Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessant, aber es geht teils zu wenig um die Tiere ansich
Dieses Buch ist ein Bericht über die Reise zu bedrohten Tierarten und dem Versuch diese zu filmen. Es geht zu Eisbären, den Berggorillas, dem asiatischen Löwen, Braunbären, dem Marco-Polo-Argalis, Schneeleoparden, Krokodilen und den Komodowaranen.
Das Buch ist interessant geschrieben, dennoch hätte ich an einigen Stellen lieber mehr...
Vor 9 Monaten von Athene veröffentlicht

versus
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Letzte seiner Art?
Nach der Lektüre dieses Bandes hatte ich vor allem einen Gedanken: Der Autor hat sich im Titel vertan. Der Letzte seiner Art - so müsste das Buch heißen.
Erwartet hatte ich eine interessante und gut recherchierte Darstellung von Erfahrungen mit den Letzten ihrer Art: mit Galapagos-Schildkröten, Komodowaranen, nördlichen...
Vor 20 Monaten von hdko veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Letzte seiner Art?, 28. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Meine Expeditionen zu den Letzten ihrer Art: Bei Berggorillas, Schneeleoparden und anderen bedrohten Tieren (Taschenbuch)
Nach der Lektüre dieses Bandes hatte ich vor allem einen Gedanken: Der Autor hat sich im Titel vertan. Der Letzte seiner Art - so müsste das Buch heißen.
Erwartet hatte ich eine interessante und gut recherchierte Darstellung von Erfahrungen mit den Letzten ihrer Art: mit Galapagos-Schildkröten, Komodowaranen, nördlichen Breitmaulnashörnern oder Berggorillas. Auf den ersten Blick scheint dieser Band das auch zu bieten. Beim näheren Betrachten wird aber schnell klar: In diesem Buch geht es nur um eines - oder besser: um Einen. Und zwar den Autor selbst. Mutig, verwegen, erfahren stürzt er sich in jede auch noch so gefährliche Situation - immer auf der Suche nach "dem ultimativen Bild". Um die Tiere geht es dabei nur am Rande - sie wirken auf mich wie Staffage für eine nicht enden wollende Selbstdarstellung. Schade - mir hat das die Freude am Lesen restlos geraubt. Damit kein Missverständnis entsteht: ich möchte Andreas Kieling die oben skizzierten Eigenschaften keineswegs absprechen. Ich hätte mir die meisten Situation nie zugetraut. Aber der Egotrip eines eitlen Tierfilmers - das ist einfach nicht das, was ich lesen möchte. In dieser Form hoffentlich: der Letzte seiner Art ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessant, aber es geht teils zu wenig um die Tiere ansich, 21. Juli 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Meine Expeditionen zu den Letzten ihrer Art: Bei Berggorillas, Schneeleoparden und anderen bedrohten Tieren (Taschenbuch)
Dieses Buch ist ein Bericht über die Reise zu bedrohten Tierarten und dem Versuch diese zu filmen. Es geht zu Eisbären, den Berggorillas, dem asiatischen Löwen, Braunbären, dem Marco-Polo-Argalis, Schneeleoparden, Krokodilen und den Komodowaranen.
Das Buch ist interessant geschrieben, dennoch hätte ich an einigen Stellen lieber mehr Information über die Tiere selbst gehabt. Es geht oft eher um die Schwierigkeiten, die sich beim Versuch des Filmens ergeben, die Bevölkerung, was die Personen durchgemacht haben etc. Alles durchaus auch interessant, aber wie gesagt ist die Relation manchmal nicht ganz vorhanden. An einigen Stellen hatte ich das Gefühl, dass es ein zweites "Die letzten Ihrer Art" von Douglas Adams werden sollte (dieses Buch wurde auch mehrfach erwähnt).

Nichtsdestotrotz auf jeden Fall lesenswert. Die meisten Leute haben nicht die Möglichkeit wie der Autor in die endlegendsten Ecken der Welt zu reisen und diese faszinierenden Tiere live zu sehen. So kann man es über ein Buch zumindest etwas "miterleben".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super!, 9. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Meine Expeditionen zu den Letzten ihrer Art: Bei Berggorillas, Schneeleoparden und anderen bedrohten Tieren (Taschenbuch)
Ich habe Andreas Kieling schon öfter im Fernsehn bestaunen dürfen und auch die Dokumentationen mit Begeisterung gesehen.
Das Buch lässt meine Begeisterung nur noch steigen. Mich fesselt sein Schreibstil, der so persönlich ist, dass man sich hautnah dabei fühlt. Er beschreibt die Situationen mit den Tieren sehr gut. Es ist spannend, fröhlich, traurig, für jedes Gefühl ist etwas dabei!
Grob geht es darum, dass er die Welt bereist und gefährdete Tiere filmt. Man bekommt neben der eigentlichen Arbeit viel über Land und Leute mit und grade in der wahnsinnigen Kälte bei den Eisbären bleibt einem die Spucke weg.
Er begibt sich in wahnsinnige Gefahren (für ihn ja kein Problem), um ein paar tolle Aufnahmen zu bekommen.
Mir wurde das Buch von National Geographic vorgeschlagen und es ist ein Muss für alle, die Andreas Kieling mögen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 'Alert, it's polar bear country!' oder 'Die sind halt einfach da.', 10. April 2012
Von 
sabatayn76 - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Meine Expeditionen zu den Letzten ihrer Art: Bei Berggorillas, Schneeleoparden und anderen bedrohten Tieren (Taschenbuch)
Inhalt:
Andreas Kieling hat seit seiner Kindheit eine große Leidenschaft für Tiere, hat über Jahre hinweg Tiere beobachtet, fotografiert, gefilmt. Eine Begegnung mit Berggorillas bringt ihn dazu, sich näher mit bedrohten Tierarten auseinander zu setzen, er möchte wachrütteln und Aufmerksamkeit für diese Tiere erregen und entschließt sich, Eisbären in Kanada und Spitzbergen, Asiatische Löwen in Indien, Leistenkrokodile in Australien, Braunbären und Wölfe in Rumänien, Marco-Polo-Argalis und Schneeleoparden in Kirgisistan, Komodowarane in Indonesien sowie Berggorillas in Ruanda zu besuchen und in ihrem natürlichen Umfeld zu filmen.

Mein Eindruck:
Andreas Kieling ist ein guter Erzähler, seine Schilderungen sind fesselnd, unterhaltsam und voller Informationen. Beinahe hat man das Gefühl, ihn bei seinen Expeditionen zu begleiten, denn sein Bericht ist lebendig und sehr detailliert. Neben den spannenden Informationen über die oben genannten Tiere, den Einblicken in andere Kulturen und in fremde Länder sowie Exkursionen zu anderen Tieren (z.B. Wildschweine, Wildkatzen, Uhus) hat mir besonders gut die Botschaft des Buches gefallen, dass es in anderen Gegenden der Erde durchaus gelingt, dass Menschen und Großtiere in unmittelbarer Nähe zueinander leben und (meistens) gut miteinander auskommen. Da bleibt Hoffnung, dass es eines Tages auch gelingt, Bären und Wölfe wieder in Mitteleuropa anzusiedeln, ohne dass sie als 'Problemtiere' angesehen und erschossen werden.

Mein Resümee:
Ein spannendes, lehrreiches, wichtiges Buch. Ich empfehle zudem die Lektüre von 'Die Letzten ihrer Art' von Douglas Adams.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kielings Expeditionen - spannende und tiefgründige Dokumentationen, 15. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Meine Expeditionen zu den Letzten ihrer Art: Bei Berggorillas, Schneeleoparden und anderen bedrohten Tieren (Taschenbuch)
Kielings "Expeditionen zu den letzten ihrer Art" ist eine fesselnde und lehrreiche Dokumentation zu der gleichnamigen TV-Dokumentation. Er beschreibt die zahlreichen Situationen, Hintergründe und Geschehnisse, die er auf seinen Reisen zu faszinierenden Tieren erlebt. Darunter u.a. Löwen (nicht Tiger!) in Indien, Eisbären in Alaska und auf Spitzbergen, Berggorillas in Ruanda, Komodo-Varane in Indonesien, Bären und Wölfe in Rumänien, Marco-Polo-Schafe in Kirgisistan, Leistenkrokodile in Australien...
Das besondere an seiner Erzählweise ist, dass er - stets begleitet von einem Kameramann bzw. einer -frau (je nach Reise)und z.T von seinem Hund - viel Wissenswertes über die Erlebnisse der einzelnen Tiere berichtet, aber auch über die Strapazen und enorme Distanzen, um diese vor die Kamera zu bekommen. Auch wird das Problem erläutert, warum gerade die o.g. Tiere zu den "letzten ihrer Art" gehören - zumeist ist der Mensch (wenngleich unterschiedliche Gründe verantwortlich dafür sind) die Ursache dafür, ohne dass Kieling jedoch ständig mit erhobenem Zeigefinger mahnt.
Ein Vorteil ist, dass er als Deutscher sehr "authentisch" schreibt, d.h. es sich nicht um Reisebreichte handelt, die aus einer fremden Sprache ins Deutsche übersetzt werden mussten. Anders als andere Tierfilmer beobachtet er nur, geht nicht in den direkten Kontakt mit den Tieren oder inszeniert Zusammentreffen, sondern beschreibt diese in ihren natürlichen Lebensräumen. Besonders deutlich wird sein Respekt und seine Erfurcht vor den Tieren, die sich auf den Leser übertragen.

Erst nachdem ich seine Reiseberichte gelesen hatte, schaute ich mir die gleichnamige Dokumentation an, die die realen Bilder zum beim Lesen entstandenen "Kopfkino" lieferten. Hier konnte man feststellen, wie realistisch seine (geschriebenen) Berichte dokumentiert wurden...

Kurz: Ein beeindruckende Reisedokumentation, für (Wild-)Tierliebhaber eine absolut empfehlenswerte Lektüre!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9de54b70)

Dieses Produkt

Meine Expeditionen zu den Letzten ihrer Art: Bei Berggorillas, Schneeleoparden und anderen bedrohten Tieren
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen