Kundenrezensionen


23 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was macht Spanien aus?
Wenn Sie sich schon immer gefragt haben: "Was genau ist es eigentlich, das Spanien und die Spanier ausmacht?", dann lesen Sie Paul Ingendaays Buch "Gebrauchsanweisung für Spanien"!

Denn der Leitfaden in Sachen Spanien, den der Autor, ein deutscher Journalist, mit diesem Werk vorlegt, wird detailliert auf Ihre Frage eingehen, sie im Nu beantworten - und das...
Veröffentlicht am 10. April 2007 von recensore

versus
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mit jedem Kapitel etwas schwächer...
Alles in allem ist Paul Ingendaay, dem bekannten FAZ-Blogger aus Madrid, hier ein ordentliches Buch gelungen. Es führt sicherlich in die Mentalität der Spanier ein, verliert sich aber für mein Empfinden zu oft in privaten Erzählungen, die nun wahrlich nicht auf die Gesamtheit aller Spanier schließen lassen.
Diese Erzählungen verlieren...
Veröffentlicht am 2. September 2009 von R. Friebe


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was macht Spanien aus?, 10. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Gebrauchsanweisung für Spanien (Taschenbuch)
Wenn Sie sich schon immer gefragt haben: "Was genau ist es eigentlich, das Spanien und die Spanier ausmacht?", dann lesen Sie Paul Ingendaays Buch "Gebrauchsanweisung für Spanien"!

Denn der Leitfaden in Sachen Spanien, den der Autor, ein deutscher Journalist, mit diesem Werk vorlegt, wird detailliert auf Ihre Frage eingehen, sie im Nu beantworten - und das Ganze geschieht auch noch in einer außergewöhnlich schönen und gepflegten Sprache.

Die Kapitel folgen keinem System, was aber die Darstellung nicht negativ beeinflusst. Ganz im Gegenteil unterstreicht die bunte Vielfalt an Themen noch einmal besonders die liebenswert pragmatische, vom Ergebnis her denkende, sich nicht immer strikt an feste Grundsätze klammernde Lebensweise der meisten Spanier, wie sie der Autor in seinem Buch betont.

Der Leser findet also neben der eingehenden Schilderung der spanischen Vorliebe für die "fiesta", das Fest als solches, die politische Situation des Landes dargestellt. Der Umgang der Spanier miteinander und mit anderen, so etwa in Restaurants oder beim Einkaufen, wird ebenso angesprochen wie das Verhalten im Straßenverkehr, die Presselandschaft und der Stolz auf die spanische Sprache. Themen, die natürlich auch nicht fehlen, sind die spanische Malerei, der Fußball und - allen voran - der Stierkampf. Und diese Liste umfasst nur einige Punkte dessen, was der Leser über Spanien und die Spanier erfährt. Außerordentlich anregend ist bei alledem der unmittelbare Vergleich mit deutschen Gepflogenheiten, den der Autor an so mancher Stelle zieht.

Gern hätte man bei der Lektüre etwas über den Jakobsweg erfahren, ebenso wie über die maurische Architektur in Spanien. Beide Themen hätten dem Band mit Sicherheit noch gut getan, sind sie doch für so manchen Spanientouristen von besonderem Interesse.

Im Ganzen gesehen aber ist Ingendaays beeindruckendes Buch viel mehr als ein bloßer Reiseführer. Das Werk verdient meines Erachtens auf Grund der Breite seines Informationsangebots, der ansprechenden Darstellung und der hervorragenden sprachlichen Gestaltung das Prädikat "sehr empfehlenswert".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ich habe es verschlungen, 7. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Gebrauchsanweisung für Spanien (Taschenbuch)
ich hab mir dieses buch gerade erst gekauft und es einfach nicht mehr aus den händen legen können ...es ist so nett und witzig geschrieben mit vielen kleinen geschichten dass ich mich jetzt richtig auf mein auslands jahr in spanien freu und jetzt schon kleinigkeiten an dieses "etwas" seltsame land liebe...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ganz besonderer Reiseführer !, 5. November 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Gebrauchsanweisung für Spanien (Taschenbuch)
Auf der Suche nach einem Buch über Spanien, das Land und seine Leute, stieß ich auf die Gebrauchsanweisung für Spanien. Neugierig gemacht durch die Rezension der Amazon Redaktion besorgte ich mir den Titel und war begeistert. Das Buch ist kein Reiseführer im herkömmlichen Sinne, sondern zeigt in kleinen episodenartigen Geschichten unterhaltsam die teilweise skurrilen Eigenheiten des spanischen Alltags auf. Wer meint schon alles über Spanien gelesen zu haben, sollte dieses Buch in die Hand nehmen. Glänzend formuliert, flott geschrieben, man kann nicht aufhören zu lesen. Wer diese tolle Art zu schreiben aber als „Schwafelei“ bezeichnet, der hat vom Buch nun wirklich nichts verstanden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fundiertes Wissen über Land und Leute. Ein gelungenes Buch!, 8. November 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Gebrauchsanweisung für Spanien (Taschenbuch)
Wer Spanien und die Spanier liebt, der wird beim Lesen bejahend mit dem Kopf nicken und sich über sprachlich ausgefeilte und witzig beschriebene Begebenheiten, schier schlapp lachen. Südeuropäer und Mitteleuropäer sind einfach anders. Bei aller Unterhaltung kommt aber auch die Historie des Landes und die Politik nicht zu kurz. Ingendaay's Gebrauchsanweisung für Spanien bietet einen Rundumblick über Land und Leute. Nach einem Madridaufenthalt war für mich vieles absolut nachvollziehbar. Ein gelungenes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen nicht ganz so wie erwartet, 13. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Gebrauchsanweisung für Spanien (Taschenbuch)
Es ist ein lehrreiches Buch über Spanien und die Spanier. Doch hatte ich mehr persönliche Erlebnisse des Autoren mit den Spaniern erwartet. Da gibt es bestimmt jeden Tag welche. Ich habe selbst längere Zeit in Spanien gelebt und eigentlich viel mehr Erstaunliches und Verwunderliches erlebt. Da hätte ich ein bisschen mehr erwartet. Ansonsten bestätigt der Autor voll und ganz meine Erfahrung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Gebrauchsanweisung, 7. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Gebrauchsanweisung für Spanien (Taschenbuch)
Das ist das Leid mit den Verlagen. Die geben einer Buchreihe einen Reihentitel, und dem soll sich dann jeder neue Autor unterordnen. Paul Ingendaay hat das mit seinem Band über Spanien nicht gemacht.
Die "Gebrauchsanweisung" müsste in einer systematischen Gliederung alle hilfreichen Informationen über Sprache, Autofahren, Einkaufen etc. enthalten. Stattdessen haben wir hier einen Band, der in kleinen Erzählungen und Berichten sehr unterhaltsam Einblicke in das spanische Universum gibt. Es sind Begebenheiten, die dem Reisenden in Erinnerung bleiben, Anekdoten im richtigen Sinne, die bei genauer Betrachtung viel mehr über Land und Leute aussagen, als es Gebrauchsanleitungen tun. Nach einem Spanienbesuch gelesen findet man zahllose Details, die man selber erlebt hat, die einem aber nicht so aufgefallen waren. Als Lektüre vor der Reise macht das Buch neugierig und wachsam für die bunten Dinge am Straßenrand, die dem eifrigen Kulturreisenden beim Gang von Museum zu Museum oft nicht auffallen.
Zu einem so niedrigen Preis bekommt man nie wieder ein impressionistisches Gemälde von Spanien!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mit jedem Kapitel etwas schwächer..., 2. September 2009
Von 
R. Friebe (Erfurt, Thüringen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Gebrauchsanweisung für Spanien (Taschenbuch)
Alles in allem ist Paul Ingendaay, dem bekannten FAZ-Blogger aus Madrid, hier ein ordentliches Buch gelungen. Es führt sicherlich in die Mentalität der Spanier ein, verliert sich aber für mein Empfinden zu oft in privaten Erzählungen, die nun wahrlich nicht auf die Gesamtheit aller Spanier schließen lassen.
Diese Erzählungen verlieren im Laufe der Kapitel den Blick für das Wesentliche. Nichtsdestotrotz erlaubt das Buch an etlichen Stellen zu schmunzeln, da einem bestimmte spanische Situationen sehr vertraut vorkamen.

Sprachlich ist es gut geschrieben. Die Kapitel haben mit je 10-15 Seiten eine bequeme Länge fürs Zwischendurchlesen. Ebenso vorteilhaft ist, dass die Kapitel nicht aufeinander aufbauen, d.h. selbst nach einer längeren Lesepause kann man in das Buch wieder ganz einfach einsteigen.

Einen Überblick über Spaniens Geschichte sollte man keinesfalls erwarten, da erwarte ich mir sehr viel von dem im Oktober erscheinenden Buch Die Deutschen und ihre Nachbarn: Spanien. Ingendaays Werk ist vielmehr ein nettes kulturelles Kennenlernen. Zukünftig würde ich mir jedoch wünschen, wenn der Autor den achso guten Spaniern nicht so oft die schrecklich langweiligen Deutschen gegenüberstellen würde. Wer über die deutsche Nörgelei nörgelt, ärgert sich irgendwie doch nur über sich selber!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Treffender geht es kaum, 9. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Gebrauchsanweisung für Spanien (Taschenbuch)
Der Autor schildert auf humoristische Art die Marotten bzw. angenehmen Seiten der Spnanier, wie man es wohl treffender kaum beschreiben kann. Dabei erkennt man viele Alltagssituationen wieder, vor allem, wenn man einige Zeit in Spanien verbracht hat. Das Buch ist aber durchaus auch im Voraus zu empfehlen, vor allem vor einem laengeren Auslandsaufenthalt, um einen Eindruck von der Lebensweise zu bekommen, die sich doch um einiges von der deutschen unterscheidet. Insgesamt sehr zu empfehlen, ein Lesevergnuegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ohne Einschränkung empfehlenswert!, 13. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Gebrauchsanweisung für Spanien (Taschenbuch)
Paul Ingendaay beschreibt präzise und eloquent Wesen und Eigenarten der Spanier. Auch der deutsche Leser wird, aus dem Gegenbild, das der Autor hier und da zwischen Spaniern und Deutschen aufstellt, das ein oder andere (oft auch positive!) über sich selbst erfahren. Ich selbst bin zwar kein intimer Spanienkenner, habe aber immerhin ein halbes Jahr dort gelebt und kann vieles von Ingendaay bestätigen bzw. vieles öffnet mir im Nachhinein die Augen. Die Lektüre wäre VOR meine Aufenthalt dort natürlich noch wertvoller gewesen! Für meinen Geschmack einziger Nachteil: Der Titel! "Gebrauchsanweisung" klingt wirklich sehr mechanisch oder, wie ein Spanier es vermutlich sagen könnte, "cuadriculado".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spanien ist anders, 22. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Gebrauchsanweisung für Spanien (Taschenbuch)
Es ist ja eigentlich schon fast wieder erstaunlich, dass wir in einer Welt, in der sich alles in fortschreitendem Maße anzunähern, anzugleichen scheint, noch Hilfestellungen brauchen, wie wir mit fremden Kulturen oder Regionen umzugehen haben. Dass der Wunsch nach einer Anleitung, nach einem kundigen Führer auf unserer Reise durch die Welt groß ist und einen ganzen Ratgebermarkt gebiert, das beweist nicht zuletzt der Piper Verlag, der mit seiner „Gebrauchsanweisungen“-Reihe dem irrenden Wanderer zwischen den Kulturen Rat verspricht. Dreiundzwanzig solcher Gebrauchsanweisungen liegen derzeit vor, für so exotische Länder wie Bayern, aber auch so längst bekannte wie Amerika. Die Autoren, darunter namhafte wie Birgit Vanderbeke oder Paul Watzlawick, stehen für eine Mischung aus Authentizität, Unverkrampftheit und Stilempfinden.

Die „Gebrauchsanweisung für Spanien“ hat der Kulturkorrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Paul Ingendaay, geschrieben. Er lebt seit 1998 in Madrid, man sollte bei ihm also eine gewisse Vertrautheit mit dem Stoff – eben Spanien und die Spanier – vermuten. Und diese, gepaart mit einem scharfen Blick für das Gewöhnliche und Ungewöhnliche des Anderen, beweist Ingendaay auf jeder der 180 Seiten seines Buches.

In 19 bündigen Kapiteln erklärt der Autor dem Spanienfreund nicht nur, was er schon immer wissen wollte, sondern auch Dinge, von denen er nicht wusste, dass er sie wissen wollte. So erfahren wir, dass rote Ampeln für spanische Autofahrer eher Empfehlungscharakter haben, dass Spanien zugleich das Land mit dem zweithöchsten Geräuschpegel und mit der zweihöchsten Lebenserwartung ist, oder dass man einen Spanier am treffendsten beleidigen kann, wenn man ihm differenzierte Einsichten über sein Land aufdrängen will. Ingendaay hat hier einen tiefen Blick in die Seele der Spanier getan. Wir erfahren etwas über Stierkampf, über Paella und Fiesta, über Fußball, über die „schönste Sprache der Welt“. Aber auch „das andere Spanien“ kommt dem Autor in den Blick. Alltägliches, Politisches und Zeitgeschichtliches gehen hier eine geschickte Verbindung ein.

Die Erzählungen über Sitten und Gebräuche, die durch eigene Erlebnisse angeregt wurden, sind an einigen Stellen etwas zu langatmig geraten, was bei der Lebendigkeit des Ganzen aber kaum ins Gewicht fällt. Diese Lebendigkeit erreicht der Autor nicht zuletzt durch einen Mut zu Verkürzung und Beschränkung, auch dort, wo er sicher Komplexeres zu schildern wüsste, z. B. über die Aussöhnung mit der Franco-Diktatur, über das baskische Problem, über Real Madrid. Ingendaays Stil ist von Anschaulichkeit und Frische geprägt, was gerade den notwendigerweise etwas trockeneren Stellen über Politik oder Geschichte zugute kommt. Nicht immer frei von Idealisierung im Urteil über Spanien und der Versuchung, im Urteil über Deutschland auch Plumpheiten in Kauf zu nehmen, beweist Ingendaay doch einen kritischen Blick und einnehmenden Humor. Den Abschluss macht er mit einer kenntnisreichen Empfehlungsliste von Büchern über Spanien, in die er sein eigenes getrost aufnehmen dürfte.

Wozu überhaupt Gebrauchsanweisungen für fremde Länder? könnte man fragen. Ein Land ist doch kein Videorekorder, dessen Bedienung man mühsam erlernen muss, um mit ihm zurecht zu kommen. Ein Volk ist doch kein Auto, das man erst versteht, wenn man sich über seine Verwendung im Klaren ist. Oder etwa doch? Ingendaay zerstreut diese Zweifel nicht, aber er gibt einige Hinweise, warum für uns Deutsche (im Gegensatz zu den heimatverbundenen Spaniern) so etwas wie eine Gebrauchsanweisung geradezu typisch ist. Diese ewige quälende Unsicherheit dem Anderen und Fremden gegenüber, die aus einer Unsicherheit sich selbst gegenüber stammt – wer sich im Umgang mit einem Videorekorder sicher ist, braucht keine Anweisung. In Spanien, in diesem „wahrhaft unzerknirschten Land“, wie Ingendaay es nennt, wäre so etwas wie eine „Gebrauchsanleitung für Deutschland“ nur schwer verkäuflich. Und, wie könnte es anders sein, fast noch mehr als über die Bewohner der iberischen Halbinsel erfahren wir durch die Lektüre von Ingendaays schlauem Büchlein von uns, von den Deutschen, den Zerknirschten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gebrauchsanweisung für Spanien
Gebrauchsanweisung für Spanien von Paul Ingendaay (Taschenbuch - 15. September 2011)
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen