earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Dezember 2007
Da ich nun schon einige "Gebrauchsanweisungen" gelesen hatte und ein großer Freund dieser Reihe geworden bin, versuchte ich es mit der Erläuterung der Psyche unserer "allerliebsten Nachbarn", der Deutschen.
Jedoch wurde ich enttäuscht. Es gibt zu viele Vergleiche mit Russland zur Zeit des Kommunismus und Analysen sind meiner Meinung nach zu oberflächlich. Denn teilweise treffen die Aussagen des Autors über Einkaufsverhalten usw. bei weitem nicht nur auf Deutschland zu, sondern auf nahezu alle Länder in Mitteleuropa.
Meiner Meinung nach eine der schlechteren Publikationen dieser Reihe.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
22 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. November 2007
Ich bin wirklich ein großer Fan der Reihe Gebrauchsanweisungen. So legte ich mir auch die Gebrauchsanweisung für Deutschland zu, in der Hoffnung auch hier ähnlich satirische und interessante Anekdoten zum deutschen Leben zu finden, wie zB. in der Gebrauchsanweisung für China, Irland oder England.
Nun, Anekdoten gibt es wirklich. Nur bezweifle ich stark, dass Herr Gorski sich intensiv mit Deutschland befasst hat. Viel mehr gestaltet er Vorurteile aus, behauptet sogar, dass Deutschland eigentlich das einzige Land sei, auf das alle Vorurteile zuträfen, und verstärkt diese noch mit schlecht recherchierten Unwahrheiten (!) . Oftmals, das muss man leider sagen, versteht er einfach den Hintergrund einiger deutscher Regeln nicht und tut sie als lächerlich und unsinnig ab. - Was natürlich auch viel leichter ist, als sich intensiv mit einem Thema zu befassen ... Das Müll auf der Straße liegt, Korruption an der Tagesordnung ist und Fahrräder aus 3 Stangen zusammengeschweißtem Altstahl bestehen, scheint Gorski als das einzig wahre zu sehen und lobt Russland dafür.
Wie oft muss der Leser in diesen Buch den Satz "Hier können die Deutschen noch was von uns Russen lernen" lesen ?!
Adolf Hitler wird als unser Anführer bezeichnet (man beachte die Gegenwartsform !!!) , Eigenarten der Deutschen werden nicht mit einem Augenzwinkern dargestellt sondern ad absurdum geführt.
- Und immer und immer wieder der Vergleich zum perfekt gestaltetem Mütterchen Russland, wobei der Leser eigentlich immer das Gefühl hat, Gorski verkneift sich den Begriff "Sowjetunion".

ABER: Warum schreibe ich in der Überschrift "Wirklich ausgezeichnet !!!" ? Wenn Sie, wie ich, Gorski nicht als Kenner der deutschen Kultur oder gar als Schriftsteller ansehen möchten, sondern vielmehr als einen Komiker, der VERSUCHT seine abstrusen Gedanken zu Papier zu bringen, werden Sie mit diesem Buch viel Freude haben.
Nach dem zweiten Kapitel bin ich dazu übergegangen jede lächerliche bzw. falsche Behauptung mittels eines Eselsohr und einer kleinen Markierung am Seitenrand kenntlich zu machen, um es meinen Freunden einmal vorlesen zu können. Ich muss zugeben, dass ich dieses Vorgehen nicht sehr lange durchhalten konnte. Bald war beinahe jede Seite verknickt und die Ränder füllten sich. Somit nahm ich mir vor nur die dicksten Klöppse zu markieren und auch hier von gibt es in diesem Buch mehr als genug.
Eigentlich wollte ich in dieser Kritik ein paar inhaltliche und gedankliche Totalausfälle von Gorski mit hineinbringen, aber ich kann mich einfach nicht entscheiden welche ich auswählen soll.
Daher mein Tipp: Kaufen Sie sich dieses Buch GEBRAUCHT (sollte ein faschistischer, russischer Schriftsteller auch noch 2x Geld kassieren!?), lesen Sie es (so anstrengen es manchmal auch sein mag) und geben Sie die "gelungensten" Stellen auf einer Party zum besten, die nicht so richtig in Gang kommen will. Lacher und unglaubwürdiges Kopfschütteln sowie genug Gesprächsstoff im Nachhinein sind dabei sicher !
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Mai 2007
Im Großen und Ganzen wurde hier schon alles gesagt bis auf die Tatsache, dass Herr Gorski ein paar Fehlinformationen verbreitet. So zB. hat es in Österreich schon immer ein scharfes ß gegeben. Eigentlich eine schwache Listung wenn man bedenkt, dass Herr Gorski Berufsjoournlist gewesen ist. Weiters ist mir unklar, warum er so übertrieben oft die Kriege und Weltkriege erwähnt.

Manchmal wundert er sich über ganz normale Tatsachen, die auch in anderen Osteuropäischen Ländern vorkommen. Vieles hat nicht mit Deutschland zu tun sondern mit der Erziehung und mit dem Anstand.

Positiv erwähnungswert ist der Wortschatz und der Schreibstil des Autors.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. November 2009
Das Buch ist veraltet, seit 1996 hat es anscheinend keine Erneuerungen oder
Up-dates fuer dieses Buch gegeben. Nach dem zweiten Kapitel wird es auch sehr langweilig. Ueberhaupt fragt man sich, wie der Autor es so lange in Deutschland ausgehalten hat, wo er doch so vieles schlecht macht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. April 2010
Ja sicher, in vielem was der Autor erzählt erkennt man Deutschland und sich als Deutschen wieder. Er greift uns damit nicht an, er macht uns nicht schlecht, nur er behandelt uns viel zu oberflächlich. Einige der Klischees die der Autor in diesem Buch "verbrät" sind uralt und entsprechen dem Leben im heutigen Deutschland nur noch so wenig, dass junge Leser sich wundern könnten was das mit Deutschland zu tun haben soll. Die Gleichschaltung innerhalb Europas tut ihren Teil ebenso dazu, manches des beschriebenen ist längst nicht mehr nur "typisch deutsch". Aber viel schwerer wiegt der wenig augenzwinkernde Schreibstil der leider selten einen Lacher aufkommen lässt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Oktober 2011
Was ich erwartet hatte, war auch in dem Buch zu finden, nämlich die typischsten Eigenheiten und Kuriositäten, die der Nicht-Deutsche so beobachten kann. Teilweise war es sehr lustig, die Dinge aus der Sicht eines russischstämmigen Schriftstellers zum lesen, vor allem, wenn man selbst schon einmal in Russland war und die Anspielungen versteht.

Manchmal etwas zu klischeehaft, es gibt auch intelligente Menschen in Deutschland, die an ihrem Dialekt arbeiten, um sich verständigen zu können...

Aber die Autofahrermentalität war bestens beschrieben, insgesamt sehr gut für die Lachmuskeln, Selbstironie vorausgesetzt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Gebrauchsanweisung für Deutschland
Gebrauchsanweisung für Deutschland von Wolfgang Koydl (Taschenbuch - 1. April 2010)
EUR 14,99