Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen4
3,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Januar 2014
Wer die Romane aus der Reihe um den finnischen Privatdetektiv kennt, der wird seine liebe Mühe haben, mit dieser teilweise sehr langatmig und behäbig erzählten Geschichte. Erst nach dem ersten Drittel kommt die Handlung langsam in die Gänge und lässt etwas von der ironischen, schrägen und teilweise schreiend witzigen Erzählweise der Vorgänger durchblicken.
Dabei stehen nicht so sehr die kriminellen Machenschaften im Focus, die die Geschichten vorantreiben, sondern der überaus sperrige, aber liebenswerte Otto Kuhala, der seinen Platz als Privatdetektiv in einer finnischen Kleinstadt sucht.
Wer ihn noch nicht kennt, der sollte auf jeden Fall mit "Tote Finnen tanzen keinen Tango" anfangen und sich dann durch die drei weiteren Romane lesen.
Da ich kein finnisch verstehe, kann ich nicht beurteilen, wie die Originaltitel lauten, aber die deutschen Buchtitel sind gelinde ausgedrückt schwachsinnig. So etwas kann dazu führen, dass man solche Bücher ignoriert, was wirklich schade wäre. Das hier ist beste Unterhaltung!
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2014
Die Geschichte um den Privatdetektiv Otto Kuhala, die Hauptfigur in den Romanen Ropponens, geht endlich in die nächste und somit vierte Runde.
Diesmal muss Kuhala denn Mord an einer jungen Studentin aufklären, die während ihres Ferienjobs als Kassiererin in einem kleinen Supermarktes gewaltsam ums Leben gekommen war.
Kuhala ist dabei eher ein Mann wie du und ich, eine sypathische Figur mit etlichen Fehlern und Schwächen und alles andere als ein Superheld, der dauernd um sich schießen muss. Bei seinen Ermittlungen im neuerlichen Fall geht Kuhala wieder in gewohnter Manier vor und er vertraut eben auf seinen Verstand und seine Beharrlichkeit. Hightech-Mittel standen Kuhala ja noch nie zur Verfügung.
Der Kriminalroman ist wieder logisch aufgebaut und in sich abgeschlossen. Die Geschichte verläuft relativ ruhig, aber immer spannend. Die Übersetzung des finnischen Originals ist zudem mehr als gelungen. Die Mentalität der Finnen, ihre Eigenheiten und ihre Angewohnheiten werden feinsinnig und vortrefflich beschrieben.
Ein Buch für Skandinavienliebhaber, Krimi-Fans und jeden der ein gutes Buch zu schätzen weiß.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2015
übertriebene und gezierte Schreibart . mässige Aktion. niedrige Spannung.
insgesamt sehr langweilig, was für ein krimi nicht annehmbar ist. zu vermeiden
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Gelungene Charaktere, witzig und mit Herz; der Titel klingt allerdings zu bemüht und schreckt eher ab als Interesse zu wecken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden