Kundenrezensionen


93 Rezensionen
5 Sterne:
 (64)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lieblingsgefühle in Stuttgart
Nach 9 Monaten Weltreise kommt Layla wieder nach Hause zurück und freut sich auf das Wiedersehen mit Tristan. All die Zeit über hatten sie regen Kontakt miteinander, sei es per SMS, Telefon oder Skype.
Als sie sich wiedersehen, knistert es gewaltig zwischen den beiden und sie merken, dass sie nicht ohne einander sein können.
Layla steht...
Vor 7 Monaten von Amazon-Kunde veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Der Nachfolger von "Lieblingsmomente" ist endlich da!
INHALT:
Vor 9 Monaten hat Layla ihre Weltreise begonnen - 9 lange Monate, in denen sie viele Fotos, Erlebnisse und natürlich Lieblingsmomente gesammelt hat. Nun ist die sie wieder nach Stuttgart zurückgehrt und endlich hat sich auch die lang ersehnte Anerkennung als ernstzunehmende Fotografin eingestellt. Ihre Vernissage mit Tristans und Laylas...
Vor 5 Monaten von Büchersüchtig veröffentlicht


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lieblingsgefühle in Stuttgart, 14. April 2014
Von 
Amazon-Kunde "Monika" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Lieblingsgefühle: Roman (Lieblingsmomente-Reihe, Band 2) (Taschenbuch)
Nach 9 Monaten Weltreise kommt Layla wieder nach Hause zurück und freut sich auf das Wiedersehen mit Tristan. All die Zeit über hatten sie regen Kontakt miteinander, sei es per SMS, Telefon oder Skype.
Als sie sich wiedersehen, knistert es gewaltig zwischen den beiden und sie merken, dass sie nicht ohne einander sein können.
Layla steht plötzlich im Rampenlicht und hat Erfolg. Der Berliner Galerist David Stiller nimmt sie in Beschlag und versucht, Layla zu vereinnahmen. David und Tristan stehen sich als Rivalen gegenüber, was die Situation für Layla nicht immer leicht macht.
Sie selbst muss sich gegen Stella zur Wehr setzen, die "nur" die Nachbarin von Tristan ist und auch noch fantastisch fotografieren kann. Layla erkennt, wie gut Stella dabei ist und gibt ihr auch Aufträge, für die sie selbst keine Zeit mehr hat.
Sie hat es fast bis ganz nach oben geschafft, aber zu welchem Preis? ...

Das ist der zweite und abschließende Teil um Layla und Tristan.
Nachdem "Lieblingsmomente" mit dem Beginn der Weltreise endete, beginnt dieser hier 9 Monate später, als Layla dieselbe beendet hat.
Man hat großes mit ihr vor, speziell der Galerist David Stiller.
Tristan, der seinen Lebensunterhalt durch diverse Jobs finanziert, wird von David nicht als echte Konkurrenz gesehen und nicht ganz ernst genommen.
Das bringt Layla in eine schwierige Position, will sie doch an Tristan festhalten, aber auch ihre Chance auf die ganz große Karriere nicht verlieren. Sie sitzt zwischen zwei Stühlen.
Durch ihre gegenseitigen Eifersüchteleien machen sie sich selbst das Leben schwer, Missverständnisse sind vorprogrammiert und der ganz große Knall ist nur noch eine Frage der Zeit.

Die Autorin Adriana Popescu versteht es auch in diesem Teil, den Leser in die Geschichte hineinzuziehen und nicht mehr loszulassen.
Layla auf den Weg nach oben zu begleiten ist auch für den Leser ein Spiel mit den Gefühlen, ein auf und ab. Manches Mal hätte ich gern Layla genommen und geschüttelt, damit sie sich wieder darauf besinnt, was wichtig ist und worauf es ankommt. Nicht immer hat sie gewusst, was sie genau will, aber auch das macht sie menschlich und sympathisch, denn man merkt, auch sie ist nur ein Mensch mit Wünschen und Hoffnungen. Sie merkt bald, dass nicht alle Wünsche unter einen Hut zu bringen sind, dass sie Abstriche machen muss.
Obwohl sie nicht mehr die Layla ist, die ich im ersten Teil kennengelernt habe, ist sie doch noch immer in einigen Situationen uneins mit sich. Aber sie hat gelernt, sich zu behaupten, auch wenn das gegen einen Giganten wie David nicht immer leicht ist.

Es ist ein Buch voller Liebe, Hoffnung, Träume und Wünsche. Was kann man selbst bestimmen und was wird von anderen bestimmt? Wen müssen wir auf dem Weg zum Erfolg zurücklassen? Kann man glücklich werden, wenn es zu Lasten anderer geht?
Die Protagonisten sind von der Autorin völlig glaubwürdig gezeichnet worden, so dass man sich mit ihnen identifizieren kann. Layla und Tristan habe ich wieder in mein Herz geschlossen und mit ihnen gebangt und gehofft.

Sehr gut gefallen hat mir wieder die Einbindung des Sängers Thomas Pegram, der wie schon im ersten Teil Protagonist in der Geschichte ist. Auch für diesen Teil gibt es von ihm einen gesungenen Titelsong mit dem identischen Titel wie das Buch.

Ebenfalls findet man zum Ende des Buches die benannten Lokalitäten aufgelistet mit zugehörigen Informationen und der E-Mailadresse.

Die beiden Bände sind eine Hommage an die Stadt Stuttgart. Man bekommt direkt Lust, sich auf den Weg zu machen und zu erleben, wie die Stadt auf einen selbst wirken wird.
Nachdem es möglich ist, sich die genanten Titel von Thomas Pegram im Internet anzuhören, fehlt jetzt nur noch eine Seite, auf der man sich die Fotos ansehen kann, die Layla fotografiert hat.

Auch dieser Roman ist wieder hervorragend recherchiert, was die Fotografie angeht und macht definitiv Lust, sich Stuttgart anzusehen.
Ein Buch, das ich gern uneingeschränkt weiterempfehle.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gefühlsachterbahnfahrt, 11. August 2014
Ein echter Lieblingsmoment ist nur dann vollkommen, wenn das Gefühl dazu passt.

Zitat, Seite 278

Auf einer neunmonatigen Weltreise entdeckt Layla neue Lieblingsmomente. Lieblingsmomente, die ihr zurück im frühlingshaften Stuttgart zu einem berühmten Galeristen, ihrer ersten eigenen Foto-Vernissage und spannenden neuen Aufträgen für ihre Partyfoto-Agentur verhelfen. Glückstrunken und von der möglichen Karriere als Künstlerin geblendet, droht Layla von der Erfolgswelle weggespült zu werden. Denn plötzlich gerät alles, was ihr einmal wichtig war, in den Hintergrund.

Auch ihre Liebe zu Tristan wird dabei auf eine harte Probe gestellt. Tristan, der Layla alles bedeutet und ohne den ihre Bilder wohl niemals entstanden wären. War Tristan nur Laylas Muse auf dem Weg nach ganz oben?

Ich drehe den Schlüssel im Schloss und schiebe zaghaft die Tür auf. Kurz halte ich inne, bevor ich schließlich eintrete und von einer Lawine an Erinnerungen überrollt werde. Erinnerungen an ihn. An uns.

Zitat, Seite 22

Die Fortsetzung von ‘Lieblingsmomente’ ist reifer geworden. Neben den Protagonisten hat sich auch die Geschichte weiterentwickelt und besitzt nun, genau wie das Leben, so manch ernüchternden Moment. Momente, die keine Lieblingsmomente sind und dennoch dazu gehören. Denn die Realität findet Einzug im Leben von Layla und Tristan. Schnell findet man sich dadurch im emotionalen Gefühlskarussell der beiden wieder, das durch seine rasante Fahrt die Gedanken der Leser durcheinanderwirbelt.

Dem Wiedersehen mit Tristan fieberte ich von der ersten Seite entgegen. Ich konnte das Buch daher kaum aus der Hand legen, obwohl mich die ungeheure Wucht der Realität nicht nur einmal traf. Popescus Zeilen besitzen noch immer sogartige Kräfte, die dich schnell in den Strudel der Geschichte ziehen. Wie auf einer Achterbahnfahrt rauschte ich mit viel Getose durch das Leben von Layla und Tristan und hatte nicht selten Angst, orientierungslos aus dem Wagen zu fallen.

Im Vergleich zum Vorgängerroman büßt ‘Lieblingsgefühle’ ein wenig an Lieblingsmomenten ein. Eine Tatsache, die offensichtlich ist, dem Roman aber auch Authentizität verleiht. Layla und Tristans unbeschwerte Momente schienen mir daher wie teure Raritäten im Antiquariat des Lebens, bekamen dadurch aber eine noch intensivere Bedeutung und einen ganz besonderen Glanz.

Liebe und so. Das liegt dir. Große Gefühle.

Zitat, Seite 235

In ‘Lieblingsgefühle’ bringt Popescu Layla zum Nachdenken, lässt sie ihre Gedanken und Ziele neu ordnen und sie zwischen Erinnerungsverliebtheit und wahren Gefühlen unterscheiden. Eine Geschichte, deren Ende ungewiss und von der ersten Seite an packend ist. ‘Lieblingsgefühle’ ist daher kein Liebesroman im eigentlichen Sinne, es ist vielmehr eine Reihe von Momentaufnahmen aus dem Leben zweier sich liebenden Menschen, die sich manchmal auch selbst im Weg stehen. Und einfach nur bezaubernd schön. Vielen Dank Adriana!

Zeit. Alles, was wir haben, alles, was wir brauchen, und alles, was wir verlieren. Wir haben nicht viel und sollten das Beste daraus machen.

Zitat, Seite 78
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schmetterlinge und Käfer, 16. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf dieses Buch habe ich 21081600 Sekunden gewartet. Das macht genau 244 Tage. Denn vor 8 Monaten und einem Tag kam “Lieblingsmomente” in den Handel. Der kleine Sekundenzeiger hatte einen sehr langen Weg hinter sich, bis wir “Lieblingsgefühle” endlich lesen durften.

Adriana hat wunderbar an “Lieblingsmomente” angeknüpft und wer ihre Bücher kennt, weiß, dass ihn beim Lesen eine wunderbare Welt empfängt und man sich auf ihren gefühlvollen, bildhaften und farbenfrohen Schreibstil verlassen kann.

Ich denke, zu den Protagonisten brauche ich nicht viel zu sagen. Ein paar Worte will ich aber dennoch fallenlassen.

Layla – wir haben sie bereits kennen und lieben gelernt. Die 9 Monate Weltreise haben sie verändert, haben sie wachsen lassen. So sehr wir sie lieben, gibt es Momente, in denen man ihr gerne den Hals umdrehen möchte. Ruhm und Ehre steigen ihr ein wenig zu Kopf – aber wer von uns, wenn wir uns mal ehrlich fragen, wäre nicht genauso anfällig für Lob und Schmeicheleien, wie sie es ist.

Tristan – sein Charme fesselt einen bereits wieder ab dem ersten Wort. Er ist enorm liebevoll und gleichzeitig so explosiv eifersüchtig. Man will ihn die ganze Zeit in den Arm nehmen und nie wieder loslassen. Layla macht es ihm mit ihrem Verhalten nicht immer einfach, doch da können sie sich beide die Klinke in die Hand geben.

Stella und David – zwei neue Figuren auf dem Spielfeld. Stella ist Tristans gute Freundin und Nachbarin. Ein rotes Tuch in Laylas Augen. David ist Laylas Galerist und manchmal vielleicht ein bisschen zu aufdringlich. Er bringt Tristans Blut zum Kochen. Eine explosive Mischung, die für reichlich Zoff und Missverständnisse sorgt.

Dieses Werk schafft Tränen in den Augen und bringt tausend kleine Schmetterlinge und Käfer im Bauch zum Fliegen. Man liegt auf dem Dach des VW-Busses und wartet auf die Sternschnuppe, die das so sehr gewünschte Happy End zu Boden rieseln lässt.

Danke Adriana für zwei wunderbare Bücher! Vielen Dank für Layla und Tristan, diesen wunderbaren Reiseführer durch Stuttgart und die Erkenntnis, dass man einfach mal nach den Sternen greifen darf. Wir fliegen mit Einhörnern und erobern die Welt!

Hiermit mache ich jetzt Schluss und lasse “Lieblingsgefühle” noch eine lange Zeit in mir nachklingen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach wundervoll, 4. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Zweiteiler ist einfach wundervoll, anders kann man es wirklich nicht sagen. Sie sind nur zu empfehlen!!!

Hier wird angefangen als Layla von ihrer Weltreise nach neun Monaten zurückkehrt nach Stuttgart.
Tristan und Layla ziehen einen einfach in ihren Bann, es ist unglaublich. Ihre Beziehung ist von Höhen und Tiefen geplagt und der Alltag zieht auch bei ihnen ein. Manchmal möchte man Layla einfach nur in den Hintern treten das sie auch mal über ihren Tellerrand hinwegschaut, aber trotzdem bleibt sie total liebenswert. Es ist einfach wundervoll wie gut die beiden sich einfach kennen und ihren Hürden trotzdem überwinden und für einander kämpfen. Genauso sollte es im Leben sein.

Ausserdem habe ich durch die Bücher die tollen einfühlsamen Lieder von Thomas Pegram kennen und gleichzeitig lieben gelernt <3.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erfrischend und nett, 8. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Stil und die Sprache sind sehr schön - die Geschichte ergreifend und nachhaltig!
Ich freue mich auf weitere Bücher von Adriana Popescu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lieblingsgefühle, 28. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lieblingsgefühle: Roman (Lieblingsmomente-Reihe, Band 2) (Taschenbuch)
"Lieblingsgefühle" ist die Fortsetzung von Adriana Popescus "LIeblingsmomente" und steht diesem in nichts nach. Die Charaktere bleiben sich treu und auch die atmosphärische Dichte bleibt genauso wie im ersten Teil erhalten.
Auch wenn sich die Geschichte in einem für mein Dafürhalten in einem etwas zu engen Zeitrahmen abspielt, konnte ich das Buch wieder kaum aus der Hand legen. Besonders gefallen hat mir, dass die Freundschaftsebene zwischen Lalya und ihrer besten Freundin Beccie hier ein bisschen mehr herausgearbeitet wurde. Das waren auch die Scenen, die mich so richtig berührt haben. Während ich mich im ersten Teil noch oft fragte, wieso Layla mit ihren Problemen nicht einfach zu ihrer besten Freundin geht, tut sie das im zweiten Teil viel mehr und wird dadurch für mich um einiges autentischer.
Eine sehr gelungene Fortsetzung von einer Autorin, von der ich auch in Zukunft gern mehr lesen werde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Layla & Tristan wieder vereint, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lieblingsgefühle: Roman (Lieblingsmomente-Reihe, Band 2) (Taschenbuch)
Klappentext:
Als Layla von ihrer Weltreise zurückkehrt, warten in Stuttgart viele neue Lieblingsmomente auf sie: die erste eigene Foto-Vernissage, das erste Treffen mit ihrem neuen Galeristen und vor allem das lang ersehnte Wiedersehen mit Tristan. Alles scheint endlich perfekt. Doch während Layla sich über ihren plötzlichen Erfolg freut und eine neue Welt voll großer Chancen entdeckt, bemerkt sie nicht, dass sie alles, was ihr einmal wichtig war, verlieren könnte …

Die Autorin:
Adriana Popescu, 1980 in München geboren, arbeitete als Drehbuchautorin für das Deutsche Fernsehen, bevor sie als freie Autorin für verschiedene Zeitungen, Zeitschriften, Online-Portale und City-Blogs schrieb. Wenn Adriana Popescu nicht schreibt, widmet sie sich der Fotografie oder singt (viel zu laut und falsch) Lieder im Radio mit. Ihre als E-Books selbstverlegten Romane »Versehentlich verliebt« und »5 Tage Liebe« sind große Überraschungserfolge. Ihre E-Book Serie »Ein Tag und zwei Leben« bezeichnet sie als Experiment.
»Lieblingsmomente« war ihr erster bei Piper verlegter Roman.

Meine Meinung:
Layla kehrt von ihrer neunmonatigen Weltreise nach Stuttgart zurück und möchte sich mit Tristan, mit dem sie die ganze Zeit in Kontakt war, bei ihrer Fotoausstellung treffen. Sie kann es kaum erwarten, ihn wiederzusehen und hofft, dass das Feuer zwischen den beiden immer noch brennt.
Da tritt ein zweiter Mann in ihr Leben: David Stiller, ein erfolgreicher Galerist aus Berlin, der nicht nur Laylas Talent zu schätzen weiß, denn offensichtlich macht er ihr Avancen, die sie verwirren.
Und dann kommt der Tag, der alles verändert . . .

Leider bin ich von diesem zweiten und abschließenden Band nicht so begeistert wie vom ersten. Das hat mehrere Gründe. Ich habe nicht verstanden, was mit Tristan los war, gerade er hat doch gezeigt und immer davon gesprochen, dass man sich Träume erfüllen sollte. Okay, dabei muss man auch man selbst bleiben, und die Dinge tun, die man mag, das ist die andere Seite, aber er hat's ganz schön übertrieben. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber wenn es um ihn gegangen wäre, hätte Layla sicher nicht so reagiert, denn auch er hat einen großen Traum.
Das war mir zu weit hergeholt, denn so schätzt man diesen Mann nicht ein. Oder soll damit gesagt werden, dass die beiden eben auch nicht perfekt sind, und dass der Alltag auch über sie hereinbricht? Und am Ende ging alles furchtbar schnell (wobei nach der Sache, die zwischen den beiden passiert war, deutlich mehr Reden und Klären angesagt gewesen wäre).

Ich hätte mir mehr Drive für die Geschichte gewünscht. Ständig ging es nur um Fotos und Ausstellungen. Tristan, mein Held, kam leider viel zu kurz. Alles in allem hat es sich natürlich wieder flüssig gelesen, aber es fehlte etwas. Dieser Wow-Effekt, den ich im ersten Teil hatte.
Hier spielten Eifersüchteleien die große Rolle, die Freunde wurden nebensächlich.

Ich gebe dem Roman 3,5 Sterne - aufgerundet auf vier - , weil ich die Geschichte der beiden so mag und wie sie zueinander fanden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Einen für den Erfolg. Und einen gegen den Schmerz.", 16. Mai 2014
Von 
Heike Werner (Leipzig) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lieblingsgefühle: Roman (Lieblingsmomente-Reihe, Band 2) (Taschenbuch)
Neun Monate sind vergangen, seit Layla zu ihrer Weltreise aufgebrochen ist. Neun Monate, in denen sie Erlebnisse, Fotos und Lieblingsmomente sammeln konnte, doch einer hat immer gefehlt. Zurück in Stuttgart wartet jedoch nicht Tristan auf sie, sondern erstmal der Erfolg: DER Galerist David Stiller möchte ihre Bilder in seinen Galerien und bietet ihr die ganz große Bühne.
Als Layla dann auch endlich Tristan wieder in ihre Arme schließen kann und er sie offensichtlich genauso vermisst hat, scheint das Leben perfekt zu sein. Doch sieht das Tristan genauso? Oder sind ihre Seele und ihre Liebe der Preis für Erfolg und Perfektion?

Und mein Fazit:
Den zweiten Band der "Lieblingsmomente"-Reihe fand ich persönlich nicht ganz so stimmig wie den ersten. Der Zauber des ersten Verliebtseins ist weg und der Alltag wie die Situationen des Zusammenraufens als Paar nehmen dem Roman auch etwas die Schmetterlinge im Bauch. Außerdem fand ich LIEBLINGSGEFÜHLE manchmal ziemlich einseitig und sehr auf Layla fokussiert. Nichtsdestotrotz gebe ich gern 4 Sterne für einen Roman, bei dem man/frau herrlich den Kopf freibekommen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nur fast so gut wie der Vorgänger, 14. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lieblingsgefühle: Roman (Lieblingsmomente-Reihe, Band 2) (Taschenbuch)
Lieblingsmomente hat sich gleich nach den ersten Kapitel damals in mein Herz geschlichen und auch wenn man das Buch als Einzelband betrachten könnte, hab ich mich auf die Fortsetzung Lieblingsgefühle gefreut.

Das Buch beginnt damit, als Layla von ihrer großen Weltreise zurückkommt und es kaum erwarten kann, wieder in Tristans Armen zu sein. Kaum zurück erwartet sie auch schon ihre erste Foto-Vernissage und sie legt einen unglaublichen Karriere-Start hin. Doch so gut es in ihrem Beruf auch momentan läuft, so schlecht sieht es so langsam im privaten Bereich aus.

Hier geht es nicht nur um die Lieblingsmomente, sondern auch in die Gefühle, die diese Momente mit sich bringen. Leider muss ich gestehen, dass ich von diesen Gefühlen hier weit weniger gespürt habe, als im ersten Band. Ich hatte das Gefühl, dass sich das Buch fast nur um Layla drehte und Tristan eher im Hintergrund stand. Layla hatte plötzlich nur noch ihre Karriere im Kopf und oftmals hätte ich ihr liebend gerne eine geklatscht, weil sie den armen Kerl manchmal wirklich ungerecht behandelt hat. Außerdem macht sie sich keine großen Gedanken darüber, mit welchen Mitteln sie ihr Ziel erreichen kann und ob das wirklich fair ist. Ihre Träume stehen im Vordergrund und sie wird ein klein bisschen egoistisch, doch bemerkt dies glücklicherweise selbst irgendwann. In dieser Hinsicht ist das Buch echt super, denn es zeigt, wie Erfolg die Menschen manchmal verändern kann und wann es wohl am besten ist, mal auf die Bremse zu drücken. Doch auch Tristan zeigt sich hier manchmal von seiner schlechtesten Seite. Hier hatte ich auch manchmal das Gefühl, das Buch ginge etwas zu schnell. Denn gerade noch waren die beiden endlich wieder glücklich vereint und im nächsten Augenblick ging die Streiterei los.

Diese wird vor allem wegen zwei neuen Nebencharakteren ausgelöst. Layla ist nämlich gar nicht so begeistert davon, dass die junge Schönheit Stella, die bei Tristan neben an wohnt, bei ihm die Dusche benutzt. Noch weniger begeistert ist sie allerdings, als sie erfährt, dass auch Stella fotografiert und deren Fotos noch besser sind als ihre. Aber auch Tristan gefällt es nicht, wie der erfolgreiche Gallerist David Layla ansieht und immer wieder zu berühren scheint. Eifersucht und Misstrauen schwebt über den beiden und nimmt meiner Meinung nach zu viel Platz ein im Buch. Es ist ein ewiges Hin und Her: Erst ist alles super, dann ist Layla eifersüchtig, dann streiten sie sich wieder, dann ist alles wieder toll und Tristan ist eifersüchtig. Ich habe wirklich irgendwie gehofft, dass es davon weniger im Buch geben wird.

Doch auch wenn mir Layla nicht mehr ganz so sympathisch war, wie in Lieblingsmomente, so hat mir doch ihre Entwicklung gefallen, die ja irgendwie auch nur menschlich ist. Denn sie hat ihre Fehler ja schlussendlich gesehen und sich wieder gebessert, weswegen ich ihr nicht so böse sein kann. Ihre Reaktion auf Stellas gute Fotografien sind nur normal und ich konnte sie gut nachvollziehen. Natürlich fällt sie schnell in ihr altes Verhaltensmuster zurück, denn keiner kann innerhalb eines Jahres plötzlich Miss Gigantisches-Selbstbewusstsein sein. Hinzu kommt auch noch die enge Freundschaft zwischen Stella und Tristan. Natürlich fühlt Layla sich in ihrem Revier gestört, doch sie lernt im Laufe des Buches, damit umzugehen und ihren Groll auf Stella niederzulegen. Genauso ist es mit ihrem Erfolg. Der kommt so schnell, dass sie gar nicht richtig darüber nachdenken kann und plötzlich ein anderer Mensch ist. Aber auch in diesem Punkt kommt ihr irgendwann die Einsicht und denkt nochmal über ihr Verhalten nach. Also versteht mich nicht falsch, ich war nicht immer mit Laylas Verhalten einverstanden, doch die Tatsache, dass sie selbst irgendwann darauf aufmerksam geworden ist und versuchte, dies wieder gut zu machen, hat mir meinen Groll gegen sie wieder weggenommen. Denn es gibt genügend Bücher, in denen die Protagonisten einfach mit ihrem Verhalten weiter machen und auch bis zum Schluss ihre Fehler nicht einsehen.

“Und warum die Sanduhr?”
Meine Frage ist ebenfalls nur ein Flüstern, während ich mein Gesicht an seinen Hals lege und seinen Duft tief einatme. Er legt seine Hand sanft in meinen Nacken und streichelt meine Haut nur mit den Fingerspitzen.
“Zeit. Alles, was wir haben, alles, was wir brauchen, und alles, was wir verlieren. Wir haben nicht viel und sollten das Beste daraus machen.”

Trotz der dicken Luft, die oft zwischen den beiden besteht, sind Layla und Tristan wahrscheinlich eines meiner Lieblingspaare. Das Gefühl, das die beiden versprühen, wenn sie zusammen sind, ist ein persönliches Lieblingsgefühl von mir. Tristan hat irgendwie einen besonderen Charakter, von dem ich gerne noch mehr gelesen hätte. Ich bin ja immer noch für ein Buch, das aus seiner Sicht erzählt wird.

Genauso wie den ersten Band finde ich dieses Buch so richtig realitätsnah. All die Charaktere könnten irgendwo in Stuttgart herumirren. Die Tatsache, dass Thomas Pegram wieder im Buch auftaucht und seine Songs zitiert werden, die ich mir gerade per YouTube anhöre, und es all diese Restaurants und Orte im Buch auch tatsächlich gibt, bestärken dieses Gefühl noch. Zum Glück hat meine Freundin vor ein paar Tagen den ersten Band mit genauso großer Begeisterung gelesen wie ich und der Stuttgart-Besuch ist ganz oben auf unserer To-Do-Liste. Die Bücher sind einfach eine mega Werbung für die Stadt, man muss einfach die ganzen Orte selbst aufsuchen, nachdem man darüber gelesen hat. Jetzt fehlen nur noch die Fotos von Layla. Ich liebe es übrigens auch hier, wie sich ein großer Teil um das Thema Fotografie dreht und man Laylas Leidenschaft richtig spüren kann.

Das Ende hat übrigens meine ganzen vorherigen Zweifel einfach weg gewischt, denn besonders da kommt dieses Lieblingsgefühl am besten zur Geltung. Ich habe mich echt schwer getan, mich von Layla und Tristan zu trennen und wünsche den beiden noch ein langes, gemeinsames Leben voller Lieblingsmomente und Lieblingsgefühle!

Fazit:
Ich habe ewig überlegt, wie ich das Buch bewerten soll, doch im Vergleich zum ersten Band war dieser dann doch etwas schwächer, vor allem, da mich dieses Hin und Her mit der Eifersucht gestört hat und mir Tristan etwas zu kurz gekommen ist. Allerdings hinterlässt auch dieser Teil eine Menge Glücksgefühle im Herzen und bestärkt einen, das zu tun, was dich glücklich macht, egal was andere darüber sagen oder denken. Ich kann euch beide Bücher einfach nur sehr an’s Herz legen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eines der besten bücher, 15. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich lese viel…aber dieses Buch ist eines der Besten…nachdem ich vor der Hälfte aufhören wollte,weil sich die Geschichte so falsch für mich entwickelte und ich tatsächlich fast weinen musste..hielt ich meine Emotionen,die bis in den Bacuh eingefahren sind durch..und siehe da ..es tut sich viel….und real wie im Leben nicht nur ein happy end sondern auch wirklich Leben im Buch…Toll…jede Emotion wir d hier mitgelebt….schade,dass es schon aus ist…noch ein band wäre toll !!! 5Jahre später….
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Lieblingsgefühle: Roman (Lieblingsmomente-Reihe, Band 2)
Lieblingsgefühle: Roman (Lieblingsmomente-Reih
e,
von Adriana Popescu (Taschenbuch - 14. April 2014)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen