es ist wohl nur durch Kenntnis der Person und die einfühlsamen Worte seines Sohnes Eugen Ruge im Nachwort verstehbar.
Ich halte dieses Buch (und hierbei zitiere ich aus dem Nachwort von Eugen Ruge) für ein wichtiges, großartiges und einmaliges Buch. Es ist nicht nur ein beeindruckendes Zeugnis menschlicher Lebens- und Leidensfähigkeit, es ist zugleich ein außergewöhnliches Zeitdokument, das Verbannung und Zwangsarbeit in der Sowjetunion aus der Perspektive eines inhaftierten deutschen Kommunisten beschreibt und Auskunft gibt über die geschichtlich so bedeutsamen Ereignisse der Jahre 1933 bis 1956.
Das ganze Buch ist sprachlich völlig einwandfrei, spannend und flüssig geschrieben. Die Sprache wirkt ehrlich, authentisch und gar nicht romanhaft geziert, sondern eher „tagebuchähnlich“.

Wie schade, dass dieses Buch erst im Jahre 2011, also 5 Jahre nach dem Tod von Wolfgang Ruge erschienen ist! Es wäre so wichtig gewesen, ihn nach seinen Erlebnissen und seinen Einschätzungen weiter zu befragen. Umso größer aber ist meine Dankbarkeit für Eugen Ruge und Helga Gottschlich sowie den vielen anderen, die dieses wichtige Zeitdokument ermöglicht haben. Vielleicht wäre im fantastisch gut gestalteten Anhang noch eine Karte der Sowjetunion hilfreich gewesen, um einige Reisestationen besser nachvollziehen zu können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gelobtes Land, 22. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gelobtes Land: Meine Jahre in Stalins Sowjetunion (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist sehr sachlich, wenig emotional. Allerdings ist es sehr erhellend. Vor allem fuer schlecht informierte Stalin-Fans als auch fuer diejnigen, die die Geschichte des Ostblocks bisher nicht wahrgenommen haben. Und natuerlich fuer jeden, der an Geschichte interessiert ist. Es ist uneingeschraenkt zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesenswert!, 21. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gelobtes Land: Meine Jahre in Stalins Sowjetunion (Gebundene Ausgabe)
Es gab kein Buch in der Vergangenheit was mich mehr bewegte als diese außergewöhnliche Biographie, die leider in der damaligen Zeit nicht außergewöhnlich war. Erstaunlich wie der Autor Details beschreibt, die er Jahrzehnte verdrängte. Hier findet man ev. auch einen Einblick in unsere Väter oder Großväter; Warum passten Sie sich völlig gegen ihre Erfahrungen aus dem 2. Weltkrieg wieder einem System an und gingen in Ihm auf, obwohl Sie anderen Idealen entsprachen und die Wirklichkeit verleugneten. Zudem findet man spannende Innenansichten der frühen SU mit seinen diversen Minderheiten, beispielsweise wo überall Deutschstämmige vor Stalins Säuberungen lebten.
Sehr spannend!

Christian
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Beeindruckende Lebensgeschichte, 8. Mai 2012
Von 
E. Lackner (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gelobtes Land: Meine Jahre in Stalins Sowjetunion (Gebundene Ausgabe)
Spannend erzählte, dichte Geschichte, ein Tatsachenbericht, der unter die Haut geht. Wolfgang Ruge geht ins Detail, schreibt ehrlich und direkt über seine Zeit im Gulag. Leseempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Buch das unter die Haut gêht, 27. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Autor erzählt seine Erlebnisse in den Arbeitslagern der ehemaligen Sowjetunion manchmal nüchtern und manchmal
auch emotional. Das Buch enthält ein ausführliches Personenregister mit viel interessanten Informationen.
Lesenswert für jeden der etwas über die damalige Zeit wissen oder erfahren möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gelobtes Land, 10. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gelobtes Land: Meine Jahre in Stalins Sowjetunion (Gebundene Ausgabe)
Für mich ist es unverständlich, wie dieser anerkannte DDR-Historiker, der die Geschichte der Weimarer Republik (Minolband) schrieb, ein ganzes Leben dieses schreckliche Kapitel des Kommunismus verdrängen konnte. Das Buch besticht durch seine Aufrichtigkeit und vermeidet überzogene Wertungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bewegendes Zeitdokument, 17. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gelobtes Land: Meine Jahre in Stalins Sowjetunion (Gebundene Ausgabe)
Wer das wundervolle Buch von Eugen Ruge: In Zeiten des abnehmenden Lichtes noch besser verstehen möchte, der sollte die Aufzeichnungen seines Vaters Wolfgang Ruge über seine Lagerhaft in der Sowjetunion lesen. Ein bewegendes Buch, welches die furchtbaren Umstände des stalinschen Lagersystems sehr eindrucksvoll beschreibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen GELOBTES LAND, 19. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gelobtes Land: Meine Jahre in Stalins Sowjetunion (Gebundene Ausgabe)
Ein anderes "Gelobtes Land", nicht minder interessant ! Eine späte, viel zu späte Info eines deutschen Kommunisten. Eine Abfolge zu Leonardts "Die Revolution....".Ich habe es mit großem Interesse gelesen und kann es nur weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Welche Illusionen, 27. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gelobtes Land: Meine Jahre in Stalins Sowjetunion (Gebundene Ausgabe)
Ehrlich, vermutlich, mit den eigenen Illusionen.
Heute kaum zu glauben, wie der Stalinismus auch als Ideologie wirken kann.
Der Roman des Sohns war aber dichter und packender.
Gut, dass es geschtieben wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Reflektieren?, 2. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein Epos über Irrungen und Wirrungen eines Jungkommunisten im Land der Sehnsüchte. Nun stockt meine Lektüre in der Mitte des Buches bleischwer. Ruge erzählt ausführlich über Tagesablauf in der Verbannung. Das hat mich zunehmend ermüdet und gelangweilt, zumal ich mich fragte, bei diesen Strapazen, Schikanen und Demütigung : Wo ist das Reflektieren über das Vorgehen des "Gelobten Landes "?? Warum zweifelt er nicht eher ? Warum kommt kein Auflehnen gegen das System? Vielleicht erfahre ich es noch in den restlichen 68% die vor mir liegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gelobtes Land: Meine Jahre in Stalins Sowjetunion
Gelobtes Land: Meine Jahre in Stalins Sowjetunion von Wolfgang Ruge (Gebundene Ausgabe - 16. Januar 2012)
EUR 24,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen