Kundenrezensionen


32 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sympathisch bis zum letzten Fussel
Pratchett ist mittlerweile so berühmt, dass er selbst seine bis dato unbekannten Frühwerke nach kurzem Aufpolieren wieder erfolgreich auf den Markt werfen kann. Bei fast jedem anderen käme da, wie vermutet werden darf, nichts Genießbares bei heraus, doch hier sieht die Sache gänzlich anders aus. Die „Teppichvölker" sind eine durch und...
Veröffentlicht am 3. Dezember 2004 von FG

versus
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Frühes Werk, noch nicht sehr Pratchett-typisch
Darüber, dass dieses Buch von Terry Pratchett im Alter von 17 Jahren geschrieben wurde, kann auch die Überarbeitung des inzwischen um über 20 Jahre Erfahrung reicheren Autors nicht hinwegtäuschen. Pratchetts Protagonisten fehlt es noch ein wenig an dem später so "pratchett-typischen" Profil (man denke nur an den feigen Zauberer...
Veröffentlicht am 20. Januar 2000 von H. Busche


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3.0 von 5 Sternen Sicher als Autoren-Entstehungsgeschichte-für-Fans ganz interessant, 28. Februar 2015
Von 
J. Seibold "hysterika" (Neufahrn) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Terry Pratchett sollte spätestens durch seine Romane rund um die von ihm erschaffene Scheibenwelt wohl so gut wie jedem ein Begriff sein. Mit dem vorliegenden Buch "Die Teppichvölker" begibt man sich nun als Leser in die Anfänge dieses Autors.
"Die Teppichvölker" ist bereits im Jahre 1971 entstanden und wurde lediglich durch den Autor für diese Ausgabe noch ein wenig im Detail bearbeitet. Laut seinem Kommentar ist es somit nicht das Buch, dass er damals geschrieben hatte und auch nicht ein Buch, wie er es heute schreiben würde.
Der Gedanke alleine, dass sich kleine Völker unbemerkt von uns den gleichen Lebensraum teilen, ist schon einmal etwas besonderes und ich denke, dies beschäftigte Pratchett mehrmals - hat er doch auch ein späteres, sehr gelungenes Epos mit den "Nomen" veröffentlicht.
"Die Teppichvölker" handelt somit von verschiedenen Völkern, deren Lebensraum in unseren Teppichen stattfindet. Über die dabei entstehenden Problematiken, wie etwa ein herunterfallendes, noch brennendes Streichholz oder der ab und an vorbeikommende Staubsauger, erzählt Pratchett in diesem Werk leider nicht allzu viel - er lässt vielmehr ein Fantasy-Epos entstehen, in dem sich diese Völker - zugegeben: auf sehr witzige Art - zumeist bekriegen. Der gesamte Stil ist dabei noch ein klein wenig holprig, steckt aber schon voll irrer Ideen, wodurch Pratchett ja bekannt geworden ist.
Würde ein Pratchett-Nichtkenner jedoch mit diesem Werk anfangen, bin ich mir nicht so ganz sicher, ob dieser sich weitere Werke des Autors zulegen würde. Fans jedenfalls wissen, was aus dem Autor geworden ist und somit kann auch "Die Teppichvölker" ein wenig dazu beitragen, den Kosmos um Pratchett zu erweitern.
Alles in allem ist der Inhalt zwar witzig aber dennoch ein wenig holprig und dadurch leicht langweilig erzählt. Schön ist aber dabei, dass man hierin schon erkennen kann, das sich hier wohl ein Autor entwickelt, dessen Ideenreichtum noch nicht ansatzweise am Ende ist.
Die Ausgabe selbst ist sehr schön gemacht und es befinden sich innerhalb des Textes einige vom Autor gezeichnete Grafiken mit den Teppichvölkern, die die Geschichte etwas auflockern. Darüber hinaus auch noch einige Seiten mit colorierten Versionen dieser Zeichnungen. Die Liebe zum Detail lässt sich dabei sehr schön erkennen - die Geschichte könnte etwas mehr von den Problemen der Völker in Bezug auf die von Göttern umgesetzten Plagen (Staubsauger...) beinhalten, dann hätte man als Leser sicher mehr Spaß. Aber wer so etwas möchte, kann gerne zu den Nomen greifen - diese machen richtig Spaß, während "Die Teppichvölker" eher ein sehr schön aufgelegtes Werk für Fans des Autors zu sein scheint.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie klein ist doch die Welt?, 26. November 2006
Von 
Logan Lady (FR) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Teppichvölker: Roman (Taschenbuch)
Die Teppichvölker ist Pratchett's erster Roman. Das merkt man ihm an einigen Stellen auch an. Nichts desto trotz hat bereits dieser Roman den typischen Humor in sich.

Die Geschichte dreht sich um das Teppichvolk, welches über den Teppich zieht, getrieben von der Angst vor dem Scheuerer.

Das Buch ist unterhaltsam und witzig und mal eine Abwechslung zur flachen Scheibenwelt. Empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Überraschend langweilig, 9. November 2008
Von 
H., Stjepan (Kiel) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Teppichvölker: Roman (Taschenbuch)
Wer hätte das gedacht. Ich wollte mal wieder ein dünnes, lustiges Buch lesen und dachte mir... mit Terry Pratchett kann man ja nichts falsch machen. Doch da lag ich falsch.
Man kriegt hier ein langatmiges "Herr der Ringe" in winzig vorgesetzt. Aber das größte Problem waren die Namen! Jeder Charakter, jede Rasse, alles Mögliche, hatte so abstruse unleserliche Namen (Glurk, Snibril, Snarg, etc.), dass ich das ganze Buch über Probleme hatte, überhaupt zu wissen, wer wer ist. Ist das nun ein Guter, war das nun ein Feind, war das jetzt einer aus Snibrils Dorf? Und das ist ja wohl bei den letzten 50 Seiten nicht zu erwarten, oder?

Terry Pratchett hat schon im Vorwort erwähnt, dass das Buch von 2 Leuten geschrieben wurde, sein jetziges Ich und sein damaliges Ich. Damals war "die Teppichvölker" ein Ladenhüter, und er wollte es umschreiben um es dem Geist der Zeit anzupassen... meiner Meinung nach ist er leider daran gescheitert. Von der Grundidee fand ich es herausragend, und war auch der Grund des Kaufes, aber die in diesem Buch erzählte Geschichte und die kaum existierende Wechselwirkung zwischen den Teppichvölkern und der unsrigen Welt lässt zu wünschen übrig. Auch versteh ich die Geschwindigkeit nicht, mit denen die Teppichbewohner reisen, das war für mich eine Art ... wie heißt das... Plothole.

Es tut mir Leid, aber dieses Buch ist nur für die-hard Terry Pratchett Fans geeignet, die alle seine Bücher lesen wollen. Leute, die etwas kurzes, witziges lesen wollen, sollten besser zu den Scheibenweltromanen greifen.

Meine Meinung: langweilig und nicht zugreifen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur was für Fans, 17. November 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Teppichvölker (Taschenbuch)
"Die Teppichvölker" ist ein frühes Werk von Terry Pratchett. Das merkt man auch ziemlich deutlich, denn der Roman ist nicht so ausgereift wie z. B. die Scheibenwelt-Romane. Die Idee, einen Teppich sozusagen als Wald zu betrachten und ein Stuhlbein als Abbaugebiet für Holz fand ich sehr gut, allerdings hat Pratchett daraus nicht sehr viel gemacht. Der Kampf ums Überleben gegen den Staubsauger und die Ungeheuer aus den verfilzten Regionen ist zwar ganz nett, doch ich war etwas enttäuscht von dem Buch und kann es nur den eingefleischten Pratchett-Fans empfehlen, die sowieso alles verschlingen, was er geschrieben hat. Alle anderen versäumen nichts, wenn sie das Buch nicht lesen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Verloren im Teppichreich ..., 3. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Teppichvölker: Roman (Taschenbuch)
Ich hatte dieses Buch als Jugendlicher unter dem Titel "Alarm im Teppichreich" in meiner Stadtbibliothek entliehen und mit Begeisterung gelesen. Umso mehr freute es mich, dieses Buch bei Amazon unter dem neuen Titel "die Teppichvölker" wiederzufinden. Ich habe nun nicht den direkten Vergleich Ursprungs- und überarbeitete Version. Vielleicht war ich vor 30 Jahren auch altersmäßig aufgeschlossener für die Teppich-Thematik. Dennoch hat mich das Buch außer der schlichtweg genialen Idee, den Teppich zum Lebensraum von diversen Gestalten/Völkern zu erklären, eher gelangweilt. Zu viele diverse Völker, Personen und Legenden übersteigen aus meiner Sicht das Vorstellungsvermögen des Lesers. Die Haupthandlung an sich ist dann eher dünn, sozusagen Tolkien very light. Dennoch drei Sterne für die hervoragende Fantasie des Autors.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Geht so, 27. Februar 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Teppichvölker: Roman (Taschenbuch)
Ich bin kein großer Pratchett-Fan, habe nicht viele Bücher von ihm zu Hause. Dies hier ist eine überarbeitete Neuauflage seines ersten (oder eines seiner ersten) Romane, der nicht auf der Scheibenwelt spielt, sondern in irgendeinem Teppich. Die Idee ist ganz witzig, aber ein bisschen setzt sich das Buch zwischen die Stühle. Es gibt zwar Kämpfe und Humor, aber in einer nicht ganz idealen Mischung. Für ein Erstlingswerk ist es trotzdem ganz okay, und wer sich für Pratchett interessiert, wird sich auch die Geschichte über kleine Männchen, die in einem Teppich hausen und Angst vor dem Staubsauger besitzen, nicht entgehen lassen. Es ist jedoch kein Pflichtkauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Man kann es auch übertreiben, Terry, 14. Juli 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Teppichvölker: Roman (Taschenbuch)
ich bin (war) ein Pratchett-Fan. Und die Idee der Völker auf dem Teppich, die sich vor nichts fürchten, außer vor dem Staubsauger, das versprach mir eine neue, wunderbare Welt. Und genau das ist es nun, was mich beim Lesen überfordert hat: das ewig Neue. Neue unaussprechliche Namen, neue reizvolle Figuren, neue wundersame Völker, neue geheimnisvolle Haupt- und Neben-Schauplätze, neue geniale Fähigkeiten, in jedem Kapitel eine neue bizarre Welt mit neuen dramatischen Umständen. Es hat mir nach zwei Dritteln Lese-Arbeit den Spaß verdorben. Dieser Terry Pratchett hat einfach zu viele Ideen, die er in zu wenig Text zwängt. Dabei plätschert die Handlung dahin und ist nicht wirklich mit einem Spannungsbogen gesegnet. Und ein paar Erwähnungen, dass man zwischen Teppichhaaren statt zwischen Bäumen umherwandelt, sind lange Zeit die einzigen Anzeichen dafür, dass sich alles auf mikro-kleinstem Raum abspielt. Ansonsten aber schlägt und verträgt man sich wie in jedem anderen Fantasy-Epos mit Zwergen und Riesen, guten und bösen Wesen. Keine der immer neuen Figuren ist mir wirklich ans Herz gewachsen, für keine habe ich gebangt oder mich gefreut. Sie alle bedeuteten mir soviel wie der Dreck unter meinem eigenen Teppich. Möge der Staubsauger sie holen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein Teppich kann so spannend sein, 6. April 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Teppichvölker: Roman (Taschenbuch)
Der Teppich lebt. Ich hätte nicht gedacht dass sich in einem Teppich solch dramatische Sachen abspielen. Das einzige, was mich etwas verwirrt hat waren die zum Teil doch recht ähnlich klingenden Namen. Was ich nicht verstehe ist die Selbstkritik des Autors. Für ein Erstlingswerk war es recht gut. Ich konnte mich beim lesen richtig gut in die Welt des Teppichs hineinversetzen. Ich sah die Haare des Teppichs, hoch wie Bäume und das verbrannte Streichholz das sich ganze Tagesreisen lang erstreckt. Ich fand es sehr schön und wer etwas Fantasie hat kann sich sehr gut in die Welt hineinversetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Kann süchtig machen, 18. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Teppichvölker: Roman (Kindle Edition)
Ein muss für alles Fans der Scheibenwelt.
Man könnte es als den Beginn von allem ansehen.
Es macht Lust auf einen zweiten Teil.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bleib auf dem Teppich ;-), 6. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Teppichvölker: Roman (Kindle Edition)
Liest sich fast wie ein Scheibenwelt-Roman. Hat sich gelohnt, sein Frühwerk zu überarbeiten und neu aufzulegen. Ein echter Pratchett, vergnüglich wie die Scheibenwelt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Teppichvölker: Roman
Die Teppichvölker: Roman von Terry Pratchett (Taschenbuch - 1. Juli 2004)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen