Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kurzweillig und düster, mit leichten Schwächen., 5. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Dämonenkrieger. Wahrhammer. Die Abenteuer von Gotrek und Felix 5 (Warhammer - Die Abenteuer von Gotrek und Felix, Band 29135) (Taschenbuch)
Zu allererst einmal, wenn man "Gotrek und Felix" liest, darf man keine literarischen Perlen wie "Das Lied von Eis und Feuer" erwarten. "Gotrek und Felix" ist weit weniger anspruchsvoll und kann nicht mit dem Tiefgang manch anderer Fantasyromane mithalten. Das will es aber auch gar nicht. Es handelte sich hierbei um seichte Unterhaltungsliteratur für zwischendurch. Bei einem Film würde man von Popcorn-Kino sprechen. Und in dieser Rolle schlägt sich die Reihe richtig gut, wie ich finde.
Nun zum Inhalt: Nach ihrem Kampf gegen den Drachen Skjalandir finden sich Gotrek, Felix und ihre Begleiter in der von den Horden des Chaos belagerten Metropole Praag wieder und der kislevitische Winter steht kurz vor dem Ausbruch. Die Helden müssen nicht nur mit der gewaltigen Chaoshorde vor den Toren und Verschwörern im inneren der Stadt fertig werden, auch von den Anhängern Nurgles verursachte Seuchen machen in der Stadt die Runde und der Anführer der Chaoshorde, Arek Dämonenklaue, plant nach einer Vision seines eigenen Todes die Ermordung des Slayers und seiner Verbündeten. Neben all diesen Problemen krieselt es auch noch in Felix Beziehung zu Ulrika. Kann er die Beziehung retten? Und wenn ja, wird er überhaupt noch lange genug leben um etwas davon zu haben?
Das Buch reiht sich nahtlos in die Reihe ein und schafft es auch weiterhin das Niveau der Vorgänger zu halten. Man erfährt auch weiteres über das Schicksal der Skaven, ein besonders amüsanter Leckerbissen wie ich finde. Der Graue Prophet Thanquol und sein ehemaliger Diener Lurk Spitzelzunge sind ebenso interessant wie die Hauptpersonen und die grössenwahnsinnige, arrogante Art des Grauen Propheten in Verbindung mit seiner rattenhaften Feigheit bringt mich immer wieder zum Schmunzeln. Nur gegen Ende lässt das Buch etwas nach. Man sieht sehr deutlich, das der Autor gezwungen war eine bestimmte Maximalseitenzahl nicht zu überschreiten, was sehr schade ist wie ich finde. So hat der Autor keine Möglichkeit das furiose Finale richtig ausklingen zu lassen und dafür gibt es einen Stern Abzug. Allerdings holt er das zu Beginn des nächsten Bandes nach.
Alles in allem ein Muss für jeden Warhammerfan, wie die gesamte "Gotrek und Felix"-Reihe, aber auch interessant für jeden Freund von düsterer präapokalyptischer Fantasy, den die doch recht blutigen und schonungslosen Kampfbeschreibungen nicht stören. Neulingen bei "Gotrek und Felix" rate ich zum ersten Band der Reihe, "Schicksalsgefährten".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Unterhaltsam, wer es blutig und direkt mag, 27. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Dämonenkrieger. Wahrhammer. Die Abenteuer von Gotrek und Felix 5 (Warhammer - Die Abenteuer von Gotrek und Felix, Band 29135) (Taschenbuch)
Die ganze Reihe ist eine eigentlich ganz ordentliche Geschichte: wer es mag, dass die Guten auf Ihrem abenteuerlichen Weg, der unterhaltsam beschrieben ist, wacker und unerschrocken den Bösen kurz und gut die Köpfe abschlagen, ist hier richtig aufgehoben (Wer wünscht sich das nicht manchmal auch im richtigen Leben bei den ganz üblen Geschichten?). Die letzten Bände werden dann jedoch immer zauberlastiger (natürlich wird es für King von Band zu Band auch immer schwieriger, die bereits bekannten Waffen, Taten und Grauseligkeiten weiter zu toppen), aber ich hätte gerne noch ein paar weitere Bände gelesen.
In diesem Sinne viel Vergnügen und schönen Gruß!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr gut gelungen!, 21. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dämonenkrieger. Wahrhammer. Die Abenteuer von Gotrek und Felix 5 (Warhammer - Die Abenteuer von Gotrek und Felix, Band 29135) (Taschenbuch)
Wie seine Vorgänger ist der 5. Teil dieser Reihe leichte Lesekost, lässt sich flüssig lesen und zieht einen auch schnell wieder in seinen Bann, sodass schnell mal 50-100 Seiten in einem Rutsch weggelesen sind!
Mir persönlich hat der 4. mit am besten gefallen und dieser kann es locker damit aufnehmen. Was mir besonders an diesem Band gefällt, ist die Tatsache, dass es mehrere Handlungsstränge gibt, die alle parallel verlaufen und sich dann zum Ende hin überschneiden / treffen. Dabei bekommt man auch einen netten Einblick in die "böse" Seite, das Chaos. Auch die neuen Charaktere sind gut ausgearbeitet und werden teils mit Vergangenheit vorgestellt. Intrigen sind an der Tagesordnung, ob Skaven, Chaos oder unter dem Imperium. Ja, Tanquol gibt es immernoch und man wird auch regelmäßig über seine Pläne informiert.
Das Treffen der ganzen "einzelnen" Handlungen zum großen Finale ist gut gelungen und anders als in den Vorgängern ist das mit Spannung erwartete Finale auch gut ausgearbeit und erstreckt sich über ca. 70 Seiten! Nur wiedermal schade ist, das DER Kampf auf den letzten 3 Seiten ausgetragen wird.
Dafür wird man endlich mit einem kleinen Teil aus Gotreks Vergangenheit belohnt!
Hört sich jetzt bestimmt komisch an, aber ich finde gut, dass man diesmal keine Kapitelnamen hat! Aus dem Grund, dass man immer schon vorher wusste, worum es auf den nächsten Seiten geht. Diesmal hat man sich auf einfache Nummerierung verlassen. Zwar kein Aspekt der Schreibkunst, aber trotzdem positiv aufgefallen ;)
Also von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung, an die treuen Leser der Gotrek&Felix Reihe!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein schwächelnder William King, 30. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Dämonenkrieger. Wahrhammer. Die Abenteuer von Gotrek und Felix 5 (Warhammer - Die Abenteuer von Gotrek und Felix, Band 29135) (Taschenbuch)
Gotrek und Felix haben in der Chaoswüste beobachtet, wie sich riesige Chaoshorden zu einem gewaltigen Heer vereinigt und nun in Richtung Praag unterwegs sind.
Die Beiden Gefährten haben sich auf den Weg gemacht, den Regenten der Stadt zu warnen und die Verteidigung mit ihren Waffen zu stärken'
Arek, ein mächtiger Chaosfürst wird von Visionen geplagt, die seinen Untergang durch eine Zwergenaxt voraussagen. Diese Axt gehört keinem geringeren als Gotrek Gurnisson, der sich zu Areks Glück in Praag befindet. Also sendet er Kuriere aus, die seine Verbündeten in der Stadt kontaktieren und den Zwerg töten sollen. Doch dieses Unterfangen gestaltet sich schwieriger als erwartet. Obwohl der Einfluss des Chaosfürsten bis in die höchste Gesellschaftsschicht reicht, vermag kein gesandter Meuchelmörder Gotrek auch nur einen Kratzer zuzufügen.
Also heckt Arek andere Pläne aus- unter anderem soll der gesamte Weizenvorrat vergiftet werden, um die Stadtbewohner und Verteidiger auszudünnen.
Arek wird außerdem von zwei mächtigen Zauberern unterstützt, die daran arbeiten, die magischen Abwehrbarrieren von Praags Mauern zu brechen. Außerdem wirken die Zauberer finstere Magie, um ein Heer von Dämonen zu beschwören.
Die Nahrungs,- und Moralsituation in Praag sinkt auf ein kritisches Niveau- bis der Zauberer Max beginnt, die Chaosgeschöpfe gleich reihenweise zu vernichten.
Als die Chaoshorden es schaffen, mit Angriffstürmen die Stadtmauern zu überwinden und das Haupttor zu öffnen, scheint die Schlacht verloren.
Doch Gotrek zieht eine Schneise des Todes durch die Angreiferreihen und strebt seinem würdigen Verhängnis entgegen, dass sich Arek nennt'

Der mittlerweile sechste Warhammer- Roman, der sich um den Zwerg Gotrek und seinem menschlichen Begleiter Felix dreht, ist der blutigste bisher. Abgetrennte Gliedmaßen und herumfliegende Eingeweide sind an der Tagesordnung. Gut drei Viertel des Buches sind detailliert beschriebene Kampfhandlungen mit ein wenig Story. Und genau die hat die ersten Teile der Serie ausgemacht. Man liest sich durch eine seichte Handlung und vermisst den Wortwitz, für den William King bekannt ist.
Ich muss leider sagen, dass 'Dämonenkrieger' der mit Abstand schlechteste Teil bisher ist.
Zwar wird die Liebesgeschichte zwischen Felix und Ulrika spannend, weil sich auch der Zauberer Max Chancen bei ihr ausrechnet, dennoch vermisse ich die Weiterentwicklung der Charaktere, die in den ersten Teilen stattgefunden hat. Außerdem beschränkt sich der Aktionsradius des Zwerges auf das Schlachtfeld und die Tavernen. Auch der in den ersten Teilen so brillant ausgebaute Charakter "Thanquol" verkümmert zu einem fast stummen Statisten.
Nichts desto Trotz ist das Buch durch Herrn Kings flüssigen Schreibstil flott zu lesen.
Bleibt nur zu hoffen, dass der Autor im nächsten Teil zu alter 'Schreibstärke' zurückfindet.
Alle Warhammer- Fans werden vom Buch begeistert sein, Zartbesaitete sollten jedoch die Finger von diesem wirklich bluttriefenden Werk lassen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinn!, 5. Juni 2007
Von 
Iris (Rohrbach bei St.Florian, Oberösterreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Dämonenkrieger. Wahrhammer. Die Abenteuer von Gotrek und Felix 5 (Warhammer - Die Abenteuer von Gotrek und Felix, Band 29135) (Taschenbuch)
Der wahrscheinlich beste Roman der Reihe, der zur Zeit am Markt ist! Zwar wird der siebte Teil zum Schluss nochmal richtig gut, an diesem beinahe perfeken, mit brachialer Gewalt vollgestopften Fantasyroman, der eine schöne übersichtliche, jedoch nicht zu seichte Handlung bietet kann der siebte Teil ledoch nicht anknüpfen. Für jeden Fan der Reihe, Warhammer oder Fantasy ansich ist dies die perfekte Lektüre, ist jedoch leider der derzeitige Höhepunkt der Reihe. Es bleibt zu hoffen dass dieser Teil, der immer noch seiner Gleichen sucht, vom achten Teil übertrumpht wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen