Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. April 2006
Frau Rico hat mit dem Clustering eine wundervolle Methode gefunden, "Brainstorming" zu machen, das zu finden, was zusammengehört. Clustering ist in der Tat eine revolutionäre Methode, einen Roten Faden zu finden und auch zu behalten. Mühselig wird das Lesen dieses Wälzers aber dadurch, daß die Autorin meint, in jedem Kapitel, in jedem Absatz ihre Aussagen ständig mit leicht abgewandelten Worten wiederholen zu müssen. Der Leser wird dadurch verleitet, querzulesen. Die Übungen sind gut, erfordern aber Disziplin und vor allem viel Ruhe und Freizeit, um sie gewinnbringend nachzuvollziehen. Alles in allem ein sehr gutes Buch auch für den Anfänger; leider ist es überhaupt nicht flüssig geschrieben und sollte daher bei gleichem Inhalt nur halb so dick sein.
0Kommentar|69 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2002
Der Titel des Buchs ist verwirrend. Es geht hier zwar auch um kreatives Schreiben, aber in erster Linie darum, wie man seine Gedanken ordnen und sich inspirieren lassen kann. Zum Verfassen guter Texte gehört neben Kreativität natürlich auch Handwerk. Davon wird nichts vermittelt.
Das ändert aber nichts an der Methode des Clustering. Das Verfahren ist ein sehr guter Weg ein Brainstorming durchzuführen. Ich habe es vor einigen Jahren kennengelernt und verwende es immer noch; zum Verfassen von Texten aber auch für jede Art von Brainstorming (ich bin hauptberuflich Softwareentwickler).
Das Clustering ist sehr einfach zu lernen, man muß es nur ausprobieren und seinen eigenen Stil entwickeln. Das Buch ist deswegen eindeutig zu lang, ein kurzer Artikel tut es auch. Deswegen nur 3 Punkte.
Ansonsten empfehle ich: andere Quelle suchen, in der die Methode kurz erklärt wird oder sie sich von jemandem zeigen lassen (Schreibkurs an der Volkshochschule).
0Kommentar|52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2001
Ich habe dieses Buch aufgrund seiner durchweg positiven Beurteilungen hier bei Amazon gekauft und gelesen. Ich wurde jedoch arg enttäuscht. Die Autorin erfrecht sich, die altbekannte Technik des Brainstorming als ihre eigene, neue Erfindung darzustellen. Das einzige Neue, was sie dazubringt, ist die Art und Weise, wie man die Einfälle, die man hat, aufschreiben soll: Nicht untereinander oder nebeneinander, nein, in einem Kreis. Dies ändert aber nichts an der Arbeitsweise und ist auch absolut nichts, was einem helfen könnte, aber leider die Quintessenz des Buches. Die Autorin schwafelt. Das Buch ist mit substanzlosem Geplapper gefüllt, so dass man andauernd darauf wartet, endlich etwas Neues zu lesen, das einen weiterbringt. Statt dessen lässt sich Rico extrem weitschweifig (inklusive großen Skizzen und Studienergebnissen) über die Tatsache aus, dass man ja tunlichst die rechte Hirnhälfte beim Denken benutzen sollte, wenn man kreative Einfälle haben möchte -- danke, und jetzt?
Die Autorin versucht, "ihre" Methode vom konventionellen Brainstorming abzugrenzen, indem sie sie als "nichtlineares Brainstorming, das mit der freien Assoziation verwandt ist", bezeichnet. Aber bitte, liebe Frau Rico: Wo ist denn da KONKRET der Unterschied zum "linearen" Brainstorming (das nach Ihnen ja wohl ebenfalls existieren muss)?
Auf Seite 35 endlich geschieht das, worauf ich sehnlichst gewartet habe: Die Autorin erklärt ihre Methode, nachdem sie 34 Seiten lang lediglich immer wieder beteuerte, wie genial einfach und doch ergiebig ihr "Clustering" (ein von Rico eingeführter "Fachbegriff") sei. Und was steht da, man höre und staune: "Sie beginnen immer mit einem Kern, den Sie auf eine leere Seite schreiben und mit einem Kreis umgeben." (Wo ist der Unterschied zum "linearen" Brainstorming?) "Dann lassen Sie sich einfach treiben." (Mal ganz was Neues! Nochmal: Wo ist da der Unterschied?) "Schreiben Sie Ihre Einfälle rasch auf, jeden in einen eigenen Kreis ..." Und immer so weiter. Liebe Frau Rico: Etwas Ähnliches habe ich bereits in der 8. Klasse in der Schule gelernt. Wir nannten es Brainstorming.
Alles in allem kann man also sagen, dass man, was Kreativitätstechniken angeht, extrem unbedarft sein muss, um in diesem Buch etwas Neues zu finden. Ich denke aber, dass die Technik des Brainstorming allen bekannt ist. Somit dürfte das Buch für niemanden geeignet sein. Ich jedenfalls habe durch dieses Machwerk nichts Neues erfahren. Um eine Alternative zu empfehlen: "Kreativ schreiben" von Fritz Gesing enthält professionelle Hinweise, was einen guten Text ausmacht. Gabriele L. Rico -- nein danke.
11 Kommentar|100 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2001
Bei meinem Versuch schreiben zu lernen hat mir dieses Buch überhaupt nicht weitergeholfen. Schreiben ist zwar zu einem kleinen Teil Inspiration aber zum gößten Teil immer noch Technik. Ich empfehle das Buch "Kreativ schreiben. Handwerk und Techniken des Erzählens." Hier werden wenigstens die entscheidenden Grundlagen vermittelt.
0Kommentar|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2003
Ich habe mir dieses Buch vor vier Jahren intensiv gegeben - das war auf einer dreimonatigen Urlaubsreise - und bin seither von der Clustering-Methode begeistert. Ich verwende sie praktisch täglich, vor allem im Beruf, wenn es darum geht, Gedanken zu ordnen bzw. Muster zu erkennen. Im Unterschied zum Mind Mapping, das ich verwende, um komplexe Zusammenhänge zu gliedern, liegt die Stärke vom Clustering darin, dass es wirklich hilft, in Denkbereiche vorzudringen, die man nicht logisch-analytisch fassen kann. Hat man den Dreh einmal heraus, dann ist diese Technik wirklich eine wertvolle Bereicherung.
Ich kann übrigens auch noch das zweite Buch dieser Serie sehr empfehlen: Betty Edwards 'Garantiert zeichnen lernen'. Weniger gut gefallen hat mir das dritte: 'Garantiert erzählen lernen'.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2004
Das Schlechte zuerst: Frau Rico hat eine typisch amerikanische Persönlichkeit, gegründet auf Verlust, Verlassenheit und Schmerz. Wenn man sich durch ihre Beispiele arbeitet, wird man notgedrungen die eigenen Tiefen erforschen und selbst entdecken, wie ihr Kreativität entströmen. Es ging mir zu weit in den Schmerz. Ich musste das Buch seinerzeit lassen. Heute sehe ich: Man kann auch andere Beispiele wählen für die Arbeit! Man kann sich gleich selbständig machen, von vorne herein! Man muss sich nicht durch die amerikanische Mühle der Verlassenheit des Schmerzes wühlen, um wahren Zugang zur Kreativität zu finden. Ich nehme nun Bilder, die mir gefallen, Ereignisse, die mir selbst geschehen sind - und schon bin ich frei.
Das Gute jetzt: Wer es wagt, Frau Rico zu folgen, der entdeckt Neuland: Das Neuland in sich selbst. Er sprengt mühelos bisherige Grenzen und lernt den Poeten in sich selbst kennen. Wer dann weiter geht, kann entdecken, dass er über Wissen verfügt, was er nicht für möglich gehalten hätte.
Frau Rico hat das Clustern sicher nicht erfunden. Das Clustern kann nicht erfunden werden. Es ist dem Menschen eigen. Es ist das freie Assoziieren. Aber, Frau Rico hat diese Möglchkeit wahrhaft mutig verfolgt, in unglaubliche Tiefen und Weiten hinein.
Das Buch zu lesen, nutzt nichts. Damit zu arbeiten, eröffnet Zugang zu den Potenzialen des eigenen Wesens. Überragend für den, der bisherige Grenzen sprengen will. Ein Meilenstein!
0Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2008
Ich bin absolut enttäuscht von diesem Buch. Ich habe es gekauft ohne zuvor eine Rezension zu lesen. Vor allen Dingen habe ich ein Buch gesucht dass mir ein paar technische Anregungen liefert. Ideen und Methoden zum Brainstorming habe ich selbst. Mir ging es eher darum zu erfahren wie man systematisch ein Buch aufbaut. Einen roten Faden entwickelt oder sich entwickeln läßt. Was für Möglichkeitn es gibt. Wie andere Autoren vorgehen. Auch hinsichtlich Recherche oder ähnliches. Leider ist dieses Buch bis zum Schluss nur eine einzige Erklärung wie das Clustering funktioniert. Man wartet immer darauf dass jetzt noch etwas kommen muß. Leider ohne Erfolg.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2004
Der Grund, dass ich mir dieses Buch kaufte, lag darin, dass es bei Amazon eine so gute Rezension hat. Als es dann ankam, war ich erst irritiert. Suchte ich doch "leichte" Lektüre, die mich zum Schreiben motiviert, und fand dann neurologisch fundierte Erläuterungen. OK, Übungen am Ende jedes Kapitels versprachen dennoch Spannung. Und so ließ ich mich auf Lesen und Übungen ein und ich bin begeistert. Diese Ergebnisse sind von mir? Von dieser Lektüre soll meine Schreibbegeisterung herkommen? Es ist wohl so! Ich wollte das Buch nicht mehr missen... es ist eine echte Bereicherung!!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2016
Es ist vom Inhalt und dem Format ein richtiges Arbeitsbuch.
Bereits im Vorwort wird einem Lust gemacht, sofort mit dem Schreiben zu beginnen. Wenn Sie unter Schreibblockaden leiden, dann hilft Ihnen dieses Buch garantiert. Eine Fülle an Idden, Schreibanregungen und Beispielen verführen die Hand, zum Stift zu greifen und zu Schreiben!
Auf über 300 Seiten lernen Sie zu Schreiben. Sie wollen gar nicht wieder aufhören. Das garantiert das Buch und ich selbst kann es bestätigen.
Das Buch sollte es in jeder Bibliothek geben. Schauen Sie hinein und kaufen Sie es sich zum Durcharbeiten.

Im Schreibkurs-online . de finden Sie zusätzliche Übungen und Anregungen. Das Buch kann als Ergänzung zum Schreibkurs genutzt werden und als hervorragende Grundlage dienen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2003
Ricos Werk bringt dem Leser von 2003 zwar keine revolutionären Neuerungen mehr, war aber seinerzeit ein Meilenstein. Ich habe es erstmals 1995 gelesen (da war es schon zwei Jahre auf dem Markt) und ihre Methoden haben mir gegen so manche Schreibblockade im Germanistikstudium geholfen. Auch im Deutschunterricht konnte ich damit schon einiges aus meinen Schülern herauskitzeln.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden